Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone ohne Notch? Warum eine Kamera im Display noch Zukunftsmusik ist

Apple setzt seit dem iPhone X auf eine Displaykerbe, um außer den Sensoren des Gesichtsscanners Face ID auch die Frontkamera dort unterzubringen. Apples Entscheidung für die Notch sorgte nicht bei allen Nutzern für Begeisterung, was sich beispielsweise anhand hitziger Diskussionen in den sozialen Netzwerken zeigte. Bis heute dauern die Debatten darüber an, ob das Unternehmen nicht besser auf ein alternatives Displaydesign setzen sollte.

Manche Nutzer wünschen sich, dass Apple eine Weg findet, die Frontkamera einfach unter dem Display zu verbauen. Entsprechende Konzepte von Oppo und Vivo zeigen jedoch, wie weit es noch bis zu einer Marktreife der Technologie hin ist – insbesondere hinsichtlich Apples Premiumanspruch an die Qualität der Kameraaufnahmen.


Qualitätseinschränkungen der Unter-Display-Kamera
Nachdem Oppo schon im letzten Jahr einen Prototypen mit Kamera im Display zeigte, hat Vivo jetzt mit einer ähnlichen Variante nachgezogen. Das kerbenfreie Smartphone des chinesischen Herstellers bietet eine 16-Megapixel-Frontkamera. Beim Vivo Apex 2020 handelt es sich zwar auch um einen Prototypen, der mehr als Konzeptstudie denn als tatsächlich marktreifes Geräte gedacht ist – dennoch lassen sich Rückschlüsse auf die Leistungsfähigkeit der unterhalb des Displays verbauten Kamera ziehen.


Es handelt sich höchstwahrscheinlich um die gleiche Kamera-Technologie, die in Oppos Konzept-Smartphone von letztem Jahr zum Einsatz kam, so CNET. Seinerzeit überzeugte die Implementierung unterhalb des Displays nur bedingt. Oppo gestand via Tweet indirekt ein, Probleme hinsichtlich einer gewissen Trübung von Bildern, dem Weißabgleich und der HDR-Funktion zu haben. Um die Schwierigkeiten softwareseitig auszugleichen, seien intelligente Algorithmen und aufwendige Berechnungen vonnöten. Bis heute ist kein marktreifes Smartphone von Oppo erschienen, das eine im Display verbaute Kamera bietet. Auch die Vivo-Variante ist nicht für den Verkauf vorgesehen.

iPhone-Noch enthält noch weit mehr Technologie
Nutzer sollten von Apple in absehbarer Zukunft also keine entsprechende Lösung erwarten. Ein weiterer Faktor, der gegen einen absehbaren Abschied der Notch spricht, ist die gesamte Zusatzhardware, die Apple in der Kerbe integriert. Außer Face ID und der Frontkamera finden sich darin auch Sensoren für Umgebungslicht und Annäherung. Hinzu kommen ein Mikrofon und ein Lautsprecher.

Kommentare

michayougo28.02.20 16:08
Vermutlich wird die Notch einfach kleiner für die nächsten paar Generationen.

Trotzdem wäre ein kleines iPhone ohne Notch mit Fingerabdrucksensor an der Seite sehr schick und würde glaube ich viele begeistern.
-3
teorema67
teorema6728.02.20 16:21
Das Samsung-Konzept ist sehr gut und fällt viel weniger aus als die Kerbe (nein, ich habe kein Samsung Phone). Eine ganz unter dem Display versteckte Linse, die durch die Displaystruktur abgedunkelt wird, kann ich mir kaum vorstellen.
Ein einzelner Verrückter kann die Welt auf den Kopf stellen.
0
mr.-antimagnetic28.02.20 17:20
bisserl am Thema vorbei aber mehr als die Notch stören mich diese dicken Ränder , so ziemlich alle Mitbewerber zeigen doch schon seit längerem das es auch anders geht..
+4
BigLebowski
BigLebowski28.02.20 17:34
Es gab doch ausfahrbare Selfi-kamera, dann geht auch eine ausfahrbare Notch und das Problem ist gelöst😉
-1
z3r0
z3r028.02.20 19:36
Das was Apple in der Notch im iPhone X zum Release im September 2018 an Hardware untergebracht hat, ist auch heute noch absolut bemerkenswert und für mich der bessere technologische Schritt.

