Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Erstes Benchmark-Video des iPad Pro M1 – Kunde hält Apples Tablet bereits in Händen

Außer Apple-Mitarbeitern und Angestellten von Auftragsfertigern sowie ausgewählten Journalisten und YouTubern hat bislang wohl noch kaum jemand das neue iPad Pro in den Händen gehalten. Mindestens ein Kunde jedoch konnte sein bestelltes Tablet mit M1-Prozessor schon einige Tage vor dem offiziellen Beginn der Auslieferung abholen. Zuzuschreiben ist das vermutlich der Unachtsamkeit oder Nachlässigkeit eines US-amerikanischen Einzelhändlers.


Kunde konnte iPad Pro 12,9" bereits abholen
Der Reddit-User PeterDragon50 erhielt am vergangenen Sonnabend die Nachricht, dass sein Ende April bestelltes iPad Pro 12,9" für ihn bereitliege. Natürlich zögerte er nicht und holte es umgehend im Geschäft ab, bei dem es sich um eine Filiale des Einrichtungshauses Nebraska Furniture Mart handelt. Das Unternehmen verkauft nicht nur Möbel, sondern auch elektronische Geräte wie etwa Computer, Smartphones und Tablets und ist unter anderem autorisierter Apple-Händler. Den zuständigen Mitarbeitern war offenbar der von Apple festgelegte Auslieferungsbeginn nicht bekannt.


Quelle: PeterDragon50

Videos zeigen HDR-Fähigkeiten des Tablets
PeterDragon50 nahm sein neues iPad Pro 12,9" selbstverständlich unmittelbar nach der Abholung in Betrieb und unterzog es ersten Tests. Seine ersten Eindrücke schilderte er auf Reddit. Demnach ist das Mini-LED-Panel des Tablets äußerst beeindruckend, es biete sehr gute Schwarzwerte und die Farbdarstellung des Liquid Retina XDR Displays entspreche der Qualität, welche man von Apple erwarten könne. In zwei Videos, die er auf YouTube veröffentlichte, demonstriert der Reddit-User die HDR-Fähigkeiten des neuen Tablets aus Cupertino.


Kompatibel zum älteren Magic Keyboard
Darüber hinaus ermittelte PeterDragon50 die Leistungswerte des iPad Pro M1 mithilfe von Geekbench und Antutu. Letzteren dokumentierte er ebenfalls mit einem Video. Darin ist zu sehen, dass Apples neues Highend-Tablets im Multi-Core-Benchmark auf gut 155.000 Punkte kommt. Außerdem nutzte er das Gerät mit seinem bereits vorhandenen Magic Keyboard für das iPad Pro der vorherigen Generation. Dabei stellte er keine Inkompatibilitäten fest, die Tastatur arbeitete einwandfrei und ließ sich nahezu perfekt mit dem Tablet verbinden.


Quelle: PeterDragon50

iPad Pro im Apple Online Store

Kommentare

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex17.05.21 15:29
Nahezu perfekt... also nicht perfekt

Ich bin auf das Display gespannt.
+2
nopeecee
nopeecee17.05.21 15:45
Desktop speed ohne DesktopOS - Bin sehr auf iPadOS 15 gespannt.
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
+10
chill
chill17.05.21 16:41
Und seahood probiert gleich, ob da auch macOS installiert ist
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
+5
Manuel01018017.05.21 17:15
nopeecee
Desktop speed ohne DesktopOS - Bin sehr auf iPadOS 15 gespannt.
Vor allem, ob nun auch Pro Apps aufs iPad kommen. Wer braucht denn sonst diese Leistung? Ok hab mir auch eins bestellt
+1
antipod
antipod17.05.21 17:26
na, sieht doch gut aus. Dann muss man sich wohl nicht mehr darüber aufregen, dass das "alte" Keyboard nicht mehr passt.
Eigentlich möchte ich eins, aber irgendwie zweifle ich daran, eins zu brauchen. Zumal ich schon ein Macbook Pro M1 mein eigen nenne.
0
MacSquint
MacSquint17.05.21 18:15
Naja, Benchmarks sagen nur bedingt was über die Realität aus.
Es gibt auch schon erste Userberichte, die die Aussage treffen, dass man gar keinen großen Unterschied zum Vorgänger bemerkt, was die Leistung angeht.
Das liegt auch sicherlich daran, dass es kaum Software für iOS gibt, die solche Leistung abruft.
iOS ist eben auch nur iOS, auch wenn man jetzt iPadOS drauf schreibt…
+2
Robby55517.05.21 18:39
nopeecee
Desktop speed ohne DesktopOS - Bin sehr auf iPadOS 15 gespannt.

Solange keine richtigen MacOS Apps wie z.B. Logic oder FCP am iPad funktionieren und auch ein paar externe Monitore unterstützen wird iPad OS 15 die selbe Enttäuschung werden wie die ganzen Vorgänger. Die passende Hardware und die fehlende Leistung lass ich nicht mehr als Ausrede gelten.

Aber ich wäre schon froh, wenn Safari gleichwertig wäre mit der MacOS Version und endlich YouTube Filme oder Musik in einem Tab im Hintergrund abspielen könnte. Am besten auch bei gesperrtem iPad.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.