Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

120 Hz und Mini-LED: Neue Berichte zu den Displays zukünftiger Apple-Geräte

Ob iPhone, iPad oder Mac: Das verbaute Display zählt üblicherweise zu den wichtigsten Komponenten dieser Geräte. Apple feilt immer wieder an besseren Panels: So finden sich beispielsweise bei der aktuellen Baureihe des iPhones ausschließlich OLED-Bildschirme, welche beim Vorgängermodell lediglich den Pro-Varianten vorbehalten waren. Auch beim iPad Pro geht das Unternehmen neue Wege: Das 12,9 Zoll große Flaggschiffmodell ist mit Mini-LED ausgestattet. Diese Technologie soll künftig auch beim MacBook Pro Einzug halten. Ein neuer Bericht nennt konkrete Fortschritte bei der Entwicklung auf diesem Gebiet.


120 Hz und Always-On: Neue Displays für das iPhone 13 Pro (Max)
Ein neuer Bericht von The Elec geht auf das Panel des iPhone 13 Pro (Max) ein: Wie von anderen Quellen behauptet, handele es sich tatsächlich um LTPO-OLED-Displays. Diese sind für eine Bildwiederholrate bis zu 120 Hz besonders gut geeignet. The Elec verweist darauf, dass einzig Samsung mit der Fertigung dieser Bildschirme beauftragt worden sei. Frühere Meldungen anderer Quellen rechneten mit einer Beteiligung von LG und gegebenenfalls BOE (siehe ). Das neue Panel könnte nicht nur mit 120 Hz punkten: Erstmals ist ein iPhone mit einem Always-On-Display denkbar.

MacBook Pro mit Mini-LED: TSMT erhält Zuschlag
Neuigkeiten gibt es auch bei zukünftigen Generationen des MacBook Pro (14" sowie 16"): Apple setze bei diesen Notebooks erstmals auf Mini-LED als Hintergrundbeleuchtung. Laut DigiTimes komme der Zulieferer TSMT zum Zug. Dieser habe mit Schwierigkeiten bei der Produktion und einem hohen Anteil an Ausschussware gekämpft. Der Ausschuss sei mittlerweile jedoch auf fünf Prozent zurückgegangen, so DigiTimes. Die kommende Generation des MacBook Pro soll Gerüchten zufolge wieder über mehr Anschlüsse verfügen, darunter ein HDMI-Port sowie SD-Karten-Steckplatz. Ferner ziehe Apple wieder ein Ladekabel mit MagSafe in Betracht und könnte sich von der Touch Bar trennen, die seit 2016 bei den Geräten zum Einsatz kommt und ein unterschiedliches Echo bei den Kunden fand.

Kommentare

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.05.21 09:49
Ja zum neuen 16" Book.
In der Hoffnung, dass seine Leistung als alleiniger Arbeitsrechner ausreicht und ich vielleicht sogar in Zukunft auch zum Rendern auf den Windows Tower verzichten kann.
+2
Manuel01018004.05.21 09:53
Für was braucht man ein always on Display? Ich begreife nicht. Genauso an der Apple Watch. Zieht Strom und wo liegt das Problem, aufs Display zu tippen, um es zu aktivieren? Alles Spielerei find ich. Aber jedem das seine
-1
CJuser04.05.21 10:00
Wann wohl auch die Macs auf 120 Hz umgestellt werden...
+2
Tirabo04.05.21 10:11
Wenn solche Displays zu gebesserter Laufzeit der Akkus helfen, dann her damit.

Ansonsten brauch ich persönlich sowas nicht, zumal Reparaturen und Ersatz sicher wieder noch teurer werden.

Manchmal kommt mir vor, stellen sich die Unternehmen sklavisch selbst unter den paranoiden Innovationszwang des Marketing und produzieren jährlich allerhand Unnötiges, was dann als Innovation verkauft wird, um den Hunger und die Gier der Meute nach Innovationen zu verstärken und danach wieder zu befriedigen. Ein ewiges Spiel, wie eine Sucht.

Ich persönlich habe keine Abneigung gegen Innovationen, wenn sie hilfreich sind, die zukünftigen Umweltprobleme wie Stromverbrauch, Ausbeutung von Ressourcen usw. verringern zu können.

