Apple wirbt mit E-Mails an Altkunden für den Umstieg auf das iPhone XR

Apple vermarktet das iPhone XR aggressiv. Als neueste Taktik sind nun E-Mails aufgetaucht, mit denen der Hersteller Besitzer älterer iPhones dazu bewegen will, auf das neue Modell umzusteigen. Trade-In-Angebote und Technik-Vergleiche sollen dabei helfen.

Personalisierte E-Mails in mehreren Wellen
Wer seit einer Weile kein neues iPhone gekauft hat, erhält – zumindest in den USA – elektronische Post von Apple. Die personalisierten E-Mails vergleichen das Altgerät des Kunden mit dem neuen iPhone XR. Besitzer des iPhone 6 Plus erhielten beispielsweise Briefe, in denen das größere Display in einem schmaleren Gehäuse angepriesen wird. Auch sei die Performance des iPhone XR dreimal schneller als die des iPhone 6 Plus. Zudem stellt die Mail weitere Vorzüge heraus, etwa das „widerstandsfähigste Glas in einem Smartphone“ oder die „höchste Batterielaufzeit aller iPhones“. Die Mail-Offensive ist nun die zweite dieser Art, eine erste Welle schickte Apple Ende letzten Jahres heraus.


Trade-In-Angebot auf begrenzte Zeit
Zusätzlich wirbt das Schreiben mit einem zeitlich begrenzten Inzahlungnahmeangebot. Man erhalte das iPhone XR bei Rückgabe des Altgerätes ab Preisen in Höhe von 549 Dollar. Die Werbung betont besonders, wie einfach sich der Umstieg gestaltet und bietet Hilfe dabei an. Apple glaubt, die Vereinfachung der Inzahlungnahme sei ein Weg, um die Verkaufszahlen zu steigern. Der Trade-In-Deal auf Apples Homepage offeriert identische Konditionen, womit das „besondere“ für die Mail-Adressaten wegfällt. In Kanada hat Apple schlicht dem Angebot 50 kanadische Dollar aufgeschlagen – zum Unverständnis der dortigen Kunden. Das iPhone XR verkaufte sich so schlecht, dass Apple eine Umsatzwarnung herausbrachte. Darin gibt der iPhone-Hersteller als Grund das sinkende Wirtschaftswachstum in China an.


Apples versendet zurzeit Werbung an iPhone-6-Kunden.

Reaktionen verhalten
Auf Twitter und reddit diskutieren Nutzer die Werbe-Attacke kontrovers. Dort kritisieren Teilnehmer das Fehlen des Home-Buttons. Zudem gibt es viele Menschen, denen die Größe nicht zusagt – das iPhone XR sei einfach viel zu groß. Das stärkste Argument ist jedoch nach wie vor der Preis. Mehrfach schreiben Kunden, sie würden einen Kauf in Erwägung ziehen, sollte der Preis 100 bis 200 Dollar sinken. Einige haben festgestellt, dass das Display des XR keineswegs besser sei als im iPhone 6 Plus. Die Schrift sei kleiner und die Schärfe geringer, nur Farbe und Kontrast fielen besser aus. Auch andere, ältere Geräte hätten immer noch Vorteile gegenüber dem neuen: Genannt werden 3D touch, hochauflösendes LCD und das Teleobjektiv der letzten zwei Plus-Reihen. Die Konditionen des Trade-In-Angebotes stehen ebenfalls in der Kritik.

Kommentare

Konqi
Konqi15.01.19 12:17
Wenn man bedenkt dass Kunden früher über Nacht vor den Stores Schlange standen... Da scheinen sich die Verhältnisse doch kräftig verschoben zu haben.
+11
Vincentin15.01.19 12:22
Ich habe heute auch so eine E-Mail von Apple erhalten. Mein iPhone 7 Plus fühlt sich garnicht so alt an
+10
Plebejer15.01.19 12:29
Durch eine Vertragsverlängerung habe ich das Angebot von 249€ plus 10€ monatlich für das iPhone XR (256 GB) = knapp unter 500€ für das Gerät nicht abschlagen können. Aktuell besitze ich das iPhone 7 Plus. Das XR hat zwar keine Dualkamera, aber das Zoom-Verhalten ist akzeptabel. Die Auflösung des Screens ist deutlich geringer als beim 7 Plus, allerdings sehe ich das tatsächlich nicht. Der Wechsel wurde nur über den Preis möglich und vor allen Dingen wegen der Geschwindigkeit des Gerätes. Durch den Besitz einer Insta360 X kann man davon nicht genug haben.

