Tipp für iOS 11: Bluetooth und WLAN richtig ausschalten - Kontrollzentrum reicht nicht mehr

Es klingt wie eine Banalität, weiß doch jeder Besitzer von iPhone und iPad genau, mit welch einfacher Geste er die kabellosen Verbindungen Bluetooth und WLAN deaktivieren kann: Kontrollzentrum ausklappen und auf den entsprechenden Knopf drücken. Das war bis inklusive iOS 10 tatsächlich der richtige Weg, in iOS 11 ist das aber anders. Zwar gibt es diese Knöpfe immer noch, doch ihre Funktion hat sich verändert, was dem Nutzer leider nicht transparent vermittelt wird.

WLAN- und Bluetooth-Knopf sind zwar noch da, funktionieren in iOS 11 aber anders

Komplettes Abschalten nur in Einstellungen-App möglich
Wie Betatester herausgefunden haben und Apple inzwischen in einem Support-Dokument bestätigte trennen die Knöpfe im Kontrollzentrum nur die aktive Verbindungen, deaktivieren aber nicht die gesamte Schnittstelle. Wer also beispielsweise Bluetooth-Verbindungen generell unterbinden will, darf sich auf diesen Knopf nicht mehr verlassen. Stattdessen muss man auf die Einstellungen-App zurückgreifen. Hier findet sich ganz oben in der Sektion WLAN, bzw. der Sektion Bluetooth noch der altbekannte Schalter zum kompletten Abschalten.

Der Weg zum richtigen Deaktivieren führt über die Einstellungen-App

Bestimmte Features benötigen Bluetooth und WLAN
Wieso ist Apple diesen Schritt gegangen - vor allem in einer Form, die es dem Nutzer zunächst schwer macht, die neue Funktionalität der Kontrollzentrumsknöpfe zu enttarnen? Der Konzern hat ein Interesse daran, dass beide Technologien nicht gänzlich abgeschaltet werden. Denn nur wenn sie aktiv sind, beherrscht das Gerät bestimmte, von Apple beworbene Features wie etwa AirDrop, AirPlay und die Verbindung mit Apple Pencil oder Apple Watch.

Knöpfe im Kontrollzentrum haben höchstens temporären Effekt
Dementsprechend gibt nach dem Trennen von Verbindungen über das Kontrollzentrum auch bestimmte Regeln, durch die Verbindungen automatisch wieder aufgenommen werden. So reaktivieren sie sich beispielsweise generell nach 5 Uhr morgens wieder. WLAN sucht darüberhinaus sofort nach neuen Verbindungen, wenn man den Standort wechselt, also sich bewegt. Wer dies verhindern möchte, muss also künftig der Einstellungen-App öfter mal einen Besuch abstatten.

Kommentare

David_B
David_B21.09.17 09:35
Reicht nicht einfach das Aktivieren des Flugmodus`?
+2
Sambuca
Sambuca21.09.17 09:35
wie bescheuert ist das denn?!
Meine erste Liebe hiess LCII
+18
gegy
gegy21.09.17 09:36
Irgendwie wird alles immer komplizierter und undurchschaubarer in ios. Und alles nur weil man ja alle features von android auch haben möchte.

Warum werden Bug die in ios 9 schon waren nicht behoben. (Ich geb zu ich hab ihn nicht reported) Z.B. Vorschau von Musik im itunes store abspielen kann nicht im Controllcenter gestoppt werden.

Oder warum gibt es noch immer keine Schnellwahl für die verfügbaren WLANs? Ich würde bei force touch auf Einstellungen und dann WLAN lieber eines der verfügbaren Netze wählen wollen, als in den Einstellungen für WLAN landen.

Die einzigen Dinge die ich bis jetzt an ios11 gut finde sind die Files App +iCloud und den Dokumente Scanner.
+10
PythagorasTraining
PythagorasTraining21.09.17 09:37
😱

🤦🏻‍♂️🤦🏼‍♀️
-1
Walter Plinge
Walter Plinge21.09.17 09:41
Ich vermute, dass ein großer Teil von Apples-Supportaufwand daraus bestand, dass
a) sich Kunden beschwerten, dass Funktion x nicht funktionierte, und
b) sich dann herausstellte, dass viele der Beschwerden auf deaktivierte WLAN und Bluetooth Verbindungen zurückzuführen waren.

Schließlich könnte man ja immer wieder lesen, dass man diese Funktionen ruhig deaktivieren könne (zum Strom sparen, aus Privacy-Gründen, etc.). Leider wurde in solchen Artikeln aber selten auf die entsprechenden Nachteile hingewiesen.

