Apple One: Ein Abo, viele Apple-Dienste – aber mit Einschränkungen

Seit rund einem Jahr ging immer wieder durch die Newsseiten, dass Apple zusätzlich zu den vielen Einzel-Diensten auch ein großes Medien-Bundle schnüren möchte. Angeblich war dies sogar für Anfang 2020 geplant, allerdings zogen sich die Verhandlungen mit den jeweiligen Vertragspartnern hin – und gerade im Musikbereich gibt es derer viele. Jetzt sind die Gespräche aber ganz offensichtlich zum Abschluss gekommen, denn auf dem September-Event stellte Apple offiziell den jüngsten Dienste Spross vor: Apple One. Einerseits möchte es Apple damit einfacher machen, alle Apple-Inhalte zu beziehen, gleichermaßen aber natürlich auch mehr Kunden für die einzelnen Dienste gewinnen.


iCloud-Speicher und alle Dienste
Enthalten sind je nach Paket mehr iCloud-Speicher (mindestens 50 GB), Apple News+, Apple Arcade, das neue Angebot "Apple Fitness+" und natürlich auch Apple TV+ sowie Apple Music. Angeboten werden sowohl Tarife für den Einzelnutzer als auch für Familien. 14,95 Dollar bezahlt man für eine Person, für Familien sind es 19,95 Dollar, dann allerdings auch mit 200 GB iCloud-Speicher. Nur in der Variante "Premier", diese liegt bei 29,95 Dollar pro Monat, sind Apples Newsdienst News+ sowie Fitness+ enthalten.


Nicht überall gleichermaßen
Hierbei gibt es allerdings große regionale Unterschiede. Da News+ nur in sehr wenigen Ländern zur Verfügung steht, handelt es sich aber um ein regional begrenztes Angebot. Dies trifft genauso auf Fitness+ zu, den neuen Trainings-Dienst, welcher in Deutschland vorerst nicht zur Verfügung steht. Den normalen Tarif für 9,95 Dollar kann man hingegen international buchen. Als Starttermin nannte Apple "Herbst".

Überraschend niedriger Preis
Preislich liegt Apple damit unterhalb der Einschätzungen, denn alleine Apple Music kostet normalerweise schon 9,99 Euro, bei Apple TV+ sind es im Einzelbezug 4,99 Euro pro Monat. Man kann wohl davon ausgehen, dass Apple One ziemlichen Absatz findet, denn das Paket ist preislich nicht unattraktiv. Leider äußerte Apple sich nicht zu neuen iCloud-Speicherstufen – an diesen Preisen ändert sich offensichtlich weiterhin nichts.

Kommentare

marcel15115.09.20 19:58
Die Frage ist ob es auch Angebote für Studenten gibt.
-3
Mapache15.09.20 20:04
Ich verstehe nicht, weshalb Apple immer so mit dem Speicher geizt. Schade. 50GB ist schon etwas wenig.
0
Matthias300015.09.20 20:06
Mapache
Ich verstehe nicht, weshalb Apple immer so mit dem Speicher geizt. Schade. 50GB ist schon etwas wenig.
Ja damit sie dich besser melken können!
+3
beanchen15.09.20 20:09
Ob man auch bei One den Speicherplatz erweitern kann?
0
omek15.09.20 20:11
Ab wann soll es Apple One geben?
0
slanty15.09.20 20:12
Wird es wohl die Möglichkeit geben, einen vorhandenen 2TB Soeicherplan „einzubauen“?
+2
Mapache15.09.20 20:13
Sie melken mich so weniger. Das Angebot lohnt sich nicht, also bezahle ich nicht mehr für die Zusatzangebote, die ich nicht unbedingt brauche.
+2
Mapache15.09.20 20:14
2TB gibt es beim größten Model.
0
beanchen15.09.20 20:15
Mapache
2TB gibt es beim größten Model.
Das es hier in Deutschland wohl nicht geben wird nach meinem Verständnis.
+3
sai
sai15.09.20 20:15
Okay, das heißt mit meinem aktuellen 2TB-Tarif kann ich das Abo nicht abschließen, da die größte Variante hier nicht angeboten werden wird, da nicht alle Dienste hier verfügbar sind. Na toll. Dann halt nicht.
+2
beanchen15.09.20 20:17
@sai
Eine Erweiterung zu einem deutlich günstigeren Preis wäre ja auch möglich. Die Frage ist eben, ob Apple das anbieten wird.
+1
sai
sai15.09.20 20:25
@beanchen Habe gerade auf der Website gesehen, dass man sich anscheinend mehr Speicher dazu buchen kann.
Ich hoffe da gibt es dann etwas Rabatt drauf, sonst zahle ich den gleichen Preis, wie für das Premiumpaket nur mit zwei Diensten weniger.