Vielleicht liegt es auch an meinem Alter oder meiner mittlerweile konsequenteren Lebenseinstellung, in der Ich für mich Banales immer mehr hinterfrage. Für mich ist eine AR-Brille oder ein 120HZ-Display im meinem Alltag banal. Habe so ein 120HZ-Display seit 2017 im iPad und habe von Anfang an so gut wie keine Veränderung zum Vorgängerdisplay erlebt. Es musste mich daher enttäuschen, gerade auch des damaligen Hype darum.

Immer mehr merke ich sowieso, dass Hypes auf mich nicht mehr wirken, ich bin wohl mittlerweile dagegen immunisiert.

Endlich.
+3
macfreakz04.05.21 10:30
- MagSafe
- kein Touchbar
- M2 / M1X
- lange Akkuausdauer
- besseres Display
- mehr sinnvolle Anschlüsse
- Cardreader

Dann wird es wahrscheinlich einer der besten MacBook Pro‘s überhaupt. Apple, go!
+7
marm04.05.21 10:35
Bitte wasserdicht, damit der nächste Kaffee draußen bleibt
-1
heliworld04.05.21 10:36
Manuel010180
Für was braucht man ein always on Display? Ich begreife nicht. Genauso an der Apple Watch. Zieht Strom und wo liegt das Problem, aufs Display zu tippen, um es zu aktivieren? Alles Spielerei find ich. Aber jedem das seine

Teils teils, es gibt halt auch use-cases dafür.
+1
Lagavulin
Lagavulin04.05.21 10:48
Ich würde mir für das MacBook Pro ein ganz anderes Feature wünschen: Die Option, gegen Aufpreis ein gut entspiegeltes Display wählen zu können. Die verbauten Displays sind hervorragend, vor allem für die Darstellung von Bildern. Ich setze eines meiner MacBook Pro beruflich mit Microsoft Office ein und bin damit viel unterwegs. Da habe ich leider oft suboptimale Lichtverhältnisse, bei denen mich die Spiegelung des Displays stört. Wenn man das MacBook Pro mal neben ein Lenovo ThinkPad mit entspiegeltem Display stellt und vergleicht, sieht man deutlich den Vorteil einer Entspiegelung.
Always look on the bright side of life
+6
Scrembol
Scrembol04.05.21 10:49
Grundsätzlich spannend so ein HDR-fähiges Display in einem MacBook Pro.
Wenn man HDR/DolbyVision mit dem iPhone aufnehmen kann, es aber am Mac nicht bearbeiten kann, ist es schon etwas schade. Allerdings ist das Material ohnehin enttäuschend auf beinahe jedem anderen Bildschirm, der das Videomaterial dann abspielt.

Vor allem würde ich mehr Anschlüsse feiern!!! Allem voran HDMI. Aber eh das Teil herauskommt, bin ich (hoffentlich) nicht mehr so viel im HomeOffice wie jetzt.
Meine neue Single YOUR EYES - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
0
MetallSnake
MetallSnake04.05.21 11:01
Tirabo
Manchmal kommt mir vor, stellen sich die Unternehmen sklavisch selbst unter den paranoiden Innovationszwang des Marketing und produzieren jährlich allerhand Unnötiges, was dann als Innovation verkauft wird, um den Hunger und die Gier der Meute nach Innovationen zu verstärken und danach wieder zu befriedigen. Ein ewiges Spiel, wie eine Sucht.

Herzlichen Glückwunsch, du hast den Kapitalismus entdeckt.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+3
marm04.05.21 11:11
Scrembol
Vor allem würde ich mehr Anschlüsse feiern!!! Allem voran HDMI.
Es gibt USB-C zu HDMI-Kabel. Warum dann extra einen dicken HDMI-Anschluss? Displayport per TB3 erscheint mir ohnehin universeller.

Eigentlich könnte ich insgesamt auf mehr Anschlüsse verzichten, wenn die Hubs von Apple besser unterstützt und kleiner wären.
Wirklich wichtig wäre die Unterstützung von mehr als einem externen Monitor.
+2
Tirabo04.05.21 12:07
MetallSnake
Tirabo
Manchmal kommt mir vor, stellen sich die Unternehmen sklavisch selbst unter den paranoiden Innovationszwang des Marketing und produzieren jährlich allerhand Unnötiges, was dann als Innovation verkauft wird, um den Hunger und die Gier der Meute nach Innovationen zu verstärken und danach wieder zu befriedigen. Ein ewiges Spiel, wie eine Sucht.

Herzlichen Glückwunsch, du hast den Kapitalismus entdeckt.

Es geht doch nicht wirklich darum, dass man ihn erst entdecken muss, das ist euphemistisch und naiv, oder?

Die Aufgabe ist es endlich zu erkennen, dass es so nicht mehr weitergehen kann, wenn wir den Nachfolgegenerationen noch eine saubere und funktionierende Welt hinterlassen wollen und sich der Sucht zu stellen.

Genau deswegen poste ich hier meine persönliche Meinung zu diesem Thema, in der Hoffnung, nicht alleine damit zu sein.

Da war die aktuelle Entscheidung des BVerfG ein dringliches Alarmsignal an uns alle, nicht nur an die derzeitig ziemlich schmal und kurz denkenden ignoranten Gesetzgeber.
+1
MetallSnake
MetallSnake04.05.21 12:14
Tirabo
Es geht doch nicht wirklich darum, dass man ihn erst entdecken muss, das ist euphemistisch und naiv, oder?

?
Tirabo
Die Aufgabe ist es endlich zu erkennen, dass es so nicht mehr weitergehen kann, wenn wir den Nachfolgegenerationen noch eine saubere und funktionierende Welt hinterlassen wollen und sich der Sucht zu stellen.

richtig. Ich bin ganz deiner Meinung.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
0
Scrembol
Scrembol04.05.21 12:53
marm
Scrembol
Vor allem würde ich mehr Anschlüsse feiern!!! Allem voran HDMI.
Es gibt USB-C zu HDMI-Kabel. Warum dann extra einen dicken HDMI-Anschluss? Displayport per TB3 erscheint mir ohnehin universeller.

Eigentlich könnte ich insgesamt auf mehr Anschlüsse verzichten, wenn die Hubs von Apple besser unterstützt und kleiner wären.
Wirklich wichtig wäre die Unterstützung von mehr als einem externen Monitor.

So ein USB-C auf HDMI Kabel ist dann aber wieder Spezialzubehör, was ich gerade bei einem Laptop nicht ständig zusätzlich mit zig weiteren Adaptern herumschleppen möchte.
Meine neue Single YOUR EYES - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
0
marm04.05.21 13:05
Scrembol
So ein USB-C auf HDMI Kabel ist dann aber wieder Spezialzubehör, ...
Ist dann ein HDMI-Kabel auch Spezialzubehör?
Ok, verstehe schon deinen Punkt. Man ist irgendwo zu Besuch und bekommt ein HDMI-Kabel hingehalten. Für solche Besuche habe ich meine Adapter-Tasche. Für meinen Arbeitsplatz habe ich einen Hub und fertig.
+3
Maronib
Maronib04.05.21 13:33
marm
Für solche Besuche habe ich meine Adapter-Tasche. Für meinen Arbeitsplatz habe ich einen Hub und fertig.

Genau das will ich nicht: bei einem guten (aber durchaus teuren) Notebook dann nochmals Geld für verschiedene Adapter und einen Hub ausgeben. Darum unterstütze ich den Wunsch nach den gängigsten Anschlüssen - wozu HDMI oder der SD-Slot definitiv zählen.
-2
Borimir
Borimir04.05.21 13:42
Maronib
marm
Für solche Besuche habe ich meine Adapter-Tasche. Für meinen Arbeitsplatz habe ich einen Hub und fertig.
Genau das will ich nicht: bei einem guten (aber durchaus teuren) Notebook dann nochmals Geld für verschiedene Adapter und einen Hub ausgeben. Darum unterstütze ich den Wunsch nach den gängigsten Anschlüssen - wozu HDMI oder der SD-Slot definitiv zählen.
Sehe ich genau so. Adapter machen Sinn wenn das Gerät so klein ist, dass vom Platz her keine andere Lösung möglich ist. Da aber die internen Bauteile (Motherboard) immer kleiner werden sollte ne HDMI Buchse und SD Card Reader drin sein.
-1
Cyman04.05.21 14:59
marm
Scrembol
Vor allem würde ich mehr Anschlüsse feiern!!! Allem voran HDMI.
Es gibt USB-C zu HDMI-Kabel. Warum dann extra einen dicken HDMI-Anschluss? Displayport per TB3 erscheint mir ohnehin universeller.

Eigentlich könnte ich insgesamt auf mehr Anschlüsse verzichten, wenn die Hubs von Apple besser unterstützt und kleiner wären.
Wirklich wichtig wäre die Unterstützung von mehr als einem externen Monitor.

Von mir aus könnten es auch ruhig sechs oder acht USB-C Ports sein und das wär’s. Warum HDMI, erschließt sich mir nicht - es gibt ja genug Möglichkeiten, wie man ein HDMI-Kabel anschließen kann. Magsafe wird hoffentlich mit USB-C kombiniert - ansonsten würde ich ungern auf das Laden per TB/USB-C verzichten wollen.

Ich sehe jetzt schon, dass ich wohl bei dem ersten 16” mit Apple Silicon „enttäuscht” werde - dann müsste ich entweder ein weiteres Jahr mit meinem 2013-Gerät arbeiten oder darüber nachdenken, mir ein 13“-Gerät oder einen Mac mini als Übergang zuzulegen. Vorgestern habe ich zwei Modelle als Refurbished gesehen. Eines in Maximal-Ausstattung. Verlockend, aber immer noch eine Stange Geld.
0
antipod
antipod04.05.21 15:12
Manuel010180
Für was braucht man ein always on Display? Ich begreife nicht. Genauso an der Apple Watch. Zieht Strom und wo liegt das Problem, aufs Display zu tippen, um es zu aktivieren? Alles Spielerei find ich. Aber jedem das seine
Naja. Ich sähe da schon einige nützliche Anwendungen. Muss ja nicht sein, dass das gesamte Display angezeigt oder ausgeleuchtet wird, aber wenn man einige Icons und die Uhr permanent anzeigen könnte - gerade Leute ohne Apple Watch sind darauf noch eher angewiesen - wäre das sicherlich kein Grund ein solches iPhone nicht zu kaufen.
0
ww
ww04.05.21 15:53
Borimir
Maronib
marm
Für solche Besuche habe ich meine Adapter-Tasche. Für meinen Arbeitsplatz habe ich einen Hub und fertig.
Genau das will ich nicht: bei einem guten (aber durchaus teuren) Notebook dann nochmals Geld für verschiedene Adapter und einen Hub ausgeben. Darum unterstütze ich den Wunsch nach den gängigsten Anschlüssen - wozu HDMI oder der SD-Slot definitiv zählen.
Sehe ich genau so. Adapter machen Sinn wenn das Gerät so klein ist, dass vom Platz her keine andere Lösung möglich ist. Da aber die internen Bauteile (Motherboard) immer kleiner werden sollte ne HDMI Buchse und SD Card Reader drin sein.

Ich brauche eigentlich nur 1 TB-Anschluss (klar 4 wären besser). An diesem möchte ich zu Hause mein TB-Dock/Hub anschliessen und fertig. Sprich, 2 Monitore, Netzwerk, aufladen, externe HD, Tastatur usw. mit einem Kabel eingesteckt.

Für unterwegs brauche ich keine externe Anschlüsse, bestimmt nicht HDMI.
0
Borimir
Borimir04.05.21 17:16
ww
Borimir
Maronib
marm
Für solche Besuche habe ich meine Adapter-Tasche. Für meinen Arbeitsplatz habe ich einen Hub und fertig.
Genau das will ich nicht: bei einem guten (aber durchaus teuren) Notebook dann nochmals Geld für verschiedene Adapter und einen Hub ausgeben. Darum unterstütze ich den Wunsch nach den gängigsten Anschlüssen - wozu HDMI oder der SD-Slot definitiv zählen.
Sehe ich genau so. Adapter machen Sinn wenn das Gerät so klein ist, dass vom Platz her keine andere Lösung möglich ist. Da aber die internen Bauteile (Motherboard) immer kleiner werden sollte ne HDMI Buchse und SD Card Reader drin sein.

Ich brauche eigentlich nur 1 TB-Anschluss (klar 4 wären besser). An diesem möchte ich zu Hause mein TB-Dock/Hub anschliessen und fertig. Sprich, 2 Monitore, Netzwerk, aufladen, externe HD, Tastatur usw. mit einem Kabel eingesteckt.

Für unterwegs brauche ich keine externe Anschlüsse, bestimmt nicht HDMI.

Dann entspricht dein Anwenderprofil nicht dem vieler anderer User...
+1
Maronib
Maronib04.05.21 18:40
Borimir
ww
Borimir
Maronib
marm
Für solche Besuche habe ich meine Adapter-Tasche. Für meinen Arbeitsplatz habe ich einen Hub und fertig.
Genau das will ich nicht: bei einem guten (aber durchaus teuren) Notebook dann nochmals Geld für verschiedene Adapter und einen Hub ausgeben. Darum unterstütze ich den Wunsch nach den gängigsten Anschlüssen - wozu HDMI oder der SD-Slot definitiv zählen.
Sehe ich genau so. Adapter machen Sinn wenn das Gerät so klein ist, dass vom Platz her keine andere Lösung möglich ist. Da aber die internen Bauteile (Motherboard) immer kleiner werden sollte ne HDMI Buchse und SD Card Reader drin sein.

Ich brauche eigentlich nur 1 TB-Anschluss (klar 4 wären besser). An diesem möchte ich zu Hause mein TB-Dock/Hub anschliessen und fertig. Sprich, 2 Monitore, Netzwerk, aufladen, externe HD, Tastatur usw. mit einem Kabel eingesteckt.

Für unterwegs brauche ich keine externe Anschlüsse, bestimmt nicht HDMI.

Dann entspricht dein Anwenderprofil nicht dem vieler anderer User...

Hatte denselben Gedanken. Allerdings war mein zweiter Gedanke: wieviele User nehmen ihr Notebook wohin mit und müssen es dort an einen Beamer oder 2. Bildschirm hängen? Vielleicht entspricht auch mein Anwenderprofil nicht dem vieler anderer User...
+3
MiiChaT05.05.21 00:00
ww

Full ack…
Heutzutage hat jeder in meinem Umfeld einen AirPlay kompatibel TV oder ein Monitor der zumindest über usb-c kompatibel ist und HDMI wird nur noch für Spielekonsolen oder Mac mini’s verwendet… am Laptop oder iPad Pro reicht Thunderbolt locker … und SD Karten … stecken höchstens noch im Rasberry Pi… Kameras werden via usb c verbunden und gut ist…
+2
JoMac
JoMac05.05.21 10:10
MiiChaT
Heutzutage hat jeder in meinem Umfeld einen AirPlay kompatibel TV oder ein Monitor der zumindest über usb-c kompatibel ist und HDMI wird nur noch für Spielekonsolen oder Mac mini’s verwendet…
Es dürfte nicht selten vorkommen, dass ein Benutzer unterwegs einen Beamer bedienen muss. Von daher ist HDMI m.E. keinesfalls abwegig, auch wenn ich selbst es momentan nicht benötige.
0
ww
ww05.05.21 13:07
Borimir
ww
Borimir
Maronib
marm
Für solche Besuche habe ich meine Adapter-Tasche. Für meinen Arbeitsplatz habe ich einen Hub und fertig.
Genau das will ich nicht: bei einem guten (aber durchaus teuren) Notebook dann nochmals Geld für verschiedene Adapter und einen Hub ausgeben. Darum unterstütze ich den Wunsch nach den gängigsten Anschlüssen - wozu HDMI oder der SD-Slot definitiv zählen.
Sehe ich genau so. Adapter machen Sinn wenn das Gerät so klein ist, dass vom Platz her keine andere Lösung möglich ist. Da aber die internen Bauteile (Motherboard) immer kleiner werden sollte ne HDMI Buchse und SD Card Reader drin sein.

Ich brauche eigentlich nur 1 TB-Anschluss (klar 4 wären besser). An diesem möchte ich zu Hause mein TB-Dock/Hub anschliessen und fertig. Sprich, 2 Monitore, Netzwerk, aufladen, externe HD, Tastatur usw. mit einem Kabel eingesteckt.

Für unterwegs brauche ich keine externe Anschlüsse, bestimmt nicht HDMI.

Dann entspricht dein Anwenderprofil nicht dem vieler anderer User...

Stimmt, darum schreibe ich ja: ICH brauche

Mich stört es ja auch überhaupt nicht, wenn es mehr Anschlüsse hat. Wirklich wichtig ist mir einfach, dass ich über TB/USB-C aufladen kann und 2 externe Monitore betreiben kann (auch über USB-C/TB). Da habe ich zu Hause mit einem Dock nur ein Kabel einzustecken. Und für unterwegs (ca 4x in der Woche) bei Kunden ein tolles MBP.

Aber absolut korrekt - jeder hat halt seine speziellen Bedürfnisse. Einfach HDMI mag ich üüüüübehaupt nicht. möchte nur noch Monitore die ich über USB-C oder TB anschliessen kann.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.