Spannung vor Apples Quartalskonferenz: Bestes Mac-Quartal der Geschichte?

Die Bekanntgabe der Quartalszahlen steht bevor, denn morgen (Donnerstag, 29. Oktober) enthüllt Apple, wie man in den abgelaufenen drei Monaten abschnitt. Im Vorfeld der Pressekonferenz herrscht große Unsicherheit. Apple verzichtete beispielsweise erneut darauf, eine Prognose abzugeben, sodass die üblicherweise recht akkurate Einschätzung komplett fehlt. Gleichzeitig verlief das September-Quartal aber anders als in früheren Jahren. Der Verkaufsstart der neuen iPhone-Generation erfolgte erstmals seit fast einem Jahrzehnt im Oktober und nicht schon im September. Das umsatzmäßig stärkste Zugpferd im Sortiment kann diesmal also nur bedingt zu Rekordzahlen beitragen.


Mac: Rekorde sind möglich
Gleichzeitig war aber zu hören, dass es im Mac-Bereich erfreulich lief und die Umstellung vieler Unternehmen auf Home-Office zur Anschaffung neuer Hardware führte – vor allem zum Kauf von Notebooks. Dieser Effekt sei auch im dritten Jahresquartal noch zu verspüren, so die Einschätzung von Marktbeobachtern. Man erinnere sich an die erst kürzlich erschienene Meldung, wonach Apple vor dem besten Mac-September-Quartal der Produktgeschichte stehen könnte: Canalys ging in der Analyse von 6,4 Millionen verkauften Geräten aus (siehe: ).

Apple weiterhin sicherer Anleger-Hafen?
Das zweite Jahresquartal 2020 hatte Apple mit sensationellen Ergebnissen abgeschlossen und allen weltwirtschaftlichen Verwerfungen zum Trotz Rekordumsätze gefeiert. Marktexperten blicken nun mit besonderer Spannung darauf, wie Apple in den Monaten Juli, August und September abschnitt. Angesichts des wieder stark aufgeflammten Infektionsgeschehens herrscht auf den Märkten Nervosität – bei einem weiteren starken Quartal könnte Apple damit umso mehr als sicherer Hafen für Anleger gelten. Auch wenn es in Diskussionen häufiger heißt, Apples Aktienkurs sei überbewertet, so ist man sich an der Wall Street weitgehend einig: Tendenziell wird es noch weiter aufwärtsgehen.

Kommentare

Kujkoooo28.10.20 18:03
Würde dem Aktienkurs gut tun.
Daumen runter in 3.. 2.. 1..
+6
miro2828.10.20 21:13
Kujkoooo
Würde dem Aktienkurs gut tun.
Daumen runter in 3.. 2.. 1..

Wieso Daumen runter? Würde dem Aktienkurs ja tatsächlich gut tun. Ok. Der Kurs steht ja eigentlich trotz/oder wegen Corona dieses Jahr unglaublich gut aber gute Quartalszahlen bringen ihn warscheinlich wieder auf das Rekordhoch.
+2
Kujkoooo28.10.20 22:24
Weil, sobald das Wort „Aktienkurs“ fällt, man Daumen runter kassiert auf dieser Seite.
-2
macbeutling
macbeutling29.10.20 08:10
Kujkoooo
Weil, sobald das Wort „Aktienkurs“ fällt, man Daumen runter kassiert auf dieser Seite.

...dafür gibt es ja seit ca 15 Jahren den monatsaktuellen "AAPL-Aktien-Thread"
Glück auf🍀
+3
subjore29.10.20 08:56
“Angesichts des wieder stark aufgeflammten Infektionsgeschehens herrscht auf den Märkten Nervosität”
Der größte Punkt ist derzeit glaube ich die US Wahl. Corona steht da nur an zweiter Stelle.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.