2018er iPad Pro: Renderbilder zeigen kantiges Gehäusedesign

Die Bekanntgabe von Apples wahrscheinlich noch im Oktober stattfindenden Hardware-Event lässt zwar weiterhin auf sich warten, doch zumindest sind neue Renderbilder aufgetaucht, die mutmaßlich das 2018er iPad Pro zeigen. Zu sehen ist ein fast rahmenloses Display-Design mit kantigem Randbereich, dafür aber ohne Homebutton.


iPad Pro wird kantig
Auf einem der Bilder ist das iPad Pro zu sehen, wie es mit Backcover und Ständer aussieht. Anders als beim iPhone X, iPhone Xs und iPhone Xs Max gibt es trotz des praktisch rahmenlosen Front-Designs keine Display-Kerbe auf der Oberseite. Der dünne Randbereich des Tablets bietet demzufolge wohl genug Stauraum, um die iSight-Kamera und die FaceID-Sensoren unterzubringen.


Quelle: AppleInsider

Zudem wird das 2018er iPad Pro einer weiteren Darstellung zufolge schlanker als die 2017er Modelle. 5,86 Millimeter dünn soll Apples kommendes Flagship-Tablet sein. Die nach wie vor hervorstehende Kamera ist in dem Wert nicht eingerechnet. Zum Vergleich: Die „Dicke“ des aktuellen 10,5-Zoll-Modells beträgt 6,1 Millimeter, beim größeren 12,9-Zoll-Pro sind es 6,9 Millimeter.


Quelle: AppleInsider


Auch beim Gehäuserand gibt es eine Änderung. Statt des in den letzten Jahren verwendeten abgerundeten Designs kommen die Seitenbreiche des neuen iPad Pro kantig daher und erinnern zum Beispiel an das iPhone SE. Apple würde damit die neue Generation des iPad Pro optisch deutlich vom preisgünstigeren iPad (2018) und den aktuellen iPhones abgrenzen. Zu den anderen bisherigen Gerüchten – darunter der Wegfall von Lightning zugunsten von USB-C oder ein neuer Magnetic Connector – geben die Renderings nichts preis.

Ursprünglich gelangten die Bilder per Tweet von Ben Geskin ins Internet. Geskin ist bekannt für seine Render-Leaks zu noch nicht veröffentlichten Apple-Produkten. Inzwischen ist der Tweet allerdings verschwunden. Was Geskin dazu bewogen hat, seine Twitter-Nachricht ohne weiteren Kommentar zu löschen, ist nicht bekannt.

Kommentare

Lefteous11.10.18 17:20
Das neue iPad SE *duckundweg*
0
Dom Juan
Dom Juan11.10.18 17:31
Apple baut das verbesserte Surface. *duckundweg*
Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.
-1
Philantrop
Philantrop11.10.18 17:42
Immer diese Gerüchte. Die will doch eh niemand lesen. *duckundweg*
Was du nicht willst, dass man dir tut zzz
0
Alexhibition11.10.18 17:50
Komisch, dass das Hintergrundbild von den aktuellen iPads drauf ist.

Schade, dass keine Dual/tripple Kamera verbaut ist, falls das Design doch echt sein sollte aber ansonsten gefällts mir. Hoffentlich wird’s auch etwas leichter werden.
-2
LoMacs
LoMacs11.10.18 17:58
Apple, ich liebe das Design schon jetzt. Shut up and take my money, das 9,7" iPad Pro schreit nach Ablösung.
-7
Dirk!11.10.18 18:08
LoMac
Shut up and take my money, das 9,7" iPad Pro schreit nach Ablösung.
Tut es das? Ich finde es nach wie vor spitzenmäßig!
+6
nacho
nacho11.10.18 18:59
Die hervorstehende Kamera ist für mich bei einem solchen Gerät eine Katastrophe.
Wie soll ich damit präzise (Stift) arbeiten, wenn es ständige wackelt?
+12
Lefteous11.10.18 19:06
Überhaupt eine Kamera auf der Rückseite. Ich hasse Leute, die mit ihren Riesentablets Fotos machen

