Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iOS 15: Bild- und Toneffekte von FaceTime auch für Drittanbieter, App-Duplikate auf dem Homescreen, neue Siri Remote

Apple geht im Rahmen einer WWDC-Keynote relativ umfassend auf die großen Features eines neuen Updates ein, viele andere Funktionen bleiben jedoch unerwähnt – und finden oft erst Tage nach der Präsentation ihren Weg in die Medien. iOS 15 stellt da keine Ausnahme dar: Das Unternehmen pickte sich gestern vor allem ausgewählte Neuerungen heraus und verwies unter anderem auf die verbesserten Services von iMessage sowie FaceTime, außerdem stand die Karten- und Wetter-App im Zentrum der Aufmerksamkeit. Nun dringen weitere Informationen an die Öffentlichkeit.


Porträtmodus, „Voice Isolation“ und „Wide Spectrum“ nicht nur bei FaceTime
Auffällig an der gestrigen WWDC war die erhöhte Bereitschaft Apples, sich für Drittanbieter zu öffnen. So stehen viele APIs nun Entwicklern bereit, die bislang Cupertino vorbehalten waren und Siri macht zukünftig auch vor Nicht-Apple-Geräten keinen Halt. Wie sich nun zeigt, betrifft diese Offenheit auch viele Funktionen, die das Unternehmen für FaceTime präsentierte. Anders als es die WWDC suggerierte, stehen der Porträtmodus und die neuen Audio-Modi systemweit zur Verfügung. Ersterer sorgt für eine geringere Tiefenschärfe während eines Video-Telefonats. Kämpft einer der Gesprächsteilnehmer mit zu lauten Umgebungsgeräuschen, so sorgt „Voice Isolation“ für Abhilfe; der Modus „Wide Spectrum“ bewirkt das Gegenteil. Die Effekte kommen in den Anwendungen von Drittanbietern zum Tragen, indem der Nutzer das Kontrollzentrum bemüht und einen der Modi auswählt.

Dieselbe App mehrfach auf dem Homescreen
Wer von einer App nicht genug bekommen kann, hat mit iOS 15 die Möglichkeit, diese mehrfach auf dem Homescreen zu platzieren. Das liegt an Apples Feature „Focus“: Anwender sind mit dessen Hilfe in der Lage, unterschiedliche Modi einzurichten, beispielsweise für die Arbeit oder zum Entspannen. Wer möchte, dass bestimmte Apps in den Vordergrund rücken, vermag diese bald zu duplizieren: Hierzu muss die gewünschte Applikation per Drag and Drop aus der App-Mediathek oder der Spotlight-Suche auf den Homescreen gezogen werden.

Neues Design für die Siri Remote
In Anlehnung an die neu gestaltete Siri Remote für das Apple TV überarbeitete Cupertino das Piktogramm für die virtuelle Fernbedienung im Kontrollzentrum des iPhones und iPads. Nun legt das Unternehmen nach und nimmt Änderungen an der Benutzeroberfläche vor:

Links: Siri Remote unter iOS 14.6, rechts: Siri Remote unter iOS 15

Die neue Version sieht nicht nur anders aus, sondern erweitert auch den Funktionsumfang: So findet sich nun ein dediziertes Element zum Stummschalten des Fernsehers und Siri lässt sich per Fingerdruck aktivieren.

Kommentare

z3r0
z3r008.06.21 16:39
Die Channel up und down Tasten in der Remote App pausieren aktuell noch das Programm, anstatt umzuschalten.
Nur so zur Info…
+1
MacRS08.06.21 17:11
Das mit dem Duplizieren klingt interessant. Sehen dann aber die Icons komplett genau so aus? Das wäre verwirrend. Hat es dann vielleicht ein passendes Fokus-Overlay oder so etwas?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.