Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Leaker bestätigt: iPhone 14 tatsächlich mit Punch-Hole statt Notch

Das iPhone X war das erste Smartphone von Apple mit Face ID – doch die Sensorik für die Gesichtserkennung benötigt Platz. Apple schaffte sich diesen durch eine Einkerbung an der Display-Oberseite, welche "Notch" genannt wird. Sonderlich beliebt ist die Notch nicht, da hierdurch ein großer Bereich des Displays unbrauchbar wird. Mit dem iPhone 14 könnte die Notch allerdings Geschichte sein.


Bereits im letzten Jahr kamen Gerüchte auf, dass Apple die Notch abschafft und durch ein kleines Loch ersetzt, in welchem die Front-/Selfie-Kamera untergebracht ist. Die sonstige Face-ID-Sensorik befindet sich dann unsichtbar hinter dem Display. Der Vorteil: Es steht mehr Bildschirmfläche bei unveränderter Displaygröße bereit.

Leaker bestätigt – aber kein kreisrundes Loch
Der bekannte Leaker DylanDKT bestätigt nun auf Twitter, dass Apple mit der kommenden iPhone-Generation tatsächlich die Notch abschafft:


Doch es soll sich laut einem weiteren Tweet des Leakers nicht um ein Loch, sondern um einen Ausschnitt in Pillen-Form handeln. Dies lässt darauf schließen, dass Apple nicht alle Elemente von Face ID hinter dem Display positionieren konnte.


Keine negativen Auswirkungen auf Genauigkeit
DylanDKT sagt, dass durch die Positionierung von manchen Bestandteilen der Gesichtserkennungssensorik hinter dem Display keine Abstriche bei der Genauigkeit oder der Erkennungsgeschwindigkeit in Kauf genommen werden müssen. Face ID wird, so der Leaker, genauso gut und schnell arbeiten wie bei den vorherigen Generationen mit Notch.

Nur Pro-Modelle
Doch nicht alle Modelle werden auf die Notch verzichten: Apple plant beim iPhone 14 wohl nur die Pro-Modelle (also iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max) mit der veränderten Face-ID-Sensorik auszustatten – die übrigen Modelle (also wahrscheinlich iPhone 14 und iPhone 14 Max) kommen mit der Einkerbung an der Oberseite des Bildschirms daher.

Vorstellung im Herbst
Wie üblich wird Apple die kommende iPhone-Generation im September 2022 ankündigen – und erst dann wird komplette Klarheit herrschen, wie und ob Apple die Notch abschafft. Zum aktuellen Zeitpunkt dürfte das Design des iPhone 14 noch nicht finalisiert sein – daher sind die aktuellen Informationen noch sehr mit Vorsicht zu genießen.

Kommentare

Plüschprum07.01.22 09:01
Mal ganz ehrlich? Mich hat die Notch beim iPhone noch nie gestört. Auch verdeckt sie meiner Meinung nach nicht einen großen Teil des Bildschirms. Die Vorteile wiegen schwerer.
+9
veggie
veggie07.01.22 09:09
... mit dieser langen Reihe von Gerüchten bis zum launch eines Produktes kann man sich jegliche Überraschung und Freude verderben (lassen). Ich war früher vor jeder Keynote total gespannt, ja sogar aufgeregt. No more
+2
NeoMac666
NeoMac66607.01.22 09:10
Bei den Macbook Pro gerade neu eingeführt und bei den iPhone schon wieder out???
+2
jmh
jmh07.01.22 09:16
wenn es so kommt: die notch beim iphone und allen bildschirm-macs wird das gleiche schicksal in der user-rezeption ereilen wie die touch bar beim macbook pro. erst der heisse scheiss, dann nur noch "geht gar nicht".

und die einst leidenschaftlichsten fuersprecher dieser details werden die ersten sein, die sich von ihren hoffnungslos ueberholten geraeten (ironie) trennen werden ...
wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
+4
MacRS07.01.22 09:37
Über Design kann man ja streiten, aber gibt es einen technischen Grund diese pillenförmige Aussparung am oberen Rand des Displays zu platzieren.
+1
nane
nane07.01.22 11:32
... und danach kommt FaceID in den neuen iMacs und den neuen Apple Bildschirmen. Einfach so.
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
mj29107.01.22 12:01
Plüschprum
Mal ganz ehrlich? Mich hat die Notch beim iPhone noch nie gestört. Auch verdeckt sie meiner Meinung nach nicht einen großen Teil des Bildschirms. Die Vorteile wiegen schwerer.

Ich finde das Design an sich nicht hässlich, jedoch hat die Notch deutliche Nachteile erzeugt: Prozentanzeige des Akkus, VPN Verbindung und in welchem Netz ich eingewählt bin (wohne in einer Grenzregion, daher ist das für mich relevant) sind nun nicht sofort ersichtlich. Dazu jedes Mal das Kontrollzentrum aufzurufen ist wirklich mühsam.
Diese Informationen sollten beim neuen iPhone ohne Notch dann wieder auch ohne Kontrollzentrum ersichtlich sein.
+5
Pixelmeister07.01.22 12:01
jmh
wenn es so kommt: die notch beim iphone und allen bildschirm-macs wird das gleiche schicksal in der user-rezeption ereilen wie die touch bar beim macbook pro. erst der heisse scheiss, dann nur noch "geht gar nicht".

und die einst leidenschaftlichsten fuersprecher dieser details werden die ersten sein, die sich von ihren hoffnungslos ueberholten geraeten (ironie) trennen werden ...
Nun, es gibt ja niemanden, der die Notch besonders schick findet – sie ist halt (bislang) notwendig, um die Sensorik unterzubringen (die andere Smartphones nicht haben). Und besser, als oben einen dicken Rand zu lassen, wie beim iPhone 8, ist die Notch allemal. Aber natürlich begrüßt auch der größte iPhone-Fan, wenn die Notch nicht mehr nötig ist und noch mehr Bildschirmfläche entsteht.

