Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Türerkennung, Live-Untertitel und mehr: Apple kündigt viele neue Bedienungshilfen an

VoiceOver, AssistiveTouch und alternative Steuerungsmethoden: Das sind nur drei der zahlreichen Bedienungshilfen, mit denen Apple Menschen mit Einschränkungen die Nutzung von iPhone, iPad und Mac erleichtert. Dazu zählt natürlich auch die Möglichkeit, die Geräte aus Cupertino weitgehend mithilfe von Siri zu steuern. In den kommenden Monaten will das kalifornische Unternehmen nach eigenen Angaben in diesem Zusammenhang etliche neue Softwarefeatures zur Verfügung stellen. Die zusätzlichen Werkzeuge betreffen unter anderem die Bereiche Navigation, Gesundheit und Kommunikation.


Türerkennung mit Angabe zu Entfernung und Zustand
Eine der neuen Bedienungshilfen, welche das kalifornische Unternehmen im Lauf dieses Jahres anbieten wird, ist die Türerkennung. Apples Mitteilung zufolge ermöglicht es diese Funktion blinden und sehbehinderten Menschen, mithilfe ihres iPhones oder iPads die letzten Meter zu einem Ziel zu navigieren. Das Gerät weist auf Türen hin, informiert über deren Entfernung zur eigenen Position und beschreibt zudem den aktuellen Zustand, also ob sie geöffnet oder geschlossen sind. Darüber hinaus werden Zeichen und Symbole wie etwa Zimmernummern erkannt und gemeldet. Die Funktion teilt dem Nutzer zudem mit, ob eine Tür mit einem Griff, Drücker oder Drehknopf zu öffnen ist. Das Feature ist Bestandteil des neuen Erkennungsmodus in der Lupen-App.


Kommen bald: Türerkennung und Apple Watch Mirroring
Quelle: Apple

Apple Watch mit dem iPhone steuern
„Apple Watch Mirroring“ heißt ein neues Feature, welches Menschen mit körperlichen oder motorischen Einschränkungen die Fernsteuerung ihrer Smartwatch aus Cupertino mit einem gekoppelten iPhone ermöglicht. Die Apple Watch lässt sich dadurch unter anderem mit der Sprach- und Schaltersteuerung des Smartphones bedienen, zudem stehen mit Geräuschaktionen und Head Tracking weitere Alternativen zum Tippen auf dem Display der Uhr zur Verfügung. Apple führt zudem auf der Apple Watch sogenannte Quick Actions ein. Durch zweifaches Zusammendrücken der Finger lassen sich damit etwa Anrufe entgegennehmen, Fotos aufnehmen oder Benachrichtigungen abweisen.

Live-Untertitel für Anrufe und persönliche Gespräche
Mit Live-Untertiteln stellt Apple im Lauf dieses Jahres darüber hinaus ein Feature zur Verfügung, von dem gehörlose und schwerhörige Mac-, iPhone- und iPad-Nutzer profitieren. Bei Telefonaten, FaceTime-Anrufen, Videokonferenzen, Medienstreaming und sogar persönlichen Gesprächen blendet die Funktion automatisch eine Transkription der Inhalte ein. Die Schriftgröße lässt sich dabei individuell anpassen. Die Umwandlung der Audio-Inhalte in lesbaren Text erfolgt auf dem jeweiligen Gerät. Zum Start des neuen Features wird es Live-Untertitel allerdings zunächst ausschließlich in englischer Sprache geben. Darüber hinaus stattet Apple VoiceOver mit der Unterstützung von mehr als 20 weiteren Sprachen aus, unter anderem Ukrainisch, Katalanisch und Bulgarisch, außerdem stehen demnächst zahlreiche zusätzliche Stimmen zur Verfügung. Wann diese und einige weitere Bedienungshilfen in iOS/iPadOS, macOS und watchOS zur Verfügung stehen werden, hat Apple noch nicht bekannt gegeben.

Kommentare

MLOS17.05.22 21:58
Ich bin gespannt, ob die Türerkennung auch ohne LiDAR funktioniert.
0
ruphi18.05.22 01:03
Wenn sie dann auch noch ein iPhone Mirroring anbieten, bin ich hellauf begeistert
0
Deichkind18.05.22 10:04
MLOS
Ich bin gespannt, ob die Türerkennung auch ohne LiDAR funktioniert.
Apple in der Pressemitteilung: “Diese neue Funktion kombiniert die Leistung von LiDAR, Kamera und maschinellem On-Device Lernen und wird auf iPhone- und iPad-Modellen mit dem LiDAR Scanner verfügbar sein.“
0
Nebula
Nebula18.05.22 11:35
Ich bräuchte auch als Normalsichtiger eine Türrahmenerkennung, laufe da ständig gegen. Okay, könnte auch psychische Gründe haben, die sich technisch nicht lösen lassen.
»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.