Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

SignTime, AssistiveTouch für Apple Watch und mehr: Apple stellt Neuerungen für Personen mit Behinderungen vor

Apple hat soeben eine Pressemitteilung herausgegeben, in welcher der Konzern eine ganze Reihe neuer Funktionen für Menschen mit Behinderungen ankündigt. Mit den neuen Funktionen sollen mehr Personen problemlosen Zugang zu Apple-Produkten und Diensten erhalten, so der Konzern.


SignTime
Für Hörgeschädigte soll es ab 20. Mai möglich sein, mit dem Apple Store oder dem Apple-Support in Gebärdensprache zu kommunizieren – Apple nennt diese neue Funktion "SignTime". Über die Web-Adresse "signtime.apple" kann sich der Nutzer mit einem entsprechend geschulten Apple-Mitarbeiter verbinden lassen – aktuell führt die Internetadresse allerdings noch zu einer Passwort-Abfrage.


AssistiveTouch für Apple Watch
Für Anwender mit Bewegungseinschränkungen stellt Apple "AssistiveTouch für Apple Watch" vor. Hier kann der Nutzer durch Handbewegungen wie dem Ballen einer Faust Funktionen auf der Apple Watch aufrufen, ohne die Uhr mit der anderen Hand zu berühren:


Die Apple Watch lässt sich mit AssistiveTouch mit einer Art von Mini-Mauszeiger bedienen, welchen der Nutzer durch das Neigen des Arms steuert.


Augen-Steuerungs-Unterstützung für das iPad
Apple gibt ferner bekannt, dass Ende 2021 Geräte erscheinen, welche das Steuern eines iPads nur mittels der Augen ermöglichen – Apple baut hierfür das MFi-Progamm aus, um entsprechende Drittherstellerprodukte zu zertifizieren.

Bilder mittels VoiceOver erforschen
Schon jetzt ist es möglich, dass iOS den Inhalt von Bildern mittels VoiceOver beschreibt – doch zukünftig soll es sogar möglich sein, dass iOS einzelne Details auf den Bildern in Sprache wiedergibt.


Hintergrundgeräusche
Wer leicht durch Hintergrundgeräusche ablenkbar ist, wird diese neue Funktion sicherlich nützlich finden: Apple integriert direkt in iOS die Möglichkeit, Audio-Loops wie Meeresrauschen oder Regen kontinuierlich wiederzugeben:


Weitere Features
Ferner will Apple noch 2021 Funktionen in iOS einbauen, mit welchen sich die Tasten am iPhone durch Geräusche betätigen lassen – dies soll besonders bewegungseingeschränkten Nutzern helfen. Außerdem sollen sich bald unterschiedliche Schriftgrößen für einzelne Apps festlegen lassen – und nicht mehr nur für das gesamte System. Apple baut auch die Memoji-Vielfalt deutlich aus:


Termin für iOS 14.6?
Derzeit finden sich auf Apples Entwicklerseite und im Public-Beta-Programm Release-Candidate-Versionen von iOS 14.6, iPadOS 14.6, watchOS 7.4 und macOS 11.4 wieder. Da am morgigen Tag SignTime startet, ist es möglich, dass Apple auch die genannten Updates für alle Nutzer in den finalen Versionen freigibt.

Kommentare

tk69
tk6919.05.21 19:44
Seit 14.6 muss Apple nachbessern: Und zwar das Zusammemspiel von iPhone und Entsperren mit Maske. Das funktioniert seit dem RC nicht mehr. 🤷🏼‍♂️

Und von der anderen Anzeige einer verbundenen Maus mit einem iPad, wenn AssistiveTouch eingeschaltet ist, rückt Apple unverständlicherweise auch nicht ab. Habs schon mehrmals moniert… 😤
0
Niederbayern
Niederbayern19.05.21 20:12
Ist AssistiveTouch dann ein Bestandteil von Watch OS 7.4 oder wird es erst im Laufe der Zeit integriert und welche Watch Modelle werden unterstützt? Fragen über Fragen🤔
-2
marcel15119.05.21 20:19
tk69

Aktuell ist ja auch 14.5 und nicht 14.6… Damit gehts.
+5
Kovu
Kovu19.05.21 20:25
Ich freue mich wirklich sehr über Apples unfassbares Engagement in dieser Sache. Ich habe Parkinson (im Anfangsstadium) und merke praktisch täglich, dass ich an Grenzen stoße, welche Apple durch die Bedienungshilfen immer mehr zu meinen Gunsten verschiebt.
+25
Borimir
Borimir19.05.21 20:27
Kovu
Ich freue mich wirklich sehr über Apples unfassbares Engagement in dieser Sache. Ich habe Parkinson (im Anfangsstadium) und merke praktisch täglich, dass ich an Grenzen stoße, welche Apple durch die Bedienungshilfen immer mehr zu meinen Gunsten verschiebt.

Sehe ich auch so. Wirklich lobenswert wie Apple hier vorprescht. Unser Sohn wartet auf das erste Hörgerät von Apple
+4
robiv8
robiv819.05.21 21:17
Bilder mittels VoiceOver erforschen
Schon jetzt ist es möglich, dass iOS den Inhalt von Bildern mittels VoiceOver beschreibt
Weiß jemand wie das geht?
0
MLOS19.05.21 21:59
robiv8

Das funktioniert folgendermaßen:
Aktiviere zunächst VoiceOver. Tippe in den VoiceOver-Einstellungen unter VoiceOver-Erkennung auf Bildbeschreibungen und aktiviere den Punkt. Nach dem Herunterladen des Pakets sollte eine Schaltfläche „Auf Apps anwenden“ erscheinen. Achte darauf, dass die App, in der die Bildbeschreibungen funktionieren sollen, auch wirklich dort eingeschaltet ist. Wechsle nun zurück zum vorherigen Bildschirm. Aktiviere hier bei „Ausgabe sensibler Inhalte“ den Punkt „Sprechen“. Kehre nun einen weiteren Bildschirm zurück und tippe auf „Feedback-Art“. Aktiviere hier den Punkt „Sprechen“ und falls gewünscht „Ton wiedergeben“, damit dich VoiceOver auf die Bildbeschreibung aufmerksam macht. Normalerweise sollten alle hier beschriebenen Einstellungen per Default bereits so eingestellt sein.
Öffne nun die App, in der du dir die Beschreibung eines Fotos anhören möchtest. Tippe mit einem Finger auf das Bild, um es zu fokussieren. VoiceOver liest nun das Objekt mit seinen Informationen vor. Kurz danach sollte auch die Bildbeschreibung zu hören sein. Alternativ tippst du nun mit drei Fingern auf das Display, um die Bildbeschreibung erneut anzuhören oder, falls keine Bildbeschreibung gesprochen wurde, diese anzufordern.
Edit: Unter VoiceOver-Erkennung sollte auch die Texterkennung aktiviert werden, so dass auch Text in Bildern erkannt werden kann.
+3
MLOS19.05.21 22:02
Als Geburtsblinder kann ich nur sagen: Chapeau! Ich hätte es nie für möglich gehalten, einmal so unkompliziert Touchscreen-Geräte bedienen zu können. Auch der Mac macht vieles einfacher. Ich kann deutlich tiefer ins System eingreifen, als dies unter Windows der Fall ist. Seit den M1-Macs ist das sogar noch besser geworden. RecoveryOS, Startsicherheitsdienstprogramm oder andere Spielereien sind problemlos möglich und durch ein einheitliches Bedienkonzept unkompliziert zu steuern.
+10
Bozol
Bozol19.05.21 22:15
Kovu
Ich habe Parkinson (im Anfangsstadium) und merke praktisch täglich, dass ich an Grenzen stoße, welche Apple durch die Bedienungshilfen immer mehr zu meinen Gunsten verschiebt.
Auch ich habe Parkinson und ich merke wie sich das Bewegen im Laufe der Zeit immer mehr verändert, wie man anfälliger wird dass man sich mal mault und es glücklicherweise im letzten Moment (noch!) verhindern kann.

Deshalb hab ich mir seinerzeit die Watch gekauft damit diese nach einem Sturz den Notarzt verständigt wo ich vielleicht nicht mehr in der Lage dazu wäre und ich finde es gut dass Apple dran bleibt und neue Funktionen integriert.
+7
becreart
becreart19.05.21 22:31
tk69
Seit 14.6 muss Apple nachbessern: Und zwar das Zusammemspiel von iPhone und Entsperren mit Maske. Das funktioniert seit dem RC nicht mehr. 🤷🏼‍♂️

Und von der anderen Anzeige einer verbundenen Maus mit einem iPad, wenn AssistiveTouch eingeschaltet ist, rückt Apple unverständlicherweise auch nicht ab. Habs schon mehrmals moniert… 😤

Gut hast du es gemeldet, dann kannst du das Testgerät wieder auf die Seite legen und dein iPhone für den Alltag verwenden. Und beim
nächsten Update wieder testen 😊
+4
rafi19.05.21 22:34
Ich warte ja noch auf die Einhandbedienung der Watch 🥶
-1
tk69
tk6919.05.21 23:29
becreart
tk69
Seit 14.6 muss Apple nachbessern: Und zwar das Zusammemspiel von iPhone und Entsperren mit Maske. Das funktioniert seit dem RC nicht mehr. 🤷🏼‍♂️

Und von der anderen Anzeige einer verbundenen Maus mit einem iPad, wenn AssistiveTouch eingeschaltet ist, rückt Apple unverständlicherweise auch nicht ab. Habs schon mehrmals moniert… 😤
Gut hast du es gemeldet, dann kannst du das Testgerät wieder auf die Seite legen und dein iPhone für den Alltag verwenden. Und beim
nächsten Update wieder testen 😊

Version von 14.7 ist draußen und gleich gemeldet…
0
PythagorasTraining
PythagorasTraining19.05.21 23:34
Ist mit Assistive Touch die Watch wirklich komplett mit nur einer Hand zu bedienen? Das Video sieht vielversprechend aus.
Wenn das tatsächlich geht, könnte ich endlich eine Watch benutzten.
+2
Buginithi
Buginithi20.05.21 04:23
tk69
Seit 14.6 muss Apple nachbessern: Und zwar das Zusammemspiel von iPhone und Entsperren mit Maske. Das funktioniert seit dem RC nicht mehr. 🤷🏼‍♂️

Entsperren mit Maske und 14.6 RC funktioniert hier tadellos.
+2
Paperflow20.05.21 09:35
PythagorasTraining
Ist mit Assistive Touch die Watch wirklich komplett mit nur einer Hand zu bedienen? Das Video sieht vielversprechend aus.
Wenn das tatsächlich geht, könnte ich endlich eine Watch benutzten.

Tolle Sache. Ich finds allgemein gut, dass Apple haptische Funktionen einbaut.
Timer mit einer Hand stoppen — Mal sehn was noch sinnvolles damit möglich ist.

Auf dem iPhone benutze ich z. B. das DoppelTap auf die iPhoneRückseite sehr oft für „Musik stoppen„ und TrippleTap für „nächsten Titel“.
Einen technisch bedingten Nachteil hat dies in manchen Situationen, da das iPhoneDisplay vorher aktiviert sein muss. Bei der Apple Watch könnte dieser technisch bedingte Nachteil wegfallen, mal sehn.

Ideen:
  • Hand zusammen ballen: App „Atmen“ starten und Meeresrauschen abspielen
  • Hand Schütteln: Funktion „entfernen von Wasser“ starten
  • Elbogen berührt anderen Ellbogen: Visitenkarte wird ausgetauscht
  • Hände klatschen: Musik mit Shazam erkennen und als Favorit speichern.
₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.