Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple Watch Series 7: Neues Funkmodul für schnellen Datentransfer – aber wohl nur für internen Gebrauch

Die Apple Watch Series 7 unterstützt wie die bisherigen Modelle naturgemäß Bluetooth und WLAN, Versionen mit eigener Mobilfunkanbindung sind wie üblich ebenfalls erhältlich. Apple spendiert aber der kommenden Generation des hauseigenen smarten Zeitmessers eine weitere Funktechnik, die das Unternehmen allerdings nicht öffentlich erwähnt. Der Handgelenkscomputer verfügt über ein Modul, welches Daten im Frequenzbereich von 60,5 Gigahertz überträgt.


FCC-Dokumente offenbaren 60,5-Gigahertz-Modul
Informationen über die neue Komponente sind in den Unterlagen zu finden, welche Apple für die Apple Watch Series 7 bei der US-amerikanischen Federal Communications Commission (FCC) eingereicht hat. Die in Washington ansässige Behörde ist unter anderem zuständig für die Zulassung von Kommunikationsgeräten aller Art, in diese Kategorie fallen naturgemäß auch Apples smarte Zeitmesser. Aus der kurzen Beschreibung am Anfang der Dokumente geht hervor, dass im neuen Handgelenkscomputer aus Cupertino neben den bekannten anderen Funkmodulen wie WLAN, LTE und UWB ein 60,5-Gigahertz-Transmitter verbaut ist. Für dieses Bauteil ist keine gesonderte FCC-Lizenz erforderlich, es kann also in den Vereinigten Staaten zulassungsfrei eingesetzt werden.


Quelle: FCC

Neues Funkmodul ist nicht ständig aktiv
Das neuartige Funkmodul wird Besitzern einer Apple Watch Series 7 den FCC-Dokumenten zufolge allerdings nicht zur Verfügung stehen. Es ist nämlich nicht ständig aktiv. Vielmehr benötigt es ein spezielles proprietäres Dock, um sende- und empfangsbereit zu sein und seine bislang unbekannte Funktion erfüllen zu können. Der smarte Zeitmesser wird magnetisch mit dem zwingend erforderlichen Gegenstück verbunden und kommuniziert ausschließlich mit diesem. Das Dock wird laut den Unterlagen per USB-C-Anschluss mit Energie versorgt.

Ausschließlich für Apples interne Zwecke?
Die Beschreibung legt nahe, dass es sich bei dem 60,5-Gigahertz-Modul um eine Komponente handelt, welche Apple ausschließlich für interne Zwecke nutzen will. Möglicherweise kommt das zugehörige Dock, welches eine eigene FCC-ID erhalten hat, in den Apple Stores zum Einsatz. Die Mitarbeiter könnten es etwa verwenden, um die Software einer Apple Watch Series 7 wiederherzustellen. Denkbar ist auch, spekuliert zumindest MacRumors, dass Apple mit der neuartigen Komponente beim smarten Zeitmesser eine Technik erproben möchte, die in einem künftigen iPhone ohne Lightning- oder USB-C-Port die Datenübertragung per Kabel ersetzt. Etlichen Berichten zufolge plant Apple seit geraumer Zeit, bei den hauseigenen Smartphones irgendwann vollständig auf physische Anschlüsse zu verzichten.

Kommentare

marcel15124.09.21 18:53
Diese Watch sollte boykottiert werden, echt lächerlich sowas als neue Watch zu bezeichnen. Nächstes Jahr dann hoffentlich DIE neue Watch.
-21
z3r0
z3r024.09.21 20:44
Boykottieren ist doch schon sehr übertrieben, nur weil es einem selbst nicht zusagt.
Es gibt genug Anwender, die bis dato noch immer mit ihrer Series 0, 1, 2 usw zufrieden waren.
Für diese ist die 7er ein ordentliches Upgrade.
Wer eine 6er sein eigen nennt, der muss auch nicht upgraden, ganz einfach… 🤷🏼‍♂️
+10
marcel15124.09.21 22:21
z3r0
Wer eine 6er sein eigen nennt, der muss auch nicht upgraden, ganz einfach… 🤷🏼‍♂️
Ich habe letztes Jahr meine Series 3 verkauft weil ich da schon dachte es kommt was ordentliches neues (Design vor allem). Ja, ist mit auch mein Empfinden und ärgerlich da ich nun das 2. Jahr ohne Apple Watch verbringen werde. Trotzdem war das nun sicher kein aufregendes Update wie Apple es bewirbt.
-4
z3r0
z3r024.09.21 22:50
Wenn man nach Apples Werbung geht, gibt’s jährlich einen neuen Heiligen Gral.
Von daher: Alles kann, nichts muss.
Für dich natürlich unschön, allerdings würde ich eine Produktvorstellung immer erst abwarten, bevor ich ein Gerät verkaufe.
Denn meistens kommt es eben anders, als man sich das vorgestellt hat.
Habe auch auf ein neues Design gehofft, hätte deswegen aber nicht gleich die 6er verkauft.
Und auch von der 3er kommend ist die 7er ein ordentliches Upgrade…
+3
Mr.Tee25.09.21 02:23
Für Nutzer der 6er ist die 7er unnötig sogar sinnlos, da ist nicht mal ein ausschlaggebendes Kaufargument.
0
Robby55525.09.21 08:15
marcel151
z3r0
Wer eine 6er sein eigen nennt, der muss auch nicht upgraden, ganz einfach… 🤷🏼‍♂️
Ich habe letztes Jahr meine Series 3 verkauft weil ich da schon dachte es kommt was ordentliches neues (Design vor allem). Ja, ist mit auch mein Empfinden und ärgerlich da ich nun das 2. Jahr ohne Apple Watch verbringen werde. Trotzdem war das nun sicher kein aufregendes Update wie Apple es bewirbt.

