TechTicker: Best of IFA mit netzwerkfähigem Plattenspieler, Sony Produktfeuerwerk, Fujifilm X-T3 und mehr

FUJIFILM X-T3 APS-C-KAMERA VORGESTELLT
Dieses Jahr wird unzweifelhaft eines der spannendsten der letzten Jahre für die photokina (26.-29.09.) sein. Neben den die Schlagzeilen beherrschenden Meldungen zur Nikon Z6/7 und Canon R bringt auch Fujifilm eine wichtige Kamera-Neuheit heraus. Die mit einem neuen 26,1-MP-X-Trans CMOS-Sensor im APS-C-Format ausgestattete Fujifilm X-T3 ist in erster Linie ein Performance- und Feature-Update des fast gleich aussehenden Vorgängermodells X-T2.


Zu den Highlights gehören neben dem Bildsensor ein 3x schnellerer Prozessor, ein deutlich verbessertes AF-System, optimierte Videofähigkeiten mit 4K bis 60p, niedrigere Basis-ISO (160 statt 200) und viele weitere Detailverbesserungen, die Fuji-Fans in Verzückung setzen sollen. Der Preis (Body-only) beträgt 1.499 Euro.


Übrigens könnte es zur photokina noch weitere Überraschungen geben: Das Gerücht geht um, Panasonic könnte am 26.09. ein spiegelloses Vollformat-System vorstellen und damit dem Triumvirat um Canon/Nikon/Sony neue Konkurrenz machen! Und Sony selbst soll auch noch ein paar Pfeile im Köcher bereit für einen kurzfristigen Abschuss haben. So spannend war die Fotokamera-Szene schon lange nicht mehr.


+ + + + + + + + + +



YAMAHA MUSICCAST VINYL 500 NETZWERK-PLATTENSPIELER
Klassik und Moderne wachsen zusammen. Mit dem MusicCast Vinly 500 stellt Yamaha den ersten vollständig netzwerkfähigen und Multiroom-kompatiblen Plattenspieler vor. Vielleicht nicht unbedingt das, worauf Traditionalisten und Puristen gewartet haben, aber für alle anderen Vinyl-Liebhaber und Neuentdecker eine feine Sache.


Der MusicCast VINYL 500 ist nicht einfach nur ein Vinyl-Dreher, er eröffnet auch für bestehende HiFi-Systeme die Welt von Streaming und Multiroom. Dank Integration gängiger Streaming-Anbieter sowie von Apple Airplay und Bluetooth spielt er moderne Musikquellen ebenso souverän ab wie das schwarze Gold.


Dank seiner Wireless-Fähigkeiten kann der Plattenspieler einfach da positioniert werden, wo er am besten aussieht und am komfortabelsten zu bedienen ist. Das Yamaha-eigene MusicCast Protokoll sendet die Lieblingsrille an beliebige kompatible Lautsprecher im Haus. Die Bedienung erfolgt über die MusicCast App für iOS und Android. Amazon Alexa ist bereits integriert.

Der Yamaha MusicCast VINYL 500 Plattenspieler ist in Hochglanz Schwarz oder Hochglanz Weiß ab sofort für 599 Euro (UVP) verfügbar.

+ + + + + + + + + +



BEYERDYNAMIC BYRD ANC UND LAGOON ANC: INDIVIDUELLER KLANG, ABSOLUTE RUHE
Mit dem Aventho Wireless (Testbericht) hat der heilbronner Kopfhörerspezialist beyerdynamic vor knapp einem Jahr einen überzeugenden Bluetooth-Bügelkopfhörer vorgestellt, der sich mittels einer App- und DSP-basierten Funktion auf die individuellen Höreigenschaften seines Trägers einmessen lässt. Dieses Prinzip ergänzt der Hersteller jetzt um eine aktive Geräuschunterdrückung, und zwar in einem On-Ear Bügelkopfhörer und einem In-Ear-Modell mit Nackenbügel.


Die auf der IFA vorgestellten Neuheiten hören auf die Namen Blue BYRD ANC (In-Ear) und LAGOON ANC (Bügel, On-Ear). Beide arbeiten mit einem digital-aktivem Noise Cancelling mit Hybrid-Technologie, um störende Umgebungsgeräusche auszulöschen. Die Funktion zur Klang-Personalisierung hört jetzt auf den Namen MOSAYC und bewirkt wie beim Aventho Wireless eine Klanganpassung an die Höreigenschaften seines Trägers.

Beide Kopfhörerneuheiten sollen im Laufe des 4. Quartals 2018 in den Handel kommen. Der Blue BYRD ANC für 249 Euro, der LAGOON ANC in den Varianten Traveller (Schwarz/Blau) sowie Explorer (Grau/Braun) für 399 Euro (UVPs). Nähere Details finden Sie auf den verlinkten Produktseiten.


