Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone 13: Apple warnt vor deutlich nachlassender Nachfrage – Kunden verlieren Interesse

Das Interesse am iPhone 13 war von Anfang an sehr hoch und einmal mehr dokumentieren ausgeprägte Lieferengpässe, wie stark die Nachfrage Apples Fertigungskapazitäten übersteigt. Allerdings gestaltet sich die Situation in diesem Jahr noch schwieriger als sonst. Selbst ohne Lieferengpässe und Komponentenmangel waren Verkaufsstarts neuer iPhone-Generationen stets mit einiger Geduld verbunden, diesmal sorgt aber die allgemeine Marktlage für zusätzliche Schwierigkeiten. So wie viele andere Hersteller auch muss Apple nämlich mit ansehen, dass verschiedene Bauteile zu einem raren Gut geworden sind und damit die Produktion ausbremsen. Schon im letzten Quartal bezifferte Apple den entstandenen Schaden auf mehrere Milliarden Dollar.


Apple warnt Zulieferer vor geringerer Nachfrage
Nun hat Apple Zulieferern gegenüber verlauten lassen, dass mit einigen Einbußen zu rechnen sei. In einer Warnung an Partner heißt es laut Bloomberg nämlich, man gehe von stärkerem Nachfragerückgang aus. Angesichts der teilweise wochenlangen Lieferzeiten erwartet Apple zunehmende Kaufzurückhaltung – da potenzielle Kunden schlicht das Interesse verlieren. Vor allem in Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft könne es passieren, dass Käufe nicht nur verschoben, sondern eben komplett gestrichen und somit nicht nachgeholt werden. Auch längerfristig verliere man dadurch Absatz.

Deutliche Kürzung der Produktion
Angesichts der anhaltend schwierigen Marktsituation kürzt Apple dem Bericht zufolge die Auftragsmenge um rund 10 Millionen Exemplare. In dieser Größenordnung sieht das Unternehmen jene verlorenen Aufgänge, die man bei kurzfristiger Verfügbarkeit ansonsten hätte an die Nutzer bringen können. Generell steht Apple aber vor dem Problem, wie schwierig momentan Prognosen sind – kaum jemand kann vorhersehen, wann sich der Markt entspannt und Zulieferern wieder ausreichend Bauteile zur Verfügung stehen.

Aktuelle iPhone-Lieferzeiten
Wer vor Weihnachten noch ein iPhone 13 Pro geliefert bekommen möchte, sollte nicht mehr allzu lange warten. Derzeit dokumentiert Apple für alle Pro-Serien einen Versand bis spätestens 17. Dezember. Schneller geht es beim iPhone 13 mini und iPhone 13 ohne Namenszusatz, diese sind kurzfristig zu haben. Unter Marktbeobachtern ist die Stimmung indes positiver, denn immerhin leidet die gesamte Branche. Die Chancen stünden demnach sehr gut, dass Apple zum Weltmarktführer wird.

Kommentare

Manuel01018002.12.21 10:00
Man muss auch überlegen, dass viele verunsichert sind bzgl. neuen Virusvarianten oder ganz einfach…..wie in meinem Fall, wartet man aufs 14er. Wenn lt. Gerüchten viele Änderungen kommen sollen, dann wartet man …..bis September 2022 ist es auch nicht soooooooo ewig.
+7
MacRS02.12.21 10:10
Naja wenn Kunden aufgrund der schlechten Verfügbarkeit das Interesse verlieren, kann man wohl kaum von einem Nachfrageproblem sprechen. Es ist und bleibt ein Angebotsproblem. Apples legendäre Ruf in Sachen Lieferkettenkompetenz wackelt gerade gehörig.
-6
jmh
jmh02.12.21 10:12
verstehe die grundaussage der meldung nicht. weil die nachfrage nachlaesst, sollte man sich beeilen, noch ein iphone 13 bis weihnachten zu bekommen?
wir schreiben alles klein, denn wir sparen damit zeit.
-3
adiga
adiga02.12.21 10:33
jmh
verstehe die grundaussage der meldung nicht. weil die nachfrage nachlaesst, sollte man sich beeilen, noch ein iphone 13 bis weihnachten zu bekommen?
Die Aussage ist, dass aufgrund der Komponentenlieferengpässe weniger Geräte gebaut werden können und die Kunden das Interesse daran verlieren, weil sie zulange auf das Gerät warten müssten. Deshalb muss Apple den Ausstoss auch zurückfahren, was das Angebot noch einmal verringert. Und da Weihnachten quasi vor der Tür steht, muss man relativ schnell zuschlagen um noch ein Gerät VOR Weihnachten zu ergattern. Danach sollte sich die Situation entschärfen. Allerdings wer ein Gerät zu Weihnachten kaufen wollte, wird dies nach Weihnachten nicht mehr machen, weil der Anlass (Weihnachten) durch ist. Und vielleicht warten bis die nächste Generation rauskommt.

Ich kaufe auch kein 13er, weil ich letztes Jahr ein 12er gekauft habe und keinen grossen Unterschied zwischen den Geräten sehe. Frühestens das 14er könnte interessant sein, wobei ich denke, dass ich dank 5G auch auf ein 15er oder sogar 16er warten könnte, sofern die dann einen akzeptablen Zoomfaktor bieten würden.
+8
Paperflow02.12.21 10:54
Es liegt glaube ich einfach daran, dass es drei verschiedene Anreize gibt, ein iPhone zu kaufen. Bei 1 und 2 macht ein Lieferengpass einen großen Unterschied beim Quartals Umsatz.

1. Als Weihnachtsgeschenk:
Ist das iPhone nicht vor Weihnachten da, wird eben was anderes verschenkt. Also Verlust für Apple.

2. Die Fraktion der „ich will sofort das neueste Modell:
Diese kaufen sich nicht mehr ein iPhone, wenn dieses über sechs Monate alt ist, da sie dann lieber noch sechs Monate auf das nächste neue Modell warten. Also auch Verlust für Apple.

3. Käufer, die sich genau überlegen, was sie brauchen:
Hier machen die Lieferengpässe keinen Unterschied. In diesem Fall also kein Verlust für Apple, da sie es sowieso nur kaufen, wenn das Modell signifikante Features hat, die Lieferzeit ist dann zweitrangig.
₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪
+12
lenn1
lenn102.12.21 11:08
Ich finde gerade in diesem Fall greifen auch einfach viele Leute auf das sofort verfügbare iPhone 12 zu, da es sich zum 13er ehrlicherweise auch kaum unterscheidet. Da ist vermutlich einiges mehr an Technik etc. drin, nur sieht es kaum anders aus und wirklich neue Key Features hatte es einfach nicht.
0
beanchen02.12.21 11:28
Wenn Apple die iPhones selber bunkert wundert es mich nicht. Aktuell sind iPhone 13 Pro bei keinem Distributor zu haben. Lieferzeiten variieren zwischen Ende Januar und März. Natürlich schlägt da jetzt keine zu.
Nicht alles, was heute neu ist, wird morgen früher besser gewesen sein werden. Manches wir einfach nur vergessen.
0
Metti
Metti02.12.21 11:43
Es gibt auch noch die Gruppe, die keine Apple Geräte kauft, bis sich Apple von CSAM distanziert. Derzeit wurde es nur aufgeschoben:

Ich finde, das ist zu wenig in den Medien und befürchte, dass Apple dass klammheimlich, still und leise einfach irgendwann einbaut.
+5
Embrace02.12.21 11:52
Manuel010180
Man muss auch überlegen, dass viele verunsichert sind bzgl. neuen Virusvarianten oder ganz einfach…..wie in meinem Fall, wartet man aufs 14er. Wenn lt. Gerüchten viele Änderungen kommen sollen, dann wartet man …..bis September 2022 ist es auch nicht soooooooo ewig.

Ich würde bis zum iPhone 15 warten. Da kommen noch mehr Features. Durch den nächsten Lockdown kommt einem das zusätzliche Jahr auch ganz kurz vor 😜
+1
Tirabo02.12.21 12:05
Bei mir liegt es vielleicht an einer iPhone-Müdigkeit. Hat auch möglicherweise mit dem Alter zu tun.

Jeden Tag mache ich meinen Job, dafür ist mir das iPhone (X) schon ein guter Partner. Ein neues iPhone ist für mich aber derzeit kein besserer Partner, weil eine bessere Kamera oder besseres Display mir einfach nicht helfen. Die Software ist eh auch die gleiche. Durch das viele Autofahren ist mein iPhone dann auch immer geladen, daher brauche ich derzeit noch nicht einmal einen stärkeren Akku.

Ich weiß derzeit nicht, was mir ein neues iPhone bringen würde. Nur wegen der Kamera, die ich mittlerweile seltener benutze (ich liebe meine Ferngläser!) oder einem stärkeren Akku, den ich auch nicht brauche, muss ich das Geld nicht ausgeben.

Vielleicht bin ich ja gerade auch nicht der Einzige, der so denkt.
+13
Alebron
Alebron02.12.21 12:25
Hmm, ich habe Interesse, aber mir fehlt leider immer das Geld.
Ich gebe nun mehr Geld für Energie aus, da bleibt halt anderes auf der Strecke. Keine Bars, Kneipen und Restaurants, kein Geld für technische Updates. Ich kaufe im Moment nur das Nötigste.
+7
AtariOnMac02.12.21 12:29
Bei mir liegt es privat generell daran, dass Apple kein einziges iPhone anbietet was meine Anforderungen und einen akzeptablen Preis unter einen Hut bringt.
Da bin ich zur Zeit bei anderen Anbietern deutlich besser aufgehoben - auch wenn es schön wäre das Apple Ökosystem zu nutzen (habe noch ein Macbook Pro 16 und ein iPad mini).
+3
cps02.12.21 12:53
Beim iPhone 13 Pro Max, könnte ich mir in meiner Wunschausstattung den Store zur Abholung aussuchen.
-2
Hotzenplotz2
Hotzenplotz202.12.21 13:09
„… jene verlorenen Aufgänge, die …“
Ich hab mich da irgendwie im Aufgang verirrt. Falls ich nur zu blöd bin, das zu verstehen, mach ich sofort nen Abgang. 😇
+2
MacRS02.12.21 13:30
cps
Beim iPhone 13 Pro Max, könnte ich mir in meiner Wunschausstattung den Store zur Abholung aussuchen.
Das ist eher eine Momentaufnahme, das da gerade mal was da ist. Schau Dir mal die Versandverfügbarkeiten an. die stehen fast alle auf dem 17. Dezember.
0
Sindbad02.12.21 13:56
Ich hatte an ein 13er mini gedacht.
Aber da der Kameraaufbau größer geworden ist, fehlt mir der "Haben wollen" Effekt.

Daher habe ich meinem SE einen neuen Akku spendiert und warte mal ab.
Fürs Home Office reicht es völlig.
+4
Eventus
Eventus02.12.21 14:25
Ich ärgere mich, dass ich das iPad mini erst später bekommen und daher auch erst später werde nutzen können, jedoch trotzdem den selben Preis werde zahlen müssen wie wenn ich es ab dem ersten Tag der Markteinführung gehabt hätte. Ich profitiere also zum selben Preis weniger lang. Daher will ich das iPad mini auch gar nicht mehr zum Vollpreis kaufen, sondern wenn bspw. Melectronics einen 10%-Aktionstag hat. Wenn ich schon Zeit verliere, will ich beim Geld sparen.
Live long and prosper! 🖖
+4
MacRS02.12.21 17:26
Eventus
Ich ärgere mich, dass ich das iPad mini erst später bekommen und daher auch erst später werde nutzen können, jedoch trotzdem den selben Preis werde zahlen müssen wie wenn ich es ab dem ersten Tag der Markteinführung gehabt hätte. Ich profitiere also zum selben Preis weniger lang. Daher will ich das iPad mini auch gar nicht mehr zum Vollpreis kaufen, sondern wenn bspw. Melectronics einen 10%-Aktionstag hat. Wenn ich schon Zeit verliere, will ich beim Geld sparen.
Mit etwas Glück gibt es dann schon das gerüchtete iPad mini pro mit 120hz und sofortiger Verfügbarkeit
+1
iPat02.12.21 17:31
Eventus
Ich ärgere mich, dass ich das iPad mini erst später bekommen und daher auch erst später werde nutzen können, jedoch trotzdem den selben Preis werde zahlen müssen wie wenn ich es ab dem ersten Tag der Markteinführung gehabt hätte. Ich profitiere also zum selben Preis weniger lang. Daher will ich das iPad mini auch gar nicht mehr zum Vollpreis kaufen, sondern wenn bspw. Melectronics einen 10%-Aktionstag hat. Wenn ich schon Zeit verliere, will ich beim Geld sparen.

Du hast jetzt hoffentlich nur die "Ironie on/off"-Tags vergessen...
+2
Eventus
Eventus02.12.21 19:38
iPat
Du hast jetzt hoffentlich nur die "Ironie on/off"-Tags vergessen...
Nö. Es ist tatsächlich so. Ich werde das iPad mini 6 nutzen bis das nächste iPad mini erscheint. Vom Januar bis zum nächsten iPad mini ist die Zeit der Nutzung kürzer, mein Profit (von den Vorteilen des iPad mini 6) also kleiner, der Preis (bei Apple) jedoch gleich.
Live long and prosper! 🖖
-2
hellojens03.12.21 08:12
Hallo Zusammen
Vielleicht wurde die Mitteilung von Bloomberg nur veröffentlicht um den Preis der Apple Aktie nach unten zu ziehen ? Sie ist widersprüchlich gegenüber den Lieferzeiten.
Denke es wird in den kommenden Tagen neue Mitteilungen erscheinen das es hohe Verkaufszahlen um die Weihnachtszeit gab. Um der Aktie neuen Aufschwung zu geben.
0
beanchen03.12.21 16:14
hellojens
Denke es wird in den kommenden Tagen neue Mitteilungen erscheinen das es hohe Verkaufszahlen um die Weihnachtszeit gab.
Es kann keine hohen Verkaufszahlen geben, es ist nichts da.
Nicht alles, was heute neu ist, wird morgen früher besser gewesen sein werden. Manches wir einfach nur vergessen.
+3
Sitox
Sitox03.12.21 17:55
Manuel010180
Man muss auch überlegen, dass viele verunsichert sind bzgl. neuen Virusvarianten oder ganz einfach…
Verstehe nicht. Haben die Leute also Angst zu sterben und ein neues iPhone zurückzulassen? Die Angst nächstes Jahr gar keines mehr zu bekommen fände ich plausibler.
0
Deppomat04.12.21 11:18

Ja! Nein! Doch! Oh! Gut! Schlecht! 😱
-2
TotalRecall
TotalRecall05.12.21 19:44
Was ist das mit dem vor, zu Weihnachten kaufen, schenken? Weihnachten wird völlig überbewertet und es steht meist jetzt eh nur noch das Materielle im Vordergrund Und auch des mit dem Black Friday. Wir konsumieren uns zu Tode, die Umwelt. Die Menschheit ist ätzend
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.