Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

YouTube und Bild-in-Bild: Bald nicht mehr nur für Premium

Manchmal ziehen es Anwender vor, ein Video anzuschauen und dabei gleichzeitig anderen Aufgaben nachzugehen. Für solche Fälle gibt es den Bild-in-Bild-Modus, der bereits seit Jahren seinen Dienst auf dem Mac und iPad verrichtet. Beim iPhone sieht die Sache hingegen etwas anders aus: Erst iOS 14 bringt Bild-in-Bild auf die Geräte, sofern die Entwickler das Feature implementieren. Wer über das iPhone auf die Inhalte von YouTube zugreift, kommt bisweilen ebenfalls in den Genuss der Funktion: Google schaltete das Feature immer wieder einmal frei – mal über die offizielle App, mal über einen Browser. Das Unternehmen scheint sich nicht so recht sicher darüber zu sein, wie es mit Bild-in-Bild verfährt. Das könnte sich nun ändern.


Bild-in-Bild zuerst für Premium-Kunden
YouTube experimentierte immer wieder mit Bild-in-Bild auf iOS. Mal stand diese Möglichkeit für Premium-Abonnenten in der App bereit, mal für alle über den Browser. Bei Android ging das Unternehmen hingegen konsequenter vor: Googles hauseigenes Betriebssystem hat kein Problem damit, die Inhalte der Videoplattform in einem separaten Fenster darzustellen – sofern der Nutzer den Premium-Service bezahlt. Wie MacRumors berichtet, soll der Service in einem ersten Schritt allen Premium-Kunden zur Verfügung stehen. Es finde gerade ein Roll-out der Funktion für sämtliche Abonnenten und iOS-Anwender weltweit statt, so das Unternehmen gegenüber MacRumors.

Bild-in-Bild für alle Anwender – nur in den USA?
Was ist aber mit dem Großteil der Nutzer, welche den Premium-Dienst von YouTube nicht in Anspruch nehmen? Diese sollen nicht leer ausgehen und ebenfalls Bild-in-Bild über die App erhalten: Ein Launch der Funktion sei auch für jene geplant, die keine Gebühren für die Plattform bezahlen. Einen Haken hat die Sache jedoch: YouTube spricht lediglich von allen US-amerikanischen iOS-Anwendern. Aller Voraussicht nach werden andere Länder folgen, nähere Informationen nennt das Unternehmen bislang allerdings nicht.

Kommentare

Raziel121.06.21 16:13
Eigentlich verbieten Apples AGBs ganz klar Systemfeatures wieBild ind Bild etc hinter In-App-Käufen zu verstecken. Youtube darf aber wohl wie sie wollen.
+8
midoba21.06.21 16:24
Es wäre ja kein In-App Kauf. Youtube Premium oder normales Konto machst du jetzt schon über Browser direkt in YouTube.
Wäre dann ja mehr ein Feature Upgrade wie es andere Apps auch haben. Weniger Feature = weniger Geld, mehr Feature = mehr Geld.
0
Raziel121.06.21 16:37
midoba
Es wäre ja kein In-App Kauf. Youtube Premium oder normales Konto machst du jetzt schon über Browser direkt in YouTube.
Wäre dann ja mehr ein Feature Upgrade wie es andere Apps auch haben. Weniger Feature = weniger Geld, mehr Feature = mehr Geld.

Spielt keine Rolle. Systemfeatures dürfen nicht hinter Paywalls sein bzw blockiert sein.
+6
Embrace21.06.21 17:07
Raziel1
Könntest du hier bitte deine Quelle zitieren? Apples Richtlinien diesbezüglich interessieren mich sehr.
0
sialso9721.06.21 18:50
Mich würde es schon freuen, wenn die YouTube App auf meinen iPhone 12 Mini mit Anzeige vergrößert anständig angezeigt wird. Habe das bestimmt fünf bis zehn Mal gemeldet aber das interessiert keinen Einzigen.
0
timp
timp21.06.21 20:15
Bis es soweit ist, kann ich PiP-it! sehr empfehlen
Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.
+1
Holly
Holly21.06.21 22:19
Auch als Premium-Nutzer habe ich Bild-im-Bild nie gesehen. Sehr ärgerlich….
+1
Klappermaus
Klappermaus21.06.21 23:25
Das größte Technik-Verbrechen der Neuzeit!
0
feel_x22.06.21 06:01
Hat jemand einen Tipp für werbefreies Youtube per App auf dem iPhone? Ich würd ja das Abo zahlen, aber 12 Euro mtl. finde ich reichlich übertrieben.
Aktuell nutze ich’s im Browser über WLan und Fritzbox mit ziemlich vielen Blacklist-Filter-Einträgen.
0
Martek22.06.21 07:34
feel_x
Hat jemand einen Tipp für werbefreies Youtube per App auf dem iPhone? Ich würd ja das Abo zahlen, aber 12 Euro mtl. finde ich reichlich übertrieben.
Aktuell nutze ich’s im Browser über WLan und Fritzbox mit ziemlich vielen Blacklist-Filter-Einträgen.

Naja der "Tipp" ist es sich YT Premium zB über einen indischen Proxy zu holen. Recht verbreitet die Strategie heutzutage.
0
macaldente22.06.21 10:01
Martek
Naja der "Tipp" ist es sich YT Premium zB über einen indischen Proxy zu holen. Recht verbreitet die Strategie heutzutage.

Vielen Dank für den Tipp via VPN und Indien. Hat reibungslos geklappt.
0
sialso9722.06.21 18:52
Kann man denn auch ohne Visa und Mastercard zahlen? Ich habe eine Amex, PayPal oder ein Girokonto und nichts geht.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.