Wohl auf die vielen tollen Leaks reingefallen. Wenn ich bei Apple über die Jahre eines gelernt habe dann erst etwas verkaufen wenn ich das neue Gerät in den Händen halte.

Was wurde nicht alles z.B. über das iPhone 13 geschrieben. Satellitenanbindung für Notfälle, Touch ID im Einschaltknopf, LIDAR in allen Modellen, USB-C ... und was kam dann heraus? Eigentlich ein 12S mit minimal besseren Akku, leicht verbesserte Kamera und mit dem A15 ca. 10-18 % mehr Leistung als das iPhone 12. Das wars dann aber auch.
+3
Robby55525.09.21 08:20
Mr.Tee
Für Nutzer der 6er ist die 7er unnötig sogar sinnlos, da ist nicht mal ein ausschlaggebendes Kaufargument.

Selbst für Nutzer der 4er nicht. Nachdem mir durch Unachtsamkeit das Display zerbrochen ist bin ich lieber auf die SE umgestiegen. Außer EKG fehlt mir nichts und der Akku hält nun 2 Tage anstatt nur einen Tag. Vielleicht schafft Apple es irgendwann auch ein Modell zu entwickeln das etwas aushält und nicht nur gut aussieht und beim kleinsten Sturz kaputt geht.
+1
R-bert25.09.21 10:03
Das 60 Ghz Band ist z.B. für 802.11ad, 802.11ay, 802.15.3.c sowie für WirelessHD gedacht. Es erfordert Sichtverbindung, d.h. geht nicht durch Wände, kann aber Übertragungen im Gbit-Bereich. Bislang nutzen nur Richtfunk-Antennen z.B. Ubiquiti dieses Band, in Endgeräten ist das ziemliches Neuland.
+4
marcel15125.09.21 10:18
z3r0
Habe auch auf ein neues Design gehofft, hätte deswegen aber nicht gleich die 6er verkauft.
Und auch von der 3er kommend ist die 7er ein ordentliches Upgrade…
Als Käufer einer 6er kann man jetzt froh sein, die dürfte nicht viel an Wert verlieren.
Ja ich weiß, konnte die 6er bei einem Kollegen ausprobieren und die war schön flott.
Für mich, der gerne was frisches möchte (neues Design) aber leider blöd, ohne CPU Upgrade (von der 6er) auch nichts neues für mich. Da dürfte für beide Versionen gleichzeitig der Support enden. Außerdem bin ich da sowieso vorsichtig, da ich nur die teuren Edelstahl-Watches kaufe, die Alu-Varianten gefallen mir nicht. Da überlegt man nunmal 2 mal ob man 800€ ausgibt oder nicht. Würde mich mit dem Kauf der 7er nächstes Jahr wahrscheinlich ziemlich ärgern.
Robby555
Wohl auf die vielen tollen Leaks reingefallen. Wenn ich bei Apple über die Jahre eines gelernt habe dann erst etwas verkaufen wenn ich das neue Gerät in den Händen halte.
Dafür gab es für meine 3er noch sehr gutes Geld. Man muss halt abwägen was man möchte.
0
Backstreets25.09.21 11:02
Die Frage ist doch eigentlich auch ob ein kantiges Design am Arm überhaupt gewollt ist!
Das abgerundete Design scheint objektiv betrachtet jedenfalls angenehmer zu tragen zu sein. Bin mal gespannt auf nächstes Jahr ob da wirklich das geleakte Design kommt.
Die Apple Watch ist für mich selbst immer noch ein Gadget mit der ich selbst eigentlich nicht viel mache. Mein Hauptkaufgrund war Apple Music beim Sport ohne IPhone nutzen zu können. Wenn ich ausgehe ziehe ich lieber ne schöne normale Uhr an, obwohl ich mir damals die Series 4 Hermes gegönnt habe.
+2
z3r0
z3r025.09.21 11:35
marcel151
Als Käufer einer 6er kann man jetzt froh sein, die dürfte nicht viel an Wert verlieren.

Ich war bis jetzt so dekadent und habe seit der Series 0 jedes Jahr den Nachfolger gekauft, bis auf die Series 1.
Denn die war auch kein wirkliches Upgrade.
Da wurde es die Series 2, die zeitgleich erschien.
Für mich ist es also das erste Mal, dass ich nicht Upgrade, was auch gar nicht schlimm ist. Geld gespart… 🤷🏼‍♂️
0
Robby55525.09.21 14:22
Backstreets
Die Frage ist doch eigentlich auch ob ein kantiges Design am Arm überhaupt gewollt ist!
Das abgerundete Design scheint objektiv betrachtet jedenfalls angenehmer zu tragen zu sein. Bin mal gespannt auf nächstes Jahr ob da wirklich das geleakte Design kommt.

Unten herum darf die Uhr ruhig etwas abgerundet sein aber dann insgesamt flacher und an der Oberseite ohne das gewölbte Display wäre sie sicherlich besser geschützt.
+1
Marc197626.09.21 12:07
Mit dem Modul wird die Entsperrung des neuen MacBook Pro ohne Passworteingabe ermöglicht.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.