Weitere Neuerungen: tvOS 13 erschienen, iPad-Auslieferung, iOS/iPadOS-Tastaturwarnung

Im Vorfeld herrschte Verwirrung, ob tvOS 13 nun ebenfalls zusammen mit iOS 13.1 und iPadOS 13.1 erscheint oder ob Apple beim 30. September bleibt. Ganz offensichtlich entschied man in Cupertino aber, tvOS zeitgleich freizugeben. Somit steht ab sofort auch das nächste große tvOS-Update parat. Nutzer erwartet unter anderem ein neu gestalteter Homescreen. Die wahrscheinlich wichtigste Änderung ist allerdings, dass tvOS nun mehr als einen Benutzer unterstützt. Für jeden angelegten Nutzer erstellt das System personalisierte Vorschläge. Anders als beim iPad, wo Apple vermutlich erhebliche Verkaufsrückgänge befürchtet, könnte ein iPad die User-Accounts der ganzen Familie abdecken, erwarb niemand für jedes Familienglied ein Apple TV. Aus diesem Grund erhielt höchstwahrscheinlich nur tvOS besagte Möglichkeit.


Weitere Neuerungen betreffen die Unterstützung der Xbox- und Playstation-Controller sowie natürlich des hauseigenen Spieledienstes "Apple Arcade". Für 4,99 Euro monatlich erhalten Nutzer Zugriff auf mehr als 100 Titel, die für iPhone, iPad, Apple TV und in einigen Wochen auch Mac zur Verfügung stehen. Ebenfalls neu sind weitere, hochauflösende Bildschirmschoner. tvOS 13 lässt sich auf allen Apple TV installieren, die schon eine ältere tvOS-Version ausführen konnten.


Auslieferung des neuen iPad 10.2" (Zum Store: )
Apple gab zeitgleich mit der Veröffentlichung von iPadOS 13.1 bekannt, dass nun auch die Auslieferung des vor zwei Wochen präsentierten iPad 10,2" beginnt. Auf dem Event hatte Apple noch kein genaues Datum genannt, sondern nur von "Monatsende" gesprochen. Die schlicht als "iPad" ohne weiteren Namenszuwachs bezeichnete Baureihe kostet in der Basisausführung nur 379 Euro, inklusive Mobilfunkanbindung ist man bei 519 Euro angekommen. Mit 128 GB Speicherkapazität sind es 619 Euro, für zwei Jahre AppleCare+ veranschlagt Apple 79 Euro. Neu am iPad ist das größere Display, außerdem verfügt die Serie über mehr Arbeitsspeicher. Den Prozessor ließ Apple unverändert, weiterhin arbeitet im Inneren ein A10.

Ankündigung: Bugfix für Drittanbieter-Tastaturen
Das nächste Update ist ebenfalls bereits angekündigt, denn Apple muss ein Sicherheitsproblem mit Drittanbieter-Tastaturen unter iOS und iPadOS beheben. Auch wenn der Nutzer in den Einstellungen keinen "vollen Zugriff" gewährt hat, können die Erweiterungen alle Eingaben abgreifen. Für bestimmte Tastaturen ist dies erforderlich, beispielsweise wenn automatische Optimierungen oder Wörterbücher geboten werden. Allerdings wäre es möglich, den Fehler auch mit schlechten Absichten auszunutzen. Besagte Einstellungen befinden sich unter Allgemein/Tastaturen. Der Bugfix erfolgt im Rahmen eines weiteren Systemupdates.

Kommentare

Puschel
Puschel24.09.19 21:24
Naja, Bildschirmschoner gibt es bis dato unter TVOS keine neuen.
0
Frisco
Frisco24.09.19 21:31
Super update! Homesharing für Filme und Serien ist wieder fast unbenutzbar und buggy, alle Untertitel stehen auf einmal mitten im Bild. Das Vorschau-Fenster beim spulen erscheint auch nur wenn es mal lust hat. Grafik-Fehler bei den Animationen.

Homesharing wird bei Apple offenbar gar nicht mehr getstet. Nicht mal die Grundfunktionen laufen ordentlich nach einem Update.

Tolles Update bin schwer begeistert!
0
Krusty
Krusty24.09.19 21:32
Jetzt wo endlich auch Controller unterstützt werden könnten sie ein neues AppleTV rausbringen was ne ordendliche Hardware hat und im Konsolenmarkt aufmischen...
+3
Mibra24.09.19 22:01
Ja das wäre ne feine Sache. Ich denke mit nem ATV das nen A13 hat wären sie schon verdammt weit vorne dabei!
+1
tranquillity
tranquillity24.09.19 22:29
Warum nur diesen ollen A10 Prozessor im iPad? Ansonsten wäre das erst mal ein gutes Gerät. Naja, und der Speicher ...
+1
marcel150324.09.19 22:33
Mein Samsung TV erkennt das Apple TV nun nicht mehr am HDMI-Port als solches. Wird nur noch als unbekanntes Gerät angezeigt.
0
Aulicus
Aulicus24.09.19 23:35
Dann warte ich mal noch...
0
mobileme25.09.19 06:11
Läuft bei mir nach dem Update ohne Probleme, die oben beschriebenen Probleme habe ich nicht.
+2
Legoman
Legoman25.09.19 08:25
MTN
Unterstützung der Xbox- und Playstation-Controller

Gibts da ne Info, welche Modelle unterstützt werden? Von meiner alten xbox 360 vermutlich nicht?

Ja, die interne Medienfreigabe ist bisweilen ätzend.
Was mich immer nervt:
Bei der Wiedergabe von Musik kann ich problemlos zum nächsten Titel springen. Bei Musikvideos geht das nicht...
0
Tyrsson
Tyrsson25.09.19 10:15
Legoman

Bei mir hat nur der weiße Controller meiner alten xBox One S funktioniert, so wie es von Apple auf der WWDC angekündigt wurde. Die anderen „original“ Controller wurden nicht gefunden, was mich echt verwundert hat.
+1
nightx
nightx25.09.19 11:44
Sinnloseste Feature überhaupt die Benutzer.

Das macht so überhaupt keinen Sinn. Warum sind das nicht einfach getrennte Benutzer . Wenn ich so eine App lösche ist sie überall weg. Oh man
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.