Frontkamera macht Sinn.
-4
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg11.10.18 19:22
nacho

In dem man es beim Zeichnen ohnehin leicht anwinkelt? Schon mal grafisch gearbeitet. Wacom?
0
Plebejer11.10.18 19:29
Lefteous

Hassen? 🤦🏻‍♂️
+5
jirjen11.10.18 19:38
Ein aktuelles Produktbild mit veraltetem Hintergrundbild? Eher nicht.
0
CJuser11.10.18 19:49
Auf einen solchen Designwechsel hab ich gewartet, um mein iPad 4 in Rente schicken zu können Hoffentlich werden hier jetzt endlich 4K iTunes Filme abrufbar und extern darstellbar. Nachdem inzwischen aber von 8 iPad Pros, abgesehen von den Farbvarianten, die Rede ist (2 Diagonalen x 2 Speichergrößen x WiFi od. 4G) frage ich mich nur, auf welche Speichergrößen die Auswahl eingedampft wird und wie teuer der Spaß wohl wird.
0
svenhalen
svenhalen11.10.18 20:07
Lefteous

Die Kamera ist DAS Argument für ein Tablet als Notizblock-Ersatz. Z.B. zur Dokumentation von Versuchen Gold wert!
+2
Bigflitzer11.10.18 20:15
svenhalen
LefteousDie Kamera ist DAS Argument für ein Tablet als Notizblock-Ersatz. Z.B. zur Dokumentation von Versuchen Gold wert!

Ganz genau, eine der meist genutzten Funktionen bei mir. Ich habe grad noch das aktuelle iPad Pro gekauft. Ich steh auf TouchID...
0
Dom Juan
Dom Juan11.10.18 20:32
Lefteous
Überhaupt eine Kamera auf der Rückseite. Ich hasse Leute, die mit ihren Riesentablets Fotos machen

Frontkamera macht Sinn.
Die Kamera ist ja eigentlich auch nicht für Urlaubsfotos gedacht, sondern zu Digitalisierung. Schnell mal eine ausgehändigte Skizze gescannt, ein Photo anotiert, oder ein mehrseitiges Dokument mit OCR aufs iPad gebracht. Ein iPad ohne Kamera wäre nur bedingt interessant. Wenn dann nur mit der Hand Off Lösung wie unter Mojave, und dann wäre das Geschrei wieder groß, weil man ja ein iPad nicht mehr ohne iPhone nutzen könnte.
Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.
+5
Kovu
Kovu11.10.18 22:06
Ich nutze die Rückkamera häufig bei FaceTime um Dinge oder andere Personen zu zeigen.
+1
Lefteous11.10.18 22:47
Plebejer
LefteousHassen? 🤦🏻‍♂️
Tja was soll man sagen...
+1
Lefteous11.10.18 22:49
Klar kann so eine Rückkamera schon Sinn machen, aber geht das nicht genauso gut mit einem iPhone, was man ohnehin immer dabei hat?

Das meine ich:
0
locoFlo
locoFlo11.10.18 23:00
iPad Pro mit Stift und Kamera ist mein wichtigstes Werkzeug bei Kongressen, Symposien und anderen ähnlichen Veranstaltungen. Das Leute das für dein und mein Verständnis seltsam benutzen zeigt nur, dass die Bedürfnisse der User manchmal anders sind als der Hersteller es erwartet.
Offensichtlich ist ein "Sucher" in iPad-Größe vielen wichtiger als das letzte Quäntchen Bildqualität. Ich lache auch immer innerlich wenn Leute ihr Smartphone auf Lautsprecher stellen und dann flach vors Gesicht halten zum telefonieren (also im rechten Winkel zur Körperachse) und nicht wie ein Telefonhörer ans Ohr halten.
Aber das sind teilweise Menschen die kennen aus der eigenen Nutzungen keinen Telefonhörer und keine Kamera die man ans Auge hält und nicht eine Armlänge vors Gesicht.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
marco m.
marco m.12.10.18 04:32
Was Manche hier so fordern.
iPad ohne rückseitige Kamera? Gerade beim iPad macht AR doch richtig Sinn, und dank dem größeren Display bringt es auch ne Menge Spaß.
Dass das Display so weit an den Rand geht, ist doch sehr optimistisch.
Und warum regt man sich über das Hintergrundbild auf? Ihr wisst schon, was ein RENDERING bedeutet?!
Noch mal zu AR, hat mal jemand was von "Swift Shot" gehört, bzw. wann das erscheinen soll?
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+2
Eventus
Eventus12.10.18 07:14
locoFlo
Ich lache auch immer innerlich wenn Leute ihr Smartphone auf Lautsprecher stellen und dann flach vors Gesicht halten zum telefonieren (also im rechten Winkel zur Körperachse) und nicht wie ein Telefonhörer ans Ohr halten.
Ich halts so fast immer, wenn ich nicht diskret telefonieren muss, weil ich dann während des Gesprächs etwas nachschauen (Agenda, Mails, Karte …) oder notieren kann.
Live long and prosper! 🖖
0
schaudi
schaudi12.10.18 08:20
Eventus
locoFlo
Ich lache auch immer innerlich wenn Leute ihr Smartphone auf Lautsprecher stellen und dann flach vors Gesicht halten zum telefonieren (also im rechten Winkel zur Körperachse) und nicht wie ein Telefonhörer ans Ohr halten.
Ich halts so fast immer, wenn ich nicht diskret telefonieren muss, weil ich dann während des Gesprächs etwas nachschauen (Agenda, Mails, Karte …) oder notieren kann.
Er meint die jungen Leute, die sich das wirklich direkt vor das Gesicht halt - auf die Entfernung vor dem Auge kannst du nicht mehr wirklich was auf dem Display nachschauen

https://www.chip.de/video/Darum-halten-so-viele-junge-Mensch en-ihr-Handy-vor-das-Gesicht-Video_110843271.html

Wobei das auch beim regulären Telefonieren gemacht wird, anders als dort erklärt.

Lefteous
Plebejer
LefteousHassen? 🤦🏻‍♂️
Tja was soll man sagen...

Ich glaube es ging weniger um die Rechtschreibung, als um die Verwendung des Wortes. Klar kann man es blöd finden oder auch hassen, dass Leute das machen - meinetwegen, aber deswegen die Leute hassen? Ist schon ziemlich krass jemanden zu hassen wegen der Art und Weiße wie er Fotos macht oder!?
Zitat aus deinem Link: "eine feindliche Einstellung jemandem gegenüber haben"


Lefteous
Klar kann so eine Rückkamera schon Sinn machen, aber geht das nicht genauso gut mit einem iPhone, was man ohnehin immer dabei hat?

Das meine ich:

Wenn man nach dem Fotografieren direkt Notizen (zB mit Apple Pencil, aber auch einfach per Hand) auf dem Dokumenten oder Dokumentationen machen will, ist es 1000x Komfortabler, das Foto direkt mit dem iPad zu schießen, als es dann erst von einem iPhone zu übertragen oder gar auf dem iPhone selbst Notizen zu machen.

Mal ein vereinfachtes Beispiel, was man auch als Privatperson vielleicht nachvollziehen kann: Du lässt dir ein Haus von einer Firma bauen. Beim begehen der Baustelle fallen dir ein paar Sachen auf, die dir nicht gefallen - jetzt kannst du einfach ein paar fixe Fotos davon machen (künstlerische Ambitionen, sollte man natürlich für Dokumentationszwecke nicht hegen) und zum Verantwortlichen gehen und ihm die Sachen zeigen auf einem großen Display. Ganz ohne WLAN oder Wifi und ohne mit ihm dann auch erstmal noch alle Punkte einzeln auf der Baustelle abzugehen.
Im besten Fall kann er das meiste dann direkt kommentieren und wenn einzelne Stellen doch nochmal direkt betrachtet werden müssen, dann aber auch nur die. Wenn schon Feierabend ist und keiner mehr da ist oder es schlicht zu viel ist um sich mal eben zu merken, kannst du direkt oder später daheim alles in eine Mail, mit oder ohne Notizen dazu, packen und hasst es damit zudem auch gleich schriftlich erfasst, was zu bemängeln war. Alles schnell und ohne jemals das Gerät gewechselt zu haben, ohne sich erst irgendwas auf Geräten hin und herzu schicken oder zu versuchen sich zu zweit irgendwelche Detail auf einem Handydisplay angucken zu müssen und diese dort gar mit Notizen zu versehen zu müssen.
+1
aMacUser
aMacUser12.10.18 09:12
schaudi
Lefteous
Plebejer
LefteousHassen? 🤦🏻‍♂️
Tja was soll man sagen...

Ich glaube es ging weniger um die Rechtschreibung, als um die Verwendung des Wortes. Klar kann man es blöd finden oder auch hassen, dass Leute das machen - meinetwegen, aber deswegen die Leute hassen? Ist schon ziemlich krass jemanden zu hassen wegen der Art und Weiße wie er Fotos macht oder!?
Zitat aus deinem Link: "eine feindliche Einstellung jemandem gegenüber haben"
Danke für den Deutsch-Unterricht. Aber wenn er es nunmal hasst, dann hasst er es eben. Punkt. Willst du den Leuten etwa vorschreiben, was sie hassen dürfen und was nicht? Ich hasse auch diverse Dinge, die andere ganz normal finden.
-1
Lefteous12.10.18 09:16
Ich glaube es ging weniger um die Rechtschreibung, als um die Verwendung des Wortes
Sorry, aber zitiert wurde nur das eine Wort, nicht ganz einfach zu verstehen, dass das "Leute hassen" als problematisch angesehen wurde. Das war sicher scharf formuliert, aber es gab wirklich schon so viele Gelegenheiten, bei denen ein Tablet noch mehr stört als ein Handy. Nicht falsch verstehen: Handys auf Konzerten sind eine Pest, aber wenn jemand direkt vor mir steht mit einem Tablet und drei Stunden filmt, dann wird es schwierig ... nicht emotional zu werden.
0
Lefteous12.10.18 09:20
Wenn man nach dem Fotografieren direkt Notizen (zB mit Apple Pencil, aber auch einfach per Hand) auf dem Dokumenten oder Dokumentationen machen will, ist es 1000x Komfortabler, das Foto direkt mit dem iPad zu schießen, als es dann erst von einem iPhone zu übertragen oder gar auf dem iPhone selbst Notizen zu machen.
Ich weiß nicht. Automatische Synchronisierung ist ja heute kein Hexenwerk mehr. Präsentieren auf dem iPad ist natürlich viel besser als auf dem Handy. Aber schon rein ergonomisch ist ein Tablet zum Fotografieren eine echte Qual und zumeist sind auch die Kameras in den Handys meist mindestens eine Generation weiter. Versteht mich nicht falsch, ich habe inzwischen auch schon mein viertes iPad, aber die Kamera habe ich in den letzten 8 Jahren kaum benutzt und hatte auch nicht das Bedürfnis.
0
schaudi
schaudi12.10.18 10:44
aMacUser

Danke für den Deutsch-Unterricht. Aber wenn er es nunmal hasst, dann hasst er es eben. Punkt. Willst du den Leuten etwa vorschreiben, was sie hassen dürfen und was nicht? Ich hasse auch diverse Dinge, die andere ganz normal finden.

Was hat das mit Deutsch Unterricht zu tun? Ich war nicht derjenige der n Link zum Duden gesetzt hat Ich bin der letzte der irgendjemanden Deutschunterricht geben will oder auch nur sollte. Es ging ja um das genau Gegenteil.

