Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Verschlüsselt RAW-Daten bei Nikons D2X und D2Hs

Wie Golem berichtet, sorgt Nikon mit der Verschlüsselung der RAW-Daten bei der D2X und D2Hs für Unmut bei Herstellern und Anwendern von Bildverarbeitung-Software. So hat Nikon bei den neuen Kameras den Weiß-Abgleich des NEF-Formats verschlüsselt, womit eines der wichtigen Elemente eines RAW-Fotos unbrauchbar ist. Die Verschlüsselung wurde zwar schon geknackt, jedoch können Software-Hersteller wie Adobe wegen rechtlicher Bestimmung die Entschlüsselung nicht implementieren. Unklar bleibt auch, was Nikon mit der Verschlüsselung bezwecken will, da der Weiß-Abgleich oft noch nachträglich per Software optimiert werden muss, welches ohne einen Ausgangspunkt auf Basis der Kamerawerte für den Benutzer nur aufwendiger wird.

Weiterführende Links:

Kommentare

sonorman
sonorman23.04.05 13:42
Hihi. Murdock nun wieder.

(Anfangsbeitrag)
0
sonorman
sonorman23.04.05 13:43
Inzwischen gibt es übrigens ein Statement von Nikon. @@
0
Lolipoldie23.04.05 14:11
na ja, dann einfach nicht kaufen und gut ist!
0
jogoto23.04.05 14:36
Wieso kaufen? Davon gibt`s doch eine Testversion...
0
rafi23.04.05 14:50
jogoto: kannst mir mal das torrent-file geben, damit ich die kamera runterladen kann?
0
Lolipoldie23.04.05 14:59
@ jogoto

Hm, also laut wikipedia ist eine Digitalkamera wie folgt definiert:

Ein digitaler Fotoapparat, auch Digitalkamera genannt, ist ein Fotoapparat, bei dem das Aufnahmemedium Film durch einen elektronischen Bildwandler (Sensor) und ein digitales Speichermedium ersetzt wurde.


Und wie kann ich da eine Testversion herunterladen? Bietet das Nikon etwa an?
0
sgmelin23.04.05 15:48
Dein lokaler Replikator stellt Dir dann ein entsprechendes Produkt her, welches sich nach 30 Tagen wieder auflöst, oder über eine Lizenznummer freigeschaltet werden kann, bzw. über Prepaid CF Karten aufgeladen werden kann (kann auf Basis der aufgenommenen Bilder lizenziert werden). Freundlicherweise kann man sich die bisher bezahlten Beträge auf den anrechnen lassen, wenn man einen CF-Lock Key kauft.

0
morpheus
morpheus23.04.05 21:58
Wenn ich das Statement von Nikon lese, so ist die Aufregung nicht ganz nachvollziehbar. Es gibt u. a. ein Photoshop Plug-In und alle Softwarehersteller können über ein SDK alles implementieren. Der Fehler liegt wohl nicht bei Nikon.
carpe diem
0
han
han24.04.05 03:59
Wenn es wirklich alle implementieren könnten (auch OpenSource-Programmierer) und es ein SDK-Kit gibt, warum sollte dann der Weissabgleich überhaupt verschlüsselt werden?? amp; amp;
0
pixler24.04.05 05:30
han
damit der Weissabgleich auf dem Weg in die Redaktion von niemandem geklaut wird ?
Nee - im ernst, ist mir auch unlogisch.
0
fanbelt24.04.05 10:30
Ich vermute, das mit dem Plugin soll so funktionieren wie jetzt, und das würde heissen, man würde in Zukunft gezwungen werden, das Nikon Capture zu kaufen um an das Plugin für Photoshop zu kommen.
Bei mir bringt das jetzige Plugin mein Photoshop nur zum Absturz und ehrlich gesagt, gefällt mir ganz gut wie Photoshop die RAW Dateien selbst behandelt.
Im semi-professionellen Bereich ist der Kauf von Nikon Software meinesachtens nicht zumutbar und ich will ganz einfach nicht noch mehr Geld ausgeben müssen, um RAW Dateien aus meiner Kamera bearbeiten zu können. Zum Glück habe ich meine D70, die noch keinen verschlüsselten Weissabgleich hat, aber jegliche Gedanken, die Kamera zu upgraden haben sich auf Grund dieser Meldung ganz schnell verflüchtigt. Jedenfalls bis sich diese Situation zu Gunsten vom Benutzer geklärt hat.
0
HiTech
HiTech24.04.05 10:46
nikon soll nur so weitermachen so bekommt jedenfalls keine marktanteile. ich kenne mittlerweile viele fotografen die nikon den rücken gekehrt haben und zu canon gewechselt sind wegen viel besserer modellpolitik. höherer auflösungen usw.

dabei hatte nikon echt mal eine zeit lang die nase vorn so um das jahr 2001 mit der nikon d1x mit 6mp.
0
Gaspode24.04.05 11:08
Mit der Presseerklärung wird überhaupt nichts klar, Nikon spricht recht blumig davon, dass man die üblichen Sachen mit der API machen könnte.

Klip und klar drücken sie sich nicht aus.

Warum Adobe und dpreview.com sich drüber aufregen, wird schon seinen Grund haben.

Ich sag auch, wenn Nikon so weiter machen, dann werden nicht nur ihre Ponit-and-shoot Kameras irgendwann outgesourced sondern auch noch die DSLRs.

Dann hat 4/3 vielleicht doch noch eine Chance als Alternative zu Canon die jetzt schon alles hinter sich lassen.
0
Gaspode24.04.05 11:11
Genauer gesagt, sagt Nikon ...when implemented properly, enables a wide range of NEF performance, including white balance..."

Also was bitte is a wide range? Geht dann alles oder nicht? Was soll der Weichmacher in dem Satz?
0
genge
genge24.04.05 16:07
Kam gerade bei Heise, dass man den Code für das Nikon Raw Format geknackt hat.
0
han
han24.04.05 23:36
Ja, geknackt ist die Verschlüsselung schon, aber legal ist das dennoch nicht, drum kann man das auch nicht in z.B. den GIMP einbauen...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.