Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone 14 und Punchhole: Aussparung dank Mockup auf dem eigenen Gerät begutachten

Die Notch zählt mittlerweile zu den typischen Merkmalen moderner iPhones – und macht auch vor dem MacBook Pro nicht mehr Halt. Die Resonanz auf die Kerbe fällt durchaus ambivalent aus: Die einen gewöhnen sich recht schnell daran und nehmen die Aussparung im alltäglichen Gebrauch ihres Geräts kaum noch wahr, die anderen empfinden die Einkerbung als altbacken – vor allem im Vergleich zu vielen Android-Smartphones, die bereits seit geraumer Zeit auf sogenannte „Punchholes“ setzen. Tatsächlich soll die Notch in den Pro-Varianten des kommenden Flaggschiff-iPhones einer verkleinerten Aussparung weichen – wer einen Eindruck von dieser Neuerung gewinnen möchte, ist mit einem neuen Mockup des Entwicklers Jeff Grossman gut beraten.


Punchhole ermöglicht mehr Platz für Informationen
Dem Leaker DylanDKT war vergangene Woche Aufmerksamkeit gewiss: Er erklärte, dass das iPhone 14 Pro und Pro Max über ein Punchhole verfüge, welches aber nicht kreisrund, sondern in Form einer Pillenkapsel auf dem Bildschirm prange. Für den Anwender ginge dieser Schritt mit einigen Vorteilen einher: So könnte Apple den Platz nutzen, um links und rechts der Aussparung weitere Informationen einzublenden – als Beispiel sei hier die Prozentanzeige für den Akkustand genannt, wie dies bei älteren Baureihen und dem iPhone SE weiterhin möglich ist. Neben diesem Mehrwert spielen aber auch ästhetische Gesichtspunkte eine Rolle – wer sich von einem Punchhole im Display überzeugen möchte, kann einen entsprechenden Screenshot auf sein Gerät laden und so einen Ersteindruck erhalten.

Quelle: @Jeffrey903 via Twitter

Das Punchhole kann zur Begutachtung auf das eigene iPhone geholt werden
Um das Punchhole auf dem eigenen iPhone bewundern zu können, sind lediglich einige wenige Schritte erforderlich: Sie können hierüber auf Grossmans Screenshot zugreifen, um ihn auf dem Gerät zu speichern. Aktivieren Sie anschließend die Ausrichtungssperre, öffnen Sie das Bild und drehen Sie Ihr iPhone um 180 Grad: Auf diese Weise können Sie sich ein Bild vom einem Punchhole verschaffen, welches laut DylanDKT in dieser Form für das iPhone 14 Pro (Max) vorgesehen ist.

Kommentare

Bonsy10.01.22 14:39
Coole Idee!
0
Bitsurfer10.01.22 15:32
Ist in dem Punchholle der Lautsprecher? Oder benötigt man den nicht mehr.
+2
MacRS10.01.22 15:33
MTN
Punchhole ermöglicht mehr Platz für Informationen
Diese Aussage ist - in dieser Allgemeinheit - falsch. Ich sehe hier keinerlei Vorteile ggü. einer Notch gleicher Breite.
+4
Rumpelstilzchen
Rumpelstilzchen10.01.22 15:43
So, wie das auf dem Foto aussieht kann die Notch vom iPhone 13 bleiben. Ich sehe darin (14) keinerlei Vorteil. Bei meinem Ersatz - Android Handy der Mittelklasse ist oben ein kleiner Bogen im Bildschirm der die Kamera enthält. DAS sieht 10 x besser aus als diese "Studie". OK. Ich verstehe. Ist nur ein Blick in eine etwas eingetrübte Glaskugel
+3
TiBooX
TiBooX10.01.22 15:48
Warum nicht ein kleines schwarzes Apple Logo
anstelle der Notch oder eines Pillenförmigen Stanzlochs ?!
Das wäre Win win win

Dann müssten sich die "Fälscher" warm anziehen wegen dem iconischen super geschützten Logo
Die "Notch" wäre weg
Es bliebe genug Platz für den Punktegenerator (FaceID) im Blatt
Mann könnte dem ganzen noch ein farbiges Konturlicht für Verschiedene Stati oder Individialisierung oder Batteriestand verpassen
Apple könnte zeigen das "Sie es können" und es nicht wie ein Notnagel aussieht.
Ich wette andere Hersteller würden versuchen nachzuziehen und sähen solange altbacken aus.
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+7
Embrace10.01.22 16:04
Bitsurfer
Ist in dem Punchholle der Lautsprecher? Oder benötigt man den nicht mehr.

Der Lautsprecher ist seit dem iPhone 13 nicht mehr Teil der Notch. Ist im Rahmen integriert.
+6
Huba10.01.22 19:06
Bitsurfer
Ist in dem Punchholle der Lautsprecher? Oder benötigt man den nicht mehr.

Telepathie-Plugin
0
Pixelmeister11.01.22 00:49
MacRS
MTN
Punchhole ermöglicht mehr Platz für Informationen
Diese Aussage ist - in dieser Allgemeinheit - falsch. Ich sehe hier keinerlei Vorteile ggü. einer Notch gleicher Breite.
Kommt darauf, was man unter Informationen versteht. Quer gehalten (und da nervt eine Notch am ehesten) kann hinter dem Punchhole der Scrollbalken (sichtbar) laufen – hinter einer Notch nicht.
+1
RyanTedder11.01.22 08:15
Die Notch soll lieber bleiben, bis es eine gescheite Lösung gibt und alles unter dem Display unsichtbar wird. Das Punchhole fand ich bei den ganzen Android Handys schon hässlich
0
truth
truth11.01.22 09:26
Die Pillenform geht für mich in Ordnung. Ein kreisrundes Loch im Display...nicht. Da ziehe ich die Notch vor. Wir werden sehen, was Apple anbietet, wenn ich mein 12er mal ersetzen werde/muss.
0
mark hollis
mark hollis11.01.22 09:58
Die Pille sieht für mich besser aus als ein Loch. Stabile Lösung.
0
offset11.01.22 10:14
Bin ich der einzige, dem eine Notch (wenn sie noch etwas dezenter wird) nichts ausmacht? Im Querformat hat man seitlich sowieso die freien Flächen, schon allein wegen der Rundung des Displays.

Ich finde ein Loch oder so eine Pille sehen irgendwie unsauber aus und passt auch nicht zu Apple's Design Konzepten. Eher lässt Apple alles im Rahmen verschwinden, aber ein Loch... Never. Aber ok, lassen wir uns überraschen.
+1
KingBradley
KingBradley11.01.22 14:22
Diese Pille bis oben an den Rand und als neue Notch, die 30 - 40 % kleiner ist, vermarkten🤷🏻‍♂️
Software anpassen und die Statusanzeige bis zum unteren Rand der neuen Notch ziehen und fertig.

Loch (jetzt Pille) im Display sieht bescheiden aus und bringt nichts.
Und machen wahrscheinlich die Displayproduktion etwas teurer.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.