Nachtrag: Dazu dann noch die Leute, die es deaktiviert und dies Deaktivierung dann vergessen haben, und sich dann beschwerten, dass ihr Mobilvolumen alle ist, die Apple Watch keine Verbindung bekommt, etc.
+3
GFHardy21.09.17 09:44
habt Ihr Probleme?!
-6
JoMac
JoMac21.09.17 09:45
Ich schalte WLAN immer aus, wenn ich das Haus verlasse.
Und Bluetooth nur an, wenn ich im Auto sitze.

Was hätte ich das OS belächelt, das so etwas implementiert.
Doch es ist bei iOS.

Jetzt muss ich das wieder (wie früher) in den Einstellungen vornehmen.
Gerlinde gesagt: Sehr schade.
+15
Redeemer
Redeemer21.09.17 09:48
Hmmm... irgendwie verstehe ich Apple... manche Leute betreiben auf ihren Smartphones ziemlich viel Mikromanagement in dem Glauben, damit die Akkulaufzeit und/oder Leistung zu verbessern (zB manuelles Beenden aller Apps, manuelles abdrehen von WLAN/Bluetooth) und berauben sich damit im Falle von Bluetooth und WLAN nützlicher Features (zB Airdrop). Dieses Mikromanagement fällt mir auch immer wieder bei Android-Usern auf, die sich aber ansonsten überhaupt nicht mit Technik auskennen... Ich musste bereits einigen iOS-Usern die Funktionsweise von Airdrop erklären und damit auch den sinnvollen Grund, WLAN & Bluetooth eingeschaltet zu lassen. Für die Poweruser, die wissen was sie tun, gibt’s dann noch die Knöpfe in den Einstellungen. Außerdem macht der „Airplane Mode“ im Control Center nach wie vor, was er soll: Alle Funkverbindungen abdrehen...

EDIT: Walter Plinge war schneller... 😊
Moep?
0
MLOS21.09.17 09:49
Mit einem Workflow kann man sich die WLAN-Schalternd Bluetooth-Schalter doch auch auf den Home-Bildschirm holen. Oder man benutzt einen iOS Modifier.
-3
Bilbo
Bilbo21.09.17 09:50
Heise.de
Re: Android auch

Android Oreo (auf meinem Pixel):
Ich schalte WLAN aus. Fahre zur Arbeit (oder vice versa: nach Hause) und plötzlich erscheint eine Meldung, dass WLAN in der Trusted Location automatisch eingeschaltet wurde.

Wir leben anscheinend in Zeiten, in denen „aus“ eben nicht „komplett deaktiviert“, sondern „wenn es uns recht ist, schalten wir es ohne Deine explizite Zustimmung wieder ein“ bedeutet.

Das gleiche Problem gibt es unter Android auch.
Man will halt wissen wo wir uns rumtreiben! ...
Bodo is back on MTN!
+7
Monosde
Monosde21.09.17 09:52
Was für ein Unsinn Apple
+10
ssb
ssb21.09.17 09:52
David_B
Reicht nicht einfach das Aktivieren des Flugmodus`?
Das wollte ich auch anmerken - allerdings hat man dann auch keine Mobilfunk mehr. Für's Fliegen muss der Flugmodus funktionieren, sonst werden die Geräte aus dem Flieger verbannt.
Aber es gibt auch immer wieder Gründe, warum man Bluetooth oder WLAN deaktivieren will, ohne Mobilfunk abzuschalten.
Bei einem iPad ohne GSM sollte aber Flugmodus ausreichen - da gebe ich dir recht.
+6
Mac-Mania
Mac-Mania21.09.17 09:52
Ich finde diese Lösung viel besser. Manchmal möchte ich nur kurz eine Verbindung trennen, zB im Auto, weil Siri nicht funktioniert bei mir, wenn Audio verbunden ist. So trenne ich die Verbindung ohne Bluetooth hinterher wieder aktivieren zu müssen. Ist bei mir ein Spezialfall, aber für mich ideal.
-1
MacMichael21.09.17 10:04
Ich finde es nach wie vor sehr doof, dass es bei iOS keine "Umgebungen" gibt. Das konnte schon Nokia. Da konnte ich bestimmte Einstellungen festlegen, abspeichern und abrufen. Z.B. "Zu Hause", "Im Büro", "Im Auto" oder was auch immer. Und mit einem Aufruf, war das Telefon für die jeweilige Situation richtig eingestellt.
+8
Sindbad21.09.17 10:11
Das ist kein Feature, das ist ein Bug !

Wenn ich etwas abschalte, will ich es abschalten !!
Ich will kein OS, das mir etwas vorgaukelt und dann macht, was es will.
+13
joschbah
joschbah21.09.17 10:12
Üble Verschlimmbesserung!
Könnte das etwas mit "Beacon Tracking" zu tun haben? Ach nee, so etwas macht ja nicht.
Meine Probleme möchte ich haben!
+9
Retrax21.09.17 10:18
Redeemer
Hmmm... irgendwie verstehe ich Apple... manche Leute betreiben auf ihren Smartphones ziemlich viel Mikromanagement in dem Glauben, damit die Akkulaufzeit und/oder Leistung zu verbessern (zB manuelles Beenden aller Apps, manuelles abdrehen von WLAN/Bluetooth) und berauben sich damit im Falle von Bluetooth und WLAN nützlicher Features (zB Airdrop).
stimme Dir zu,

Nur BT hätte ich eben (nachdem was man darüber in letzter Zeit alles lesen musste,...), gern ganz ausgeschaltet.

Und zwar schnell und einfach über das CC.
+5
nykel21.09.17 10:23
Einerseits verstehe ich die Beweggründe hinter dieser Umstellung (bis auf die Reaktivierung um 5 Uhr morgens, eigentlich nur ein Feature für die NSA um zumindest 1x am Tag pünktlich Ortungsdaten zu bekommen ...), andererseits hat man mit iOS 11 die einfache Möglichkeit zum Deaktivieren von Funkstrahlung entfernt. Ich höre zum Einschlafen gerne Hörbücher auf meinem iPhone und verwende(te) dazu den Flugmodus. Das wird jetzt sehr viel umständlicher.
Ist eigentlich der Flugmodus in den Einstellungen noch der alte, oder muss man auch hier nun WLAN und Bluetooth separat deaktivieren? Was sagen die Fluglinien dazu? Um 5 AM schalten sich die Dinger wieder ein, und das bei jeder Zeitzone, die ich überfliege auf´s neue???
Evtl. wäre Apple bessere beraten, diese Knöpfe im Kontrollzentrum anders zu benennen und mit einem anderen Symbol darzustellen, z.B. Smart Wi-Fi oder Smart Bluetooth oder Smart Flugmodus.
Sympatischer macht mir so eine Bevormundung das iPhone nicht.
+8
Matterello21.09.17 10:24
Wofür brauche ich eigentlich Bluetooth? Das hat mir noch nie jemand erklärt.
-8
macsmac
macsmac21.09.17 10:25
So ein Unsinn!!! Bei gleich gestern drauf reingefallen und hab schon gedacht es wäre ein Bug. Wenn die Taster im Kontrollzentrum keine Funktion haben, können Sie da auch weg. Für mich fast schon ein no-Go 😡
+12
nykel21.09.17 10:32
Zeit für eine App, die Mobilfunk, Wi-Fi, Bluetooth und Ortungsdienste definitiv abschaltet.
+3
Richard
Richard21.09.17 10:32
JoMac
Ich schalte WLAN immer aus, wenn ich das Haus verlasse.
Und Bluetooth nur an, wenn ich im Auto sitze.

Genau dafür ist das doch gedacht. Gehst aus dem Haus und macht WLAN im Kontrollzentrum aus. Kommst nach Hause und WLAN geht automatisch wieder an.

Ich möchte nicht wissen, wie viele Leute zu Hause Ihre geringen GBs im Vertrag zu Hause verbraucht haben, weil Sie vergessen haben das WLAN zu aktivieren.

Verstehe sowieso nicht, warum man immer alles an und aus machen muss. Als ob das Handy dann eine Stunde länger hält.
iMac 27 :: MacBookPro Retina :: OS X 10.12
-6
MLOS21.09.17 10:32
Matterello
Wofür brauche ich eigentlich Bluetooth? Das hat mir noch nie jemand erklärt.

Für die Apple Watch, für BT-Speaker, AirDrop & AirPlay.
+2
Redds21.09.17 10:36
Ich hab das mal geprüft, sorry falls das schon erwähnt wurde. Wenn man WLAN und BT über die Einstellungen ausschaltet, sind beide Icons im Center durchgestrichen. Also erkennt man ob das tatsächlich aus ist.
+3
MLOS21.09.17 10:37
macsmac
So ein Unsinn!!! Bei gleich gestern drauf reingefallen und hab schon gedacht es wäre ein Bug. Wenn die Taster im Kontrollzentrum keine Funktion haben, können Sie da auch weg. Für mich fast schon ein no-Go 😡








Sie sind ja da, weil man dem Nutzer suggerieren möchte, es sei aus und geht beim Betreten des Hauses oder halt eines WLAN-Spots wiederutomatischn.
-3
LoCal
LoCal21.09.17 10:40
JoMac
Gerlinde gesagt: Sehr schade.