Und keiner will dir vorschreiben (dazu wäre ich ja nichtmal in der Lage, selbst wenn ich wollte oder bist du mein Eigentum? Ich glaub das wüsste ich) ob du, wen warum auch immer hassen darfst. Ich habe nur meiner Einschätzung zu der (ja sehr knappen) Frage gegeben und meine Meinung dazu. Immer wieder Lustig, dass Leute verlangen ihre eigene Meinung äußern zu dürfen, aber aufdrehen wenn andere ihre, davon divergierende, äußern und das gleich als "Vorschreiben" titulieren!

Aber hassen ist und bleibt einfach mal die krasseste Form der Abneigung gegenüber anderen und deren Aktionen. Ich hasse Kinderschänder, Mörder oder politische und religiöse Extremisten jeder Art – Ihr hasst Leute die mit Tablets fotografieren. Naja gut – müsst Ihr wissen ob Ihr gegen diese Leute solch extrem negativen Emotionen haben wollt, oder ob man sich da nicht lieber über andere Sachen Gedanken macht
Lefteous
Das war sicher scharf formuliert, aber es gab wirklich schon so viele Gelegenheiten, bei denen ein Tablet noch mehr stört als ein Handy. Nicht falsch verstehen: Handys auf Konzerten sind eine Pest, aber wenn jemand direkt vor mir steht mit einem Tablet und drei Stunden filmt, dann wird es schwierig ... nicht emotional zu werden.

Ja und genau um diese sehr scharfe Formulierung ging es mir und "Plebejer" (denke ich mal - ist ja nur ne Vermutung gewesen) sicher auch.
Aber ja seh ich auch so. Und ich hasse das auch bei Konzerten - ist ja auch gerechtfertigt. Ich finds auch dämlich bei anderen Gelegenheiten.
Aber deswegen hasse ich nicht die Menschen, die das machen. Und vor allem nicht alle Menschen die irgendwann irgendwas mit dem Tablet fotografieren.

Lefteous
Ich weiß nicht. Automatische Synchronisierung ist ja heute kein Hexenwerk mehr. Präsentieren auf dem iPad ist natürlich viel besser als auf dem Handy. Aber schon rein ergonomisch ist ein Tablet zum Fotografieren eine echte Qual und zumeist sind auch die Kameras in den Handys meist mindestens eine Generation weiter. Versteht mich nicht falsch, ich habe inzwischen auch schon mein viertes iPad, aber die Kamera habe ich in den letzten 8 Jahren kaum benutzt und hatte auch nicht das Bedürfnis.



Hier wo ich arbeite (außerhalb der Stadt) ist das Mobil Netz echt mittelmäßig, im Gebäude mies. Ich hätte eh auch kein iPad mit Mobil Netz. WLAN ist neuerdings da, aber auch nur in der Nähe der jeweiligen APs verfügbar, da die Wände hier sehr dick sind. Auf einer Baustelle hättest du auch kein WLAN. Labore für Versuchszwecke, sind je nach Art der Versuche meist stark abgeschottet - auch da hasst du keinerlei Netz.
Auf Qualität kommt es in den meisten Fällen da auch nicht so drauf an. Wenn ich ein Dokument abfotografiere um es Digital weiter zu bearbeiten ist mir piep Egal ob das eine HighEnd Kamera ist oder nicht. Und Ergonomisch ist ein großes Tablet beim Abfotografieren von Dokumenten tatsächlich besser - meiner bescheidenen Ansicht nach. (Je schwerer, desto ruhiger die Haltung)

Und nochmal zum Thema Qualität:
Ich hab selbst ne DSLR und diverse alte SLRs und TLRs. Wenn es da nach der Qualität geht könne da auch keine ach so tollen Smartphone Kameras mithalten. Aber das ist mein Bier und deswegen hasse ich niemanden, der mit nem Smartphone fotografiert. Wenn Leute mit Tablets Touri Fotos machen find ich das auch blödsinnig, aber mehr nicht.