Ohne diese Kriterien hätte ich von einem wirklich gut laufenden iPhone 7 Plus keine Begründung gefunden zu wechseln.
0
tranquillity
tranquillity15.01.19 12:39
Zu teuer. Zu schwer. Zu groß.

Genau in dieser Reihenfolge.
+12
strellson15.01.19 12:54
Das XR hab ich letztens bei Satur gesehen. Wirkt doch sehr globig. Ich denke auch wegen dem dann doch sehr breiten Displayrand. Das Google Pixel 3 XL einen Tresen weiter sah da schon fazinierender aus. Auch eigentlich zu groß aber vom Design stimmiger. Tja, nur leider kein IOS.
+3
cab
cab15.01.19 12:57
Hi altes iPhone Nutzer!
Ihr habt sicher noch das alte iPhone, weil ihr das neueste noch nicht kennt! Ihr wisst sicher noch nicht, warum ihr es unbedingt braucht! Deswegen zeigen wir euch tolle Gründe, warum ihr unbedingt einen viel zu großen Batzen Geld ausgeben sollt und sicher auch bald wollt!

Euer Apple.
Diese formschöne Signatur gibt es jetzt zum günstigen Einstiegspreis von nur 849,95€ !
-2
rosss15.01.19 13:04
Mein erstes Mobiltelefon war ein Nokia 3110, mit Slim-Akku unter 150gr. Das war damals für mich der Kaufgrund.

Das XR wiegt mit 194gr happige 71% mehr als ein SE. Sorry, aber…

[x] ich bin zu schwach.
0
Niederbayern
Niederbayern15.01.19 13:13
Klingelputzen2.0, irgendwie gar nicht Apple like
+8
Schweizer
Schweizer15.01.19 13:16
Verstehe ich das richtig, Apple verwendet meine Daten für Werbung?
+3
Lefteous
Lefteous15.01.19 13:18
Die Schrift kleiner? Ich dachte immer bei den Plus-Modellen werden die 401ppi so skaliert dass es auf 3x Retina hinausläuft und somit alles genau so groß dargestellt wird.
+1
Schweizer
Schweizer15.01.19 13:21
rosss
Mein erstes Mobiltelefon war ein Nokia 3110, mit Slim-Akku unter 150gr. Das war damals für mich der Kaufgrund.

Das XR wiegt mit 194gr happige 71% mehr als ein SE. Sorry, aber…

[x] ich bin zu schwach.

Dich mag es nicht stören andere schon.

Kurze Geschichte zu kleinen Gewicht..
Dieses Jahr im Urlaub hatte ich einen Gimbal mit einer GoPro 7, ca. 500g Gewicht.
Ich habe die ersten Tage damit sehr viel gefilmt, nach 3 Tagen habe ich Rückschmerzen bekommen, ich wusste zu erst nicht woher (Ich gehe 4-5 mal die Woche laufen und 2-3 Mal Krafttrining).

Erst als ich nicht mehr gefilmt habe wurde es einige Tage später besser.
Dann eine Woche später, wieder für 2 Tage gefilmt und zack da waren die Rückschmerzen wieder. Da wusste ich bescheid, der Gimbal/GroPro verursachen die Rückenschmerzen.