Bei der Touchbar verhält es sich etwas anders – da gab es immer Fans und Hater. Die einen jubelten bei der Neu-Vorstellung, die ANDEREN bei der Abschaffung. Von daher sehe ich auch da keine "Wendehälse", wie du sie zu beschreiben versuchst.

Allenfalls vielleicht ein paar Enttäuschte, die anfangs Potential sahen, dass sich dann aber nicht entfaltete (unzureichende Software-Unterstützung, fehlende Weiterentwicklung – z.B. mit Taptic-Engine).
+4
LordVaderchen07.01.22 12:03
Ich akzeptiere auch auch gerne oben etwas mehr Rahmen nur für die Notch. Ich brauche weder einen Balken IM Display noch ein Loch...
+3
Pixelmeister07.01.22 12:04
mj291
jedoch hat die Notch deutliche Nachteile erzeugt: Prozentanzeige des Akkus, VPN Verbindung und in welchem Netz ich eingewählt bin (wohne in einer Grenzregion, daher ist das für mich relevant) sind nun nicht sofort ersichtlich. Dazu jedes Mal das Kontrollzentrum aufzurufen ist wirklich mühsam.
Ich finde, Apple hätte hier auch software-technisch helfen können. Warum ist bis heute die Info-Zeile nicht interaktiv? Warum nicht zusatz-Infos anzeigen, wenn man auf ein Icon tippt? Oder gleich dort auch etwas umschalten können, statt erst an anderer Stelle Einstellungen vorzunehmen?
+5
kraut_07.01.22 13:27
Plüschprum
Mal ganz ehrlich? Mich hat die Notch beim iPhone noch nie gestört. Auch verdeckt sie meiner Meinung nach nicht einen großen Teil des Bildschirms. Die Vorteile wiegen schwerer.
Welche Vorteile denn?

Ich würde mich sehr freuen in einer größeren Statusleiste auf einen Blick zu sehen welche Arten von Nachrichten vorhanden sind. Eine Akku Prozentanzeige wäre auch nett...
+2
MacRS07.01.22 13:47
kraut_
Welche Vorteile denn?
Der unterste Rand einer Notch/eines Holes bestimmen die Höhe des Displays. Du willst zumindest 16:9 Filme darstellen, vielleicht noch breitere Schinken. Je kleiner das Display, desto länger muss man die Teile bauen, sonst ragt da was in den Film rein.
Vielleicht ist der Punkt aber nicht mehr so wichtig, weil Apple ja allem Anschein nach nur noch Displays ab 6,1 Zoll verbaut.

Davon abgesehen, ist eine Zweiteilung sinnvoll, um die beiden Swipe-Bereiche oben besser zu trenne. Das wäre mit einem Hole etwas verwässert.
-2
strellson07.01.22 15:33
Bitte dann auch wieder ein anderes Gehäuse und nicht dieser auf der Z Achse extrudierter Ziegelstein.
0
CJuser07.01.22 16:32
Also darf man für das iPhone 14 Pro (Max) aktuell folgende Neuerungen notieren:
- pillenförmiger Ausschnitt für Face ID
- Speicher bis 2 TB
- 48 MP Weitwinkelkamera inkl. Video bis 8K
- Telekamera mit mehr Zoom (eher meine Theorie, rechne aber mit x5 Zoom)
- flacherer Kamerabuckel
Klingt gut
+1
TheGeneralist
TheGeneralist09.01.22 09:09
veggie
... mit dieser langen Reihe von Gerüchten bis zum launch eines Produktes kann man sich jegliche Überraschung und Freude verderben (lassen). Ich war früher vor jeder Keynote total gespannt, ja sogar aufgeregt. No more
Ööhhh...ja...nein...verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz.
Die Entscheidung liegt doch zu 100% bei dir - und zu 0% bei deinem Umfeld - ob du dir die Überraschung verderben lässt. Solche Leaks und Spekulationen werden schließlich nicht in der Tagespresse verkündet, sondern nur auf Seiten, die genau dies für genau die Zielgruppe verbreiten, die es lieber schon früher erfahren als auf der Keynote einen "WOW"-Effekt zu erleben. Wenn man Seiten wie beispielsweise mactechnews.de oder macrumors.com ansurft, müsste einem doch schon allein anhand des URL klar sein, was einen dort erwartet...wenn du "no spoiler" bevorzugst, dann steht es dir doch frei dir keine Spoiler zu holen, oder etwas nicht?
0
Kraftbuch
Kraftbuch09.01.22 12:17
Das Ende der Geheimratsecken. Endlich.
0
offset11.01.22 10:49
NeoMac666
Bei den Macbook Pro gerade neu eingeführt und bei den iPhone schon wieder out???

Genau deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass schon beim iPhone 14 die Notch wegfällt...
Damit würde Apple eingestehen, dass die Notch ein Designfehler war.

Die Notch wird kleiner bzw. dezenter werden, genau wie auch bei den nächsten Macbooks, das ist relativ sicher. Vielleicht verschwindet sie ja auch im Rahmen... Mit dem Lautsprecher ist der erste Schritt ja schon getan.
Oder: Die Notch bekommt eine Stärke wie der aktuelle Rand, der restliche Rahmen wird dafür dünner, das iPhone dicker.

Die Leaker sind oft etwas zu euphorisch ohne diverse Strategien zu hinterfragen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.