Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPad Pro M1: Die ersten Test-Videos sind erschienen

Ist das iPad Pro mit Apple Silicon das beste iPad aller Zeiten? Dieser angesichts der technischen Daten des neuen Tablets aus Cupertino naheliegenden Frage gehen etliche Tester nach, denen Apple bereits ein Exemplar zur Verfügung stellte. Im Mittelpunkt des Interesses stehen dabei naturgemäß das große Modell mit dem 12,9 Zoll messenden Mini-LED-Display und die Performance der beiden Geräte.


Großartiges Display und 5G-Performance
Daniel Bader von iMore beantwortet die eingangs gestellte Frage mit einem klaren Ja. Ebenso wie sein ehemaliger Kollege Rene Ritchie hebt er vor allem die im Vergleich zum bisherigen iPad Pro erheblich gesteigerte Leistungsfähigkeit des neuen Tablets hervor. Allerdings zahle man dafür auch den höchsten Preis, den Apple jemals für ein iPad verlangt habe. Das Display des iPad Pro 12,9" sei großartig, die Geschwindigkeit der Datenübertragung in Mobilfunknetzen habe Apple durch die Unterstützung von 5G erheblich gesteigert. Ritchie nennt Apples neues Tablet ein "Leistungsmonster". Dem Blogger gefällt darüber hinaus besonders, dass sich das iPad Pro dank Thunderbolt an einen externen Monitor anschließen lässt.


Hardware des iPad Pro sprengt alle Grenzen
Der deutsche YouTuber iKnowReview hebt ebenfalls die Performance hervor. Auf dem iPad Pro 12,9" sehe jede Animation und jedes Scrollen "unglaublich" aus, kleinste Bewegungen würden augenblicklich umgesetzt. Die Hardware des Tablets sprenge alle Grenzen, allerdings hinke die Software hinterher. Es fehlten in vielen Bereichen professionelle Apps, welche die Leistungsfähigkeit des M1-Chips angemessen nutzen, so der Video-Blogger. Er wünscht sich daher von Apple unter anderem ein neues iPadOS, welches die Möglichkeiten des Tablets deutlich erweitert. Sein Fazit: Das iPad Pro ist so gut, dass es sein eigenes Potenzial zurzeit nur ankratzt. Seine Hoffnung ist, dass sich das bald ändert.


iPad Pro immer noch ohne Multi-User-Support
Wahre Lobeshymnen auf das neue iPad Pro singt TechRadar. Apples neues Tablet sei ein "Muss" sowohl für Fans der Geräte aus Cupertino als auch für alle, die eine bislang unbekannte Tablet-Erfahrung machen wollten. Ein kleiner Wermutstropfen sei der hohe Preis, den Apple verlange. Dafür gebe es allerdings ein fantastisches Display und eine überragende Leistung sowie etliche kleinere Verbesserungen im Vergleich zur vorigen Generation. Auch Dieter Bohn von The Verge findet kaum Anlass zur Kritik. Er lobt neben Display und Performance unter anderem das neue Kamerasystem, welches bei Video-Chats dem Gesicht des Nutzers folgt. Größter Mangel ist seiner Meinung nach die immer noch fehlende Unterstützung für zwei oder mehr Benutzer.


iJustine darf nicht fehlen
Wenn es um Unboxing-Videos geht, ist iJustine stets ganz vorn dabei. Die bekannte YouTuberin hat natürlich auch das iPad Pro in der ihr eigenen Art und Weise ausgepackt. Weitere Video-Reviews kommen unter anderem von Brian Tong, Christopher Lawley und SuperSaf. Engadget gelangt im Video-Review zu dem Schluss, das iPad Pro eigne sich unter anderem hervorragend für die Bearbeitung von Fotos und Videos, sei allerdings mit bis zu 2.500 US-Dollar sehr teuer. Zudem schränke iPadOS die Fähigkeiten des Tablets zu sehr ein.

Kommentare

mickmäck19.05.21 17:24
Habe gerade ein unaufgeregtes gutes Video auf faz.net gesehen. Leider nur für Abonnenten.
+2
RyanTedder
RyanTedder19.05.21 17:58
Ich hoffe das Apple die Rufe nach einem besseren iPadOS erhört und dieses eine gescheite Lösung anbietet. Aber daran glauben tue ich nicht 😓
+3
Rosember19.05.21 18:10
Nur so zur Klarstellung: iPads liefen schon immer mit Apple Silicon, nur der M1 ist neu - und vielleicht die Bezeichnung "Silicon". Interessant wäre daher vor allem ein Vergleich mit dem Vorgänger-Modell bei der Leistungsfähigkeit. Allerdings habe ich noch von niemandem, der eine der drei letzten iPad pro-Versionen benutzt, Beschwerden über zu wenig Leistung gehört. Insofern bedaure ich fast, dass Apple diese älteren Modelle nicht weiterhin anbietet ...
0
Tenner
Tenner19.05.21 18:11
RyanTedder
Aber daran glauben tue ich nicht
Ginge dann wohl zu Lasten der MacBook-Verkaufszahlen
Zumal Apple wahrlich Zeit genug hatte.

Dieter Bohn von The Verge hat es ganz gut auf den Punkt gebracht: kaufe kein Gerät in der Hoffnung, es würde durch ein Softwareupdate zu dem du verlangst.
+3
froyo5219.05.21 19:00
Gibt auch einen schönen Test in der FAZ:

+3
pünktchen
pünktchen19.05.21 19:06
Es gibt auch Tests für Leute die lieber lesen als sich dumm inhaltsarm vollquatschen zu lassen, zB Arstechnica

+1
EThie19.05.21 19:14
mickmäck
Habe gerade ein unaufgeregtes gutes Video auf faz.net gesehen. Leider nur für Abonnenten.
Warum wird dieser Beitrag negativ bewertet? Weil er die FAZ liest?
Bleibt doch bitte sachlich und akzeptiert, das es Menschen gibt, die über den Tellerrand schauen.
+2
dam_j
dam_j19.05.21 19:30
Schon wieder den besten deutschen Apple-Tester vergessen;
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
+3
Dupondt19.05.21 21:58
dam_j
Schon wieder den besten deutschen Apple-Tester vergessen;

Wer zu spät kommt ... Als AlexiBexi sein Video veröffentlicht hat, war unsere Meldung schon in Sack und Tüten.
0
locoFlo19.05.21 22:00
Wie fast immer das beste Fazit von MKBHD:
"Feels like upgrading to a Ferrari but sitting in city traffic all day."
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
+4
dam_j
dam_j19.05.21 22:56
"Edit" / "Nachtrag" / "Update"

Dupondt
dam_j
Schon wieder den besten deutschen Apple-Tester vergessen;

Wer zu spät kommt ... Als AlexiBexi sein Video veröffentlicht hat, war unsere Meldung schon in Sack und Tüten.
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
+1
pit1958ffm
pit1958ffm20.05.21 05:27
froyo52
Gibt auch einen schönen Test in der FAZ:


"Holla die Waldfee!"
0
Sascha77
Sascha7720.05.21 09:18
Dupondt
dam_j
Schon wieder den besten deutschen Apple-Tester vergessen;

Wer zu spät kommt ... Als AlexiBexi sein Video veröffentlicht hat, war unsere Meldung schon in Sack und Tüten.
Ihr könntet euch schon die Mühe machen, solche Beiträge für deutschsprachige Leser zu optimieren und nicht einfach US-Medien wiederzugeben. Bei zeitlichem Verzug gerne auch als Update.

Blödes Merkmal vom Internet-Journalismus: Schnelligkeit sticht Qualität aus.
-2
pünktchen
pünktchen20.05.21 09:32
Wenn der "beste deutsche Apple-Tester" sein hektisches Gebrabbel nicht noch mit Musik unterlegen würde könnte ich ihm vielleicht zuhören aber so nicht.

Blödes Merkmal von YT-Unterhaltern: Die Form killt den eh schon dünnen Inhalt.
0
karlimann
karlimann20.05.21 11:08
Gibt es News zur Unterstützung externer Monitore? Ist das noch immer so dilettantisch umgesetzt?
0
locoFlo20.05.21 11:27
karlimann
Gibt es News zur Unterstützung externer Monitore? Ist das noch immer so dilettantisch umgesetzt?

MKBHD sagt was dazu in dem oben verlinkten Video.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.