Naja, wir werden sehen.
+3
Busterdick15.09.20 20:35
Vollkommen unattraktives angebot... ich habe Musiic, Music Match und 2TB. Apple tv und arcade sind so grottig das ich das nicht brauche und apple news.......vielleicht in 5 jahren mal.....
-4
beanchen15.09.20 20:37
Ein Angebot für ein Paket ist schlecht weil man das Paket nicht braucht? *kopfschüttel*
+4
BorDeauX
BorDeauX15.09.20 20:41
Wo ist das bitte attraktiv?! Viel zu wenig Speicher und wenn man auch nur einen der Services nicht benötigt, ist die Ersparnis dahin.
200 GB für eine Familie? Backups und wenn dann nur ein Familienmitglied die iCloud-Fotomediathek nutzt, ist das ruckzuck voll.
Wahrscheinlich werden die Einzelpreise demnächst einfach teurer, um das Ganze attraktiver aussehen zu lassen.
-2
Gusch15.09.20 20:44
Man kan zusätzlich iCloud Speicher erwerben, die Frage ist nur zu welchem Preis



https://www.apple.com/de/apple-one/
+4
beanchen15.09.20 20:44
Also im Moment bezahle ich 29,97 € für Music (Familie), TV+ und 2TB. Selbst wenn die Erweiterung auf 2TB nur geringfügig günstiger ist, spare ich ein paar Cent und bekomme Arcade kostenlos dazu. Irgendwer in der Familie wird sich schon darüber freuen.
+12
breaker
breaker15.09.20 20:56
Apple Music kostet normalerweise schon 9,99 Euro

Wenn man das Jahresabo abschließt, sind nur 8,25 Euro.
0
Gaugo15.09.20 21:07
Ein Abo sie alle zu Knechten ...irgendwie erinner mich das an Herr der Ringe
+2
AndiSkater15.09.20 21:09
Und wie befürchtet: ich kann es nicht benutzen, da ich zwei Apple IDs benutze... eine für iCloud und eine für Music, App Store usw... :'(
0
sonnendeck15.09.20 21:28
Finde ich schon interessant habe Apple Music Family Abo + 50gb für cloud Update; 4 Euro mehr ist das schon ziemlich viel was geboten wird, mein Problem habe letztes Jahr kein Apple Device gekauft und dies Jahr wollte ich ein 5g iPhone und entsprechendes 12 Monate Apple TV Probe Abo
0
HuHaHanZ
HuHaHanZ15.09.20 21:39
AndiSkater
Und wie befürchtet: ich kann es nicht benutzen, da ich zwei Apple IDs benutze... eine für iCloud und eine für Music, App Store usw... :'(
Das ist schade, meine Kombi wäre dann etwas günstiger geworden. Vielleicht kommt da ja noch was das es doch geht mit 2 ID's.
0
beanchen15.09.20 21:43
sonnendeck
... und dies Jahr wollte ich ein 5g iPhone und entsprechendes 12 Monate Apple TV Probe Abo
Soll das nicht sowieso reduzierte werden? Ich meine etwas derartiges gelesen zu haben ...
0
Phat15.09.20 22:17
AndiSkater
Und wie befürchtet: ich kann es nicht benutzen, da ich zwei Apple IDs benutze... eine für iCloud und eine für Music, App Store usw... :'(

mach doch ein family abo und binde deine beiden id's ein.
0
sierkb16.09.20 02:27
9To5Mac (15.09.2020): Spotify levels antitrust criticism over Apple One subscription bundle, Apple responds
+1
Garak
Garak16.09.20 06:59
Die bleiben echt bei ihren knickrigen 2TB Maximalangebot für die Cloud??? 🙁
0
RAW16.09.20 08:26
Speicher iCloud:
Einzelpersonen 50 GB
Familie 200GB
Premier 2 TB
0
beanchen16.09.20 08:34
Garak
Die bleiben echt bei ihren knickrigen 2TB Maximalangebot für die Cloud??? 🙁
In den One-Paketen ja, in Deutschland sogar nur 200 GB, mehr ist noch nicht bekannt.
0
mac-applefan16.09.20 10:27
Gusch
Man kan zusätzlich iCloud Speicher erwerben, die Frage ist nur zu welchem Preis

eben das wüsste ich auch gerne - habe aktuell Music Family und 2TB, bin an One interessiert und kann/möchte nicht auf 200GB reduzieren
0
Bigflitzer16.09.20 11:23
Hmm, hab 200GB Cloud und würde dann wohl dabei auch bleiben. Gibt ja einiges dazu das sich das lohnt. Alleine Apple Music interessiert mich schon wobei ich grad bei Amazon noch von einem günstigen Tarif profitiere. Aber dann alles wieder aus einer Hand reizt mich doch. Das Fitness reizt mich (Familie) auch aber das wird aktuell dann doch teurer als es mir lieb und recht ist.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.