Na wenn Gerlinde das sagt …

Aber weil einige hier schreiben, dass sie WiFi ausschalten, wenn sie das Haus verlassen: Warum macht man sowas?
Das gleiche gilt für Bluetooth: Warum schaltet ihr das aus?
Das sind ernst gemeinte Fragen, ich versuche wirklich gerade dafür einen Grund zu finden … finde aber keinen.
+3
MLOS21.09.17 10:41
Redds
Ich hab das mal geprüft, sorry falls das schon erwähnt wurde. Wenn man WLAN und BT über die Einstellungen ausschaltet, sind beide Icons im Center durchgestrichen. Also erkennt man ob das tatsächlich aus ist.

Thx, dann kann man es auch über das CC nicht mehr einschalten oder? Also nur über die Einstellungen?
-2
g-kar21.09.17 10:44
JoMac
Ich schalte WLAN immer aus, wenn ich das Haus verlasse.

Und warum? Aktiviertes WLAN verbessert die Ortungsfunktionalitäten gegenüber reinem GPS.

Daher finde ich es an sich sinnvoll, dem WLAN-Modul nun übers Kontrollzentrum einfach nur neue Connections verbieten zu können, es aber dennoch nicht ganz abzuschalten und damit die Ortungsdienste unnötig zu behindern.
Sindbad
Das ist kein Feature, das ist ein Bug !

Nein, das ist ein Feature, wenn man neben entweder „ganz aus“ und „ganz an“ nun auch einen mittleren, eingeschränkten Modus für diese Schnittstellen wählen kann.

Ich habe beide Schnittstellen selten ganz abgeschaltet. Und _wenn_ ich WLAN mal abgeschaltet hatte, dann i.d.R. um ihm die Verbindungsaufnahme zu bekannten, aber nicht mit dem Internet verbundenen lokalen WLANs zu verbieten, damit ich wenigstens über LTE ins Internet kam. Dazu genügt die neue Funktion vollauf und man muss nicht das ganze Modul abschalten. Finde ich gut.

Das Einzige, was mir daran nicht so schmeckt, ist, dass das so wenig offensichtlich ist. Erst wenn man nach dem Abschalten im Kontrollzentrum die entsprechende Seite in den Systemeinstellungen aufruft, sieht man, dass dort der Schalter noch auf „An“ steht, und ein Text, der beschreibt, dass neue Verbindungen durchs Kontrollzentrum verboten wurden.

Daher danke für diesen Artikel, denn wissen sollte man das schon, und erwartet hätte ich das so nicht.

Was ich dagegen übrigens wirklich für einen Bug oder Designfehler halte: Wenn ich das Kontrollzentrum auf einem iPhone offen habe und es schließen will, neige ich dazu, seit es nun Full Screen ist, eine Wischgeste vom oberen Bildschirmrand nach unten zu machen. Setze ich dabei über dem Bildschirmrand an, schließt sich aber nicht das Kontrollzentrum, sondern _hinter_ dem Kontrollzentrum öffnet sich das Notification Center. Man muss darauf achten, die Geste im Bildschirmbereich und nicht darüber zu beginnen. Das ist irgendwie unintuitiv, wenn auch aus Entwicklersicht nachvollziehbar.

[UPDATE]: OK, man kann's doch erkennen, wenn man im Kontrollzentrum per 3D Touch die detailliertere Ansicht öffnet: Dort steht dann nicht etwa „WLAN aus“, sondern „nicht verbunden“. Für „Aus“ (über Einstellungen) gibt's dann auch ein anderen Icon, wie andere hier schon schrieben.[/UPDATE]
0
promac
promac21.09.17 10:45
MacMichael
Ich finde es nach wie vor sehr doof, dass es bei iOS keine "Umgebungen" gibt. Das konnte schon Nokia. Da konnte ich bestimmte Einstellungen festlegen, abspeichern und abrufen. Z.B. "Zu Hause", "Im Büro", "Im Auto" oder was auch immer. Und mit einem Aufruf, war das Telefon für die jeweilige Situation richtig eingestellt.

Geht nicht >> gibts nicht
Aufruf über Activator (Bildschirm rechts unten drücken) >> Bäääm ....

-10
gegy
gegy21.09.17 10:47
Matterello
Wofür brauche ich eigentlich Bluetooth? Das hat mir noch nie jemand erklärt.

Ergänzend zu den Usecases die dir schon genannt wurden: Freisprecheinrichtung im Auto. (Wenn man noch kein Apple Car hat. )
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen