Kuo: Ultraweitwinkel-Kamera des iPhone 13 wohl mit deutlich verbesserter Low-Light-Performance

Aller Voraussicht nach wird im September dieses Jahres die neue iPhone-Baureihe vorgestellt. Den kommenden Geräten gehen wie immer so einige Gerüchte voraus: So vermutet Bloomberg, dass der Fingerabdrucksensor Touch ID sein Comeback feiern könnte – allerdings in etwas abgewandelter Form unter dem Display, da der Home-Button bei Flaggschiff-Modellen wohl der Vergangenheit angehören dürfte. Veränderungen sind womöglich auch bei der Notch und den verbauten Kameras zu erwarten: Erstere hat zukünftig vielleicht geringere Abmessungen, Letztere erfahren mit hoher Wahrscheinlichkeit einmal mehr eine Aufwertung. Das sieht entgegen vorheriger Aussagen nun auch der Analyst Ming-Chi Kuo so.


Neue Kamera für iPads
In einer Nachricht an Investoren, die unter anderem iMore vorliegt, geht Kuo auf das Kamerasystem der kommenden iPhone-Generation ein. Besondere Aufmerksamkeit wird dem chinesischen Zulieferer Sunny Optical zuteil: Dieser habe viel aus dem Fertigungsprozess für das 5P-iPad-Objektiv gelernt. Diese Bauteile sollen Mitte des ersten Quartals 2021 in die Massenlieferung gehen – aus dem Bericht geht nicht hervor, in welchen iPads diese Komponenten ihren Dienst verrichten könnten.

Kuo erwartet Preiskampf
Laut Kuo arbeite der Zulieferer nun auch an 7P-Objektiven, die für den Einsatz im kommenden iPhone-Spitzenmodells bestimmt sind. Davon soll die Ultraweitwinkel-Kamera erheblich profitieren: Die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen (Low-Light-Performance) könnte sich deutlich von der bisheriger Modelle unterscheiden. Sunny Opticals Bemühungen ziehen Kuo zufolge einen stärkeren Wettbewerb nach sich – und üben Druck auf den Konkurrenten Largan aus, was zu einem Preiskampf bei iPhone-Objektiven führt.

Kuo schwenkt um
Kuos Aussagen sind ein wenig überraschend: Noch Anfang des Monats erklärte der Analyst, dass das Kamerasystem der nächsten iPhones nicht mit allzu großen Neuerungen bedacht werde. Größere Verbesserungen erziele Apple erst mit den Flaggschiff-Geräten in den kommenden beiden Jahren (siehe ). Nun scheint sich seine Prognose gewandelt zu haben.

Kommentare

MacRS04.02.21 15:24
So vermutet Bloomberg, dass der Fingerabdrucksensor Touch ID sein Comeback feiern könnte – allerdings in etwas abgewandelter Form unter dem Display, da der Home-Button bei Flaggschiff-Modellen wohl der Vergangenheit angehören dürfte.
Ich frage mich, ob Apple bei den günstigeren Modellen dann komplett auf TouchID im Display geht oder beim Home Button bleibt. Was passiert im Falle eines Wegfalls dann mit dem Bereich oben und unten? Bleibt der einfach so geht man dann auf eine Mini-Notch ohne FaceID?
0
gstar6104.02.21 15:57
Bei den Kameras zu pausieren kann sich Apple garnicht leisten. Die Flagschiffe der Konkurrenz können gerade im Lowlight- und Zoom-Bereich schon mehr.
0
subjore04.02.21 17:42
MacRS
So vermutet Bloomberg, dass der Fingerabdrucksensor Touch ID sein Comeback feiern könnte – allerdings in etwas abgewandelter Form unter dem Display, da der Home-Button bei Flaggschiff-Modellen wohl der Vergangenheit angehören dürfte.
Ich frage mich, ob Apple bei den günstigeren Modellen dann komplett auf TouchID im Display geht oder beim Home Button bleibt. Was passiert im Falle eines Wegfalls dann mit dem Bereich oben und unten? Bleibt der einfach so geht man dann auf eine Mini-Notch ohne FaceID?

Ich denke günstige Modelle bekommen Touch ID im Home Button, teuere unterm Display. Face ID bleibt so wie es ist, wird nur kleiner und besser für alle. Ein zukünftiges SE Modell wird allerdings ohne Face ID auskommen, sondern hat dann nur Touch ID im Homebutton.
0
subjore04.02.21 17:43
gstar61
Bei den Kameras zu pausieren kann sich Apple garnicht leisten. Die Flagschiffe der Konkurrenz können gerade im Lowlight- und Zoom-Bereich schon mehr.

Wobei Lowlight für die Ultraweitkamera nicht so wichtig ist. Klar mir fällt es immer wieder auf, dass sie in der Dunkelheit unbenutzbar ist, aber man muss halt nicht ständig Ultra weit mit Dunkelheit kombinieren.

Es soll ja auch die normale Kamera von 12 Pro Max in alle iPhones der nächsten Generation eingebaut werden. Das würde hoffentlich die normalen Bilder nochmals verbessern
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.