Bezüglich Sicherheit noch immer unerreicht.

Bezüglich täglicher Bedienung absolut nicht auffällig.

Natürlich gibt es diesbezüglich Entwicklungen, aber keine davon ist auch nur irgendwie reif für den großen Markt.
+4
Steffen Stellen28.02.20 21:40
Die Samsung-Loch-Lösung scheint auf den ersten Blick besser, aber der Punkt ist doch, dass der Platz trotzdem verloren ist, spätestens bei Videowiedergabe. So etwas Mechanisches finde ich gar nicht übel, für Face ID ist es aber wohl zu lahm. Wenn es Touch ID im Display hat, kann ich darauf aber auch gerne verzichten. Wie Samsung oben Mikro, Lautsprecher und Sensoren versteckt ist auf jeden Fall eine gute Lösung. Das sollte sich Apple mal anschauen.
0
teorema67
teorema6728.02.20 21:43
Steffen Stellen
... Das sollte sich Apple mal anschauen.
Apple hätte sich schon vor 3 Jahren das S8/S8+ anschauen können. Sie hätten ohne Notch die ganze Infrastruktur über dem Display unterbringen können. Allerdings hätten sie dann den dicken Rand vermeiden müssen, und ein gebogenes Display a la Samsung konnten sie vermutlich wirklich nicht
Ein einzelner Verrückter kann die Welt auf den Kopf stellen.
-4
z3r0
z3r028.02.20 23:36
teorema67
Steffen Stellen
... Das sollte sich Apple mal anschauen.
Apple hätte sich schon vor 3 Jahren das S8/S8+ anschauen können. Sie hätten ohne Notch die ganze Infrastruktur über dem Display unterbringen können. Allerdings hätten sie dann den dicken Rand vermeiden müssen, und ein gebogenes Display a la Samsung konnten sie vermutlich wirklich nicht

Eventuell nochmal die technischen Aspekte vergleichen, bevor man solch eine realitätsferne Aussage macht.

BTW: Gebogen hat jetzt genau welchen Vorteil nochmal?

Laut Apple ist das OLED im Bereich der Notch sogar gefaltet!

Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.
+1
teorema67
teorema6729.02.20 09:02
z3r0
... BTW: Gebogen hat jetzt genau welchen Vorteil nochmal?

Wenn Apple die Kerbe hätte vermeiden wollen, dann hätten sie das mit einer sehr schlechten Display to front ratio erkauft. Ich glaube, die Notch-Strategie wurde gewählt, weil Apple die breiten Ränder am rechten und linken Rand tatsächlich nicht eliminieren konnte (daher meine Äußerung "ein gebogenes Display a la Samsung konnten sie vermutlich wirklich nicht"), und selbst wenn die iPhone-Displays von Samsung sind, hätte Samsung die Technologie kaum Apple überlassen.
Ein einzelner Verrückter kann die Welt auf den Kopf stellen.
-3
nopeecee
nopeecee01.03.20 09:22
Die Notch macht es einzigartig ...schon ok.
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
+3
teorema67
teorema6701.03.20 10:06
nopeecee
Die Notch macht es einzigartig ...schon ok.
[/Ironie]
Ein einzelner Verrückter kann die Welt auf den Kopf stellen.
0
Steffen Stellen01.03.20 18:13
teorema67
Steffen Stellen
... Das sollte sich Apple mal anschauen.
Apple hätte sich schon vor 3 Jahren das S8/S8+ anschauen können. Sie hätten ohne Notch die ganze Infrastruktur über dem Display unterbringen können. Allerdings hätten sie dann den dicken Rand vermeiden müssen, und ein gebogenes Display a la Samsung konnten sie vermutlich wirklich nicht
So richtig dick finde ich den Rand oben gar nicht. Ich hab aber nicht nachgemessen, ob Samsung oder Apple da die Nase vorhaben. Von den starken Biegungen links und rechts habe ich gar nichts geschrieben. Da find ich gibt es nichts Inspirierendes, einfach furchtbar. Habe die Tage mal das S20 in der Hand gehabt, alle Modelle scheinen jetzt so eine Art Edge Light haben, aber immer noch schlimm.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.