Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone-Tipp: Amazon Alexa auf dem Homescreen

Auf dem weltweiten Smartspeaker-Markt und beim Wettbewerb der Sprachassistenten liefern sich Amazon und Google seit Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Apple holte zwar mit dem HomePod mini und dem mittlerweile eingestellten HomePod in jüngster Zeit auf, liegt aber nach wie vor abgeschlagen auf dem dritten Rang. Siri, Alexa und der Google Assistant bieten ihre Dienste allerdings nicht nur auf vernetzten Lautsprechern an, sondern stehen bekanntlich auch auf Smartphones, Tablets und Computern zur Verfügung.


Alexa ist seit Langem auf dem iPhone verfügbar
Amazons Service etwa lässt sich schon seit Langem auf iPhones und iPads nutzen. Die dafür erforderliche App dürfte auf vielen Geräten aus Cupertino installiert sein, denn zahlreiche Besitzer von iDevices setzen einen oder mehrere smarte Lautsprecher aus der Echo-Serie ein. Allerdings sind die Dienste des vom Onlinehändler angebotenen Sprachassistenten nicht so komfortabel aufzurufen wie Siri. Bevor Alexa Fragen beantworten oder Befehle ausführen kann, muss nämlich bislang immer erst die Anwendung gestartet werden.


Amazon liefert Homescreen-Widget für Alexa
Mit dem jüngsten Update ändert sich das zumindest ein wenig. Amazon stellt nämlich ab sofort für die Alexa-App ein Homescreen-Widget zur Verfügung. Damit lässt sich der Sprachassistent mit einem einfachen Fingertipp aktivieren. So platzieren Sie das Widget dauerhaft auf dem Hauptbildschirm des iPhones:

1. Halten Sie den Finger auf eine leere Stelle des Homescreens, bis die App-Icons zu wackeln beginnen. Falls Sie länger auf ein App- oder Ordner-Icon gedrückt haben, müssen Sie zunächst die Menüoption "Home-Bildschirm bearbeiten" auswählen.

2. Öffnen Sie die Widget-Übersicht durch einen Fingertipp auf das Pluszeichen in der linken oberen Ecke des Displays.

3. Wählen Sie das Widget "Alexa fragen" aus.

4. Bestätigen Sie im nachfolgenden Pop-up-Fenster die Option "Widget hinzufügen".

Anschließend lässt sich Amazons App mit einem Fingertipp direkt im Alexa-Modus starten. Die bislang erforderliche zusätzliche Aktivierung des Sprachassistenten entfällt somit. Das Homescreen-Widget kann derzeit nur auf einem iPhone genutzt werden. iPad-Besitzer müssen auf iPadOS 15 warten, da Apple die Funktion erst in der kommenden Version des Tablet-Betriebssystems zur Verfügung stellt.

Kommentare

UmustHave
UmustHave06.09.21 18:19
Ähhhh…… nein 😂
+3
elcaradura06.09.21 19:32
Nein, sicherlich nicht.
0
FlyingSloth06.09.21 21:50
siri is bei mir schon komplett deaktiviert. da werde ich mich sicher nicht von alexa bespitzeln lassen.
+3
z3r0
z3r006.09.21 21:56
Sind wir doch mal ehrlich:

Alexa funktioniert einfach besser, Punkt.

Mag an der Auswertung liegen (bin ich auch kein Freund von), ist aber einfach Fakt.
Siri ist noch immer eine Katastrophe.
Rudimentär brauchbar, aber mehr auch nicht.

(7 HomePods/Minis im Haushalt und zunehmend von Siri genervt)
+7
FlyingSloth06.09.21 23:12
Egal ob Amazon Alexa, Google Home oder Apple Siri. Alle Smart Sprachassistenten sind die Pest in Sachen Datenkrake. Apple nicht ausgenommen.
z3r0
Sind wir doch mal ehrlich:

Alexa funktioniert einfach besser, Punkt.

Mag an der Auswertung liegen (bin ich auch kein Freund von), ist aber einfach Fakt.
Siri ist noch immer eine Katastrophe.
Rudimentär brauchbar, aber mehr auch nicht.

(7 HomePods/Minis im Haushalt und zunehmend von Siri genervt)
+3
becreart
becreart07.09.21 07:00
FlyingSloth
siri is bei mir schon komplett deaktiviert. da werde ich mich sicher nicht von alexa bespitzeln lassen.

same here!
0
chill
chill07.09.21 08:36
Echt seltsam ... kommt hier das Thema Facebook (und deren Ableger), Google, Amazon hoch, kommen alle die angerannt die behaupten das sie das niemals gelöscht oder deaktiviert haben. Da fragt man sich, woher der Erfolg wohl kommen mag?

Das deren Aussagen mit dem Thema nix zu tun haben, ist auch so eine Sache. Aber man muss ja der Welt mitteilen das Apple ja ein sauberes Unternehmen ist ... natürlich. Wer das glaubt, der glaubt auch das der Mond aus gelbem Käse besteht.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
+3
AcidReign07.09.21 08:46
@chill:
Danke!! - ich denke mir das auch jedes Mal. Dieses "Ich hab WhatsApp längst gelöscht" oder "So eine Wanze kommt mir nicht ins Haus" geblubber ist echt schlimm.
Leute in der Überschrift steht, dass es um Alexa geht. Dann klickt halt nicht auf den Beitrag. Das ist ja schlimmer als Veganer, die jedem auf die Nase binden, dass sie vegan leben...
+5

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.