Also unterschätze mal ein paar gram Gewicht nicht.
+3
motiongroup15.01.19 13:46
Die Auflösung des Screens ist deutlich geringer als beim 7 Plus, allerdings sehe ich das tatsächlich nicht.

ich habe beide hier das 8plus und das R...
die Auflösung ist zwar geringer aber in der Summe das Display des R um einiges besser.. die Kamera so oder so auch wenn sie keine Dualcam hat..

die größe spielt bei mir keine Rolle obwohl ich keine großen hände habe..

für die zukunft wichtig.. die notch muss weg sonst ist das R klasse aber nur dann wenn ein neues her muss.. muss es her? nö das 8plus würde noch locker zwei drei jahre halten..
wer nen roten Daumen über hat.. darüber plaudern ist nicht so euer Ding gell
0
AppleUser2013
AppleUser201315.01.19 14:02
Hmm hab alle meine Iphones bei Apple gekauft...aber ne E-mail habe ich nicht bekommen...
0
Ely
Ely15.01.19 14:05
Nun, teuer ist das Xr nicht. Es kostet so viel wie damals mein 6s.

Wird nicht hier und da immer wieder gefordert, die Dinger wieder dicker zu bauen und dafür robuster mit großer Batterie? Nun, das wäre das Xr. Und jetzt? Ist es klobig. Und schwer. Und das Display mistig. Und überhaupt, die Kamera!

Wie es gemacht wird, gemeckert wird immer.

Ich wollte mein 6s noch ein Jahr nutzen. Allerdings nervten mich die Macken mittlerweile doch, es ist schon arg abgeritten. Es ließ sich nur laden, wenn das Gerät beschäftigt war (ich ließ Musik laufen, Ton aus), der Touchscreen reagierte gern mal erst auf die zweite Berührung, Touch ID schloß sich dem an und der Schrittzähler hat auch mal etwa 20 % zu wenig angezeigt (ich kenne die Strecke und Schrittmemge meiner Haus-Laufstrecke).

Ich holte mir nun das Xr mit 256 GB, gestern kam‘s an. Es ist groß, etwas klobig und schwer. Und wirkt dadurch sehr hochwertig und das ist es auch. Es ist ein iPhone nach meinem Geachmack. Dicker und mächtig Batterielaufzeit. Und in Bunt

Und da ist nun ein Gerät, wie es oft gefordert wurde. Dicker und mehr Batteriepower. Und auch nicht recht, es kommt nicht gut an.

Manche Dinge verstehe ich nicht wirklich.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+4
dreikoenig15.01.19 14:09
Schweizer
rosss
Mein erstes Mobiltelefon war ein Nokia 3110, mit Slim-Akku unter 150gr. Das war damals für mich der Kaufgrund.

Das XR wiegt mit 194gr happige 71% mehr als ein SE. Sorry, aber…

[x] ich bin zu schwach.

Dich mag es nicht stören andere schon.

Kurze Geschichte zu kleinen Gewicht..
Dieses Jahr im Urlaub hatte ich einen Gimbal mit einer GoPro 7, ca. 500g Gewicht.
Ich habe die ersten Tage damit sehr viel gefilmt, nach 3 Tagen habe ich Rückschmerzen bekommen, ich wusste zu erst nicht woher (Ich gehe 4-5 mal die Woche laufen und 2-3 Mal Krafttrining).

Erst als ich nicht mehr gefilmt habe wurde es einige Tage später besser.
Dann eine Woche später, wieder für 2 Tage gefilmt und zack da waren die Rückschmerzen wieder. Da wusste ich bescheid, der Gimbal/GroPro verursachen die Rückenschmerzen.

Also unterschätze mal ein paar gram Gewicht nicht.

Dir ist nicht aufgefallen, dass er genau der gleichen Meinung ist wie du?
+4
Papierlos
Papierlos15.01.19 14:30
Bei der Vorstellung der neuen iPhones hat eine Apple-Führungskraft auf der Bühne vorgetragen (die Dame war für Nachhaltigkeit oder dergleichen zuständig), dass Apple anstrebt, dass iPhones länger genutzt werden sollen. Nun, Ziel erreicht. Man muss auch mit den Konsequenzen der hehren Ziele leben können.

