Weitere Daten zum Erfolg des iPhone 12: Besser als der Vorgänger, 12 mini schwächelt

Vier Varianten des iPhone 12 hat Apple im Portfolio, mit dem SE (2020) und einigen älteren Modellen versucht das Unternehmen, auch preissensible Kunden für sich zu gewinnen. Tatsächlich ist die Nachfrage nach den neuen Modellen aber außerordentlich hoch: Die US-Verkaufszahlen dieser Geräte übertrumpfen den Statistiken von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) jene des iPhone 11 im Vorjahr: Drei von vier verkauften iPhones entfallen auf die aktuelle Baureihe.


Schwache Nachfrage nach iPhone 12 mini
Die neuen Verkaufsstatistiken aus den USA zeigen laut CIRP eines eindeutig: Die aktuelle Baureihe des iPhones erweist sich als Kassenschlager, und der Erfolg teilt sich einigermaßen gleich auf die einzelnen Modelle auf – mit einer Ausnahme: Das iPhone 12 mini konnte im vergangenen Oktober und November nur sechs Prozent der mit iPhones erzielten Verkäufe auf sich vereinen – und liegt damit nur knapp über dem iPhone SE (2020), 11 und XR. CIRP zufolge schränke der Preis des 12 mini die Nachfrage nach dem Gerät ein – und lassen Käufer eher zu Alternativen aus den Vorjahren greifen. Einige Vorbehalte gibt es aber bei diesen Daten: Sie sind wie bereits erwähnt nur für Vereinigten Staaten gültig. Außerdem spricht das 12 mini wohl kaum Early Adopter an – und könnte auf lange Sicht noch an Fahrt aufnehmen. Spitzenreiter ist mit einem Anteil von 27 Prozent übrigens das iPhone 12 ohne Namenszusatz.


iPhone 12 erfolgreicher als Vorgänger
2019 gestaltete sich die Lage ein wenig anders: Das iPhone 11 erzielte mit Abstand die höchste Nachfrage (39 Prozent) und lag klar vor den Pro-Varianten. Diese konnten insgesamt nur 30 Prozent des Umsatzes für sich beanspruchen. Auf alle Varianten des iPhone 11 entfielen 69 Prozent – die aktuelle Generation findet also größeren Absatz. Über die Verkaufszahlen in anderen Ländern trifft die Statistik leider keine Aussagen: So bleibt weiterhin unklar, ob das 12 mini nur in den USA ein Nischendasein fristet – oder ob es sich beispielsweise hierzulande durchaus zu behaupten weiß.

Kommentare

pünktchen
pünktchen06.01.21 11:54
Mehr Verkäufe als das SE würde ich jetzt nicht als Nischendasein bezeichnen.
0
odi141006.01.21 12:16
Ich liebe mein 12er mini!
Das es sich durch den Trend zu immer größeren Displays weniger gut verkauft als seine größeren Brüder ist doch klar.
Das es sich trotz des deutlich höheren Preises jedoch besser verkauft als das SE 2020 zeigt das es selbst in den USA einen Markt für kleine Geräte im Highend Segment gibt.
Das stimmt mich positiv für zukünftige Entwicklungen.
+7
CJuser06.01.21 12:17
Das SE überzeugt weiterhin als Einstiegsmodell durch den Preis. Es ist wohl viel aussagekräftiger, dass das 12 mini das am schlechtesten verkaufte 12er Modell (inkl. 12 Pro) ist, obwohl doch soooo viele danach geschriehen haben. Selbst vom 11 bzw. 11 Pro (aber inkl. Max) werden mehr verkauft. Ich befürchte, dass das Format des 12 mini erst in Form eines SE mit LCD wirklich erfolgreich sein wird.

ABER ES SIND HALT AUCH NUR DIE ZAHLEN DER USA. In China rechne ich mit ähnlichen Zahlen. Erst in Europa oder Südamerika könnte ein anderes Bild herrschen.
odi1410
[...]
Das es sich trotz des deutlich höheren Preises jedoch besser verkauft als das SE 2020 zeigt das es selbst in den USA einen Markt für kleine Geräte im Highend Segment gibt.
[...]
Ähm, wenn ich die Farben richtig sehe, verkauft sich das SE deutlich besser als das 12 mini. Es verkauft sich im unteren Preissegment nur besser als das Xr.
+2
jens230506.01.21 12:29
Das Mini ist einfach perfekt. Endlich wieder ein iPhone, das mit einer Hand bedient werden kann, in der Hosentasche nicht aufträgt, verhältnismäßig leicht ist und kein Feature vermissen lässt (vom Lidar mal abgesehen). Aber allein wie die Kollegen schon neidvoll gucken wenn ich es hier auf dem Tisch liegen habe, lässt mich davon ausgehen, dass sich die Statistik in den nächsten Monaten noch einmal deutlich verschieben wird.
+6
MetallSnake
MetallSnake06.01.21 12:29
CJuser
Es ist wohl viel aussagekräftiger, dass das 12 mini das am schlechtesten verkaufte 12er Modell (inkl. 12 Pro) ist, obwohl doch soooo viele danach geschriehen haben.

Und soooo viele kaufen es sogar! Dass die anderen Modelle noch mehr verkauft werden ist dabei ja unerheblich. Viele wollten es, viele kaufen es.

Aktuell ist FaceID für mich ein Nachteil, weswegen ich von meinem iPhone 8 noch nicht umsteigen möchte. Aber früher oder später werde ich mir wohl auch ein mini zulegen.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
0
sambuca2306.01.21 12:35
Hoffentlich wird die Mini-Variante nicht eingestampft. Für mich ist sie perfekt und ich habe lange darauf gewartet.
Es wäre schade, wenn es wegen dem „mäßigem“ Erfolg nicht weiter in Betracht gezogen wird.

