Fitness+: Apples neuer Abo-Service lockt mit Workouts für die Watch

Die Apple Watch hat so manche Zielgruppe: Manche Anwender sehen in ihr ein nützliches Technik-Gadget, das ihren Alltag sinnvoll ergänzt, andere benutzen die Smartwatch, um ihren Gesundheitszustand im Auge zu behalten: So lässt sich der eigene Schlaf tracken, EKGs durchführen oder – die neue Series 6 vorausgesetzt – der Sauerstoffgehalt im Blut messen. Die Uhr animiert ihre Besitzer, sich fit zu halten und Sport zu treiben – und tut das zukünftig mit einem neuen Service, den Apple anbietet: Fitness+.


Eine Vielzahl an Programmen
Bei Fitness+ handelt es sich um ein Abonnement: Nutzer erhalten jede Woche neue Training-Programme, die sie auf einem Apple TV, iPhone oder iPad verfolgen können. Zu den Programmen zählen laut Apple Yoga, Radfahren, Kraft- sowie Hochintensitätstraining (HIIT), Rudern sowie weitere Sportarten. Für einige dieser Trainings ist zusätzliches Equipment erforderlich, allerdings finden sich auch Programme, die lediglich mit Kurzhanteln auskommen oder gänzlich auf zusätzliche Ausrüstung verzichten.

Quelle: Apple

Zentral gespeichert in der Health-App
Eine zentrale Rolle kommt dabei der Apple Watch zu: Sie misst die Bewegungsdaten und alarmiert den Anwender, falls er bestimmte Übungen zu schnell oder langsam betreibt. Dabei muss dieser nicht ständig den Blick auf die Uhr richten: Die Messwerte finden in einem separaten Fenster als Teil des gezeigten Programms Platz. Anschließend werden werden diese dort gebündelt und angezeigt, wo sämtliche Gesundheitsdaten vorzufinden sind: in der Health-App auf dem iPhone.

Quelle: Apple

Preise und Verfügbarkeit
Hardwareseitig brauchen Kunden mindestens eine Apple Watch Series 3. Für das Abo werden monatlich 9,99 US-Dollar fällig – wer sich für ein Jahr binden möchte, kommt günstiger weg und berappt lediglich 79,99 Dollar. Außerdem ist der Dienst wie gewohnt mit der Familienfreigabe kompatibel. Entscheidet sich der Nutzer für das neue Abo-Bundle Apple One, dann ist das Angebot Teil der teuersten Ausführung Premier für knapp 30 Dollar pro Monat. Interessierte hierzulande müssen sich aber noch gedulden: Fitness+ steht in Deutschland vorerst nicht zur Verfügung.

Kommentare

ApfelHandy4
ApfelHandy415.09.20 20:50
Mein absolutes Highlight des heutigen Abends. Hoffentlich bald in D verfügbar ...
+8
AMThie
AMThie15.09.20 20:53
ApfelHandy4

Find ich auch, war enttäuscht warum es nicht in weiteren Ländern verfügbar ist und frag mich warum.
+2
gegy
gegy15.09.20 20:57
AMThie
ApfelHandy4Find ich auch, war enttäuscht warum es nicht in weiteren Ländern verfügbar ist und frag mich warum.

Vielleicht wegen der Synchronisierung.
0
beanchen15.09.20 20:58
AMThie
... und frag mich warum.
Es ist nur im englischsprachigen Raum verfügbar weil die Trainer die Anweisungen in englisch geben. Mir würde das nichts ausmachen aber ich fürchte die Beschwerden wären massenhaft vorhanden.
+3
Johnny6515.09.20 20:58
"Available at launch in
Australia
Canada
Ireland
New Zealand
United Kingdom
United States"

Scheint am Anfang auf englischsprachige Länder begrenzt zu werden. Vielleicht sollte man Apple mal sagen, dass es auch in anderen Ländern Menschen gibt, die Englisch verstehen.
+4
oldMACdonald
oldMACdonald15.09.20 21:00
Johnny65
"Available at launch in
Australia
Canada
Ireland
New Zealand
United Kingdom
United States"


Scheint am Anfang auf englischsprachige Länder begrenzt zu werden. Vielleicht sollte man Apple mal sagen, dass es auch in anderen Ländern Menschen gibt, die Englisch verstehen.

Ist doch bei Apple News+ ähnlich. Ich würde den Service auch mit US Content testen wollen wenn er in DE verfügbar wäre.
Holz ist kein Leiter, kann aber als Leiter genutzt werden.
0
gegy
gegy15.09.20 21:03
Johnny65
Vielleicht sollte man Apple mal sagen, dass es auch in anderen Ländern Menschen gibt, die Englisch verstehen.

Ich glaube Apple möchte eine sehr hohe Zufriedenheit bei der Nutzung des Dienst haben und das wäre wohl nicht gegeben, wenn Menschen mit schlechten Englisch Kenntnissen sich den Dienst holen und dann schon an der Sprache scheitern.
Perfekt wäre, wenn man dann die Sprache wählen kann.
+7
marcel15115.09.20 22:40
oldMACdonald
Johnny65
"Available at launch in
Australia
Canada
Ireland
New Zealand
United Kingdom
United States"


Scheint am Anfang auf englischsprachige Länder begrenzt zu werden. Vielleicht sollte man Apple mal sagen, dass es auch in anderen Ländern Menschen gibt, die Englisch verstehen.

Ist doch bei Apple News+ ähnlich. Ich würde den Service auch mit US Content testen wollen wenn er in DE verfügbar wäre.
Also bei Apple News kann ich das schon verstehen, da es ja Deutsche Zeitschriften nicht gibt. Aber bei Fitness+? Selbst ohne Englischkenntnisse sollte das kein Poblem sein. Die LesMills HomeWorkouts habe ich z.B. echt gerne gemacht. Für einen möglichen nächsten Lockdown wäre das super.
0
DP_7015.09.20 23:05
Interessant. Ich dachte nur 9,99 Euro im Monat für Fitnesskurse - das kann nur ein Witz sein. Aber offenbar kommt es allgemein besser an als bei mir.
0
sierkb16.09.20 02:28
MSSV, Adrian Hon (15.09.2020): In the Shadow of Apple Fitness+
-4
AMThie
AMThie16.09.20 06:43
beanchen

Hm wahrscheinlich obwohl eine Alternative mit Untertiteln auch kein Problem wäre oder?
0
kackbratze
kackbratze16.09.20 07:04
nicht nur in englischer sprache, sondern auch 3 monate gratis, dort wo es als erstes buchbar ist - beim kauf einer Apple Watch! Daher warte ich mit dem Kauf, dass kommt sicher auch in die DACH-Länder und dann profitiert man quasi von einem Schnupper Bonus wenn man dann die Uhr kauft.
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. Einstein
0
beanchen16.09.20 08:31
AMThie
beanchenHm wahrscheinlich obwohl eine Alternative mit Untertiteln auch kein Problem wäre oder?
Im Moment werden ja kaum Filme und Serien synchronisiert oder mit Untertiteln versehen, da wundert es mich schon, dass Apple die Videos überhaupt auf die Beine gestellt hat.
Ich stelle es mir auch schwer vor beim Yoga immer die Untertitel lesen zu können.
0
smuehli
smuehli16.09.20 09:09
Ganz toll! Schon wieder ein Abo! Schon wieder irgendwelche Sachen die woanders umsonst zu bekommen sind oder niemand braucht.
-7
LoCal
LoCal16.09.20 09:12
smuehli
Ganz toll! Schon wieder ein Abo! Schon wieder irgendwelche Sachen die woanders umsonst zu bekommen sind oder niemand braucht.

Dann nimm die "kostenlose" Angebote und die anderen brauchst Du ja eh nicht.
Niemand befiehlt Dir, dass DU das kaufen musst!
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
Urkman16.09.20 09:15
sierkb
MSSV, Adrian Hon (15.09.2020): In the Shadow of Apple Fitness+

Die Leute sollen nicht rumheulen, sondern es einfach besser machen...
ich habe mir so einiges angeschaut und getestet, leider gibt es fast überall tiefergehende Probleme...
0
LoCal
LoCal16.09.20 09:45
sierkb
MSSV, Adrian Hon (15.09.2020): In the Shadow of Apple Fitness+

Einerseits hat er ja recht, wobei seine App garantiert keine Angst vor Fitness+ haben muss, aber für manche wird ist das Angebot schon ein ganz schöner Hammer.
Allerdings mussten diese Anbieter sich auch schon immer mit "kostenlosen" (gib uns Daten statt Geld) Angeboten herumschlagen und da war das gejammer nie groß.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
adiga16.09.20 13:13
Ist das Abonnement eigentlich abhängig vom Wohnort oder der Apple-ID? Mit einer US oder UK Apple ID könnte Fitness+ geordert werden?
0
Sinaria
Sinaria16.09.20 18:18
Mich würde Apple One mit dem Fitness Paket interessieren. Und das es nur in Englisch ist, stört mich nicht, da ich es verstehe, aber es dabei sicherlich verbessern würde... Weiß einer zufällig einen Weg?
0
Pixelmeister16.09.20 19:35
DP_70
Interessant. Ich dachte nur 9,99 Euro im Monat für Fitnesskurse - das kann nur ein Witz sein. Aber offenbar kommt es allgemein besser an als bei mir.
Naja, bei Peloton kosten die monatlichen Video-Kurse 35 oder 40 Euro. Und dann muss man sich noch für über 2000 € das passende Strampelgerät kaufen. Dagegen ist Fitness+ ja fast schon ein Schnäppchen. Wobei ich der Meinung bin, dass Krankenkassen solche Dienste auch gut "kostenlos" anbieten könnten.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.