Dank iOS 12 ist mein iPhone 6 Plus in der Tat noch so gut wie vor 4 Jahren. Warum sollte ich jetzt ein neues iPhone kaufen?
0
herz317215.01.19 14:37
Wenn man kein neues iPhone braucht, löscht man diese E-Mail einfach. Apple hat schon immer Werbung per E-Mail versendet. Die wollen neue iPhones verkaufen.
iPhone R ist ein gutes Smartphone mit guter Akkulaufzeit. Ich habe seit 1 Jahr ein iPhone X und bin sehr zufrieden.
0
massi
massi15.01.19 14:39
Apple hat schon immer Werbung per E-Mail versendet.
Mmmh, komisch, zu mir aber nicht.
-2
herz317215.01.19 14:55
massi
Apple hat schon immer Werbung per E-Mail versendet.
Mmmh, komisch, zu mir aber nicht.
Komisch ich schon immer. Mein erstes iPhone war ein 3G.
0
BigLebowski
BigLebowski15.01.19 15:12
Ich würde Werbeanrufe von Apple besser finden
+1
Stefab
Stefab15.01.19 16:06
Wie die Plus Modelle ist es mir zu groß, Gewicht wäre mir aber ziemlich egal. Auch zu teuer, da sich der Mehrwert in Grenzen hält.
Mag mein handliches iPhone 6 immer noch und wenn ich mal mehr Power oder größeren Screen brauche, nehme ich mein 10,5“ iPad Pro.

Fazit: Kein Bedarf, evt. wenn mal ein XR Mini kommt.
+3
barabas15.01.19 16:20
Nett, wer hätte das gedacht das der Brunnen auch mal zum Krug kommt. Ich denke aber mit "Treuerabatten" wäre uns (und Apple) besser geholfen.
Hier sieht man auch das Apple schon ein wenig Angst hat das ihnen ihre Cashcow IPhone wegbrechen könnte. In jedem Fall, - ich wurde bis heute noch nicht angeschrieben weil mein letztes MacBookPro aus 2012 stammte.
0
mazun
mazun15.01.19 16:39
massi
Apple hat schon immer Werbung per E-Mail versendet.
Mmmh, komisch, zu mir aber nicht.
Doch doch und ganz besonders widerlich fand ich vor einigen Jahren mal die Aufforderung, meiner Herzensdame zum Valentinstag einen iPod shuffle oder iPod Touch zu schenken, je nachdem wie viel sie mir wert ist...
+3
F303
F30315.01.19 16:45
Habe auch schon vor ein paar Wochen ein solches Mail erhalten. Der Trade-in Preis für mein 7 plus (in sehr gutem Zustand) war allerdings fast schon eine Unverschämtheit.

(Vermute übrigens als Informationsquelle hier eher die über iCloud registrierten Geräte als wo das Gerät gekauft wurde. Das angesprochene 7 plus wurde nämlich nicht bei Apple, sondern in einem Elektronikfachmarkt gekauft.)
The brain is a wonderful organ. It starts working the moment you get up in the morning and does not stop until you get into the office. – Robert Frost
+1
johnnytravels
johnnytravels15.01.19 17:29
Hatte mir das Gerät wegen iBooks mal angesehen, da mein Kindle langsam den Geist aufgibt und ich vermehrt auf dem iPad lese.
Von den 6,1 Zoll werden auf vielleicht 4 Zoll Text angezeigt, das Schlimmste ist der extrabreite weiße Rand unten samt Strich für die Home-Geste.
Beim XS und XS Max ist es das Gleiche.
Habe dann gar nicht mehr weitergeschaut, jetzt interessiert mich doch, ob die andere Apps auch so suboptimal angepasst haben...
Da bringt einem doch das ganze Display nichts, wenn es nicht genutzt wird. Einen 6 Zoll Kindle kann das 6,1 Zoll Display jedenfalls nicht ersetzen...
‚Tim Cook ist kein Produkt-Mensch.‘ — Steve Jobs
0
demanufatured
demanufatured15.01.19 18:24
Hey lieber Kunde,
wir sehen du hast ein iPhone 7 Plus, willst du nicht viel lieber ein nigelnagelneues iPhone XR in der Tasche haben? Dein 7 Plus hat zwar eine Dualkamera mit echtem optischen 2x Zoom und eine bessere Full HD Auflösung, aber es ist trotzdem schon zwei Jahre alt.
Wenn du nur 550 € auf den Tisch legst (also wenn dein trade-in iPhone noch wie neu aussieht) räumen wir dir als besonderen Stammkunden für nur kurze Zeit das Privileg ein, auf das neueste Modell upzugraden. Das hat zwar nur ein Kameraobjektiv, einen beschissenen Digitalzoom und keine Full HD Auflösung, aber seien wir ehrlich, die Kamera benutzt du doch eh kaum, und eigentlich willst du nur deinen Kollegen zeigen, dass du wieder das neueste Modell hast.
Meld dich bei uns, wir helfen dir gerne.
Dein Apple