Ich kann es eigentlich nicht verstehen, warum man technisch gleichwertige Modelle in einer größeren Form in die Hosentasche steckt (Ziegelstein)... Bin wohl eine andere Zielgruppe.
+2
tobias.reichert06.01.21 12:38
Mäusekino und Akku deswegen zu schlecht. Nein danke.
-11
MacRS06.01.21 12:40
jens2305
Das Mini ist einfach perfekt.
Also wenn wir über Perfektion sprechen, dann möchte ich gerne ein wenig auf hohem Niveau meckern:
1. Wie schon einer der vorherigen Poster zurecht angemerkt hat: Allein FaceID kann es nicht sein, TouchID sollte ergänzt werden, nicht nur in Corona-Zeiten ist die Interaktion in vielen Fällen mit TouchId besser.
2. Das Gerät ist unnötig lang. Für bessere Einhandbedienung müsste das Gerät noch kürzer sein. Es ist auch unnötig lang, selbst mit aktueller Notchhöhe (x2 für Symmetrie bei horizontaler Videodarstellung) würde da noch ein 16:9-Screen reinpassen. Eine Reihe Icons müsste aber dann weg.
3. Der On/Off-Schalter gehört nach oben.

Ein neues Handy steht eh nicht an, solange man den ganzen Tag zuhause hocken muss
+2
odi141006.01.21 13:10
CJuser
Das SE überzeugt weiterhin als Einstiegsmodell durch den Preis. Es ist wohl viel aussagekräftiger, dass das 12 mini das am schlechtesten verkaufte 12er Modell (inkl. 12 Pro) ist, obwohl doch soooo viele danach geschriehen haben. Selbst vom 11 bzw. 11 Pro (aber inkl. Max) werden mehr verkauft. Ich befürchte, dass das Format des 12 mini erst in Form eines SE mit LCD wirklich erfolgreich sein wird.

ABER ES SIND HALT AUCH NUR DIE ZAHLEN DER USA. In China rechne ich mit ähnlichen Zahlen. Erst in Europa oder Südamerika könnte ein anderes Bild herrschen.
odi1410
[...]
Das es sich trotz des deutlich höheren Preises jedoch besser verkauft als das SE 2020 zeigt das es selbst in den USA einen Markt für kleine Geräte im Highend Segment gibt.
[...]
Ähm, wenn ich die Farben richtig sehe, verkauft sich das SE deutlich besser als das 12 mini. Es verkauft sich im unteren Preissegment nur besser als das Xr.


Ich bezog mich auf den Artikel:

[...] Das iPhone 12 mini konnte im vergangenen Oktober und November nur sechs Prozent der mit iPhones erzielten Verkäufe auf sich vereinen – und liegt damit nur knapp über dem iPhone SE (2020), 11 und XR. [...]
0
Gandalf9606.01.21 13:12
Das größte Problem am iPhone 12 Mini ist, dass der Preisunterschied zu mini ist.
Zudem waren glaub ich einige durch die doch um mehrere Stunden geringere Akkulaufzeit nicht ganz amused das Mini zu wählen.
+1
MacRS06.01.21 14:29
Gandalf96
Das größte Problem am iPhone 12 Mini ist, dass der Preisunterschied zu mini ist.
Zudem waren glaub ich einige durch die doch um mehrere Stunden geringere Akkulaufzeit nicht ganz amused das Mini zu wählen.
Der Preisunterschied ist zu mini? Ich nehme mal an zum 12er. Warum ist das 12er überhaupt teurer (bzw. das mini billiger)? Die Logik "kleinerer Screen kleinerer Preis" habe ich nie kapiert. Ich dachte immer Miniaturisierung sei teuer und tatsächlich wurden ja einige Komponenten extra für das Mini angepasst. Wenn man mini-Kunde ist, kann man sich darüber nur freuen, dass das Teil mal eben schlanke 100€ günstiger ist.

Das mit dem Akku ist nachvollziehbar. Ich behaupte einfach mal, dass viele zumindest ein geringfügig dickeres Gerät für eine längere Akkulaufzeit eintauschen würden.
+2
spheric
spheric06.01.21 15:51
Oh, bitte bitte das Mini beibehalten! Ich bin erst beim 13 fällig und die Größe ist endlich mal perfekt.
Früher war auch schon früher alles besser!
+2
torgem06.01.21 18:32
iPhone Lineup 2021:
13
13 Pro
13 Pro Max
12 Mini
11
AAPL: halten - reflect-ion.de
+1
MacRS06.01.21 19:04
torgem
iPhone Lineup 2021:
...
So war das mit dem Behalten nicht gedacht
+1
ela07.01.21 12:21
Das 12 mini hat die Größe die mir angenehm ist - aber es fehlt das 2x Objektiv welches ich gefühlt häufiger nutze als das Weitwinkel.
Hätte das 12 mini die zwei Objektive die das X hat, ich hätte ohne zu zögern gekauft.
+2
SaltedCheese10.01.21 23:38
ich bin am überlegen vom 12 pro auf 12 mini umzusteigen
+1
spheric
spheric11.01.21 00:30
ela
Das 12 mini hat die Größe die mir angenehm ist - aber es fehlt das 2x Objektiv welches ich gefühlt häufiger nutze als das Weitwinkel.
Hätte das 12 mini die zwei Objektive die das X hat, ich hätte ohne zu zögern gekauft.
Exakt.
Früher war auch schon früher alles besser!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.