Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Erster Teardown des iPhone 13 zeigt neu gestaltetes Innenleben

Die vier Varianten des iPhone 13 halten Apple zufolge mit einer Akkuladung deutlich länger durch als die bisherige Gerätegeneration. Die Laufzeiten steigen laut dem kalifornischen Unternehmen um 1,5 bis 2,5 Stunden gegenüber dem iPhone 12. Diese Verbesserung wird unter anderem durch Software-Optimierungen erreicht, der neue A15-Chip ist zudem effizienter als sein Vorgänger. Einen wesentlichen Anteil an der Steigerung haben aber auch die größeren Akkus, welche Apple in den neuen Smartphones verbaut.


Bekannter Leaker twittert zwei Teardown-Fotos
Die Energiespeicher verfügen dank eines etwas größeren Volumens über mehr Kapazität. Um den Einbau zu ermöglichen, hat Apple unter anderem das Innenleben von iPhone 13 (mini) und iPhone Pro (Max) überarbeitet und einige Komponenten verkleinert. Das zeigen zwei Bilder eines ersten Teardowns, die der bekannte Leaker Sonny Dickson jetzt auf Twitter veröffentlichte. Auf welche Art und Weise er an das Gerät gelangte, ist ebenso wenig bekannt wie das exakte Modell. Da er jedoch zuvor bereits Bilder einer iPhone-Verpackung postete, handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um ein iPhone 13 ohne weiteren Namenszusatz, also das 6,1-Zoll-Gerät mit Dual-Kamera.


Quelle: Sonny Dickson/Twitter

Taptic Engine ist erheblich kleiner als im iPhone 12
Auf den Bildern ist zu erkennen, dass Apple vor allem die Größe der Taptic Engine im iPhone 13 deutlich reduziert hat. Im iPhone 12 beanspruchte diese erheblich mehr Raum. Auch die True-Depth-Kamera der aktuellen Smartphone-Generation ist kompakter als das Pendant im iPhone 12, in einer Antwort auf Dicksons Tweet beziffert der Twitter-User Brahm Shank die Reduzierung auf rund 20 Prozent. Der für Face ID genutzte Punktprojektor wanderte zudem ein wenig nach links. Darüber hinaus hat Apple auch den A15-Chip auf der Hauptplatine etwas anders platziert. Laut Shanks Berechnungen kann Apple im iPhone 13 somit einen Akku verbauen, der etwa 15 Prozent größer ausfällt als im iPhone 12, und die Laufzeit dadurch um rund zweieinhalb Stunden erhöhen.


Quelle: Sonny Dickson/Twitter

Teardown ist noch nicht komplett
Sonny Dickson hat das iPhone 13 allerdings noch nicht komplett auseinandergebaut. Den Bildern nach zu urteilen beendete er den Teardown vorerst nach dem Entfernen des Mainboards. Wer einen detaillierten Blick auf sämtliche Einzelteile der neuen Smartphones aus Cupertino werfen möchte, muss sich also noch ein wenig gedulden. Allzu lange dürfte es allerdings nicht mehr dauern, bis sich beispielsweise die Spezialisten von iFixit der Sache annehmen und dann auch die Reparierbarkeit des iPhone 13 bewerten.

Kommentare

Frank Drebin
Frank Drebin24.09.21 09:34
Es gefällt mir, dass Apple die Komponenten beschreibt und das ganze nun so aufgeräumt wirkt. A15 Bionic mit Board, Akku und die Taptic-Engine.
0
Hitman24.09.21 11:42
Also ich kann mich der Meinung vieler Nörgler nicht anschließen Apple hätte beim iPhone 13 eigentlich nur ein 12s Update gebracht.
Ich habe ein 12Pro und ich spiele schon mit dem Gedanken auf ein 13er. Kamera , Display , Batterie , Soc und Notch haben ein großes Update erhalten .Schade das so viele die enorme Leistung nicht würdigen können.
+1
becreart
becreart24.09.21 12:47
Hitman
Also ich kann mich der Meinung vieler Nörgler nicht anschließen Apple hätte beim iPhone 13 eigentlich nur ein 12s Update gebracht.
Ich habe ein 12Pro und ich spiele schon mit dem Gedanken auf ein 13er. Kamera , Display , Batterie , Soc und Notch haben ein großes Update erhalten .Schade das so viele die enorme Leistung nicht würdigen können.

Es wird keine S Updates mehr geben vom Namen. Es wird einfach weiter gezählt. as simply as that
0
Quasimir24.09.21 15:04
becreart
Es wird keine S Updates mehr geben vom Namen. Es wird einfach weiter gezählt. as simply as that

Woher nimmst Du diese Gewissheit?
+1
aschge24.09.21 19:22
Quasimir
becreart
Es wird keine S Updates mehr geben vom Namen. Es wird einfach weiter gezählt. as simply as that

Woher nimmst Du diese Gewissheit?

ehhh, weil es vielleicht seit dem 6er keine S-Modelle mehr gab??
0
MetallSnake
MetallSnake24.09.21 19:37
aschge
Quasimir
Woher nimmst Du diese Gewissheit?
ehhh, weil es vielleicht seit dem 6er keine S-Modelle mehr gab??

Seit dem XS meinst du?
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.