PS: Kunden wie dich mögen wir ganz besonders! Du hast einen Platz in unserem Herzen.
+4
Ely
Ely15.01.19 18:52
Nun, ich habe das XR und erkenne den wirklichen Mehrwert dieses Dings, es ist halt das Gerät für Nutzer, die ein iPhone schlichtweg mur als Gebrauchsgegenstand und nicht mehr darin sehen.

Und als Gebrauchsgegenstand hat das XR den besten Nutzwert aller iPhones bisher. Ich bin seit dem 3GS dabei. Weil, besonders wichtig, beim XR die Batterie sehr lang hält, was hauptsächlich (unter anderem) an der niedrigeren Displayauflösung liegt.

Wer ernsthaft die einzelnen Pixel auf dem XR sieht, kann mit seinen Augen zum Patentamt gehen. Es ist für mich komplett sinnbefreit, auf einer so kleinen Fläche Full HD und noch mehr zu quetschen. Das treibt den Batterieverbrauch ohne Mehrwert in die Höhe.

Ich habe es ja schon geschrieben — da wird genölt, weil die Handys immer dünner und instabiler werden, die Laufzeit nicht endlich mal länger wird und so viel unnützer Kram in den Dingern ist. Dann kommt da ein sinnvoll reduziertes, solides und dickeres Gerät mit dicker Batterie daher und wieder ist es nicht richtig.

Mir geht die Meckerei ob iOS, Android, XR, XS, macOS, Windows oder sonstwas generell auf den Zwirn. Es gibt zum Glück verschiedene Geräte für verschiedene Anwendungen und Ansprüche. Sagt mir eines nicht zu, kaufe ich es halt nicht und lasse nicht ständig irgendwelche Meckereien los und fertig. Eine sachliche Diskussion scheint da kaum noch möglich zu sein.

Systemkriege fand ich schon zur 8 Bit-Zeit mehr als albern und heute nur noch pubertär.

XS und XS max sind schon heftig teuer, das XR nicht. Und wenn jemand das XS (max) kauft, gibt es Gründe dafür. Und wenn‘s bloß Angeben ist, mir ist das egal. Ich entscheide halt pragmatisch. Und nehme die schönen Farben des XR gern als angenehmen Nebeneffekt mit
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+1
Papierlos
Papierlos15.01.19 19:19
Ely
Aus MTN

0
Ely
Ely15.01.19 19:29
Der Artikel ist im Grunde schon richtig. Allerdings hat auch Samsung hier und da die Klinkenbuchse weggelassen und das XR geht in die Richtung, die oft gefordert wurde. Die Grenzen verwischen.

Kommt jetzt tatsächlich ein „XSE“, also ein technisch aktuelles SE, höre und sehe es in Gefanken schon, daß ein so kleines Micky-Maus-Handy ja sowas von gestern ist
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
+1
Bitsurfer15.01.19 19:29
Mich wundert nix mehr.

Erster Treffer bei Google.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen