Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Bericht: AirPods 3 sehr bald – komplett neue AirPods Pro 2022

Immer stärker verdichten sich die Hinweise, dass Apple sehr bald eine neue AirPods-Generation vorstellt. Auch Bloomberg meldet sich diesbezüglich noch einmal zu Wort und berichtet von einer baldigen Freigabe. Demnach erscheint die neue Serie noch vor dem fünften Geburtstag der überaus populären kabellosen Ohrhörer. Im September 2016 erstmals der Öffentlichkeit gezeigt, folgte im Frühjahr 2019 die zweite Auflage, innerhalb der nächsten Wochen soll dann die dritte Generation auf den Markt kommen. Angeblich hatte Apple die Entwicklungszeit schon vor Monaten abgeschlossen und wartet lediglich einen geschickten Zeitpunkt ab, das Produkt erstmals in die Regale zu stellen. Angesichts der Vielzahl an Details, welche schon im Vorfeld durchsickern, sind die wichtigsten Daten längst bekannt.


AirPods 3 im Frühsommer
Dem bisherigen Kenntnisstand zufolge verlieren die AirPods 3 an Größe und Gewicht. Als Abgrenzung hin zu den teureren pro-Varianten müssen die regulären AirPods zudem auf Geräuschunterdrückung und der Transparenzmodus verzichten. Preislich dürfte sich damit nicht viel ändern. Kürzlich hieß es, Apple präsentiere die neue Generation deswegen schon im Sommer und nicht erst im Herbst, da es derzeit zu einem deutlichen Rückgang der Verkaufszahlen kommt. Dem wolle Apple durch Produktaktualisierungen entgegenwirken.

AirPods Pro 2022 – Fitness-Tracking, ganz neues Design
Bloomberg steuert außerdem noch Informationen zu einer Neuauflage der AirPods Pro bei. Diese sollen neue Sensoren zum Fitness-Tracking erhalten, allerdings muss man sich noch eine Weile gedulden. Erst 2022 sei es so weit, dann aber möglicherweise in komplett neuem Design: Apple erprobe, die Stiele komplett zu eliminieren. Damit würden die Ohrhörer nur noch aus dem eigentlichen Ohrstück bestehen, ähnlich wie es demnächst der Fall bei den Beats Studio Buds ist (siehe ). Wie Bloomberg erwähnt, sei die Markteinführung eigentlich bereits für 2021 anvisiert gewesen. Aus unbekannten Gründen verschob Apple dann aber den Produktstart.

Kommentare

skipper28.05.21 23:04
Also meine Airpods 1st Gen. sind jetzt gerade mal 3,5 Jahre alt und der rechte Stöpsel macht nach einer guten stunde schlapp. Links hält ca. 1,5 Stunden. Ich finde 3,5 Jahre eigentlich zu wenig bei dem Preis!

Wie lange halten denn eure noch?
0
Neo9129.05.21 00:22
skipper

1. Gen. Exzessiv genutzt. Rechter: 30min, links: 1,5h. Habe mir vor zwei Wochen die AirPods Pro geholt, aber die fallen leider raus. Ich konnte sie zum Glück zurückgeben. Jetzt brauche ich dringend die 3. Generation.
0
Kovu
Kovu29.05.21 14:33
Ich höre nicht ganz so oft mit meinen AirPods Pro. Meine sind nun aber über zwei Jahre alt und haben wahrscheinlich noch ihre volle Kapazität. Vielleicht habe ich sie in den zwei Jahren insgesamt 20 mal komplett leer gemacht. Aber ansonsten echt top noch.

Zum Batterieservice kann man sie doch aber auch geben für 55 €.
0
Nebu2k
Nebu2k29.05.21 21:30
skipper
Also meine Airpods 1st Gen. sind jetzt gerade mal 3,5 Jahre alt und der rechte Stöpsel macht nach einer guten stunde schlapp. Links hält ca. 1,5 Stunden. Ich finde 3,5 Jahre eigentlich zu wenig bei dem Preis!

Wie lange halten denn eure noch?

Was hast du denn bezahlt?
Gehen wir von 180€ aus. Sprich 180/42 Monate / 30 Tage = ca. 14 Cent pro Tag. Finde ich eigentlich ziemlich ok.
0
subjore30.05.21 10:37
Also entweder die werden günstiger als die bisherigen oder aber sie brauchen mehr connectivity Features als die Pro.
Die Pro kosten derzeit 200 Euro, während die AirPod 2 bei Apple 180 und ansonsten 130 Euro kosten.
0
Terendir30.05.21 15:19
Meine Airpods 2 halten problemlos 4 Stunden durch. Die Airpods 1 scheinen (mal davon abgesehen, dass sie auch älter sind) schlechter zu altern.

Ich denke ich habe alles richtig gemacht, auf die 2. Generation zu warten. Seit dem aller ersten iPad kauf ich nie mehr "Prototypen", einfach weil ich das Gefühl habe, zum unfreiwilligen Beta-Tester zu werden - selbst bei Apple.
0
Deppomat30.05.21 21:33
Was mir in allen Besprechungen der verschiedenen Modelle gefehlt hat, war die Feststellung, daß die Pros komplett anders sind als die normalen Airpods. Nicht besser. Habe neulich die Pros gekauft - und nach 3 Tagen zurückgeschickt, weil sie sooo viel unangenehmer sind als die normalen! Die normalen tragen sich derart unauffällig, daß ich sie stundenlang drin lasse und sogar vergesse. Die Pros machen so dicht & Druck, daß man die eigene Stimme kaum noch hört. Vom Noise Cancelling wurde mir sogar etwas flau. Und der Transparenzmodus klingt unnatürlich.

Jedenfalls hoffe ich, daß sie bei den AP3 beim offenen Design bleiben. Dann gibt es für verschiedene Vorlieben verschiedene Modelle.
0
Garak
Garak31.05.21 08:38
Dann hoffe ich mal, dass die Mikrofone nicht noch mehr unter dieser Miniaturisierung leiden. Ich bin vor Kurzem mit AirPods Pro auf kabellose Kopfhörer umgestiegen. Und alle Gesprächsteilnehmer in den Videokonferenzen sagen, dass ich im Vergleich zu früher (und auch im Vergleich zu den anderen Gesprächsteilnehmern) viel leiser leiser bin.

PS: Ja, der Pegel für das Mikrofon steht auf meiner Seite auf dem Maximum.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.