Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

„Fortnite“ kehrt aufs iPhone zurück – über Umwege

Der Shooter Fortnite genießt nach wie vor hohe Popularität: Entwickler Epic Games ist darum bemüht, stets neue Seasons hinzuzufügen, welche die Spielwelt erweitern und mit Neuerungen aufwarten – so bleibt das Interesse vieler Nutzer bereits seit einigen Jahren erhalten. Wenig überraschend findet sich der Titel auf allen gängigen Plattform – mit einer sattsam bekannten Ausnahme: Apple entfernte das Spiel aus dem App Store, sodass Fortnite auf dem iPhone und iPad nicht länger zum Download bereitstehen. Daran wird sich in absehbarer Zeit wohl auch nichts ändern, allerdings winkt eine alternative Möglichkeit: Wer Cloud-Gaming nicht scheut, kann auf den Titel bald auch per iDevice zugreifen.


„Fortnite“ bald über Cloud-Gaming auf dem iPhone
Fortnite auf dem iPhone und iPad ist schon seit Sommer 2020 Geschichte: Epics Versuch, Apples Umsatzbeteiligung an In-App-Käufen zu umgehen, führte zum Rausschmiss aus dem App Store. Was Cloud-Gaming anbelangt, entzieht sich aber der Einflusssphäre Apples: Sofern ein solcher Dienst über den Internetbrowser angeboten wird, bleibt Cupertino außen vor. Nvidias Service GeForce Now geht genau diesen Weg: Seit November 2020 unterstützt der Dienst auch Safari und ermöglicht so zu den Zugriff auf den gesamten Katalog an Games. Ab nächster Woche stößt ein prominenter Titel hinzu: Beta-Teilnehmer von GeForce Now können den Shooter auf ihrem iDevice spielen. Nvidia streamt die Mobilversion des Titels, welche dann auch Android-Nutzern zur Verfügung steht. Bislang mussten Letztere mit dem Desktop-Ableger vorliebnehmen, wenn sie nicht die native App über einen externen Store bezogen.

Beta-Version mit limitierten Plätzen
Die Anmeldung für die Beta von GeForce Now erfolgt über die Internetseite des Anbieters. Ein kostenpflichtiges Abonnement ist nicht erforderlich, allerdings müssen sich Interessenten auf eine Warteliste setzen lassen, da Nvidia die Plätze für die Beta limitiert. Fortnite setzt in der Mobilversion auf Touch-Steuerung. Außerdem benötigen Spieler eine gute Verbindung – gerade bei diesem Genre sind schnelle Reaktionen gefragt.

Kommentare

TiBooX
TiBooX14.01.22 14:48
Fortnite kann "Australien" gerne wieder verlassen 😜
Wie nennt man eigentlich männliche "Karens"?
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+1
Aulicus
Aulicus14.01.22 16:27
TiBooX
Fortnite kann "Australien" gerne wieder verlassen 😜
Wie nennt man eigentlich männliche "Karens"?
hihi...
0
iPat14.01.22 17:00
Ist Fortnite denn eigentlich noch „in“ bei der Jugend?

Ich hatte seinerzeit schon das Gefühl, dass EPIC nur einen PR-Stunt versuchte, weil der Fortnite-Run langsam abflachte…oder täusch ich mich da?
0
timp
timp14.01.22 17:27
TiBooX
Wie nennt man eigentlich männliche "Karens"?
Chad
Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.
0
Kaji14.01.22 18:28
Hier gibt es dazu eine aktuelle und sehr detaillierte Analyse:

Fortnite erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit und generiert auch nach 4 Jahren noch sehr hohe Umsätze.
iPat
Ist Fortnite denn eigentlich noch „in“ bei der Jugend?

Ich hatte seinerzeit schon das Gefühl, dass EPIC nur einen PR-Stunt versuchte, weil der Fortnite-Run langsam abflachte…oder täusch ich mich da?
+2
schaudi
schaudi14.01.22 22:22
Sehr gut,

wenn das läuft können sie sich ihre saud**fe Behauptung, Apple hätte ein Monopol in den Popo stecken =) Denn wenn sie nun endlich DIE Möglichkeit nutzen, die es beim iPhone sogar schon vor dem App Store gab, untergraben sie nur ihre eigene Argumentation. Von wegen es gäbe kein Weg um den AppStore herum. WebApp, Cloudstreaming... tada... jeder bekommt was er sich wünscht.
Hier persönlichen Slogan eingeben.
+1
deus-ex17.01.22 08:54
Meine bisherigen Erfahrungen mit Cloud Gameing. Habe sowohl GeForce Now, XCloud und Stadia probiert. Rechner ist per LAN angebunden und habe 100Mbit DSL.

Lags, Fragmente, Packetloss.

Für Singleplayer Games die keine schnelle Reaktion brauchen ganz ok, für alles andere, besonders MP Player Battles ist das Rotz.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.