Der springende Punkt ist einfach nur: Es gibt mehr als genug Leute die das Tatsächlich auch produktiv gebrauchen können. Wenn du es nicht brauchst, ja dann halt nicht.
Ich brauche auch kein halbes Dutzend Lautsprecher in einem Handy, abgesehen von der Hörmuschel brauche ich eigentlich gar keinen, denn das Handy ist eh immer Stumm. Aber meine Fresse - es ist halt so. Ich habe auch noch nie die Frontkamera in irgendeinem der Geräte gebraucht - andere schon, inklusive dir offensichtlich. Ja meine Güte.
Apple kann schlecht für Millionen Menschen mit Millionen individuellen Bedürfnissen jeweils angepasste Geräte herausbringen.
+1
nacho
nacho12.10.18 11:27
Apple@Freiburg
nachoIn dem man es beim Zeichnen ohnehin leicht anwinkelt? Schon mal grafisch gearbeitet. Wacom?

Ich bin viel unterwegs und habe ehrlich gesagt keine Lust ständig was zum anwinkeln zu suchen, möchte es flach auf dem Tisch legen und damit arbeiten, ausser Pencil brauche ich kein weiters Zubehör.
0
CJuser12.10.18 12:54
... Ich glaube, ich habe mir gerade die ungefähre Auflösung des neuen 11 Zoll Modells errechnet: 2.390 x 1.668
- erster Wert ist die Mitte vom normalen iPad und dem iPad Pro 12.9
- zweiter Wert kommt direkt vom iPad Pro 10.5 (beim iPhone wurde ja auch die kurze Seite von bestehenden Modellen übernommen, ggf. auf Retina x3 angehoben, und dann verlängert)
Heraus kommt ein Seitenverhältnis von ca. 1,43:1. Dieser Wert deckt sich ebenfalls mit zwei Leaks:
- den Abmessungen beider kommender iPad Pros

(Der Rand um das Display würde somit ca. 8 mm betragen)
- dem neuen iPad Pro Icon

Das iPad Pro 12.9 scheint demnach aber bei der bisherigen Auflösung und einem Seitenverhältnis von 4:3 zu bleiben.
0
Lefteous12.10.18 22:26
nacho
Apple@Freiburg
nachoIn dem man es beim Zeichnen ohnehin leicht anwinkelt? Schon mal grafisch gearbeitet. Wacom?

Ich bin viel unterwegs und habe ehrlich gesagt keine Lust ständig was zum anwinkeln zu suchen, möchte es flach auf dem Tisch legen und damit arbeiten, ausser Pencil brauche ich kein weiters Zubehör.
Genau. Es gibt eben auch Leute, die das genau so nutzen wollen - ich auch. Kompromissvorschlag: Ebene Kamera wie beim iPad Air?
+1
ocrho13.10.18 19:32
nacho
Die hervorstehende Kamera ist für mich bei einem solchen Gerät eine Katastrophe.
Wie soll ich damit präzise (Stift) arbeiten, wenn es ständige wackelt?

So eine Frage kann nur ein Mensch stellen, der noch kein iPad sein eigen nennt und theoretisch darüber nachdenkt. Der typische iPad-Benutzer benutzt ein Smart Cover und dass wird einfach umgeklappt für ebenerdig oder in Dreiecksform für einen schönen schrägen Winkel.

Warum ist ein Smart Cover so wichtig? Ein Beispiel: Mein zweites iPad hatte ich zuerst versucht ohne ein Smart Cover zu benutzen (durch Lieferschwierigkeiten kam es drei Wochen später). Es entstanden dann doch sehr viele Kratzer, insbesondere auch auf der Displayseite, weil viele Taschen haben mehr Nieten oder Reisverschlüsse als man denkt und beim schnellen rein- und rausholen beachten kann.
-1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen