Apples Shazam-Deal: EU stimmt der Übernahme zu

Die Europäische Union ist mit Apples Shazam-Übernahme einverstanden. Eine vorangegangene EU-Untersuchung hinsichtlich kartellrechtlicher Bedenken kam zu dem Schluss, dass der Deal mit dem europäischen Wettbewerbsrecht in Einklang steht. Das Unternehmen hatte den Kauf von Shazam bereits im Dezember 2017 bestätigt.


„Unsere gründliche Analyse von Shazams Nutzer- und Musikdaten ergab, dass die Übernahme durch Apple keine Gefährdung des Wettbewerbs auf dem Streaming-Markt der digitalen Musik bedeutet“, so die EU-Kommissarin für Wettbewerb Margrethe Vestager in einer Stellungnahme. Marktexperten sehen den Shazam-Deal insbesondere als Maßnahme Apples, besser mit dem Streaming-Platzhirschen Spotify konkurrieren zu können.

Die Europäische Kommission begann die Untersuchung im April mit Ziel, etwaige Wettbewerbsverstöße aufzudecken. Zuvor hatten unter anderem Österreich, Frankreich, Italien und Spanien von der Kommission eine eingehende Begutachtung des Deals gefordert.

Vestager hält entsprechende Kontrollen für essenziell, um das Wettbewerbsrecht in der EU zu schützen – vor allem in einer Zeit, die von einer rasant zunehmenden Datenauswertung geprägt ist: „Daten sind der Schlüsselfaktor in der digitalen Wirtschaft. Deswegen müssen wir jede Transaktion sorgfältig untersuchen, die zum Erwerb wichtiger Datensätze führt – insbesondere, wenn es dabei um kommerzielle Verwertung geht.“

Kommentare

Tomboman07.09.18 09:57
Also das verstehe ich wirklich nicht. Shazam/Apple wird dann die Option abspielen bei Spotify entfernen, bzw nur noch Apple Music anbieten. Wenns denn um den Wettbewerb geht.
Also das hätten die doch schon nach einem Tag Prüfung erkennen können
+1
gegy
gegy07.09.18 10:20
Ich glaube der Name "Shazam" wird verschwinden und die Funktion wandert in Apple Musik. Ich hoffe aber, dass man es auch noch ohne Apple Music nutzen kann.
0
flyingangel07.09.18 12:25
Shazam ist bereits jetzt in iOS und Siri integriert.

Und zukünftig könnte Apple von Spotify Geld verlangen, wenn jemand auf den entsprechenden „abspielen in Spotify“ Button klickt.
0
gegy
gegy07.09.18 12:49
Shazam ist bereits jetzt in ... Siri integriert.

Ja, was das unnötigste Feature von Siri ever ist. Wenn ich Musik höre (oft auch irgendwo etwas lauter), dann versteht Siri erst mal nicht, dass ich sie gerade frage, welche Musik läuft, oder dass sie die Musik erkennen soll, weil die Musik zu laut ist um mich zu verstehen. Da finde ich doch das Auslösen via App um einiges besser.
0
Cupertimo07.09.18 15:02
Tomboman
Also das verstehe ich wirklich nicht. Shazam/Apple wird dann die Option abspielen bei Spotify entfernen, bzw nur noch Apple Music anbieten. Wenns denn um den Wettbewerb geht.
Also das hätten die doch schon nach einem Tag Prüfung erkennen können
Das wurde bereits nach 1 Tag genau so gemacht. Nur noch Apple Music.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.