+ + + + + + + + + +



SONY MIT ZAHLREICHEN NEUHEITEN AUF DER IFA
Der japanische Elektronikmulti Sony hat in Berlin unterm Funkturm wieder groß aufgefahren und präsentierte viele neue Produkte aus unterschiedlichsten Bereichen, darunter Kopfhörer, Fernseher, Kameras, Smartphones und eine ganz besondere Uhr. Mit letzterem ist eine Fashion-Arbanduhr aus flexiblem E-Paper gemeint. Das Display erstreckt sich dabei auch auf das Armband, was ständig wechselnde Designs ermöglicht. Die "FES Watch U“ ist ein Ergebnis des Seed Acceleration Programms (SAP) von Sony. Daraus gehen Star-Up-Projekte hervor, die von Business-Seite unterstützt werden.


Die Uhr wird ab Mitte September in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien verfügbar sein und soll zeigen, was möglich ist, wenn Fashion und Technologie zu einem Produkt verschmelzen, so Sony. Der Preis liegt, je nach Gehäusematerial (Silber, Mineralglas oder Premium-Black, Saphirglas & Titan-Ionen-Beschichtung) bei 599 bzw. 799 Euro.

Neben solchen Sonderprojekten und natürlich den kürzlich vorgestellten "Master Series"-Fernsehern fand sich auf dem Sony Stand auch ein recht unscheinbar wirkender neuer Bügelkopfhörer. Der WH-1000XM3 verspricht eine deutlich verbesserte "HD Noise Cancelling"-Funktion. Diese soll Nebengeräusche rund vier mal effektiver als der Vorgänger unterdrücken können. Der dafür eingesetzte neue Prozessor QN1 filtert nicht nur Geräusche von Autos, der Bahn oder vom Flugzeug heraus, sondern erkennt laut Hersteller auch gewöhnlichen Straßenlärm oder Stimmen. Die „Dual Noise Sensor“ Technologie erfasst Geräusche mit „Dual Microphones“ und gibt die erfassten Daten weiter an den Prozessor, um die unerwünschten Töne bestmöglich zu eliminieren. Verbesserter Tragekomfort, 20g weniger Gewicht und eine schnellladefunktion gehören zu den weiteren Highlights des Kopfhörers. Nur zehn Minuten an der Steckdose genügen laut Sony für 5 Stunden drahtlosen Musikgenuss genügen. Der Sony WH-1000XM3 wird noch in diesem Monat für 379 Euro in den Handel kommen.

Für absolute Kopfhörer-Freaks, die das bestmögliche Klangerlebnis suchen und das nötige Kleingeld haben, zeigte Sony den In-Ear-Kopfhörer IER-Z1R und den digitale Musikplayer DMP-Z1 der Signature Series. Die Geräte sollen alles zuvor Dagewesene übertreffen und Klangwiedergabe in höchster Perfektion bieten. Alle Besonderheiten dieses Gespanns zu beschreiben, würde den Rahmen des TechTickers sprechen. Näheres erfahren Sie auf den Produktseiten des IER-Z1R und des DMP-Z1. Nur so viel sei gesagt: Der In-Ear kostet 2.199 Euro und der Musicplayer/DAC wird für 8.999 Euro den Besitzer wechseln.


Nicht nur für Weltenbummler stellt Sony außerdem die angeblich weltweit kleinsten Reise-Zoom-Kameras vor. Die Cyber-shot Kameras DSC-HX99 und DSC-HX95 sind mit einem 24-720 mm ZEISS Vario-Sonnar T* Zoom Objektiv und einem 18-MP-Sensor ausgestattet. Die im Preis nur 20 Euro auseinander liegenden Kameras unterscheiden sich nur geringfügig in der Bedienung. Das Modell HX99 verfügt u.a. über die Möglichkeit, den Schärfepunkt oder das Auslösen per Berührung des beweglichen Monitors zu steuern, was sogar bei Verwendung des Suchers funktioniert. In Sachen Video bieten beide Modelle 4K-Auflösung bei voller Auslesung des Sensors ohne Pixel Binning. Die HX95 kostet 499 Euro, die HX99 519 Euro (ab September).


Hier eine Übersicht aller Sony-Highlights auf der IFA.

+ + + + + + + + + +



SENNHEISER MOMENTUM TRUE WIRELESS UND AMBEO SOUNDBAR
Neue AirPod-Konkurrenz aus Deutschland: Sennheiser stellte auf der IFA den MOMENTUM True Wireless In-Ear vor, der wie Apples Verkaufsschlager vollkommen kabellos benutzt werden kann. Nur beim Klanganspruch geht Sennheiser deutlich über das Angebot aus Cupertino hinaus. Dafür sollen u.a. Sennheisers audiophile, dynamische 7-mm-Wandler sorgen.


Zur Übertragung dient Bluetooth mit aptX / Low Latency-Kompatibilität. Durch das "Transparent Hearing-Feature" kann der Nutzer seine Umwelt bei Bedarf besser wahrnehmen oder an Gesprächen teilnehmen, ohne die Ohrhörer zu entfernen. Der MOMENTUM True Wireless ermöglicht außerdem die Nutzung von Sprachassistenten wie Apple Siri oder Google Assistant. Die Steuerung erfolgt durch Antippen der Touch-Oberfläche und über Sprachbefehle. Eine Akkuladung soll vier Stunden durchhalten. Die mitgelieferte Transportbox mit integrierter Powerbank sorgt für zusätzliche Akkukapazität für bis zu 12 Stunden. Ab Mitte November ist der MOMENTUM True Wireless für 299 Euro käuflich zu erwerben.


Ein für Sennheiser ganz neues Projekt ist die AMBEO Soundbar, die ein "außergewöhnlich räumliches Klangerlebnis mit immersivem 5.1.4-Sound und verblüffend kräftigen Bässen" liefern soll. Dafür stecken in der Soundbar 13 Lautsprecher, die über eine gemeinsam mit dem Frauenhofer Institut entwickelte Virtualisierungstechnologie angesteuert werden. Die AMBEO ist mit den Audio-Formaten Dolby Atmos, MPEG-H and DTS:X kompatibel. Zugleich können Stereo- und 5.1-Inhalte mithilfe der Upmix-Technologie als immersives 3D-Klangerlebnis wiedergegeben werden. Erhältlich wird das Produkt voraussichtlich Anfang nächsten Jahres sein. Ein Preis wurde noch nicht genannt.

Kommentare

midi09.09.18 09:23
Ein Vergleich zwischen dem neuen Beyerdynamic ANC und dem neuen Sony ANC Kopfhörer wäre spannend.
0
itomaci
itomaci09.09.18 10:26
Für mich mit DAS IFA Highlight - die SENNHEISER MOMENTUM TRUE WIRELESS. Warum? Von erscheinen der AirPods an habe ich diese als Apple-designtechnische Entgleisung betitelt - und dies nachwievor. Das ist meine persönliche Meinung. Wer hätte gedacht dass eine deutsche Firma Apple zeigt wie man kabellose in-ears RICHTIG designt. Sobald sie mir über den weg laufen muss ich sie testen
0
daschmc09.09.18 12:13
Bei dem Plattenspieler wäre es interessant zu erfahren, ob die analogen Ausgänge das Signal direkt ausgeben oder eine digitale Verarbeitung durchlaufen. Aus der Produktseite von Yamaha werde ich nicht schlau. Erfolgt keine wäre es in meinen Augen die perfekte Kombi aus beiden Welten (analog/digital).
0
LoCal
LoCal10.09.18 09:03
itomaci
Für mich mit DAS IFA Highlight - die SENNHEISER MOMENTUM TRUE WIRELESS. Warum? Von erscheinen der AirPods an habe ich diese als Apple-designtechnische Entgleisung betitelt - und dies nachwievor. Das ist meine persönliche Meinung. Wer hätte gedacht dass eine deutsche Firma Apple zeigt wie man kabellose in-ears RICHTIG designt. Sobald sie mir über den weg laufen muss ich sie testen

Hast Du die AirPods schon mal getestet?
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
itomaci
itomaci10.09.18 10:55
LoCal
itomaci
Für mich mit DAS IFA Highlight - die SENNHEISER MOMENTUM TRUE WIRELESS. Warum? Von erscheinen der AirPods an habe ich diese als Apple-designtechnische Entgleisung betitelt - und dies nachwievor. Das ist meine persönliche Meinung. Wer hätte gedacht dass eine deutsche Firma Apple zeigt wie man kabellose in-ears RICHTIG designt. Sobald sie mir über den weg laufen muss ich sie testen



Hast Du die AirPods schon mal getestet?

Die Technik der AirPods steht ausser frage. Ich beziehe mich mit meiner negativen Meinung aussschlisslich auf das DESIGN. Anderst gesagt, ich würde mich nicht getrauen diese öffentlich zu tragen
0
Goosebump10.09.18 12:27
itomaci
Wer hätte gedacht dass eine deutsche Firma Apple zeigt wie man kabellose in-ears RICHTIG designt.

Nunja, eher waren das die Dänen im letzten Jahr. Also eher eine Kopie im Design, die Sennheiser hier vorstellt.

Ich ernte übrigens auch den einen oder anderen ungläubigen Blick auf der Straße, wenn ich die Airpods trage. Aber es sind meiner Erfahrung nach eben die bisher einizgen echten, drahtlosen Ohrhörer, welche auch einwandfrei funktionieren. Und das bei einem guten Klang, für komplett drahtlose Ohrhörer meiner Meinung nach sogar sehr guten Klang. Die E8 von Beoplay klingen z.B. noch einen Ticken besser, hatten aber ständig Aussetzer bei einem der Ohrstücke. Das nervt.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen