iMac Pro erstmals generalüberholt mit erheblichen Rabatten - zahlreiche weitere Apple-Produkte ebenfalls

In den USA verkauft Apple schon seit Monaten generalüberholte Geräte des iMac Pro, hierzulande taucht die Baureihe nun erstmals im offiziellen Refurbished Store () auf. Apple verkauft dort Hardware mit deutlichen Preisabschlägen, gewährt aber dieselben Gewährleistungs- und Garantiebedingungen wie bei Neugeräten. Zu finden sind dort sowohl komplett instandgesetzte oder auch zurückgeschickte Macs, iPads, iPods und Apple TVs. Je nach Modell beläuft sich der Preisvorteil auf mehrere hundert Euro. Im Falle des iMac Pro werden normalerweise 5499 Euro fällig – im Refurbished Store senkt Apple den Preis jedoch massiv und verlangt nur noch 4.669 Euro für den Hochleistungs-iMac (zum Refurbished Store: ).


iMac Pro in vier Ausführungen ()
Ingesamt lassen sich vier verschiedene Varianten finden. Neben dem Basismodell mit 8x 3,2 GHz, einem TB SSD und 32 GB RAM gibt es auch die Konfiguration mit 64 GB Arbeitsspeicher sowie einer Radeon Pro Vega 64 mit 16 statt 8 GB Videospeicher. Der Preis liegt dann bei 5979 Euro, also satte 1200 unter dem regulären Neukauf. Sollen es zehn Xeon-Prozessorkerne mit 3,0 GHz sein, so veranschlagt Apple 6729 Euro, räumt als rund 1400 Euro Rabatt ein. Die hochwertigste derzeit im Refurbished Store verfügbare Version bringt zwei TB an internem Flash-Speicher mit, was den ausgeschriebenen Preis auf 7479 Euro erhöht. Im normalen Store würde Apple für die Konfiguration hingegen mehr als 9000 Euro verlangen.

Die sonstigen Angebote ()
Wie üblich gibt es auch zahlreiche weitere Angebote, darunter generalüberholte MacBooks ab 1269 Euro, das MacBook Pro 13" der 2017er Baureihe ebenfalls ab 1269 Euro, das MacBook Pro 15" ab 2249 Euro, iMacs mit 21,5"- und 27"-Display, deren Preise bei 1099 bzw. 1799 Euro beginnen – und weiterhin den fünf Jahre alten Mac Pro, der auch mit Rabatt wirklich keine Kaufempfehlung mehr erhalten kann. Wer sich für iPads interessiert kann aus fast 100 verschiedenen Varianten wählen, auch den Apple Pencil gibt es in der Kategorie "iPad-Zubehör" als generalüberholtes Gerät für 85 Euro. Fans des iPod touch haben die Wahl zwischen sechs verschiedenen Farben, beim Apple TV steht die vierte Generation für 139 Euro bereit.

Kommentare

LoCal
LoCal24.08.18 10:23
Im US-refurb war er schon mal vor ca. 2 Monaten zu finden.
Dafür war bis vor einer Woche noch nicht mal "iMac Pro" in der Menuleiste des deutschen refurb zu finden.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
-11
Fenvarien
Fenvarien24.08.18 10:34
LoCal Das hast du der News gut entnommen, stimmt!
Ey up me duck!
+14
jlattke24.08.18 10:45
… würde jetzt aber auf jeden Fall erstmal auf den Mac Pro warten. Wäre mir gerade zuviel Geld für „oh, hätte ich nur …!“.

Aber der Abschlag ist unüblich hoch, wie ich finde.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex24.08.18 10:49
Die Preisnachlässe sind schon satt... aber ja, Details zum neuen Mac Pro wären jetzt echt mal interessant.
+3
chill
chill24.08.18 10:54
Den iMacPro würd ich mir jetzt eh nicht mehr kaufen. Falls Apple auf ARM umswitcht, laufen eh das alle Programme wieder gar nicht, kaum, zäh oder emuliert. Man denke an Rosetta ...
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
-6
LoCal
LoCal24.08.18 10:58
Fenvarien
LoCal Das hast du der News gut entnommen, stimmt!

ich wollte doch auch nur mal trollen …
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
-2
matt.ludwig24.08.18 11:05
LoCal
Fenvarien
LoCal Das hast du der News gut entnommen, stimmt!

ich wollte doch auch nur mal trollen …
Das war kein Getrolle.
+2
LoCal
LoCal24.08.18 11:06
matt.ludwig
LoCal
Fenvarien
LoCal Das hast du der News gut entnommen, stimmt!

ich wollte doch auch nur mal trollen …
Das war kein Getrolle.

nicht?

Nur die Überschrift lesen und dann einen Motz-/Besserwisserkommentar abgeben halte ich schon für trollig
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
jlattke24.08.18 11:19
@Gamarus …
Das doofe an den Refubished ist ja, das der Nachlass immer nur an der ursprünglichen Neuware nivelliert wird. Nach ein, zwei Generationen sinkt der Straßenpreis dramatisch und die Refurbs sind dann teurer als bei einem Schieber. Das finde ich extrem seltsam.

Und solch heftigen Prozentwerte findet man meiner Erfahrung nach auch eher selten. Aber: meine Erfahrungen sind durchwegs gut. Wir haben hier einige iMacs als Refurbs rumstehen und hatten bisher keine Probleme. Einzig und allein ein MBP hatte mal bei der Installation mehrere Panics gehabt und plötzliche Neustarts ausgeführt. Wir haben alles zurückgesetzt eingepackt und gleich ein neues bestellt. Kein Ärger, keine Nachfragen, nix. Gleiche Garantie, niedrigerer Preis. Finde ich echt in Ordnung.
+2
jacklucy&josh24.08.18 11:23
Auch ich kaufe immer refurbished, jedoch bekommt man - im Falle eines kompletten Ausfalls - wieder nur ein refurbished Gerät.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex24.08.18 11:23
Das ist auch meine Erfahrung: Bisher keine Probleme mit generalüberholten Apple Geräten gehabt.

Und klar, Apple hat ja noch nie die Preise ans Alter der Technik angepasst... weder hier noch regulär.
+1
q1w2e324.08.18 11:24
Ein "erheblicher Rabatt" ist es aber nur wenn man die Apothekenpreise vom AppleStore als Vergleich nimmt. Die reale Ersparnis ist beim "kleinsten" iMac Pro knapp 2,5%.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex24.08.18 11:30
q1w2e3
Ein "erheblicher Rabatt" ist es aber nur wenn man die Apothekenpreise vom AppleStore als Vergleich nimmt. Die reale Ersparnis ist beim "kleinsten" iMac Pro knapp 2,5%.

Wo findest du denn den iMac Pro zu diesem Preis?
0
UWS24.08.18 11:40
Gammarus_Pulex
Wo findest du denn den iMac Pro zu diesem Preis?
z.B. hier sind rund 5 % Aufpreis zum refurbished Modell, ist dann aber Neuware. Bei den anderen Modellen ist der Preisvorteil bei "refurbished" allerdings deutlicher.
+2
Retrax24.08.18 11:47
chill
Den iMacPro würd ich mir jetzt eh nicht mehr kaufen. Falls Apple auf ARM umswitcht, laufen eh das alle Programme wieder gar nicht, kaum, zäh oder emuliert. Man denke an Rosetta ...
Gerade jetzt.

Dann kannst Du mit deinem iMac Pro die ersten Jahre bequem arbeiten, bis die Hersteller ihre Apps auf ARM umgestellt haben - wenn es denn so kommen sollte.

Wenn ein Switch wie damals von PowerPC auf Intel ansteht ist es imho eine gute Strategie sich noch ein aktuelles Modell aus der bisherigen Plattformriege zu besorgen, und dann mit den nativen Apps zu arbeiten, bis dann in ein paar Jahren alle großen, mittleren und kleinen Hersteller ihre Apps für die neue Plattform nativ im Portfolio haben.

So erspart man sich eine Menge Stress.

Mir hat es sich nie erschlossen, weshalb man immer gleich am Anfang einer solchen "Transition" dabei sein muss.

Das beste ist man arbeitet mit seiner vorhandenen Installation weiter und beobachtet den Markt, wann der richtige Moment zum Wechsel gekommen ist, und die Apps welche man selbst benötigt in einer nativen Version vorliegen.
+8
chill
chill24.08.18 12:38
Retrax

Naja. Hat man jetzt nen High End iMac, stellt Apple ruckzuck auf ARM um, hat man ne lahme Ente. Zum Wahnsinnspreis.

Also vor einer (man weiß es ja noch nicht) Umstellung würde ich mir nie nen High End Mac kaufen.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
-6
Phil Philipp
Phil Philipp24.08.18 12:56
chill
RetraxNaja. Hat man jetzt nen High End iMac, stellt Apple ruckzuck auf ARM um, hat man ne lahme Ente. Zum Wahnsinnspreis.

Also vor einer (man weiß es ja noch nicht) Umstellung würde ich mir nie nen High End Mac kaufen.
Ja, sobald Apple auf ARM umstellt, wird dein derzeitiger Mac remote sofort auf 50% Speed gedrosselt werden
Da kann man gar nicht vorsichtig genug sein.
+5
Phil Philipp
Phil Philipp24.08.18 12:59
UWS
Gammarus_Pulex
Wo findest du denn den iMac Pro zu diesem Preis?
z.B. hier sind rund 5 % Aufpreis zum refurbished Modell, ist dann aber Neuware. Bei den anderen Modellen ist der Preisvorteil bei "refurbished" allerdings deutlicher.
Jepp, die Preisabschläge, die Apple für refurbished macht, empfinde ich persönlich jetzt nicht als "deutlich". Soll zwar nicht heissen, dass ich nicht manchmal auch im Refurb-Store einkaufe, aber nur wenn die Konfiguration passt. Sonst eben neu und woanders.
0
BigLebowski
BigLebowski24.08.18 13:01
Retrax
Gerade jetzt.

Dann kannst Du mit deinem iMac Pro die ersten Jahre bequem arbeiten, bis die Hersteller ihre Apps auf ARM umgestellt haben - wenn es denn so kommen sollte.

Wenn ein Switch wie damals von PowerPC auf Intel ansteht ist es imho eine gute Strategie sich noch ein aktuelles Modell aus der bisherigen Plattformriege zu besorgen, und dann mit den nativen Apps zu arbeiten, bis dann in ein paar Jahren alle großen, mittleren und kleinen Hersteller ihre Apps für die neue Plattform nativ im Portfolio haben.
...

Ich bin mal gespannt, ob und wie ein Wechsel sein wird.
Wer sagt eigentlich das knallhart alle Mac-Reihen sofort auf ARM umgestellt werden?
Vielleicht werden erst die stationären Macs mit Arm und Intel ausgerüstet?
Best of Both Worlds:
man kann alle alten Programme benutzen und dazu neue (oder auch iPad Apps).

Ich stelle mir nur gerade Mio von Mac Usern vor die auf eine neue Reihe warten,
weil ihr 3,4 oder 5 Jahre alter Mac aufgegeben hat und Apple bringt nur Macs mit ARM

Das würde den Mac aber gehörig Marktanteile kosten.
+1
matt.ludwig24.08.18 15:21
LoCal
matt.ludwig
LoCal
Fenvarien
LoCal Das hast du der News gut entnommen, stimmt!

ich wollte doch auch nur mal trollen …
Das war kein Getrolle.

nicht?

Nur die Überschrift lesen und dann einen Motz-/Besserwisserkommentar abgeben halte ich schon für trollig
Für die Verhältnisse noch zu harmlos da gibt es Leute die dickere Geschützte auffahren.
+3
iWatch
iWatch24.08.18 18:52
ca. 6000 mit der großen Grafik - immer noch happig, finde ich - aber tolles Teil!
0
Retrax24.08.18 19:37
BigLebowski
Ich bin mal gespannt, ob und wie ein Wechsel sein wird.
Wer sagt eigentlich das knallhart alle Mac-Reihen sofort auf ARM umgestellt werden?
Vielleicht werden erst die stationären Macs mit Arm und Intel ausgerüstet?
Eben. Eben. Eben.
Das ganze Thema strotzt vor Spekulationen und ungelegten Eiern und wie Du schreibst so vielen Möglichkeiten.

Einfach mal zurücklehnen.
0
LoCal
LoCal24.08.18 19:56
matt.ludwig
LoCal
matt.ludwig
LoCal
Fenvarien
LoCal Das hast du der News gut entnommen, stimmt!

ich wollte doch auch nur mal trollen …
Das war kein Getrolle.

nicht?

Nur die Überschrift lesen und dann einen Motz-/Besserwisserkommentar abgeben halte ich schon für trollig
Für die Verhältnisse noch zu harmlos da gibt es Leute die dickere Geschützte auffahren.

Och menno
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen