Screenshots: Wie iTunes 12.4 aussehen wird

In den vergangenen Tagen hieß es mehrfach, dass Apple im Herbst größere Änderungen an Apple Music vornimmt und einige der häufig geäußerten Kritikpunkte beseitigt. Dies betrifft in erster Linie die App für iOS, auch für den Mac habe Apple aber Verbesserungen geplant. Im nächsten Jahr kommt angeblich iTunes 13 auf den Markt, für Spätsommer ist aber einem neuen Bericht zufolge ebenfalls eine etwas größere iTunes-Aktualisierung geplant. Version 12.4 verfügt demnach über eine modifizierte Oberfläche mit überarbeiteter Navigation. MacRumors will an Screenshots gelangt sein, die iTunes 12.4 bereits im Einsatz zeigen.


Aus den Screenshots geht hervor, dass sich Apple besonders der links oben angebrachten Navigation zum Wechseln der verschiedenen Kategorien widmete. Auch an der Seitenleiste feilte Apple, damit Nutzer schneller zu gewünschten Funktionen gelangen. Sektionen, die der Nutzer nicht benötigt, lassen sich ausblenden. Die Menüstruktur wird vereinfacht und übersichtlicher gestaltet. Kleinere Anpassungen gibt es zudem am Mini Player, der fortan deutlicher anzeigt, welches Lied als nächstes ansteht.


Noch unbekannt ist, wann genau iTunes 12.4 in der Software-Aktualisierung erscheint. Den Quellen zufolge soll dies aber in den kommenden Wochen der Fall sein. Die verbesserte Version von Apple Music ist dann noch nicht Bestandteil von iTunes. Den bisherigen Informationen zufolge kommt Apple Music "Version 2" erst im Herbst auf den Markt - zusammen mit iOS 10. Bloomberg zufolge überdenkt Apple die Art und Weise, wie Apple Music zu bedienen ist und wie die grafische Darstellung erfolgt. Viele verwirrende Schritte, überladene Menüs sowie uneinheitliche Farbdarstellung sollen dann der Vergangenheit angehören. Dazu zähle beispielsweise auch, Albumcover zwar groß anzuzeigen, allerdings nicht mehr die Farbe der einzelnen Seiten an die Gestaltung des Albumcovers anzupassen.

Kommentare

Chargeback07.05.16 19:51
Um ehrlich zu sein, iTunes nutze ich garnicht mehr. Wüsste dank Alternativen auch nicht wozu, daher ist die Optik eigentlich wurscht...
0
Holly
Holly07.05.16 19:52
Naja, sieht dann wohl doch aus wie vorher.
0
dubtown
dubtown07.05.16 20:30
Meine Songs kaufe ich idR unkomprimiert auf anderen Plattformen, oftmals zu einem besseren Preis. iTunes nutze ich nur noch zum Hinzufügen in die Library. Dann war es das schon. Mit Roon habe ich eine Software gefunden, die alles sehr viel besser kann als iTunes, was die Musikwiedergabe anbelangt.
0
Gernot
Gernot07.05.16 20:48
Chargeback
Um ehrlich zu sein, iTunes nutze ich garnicht mehr. Wüsste dank Alternativen auch nicht wozu, daher ist die Optik eigentlich Wurscht...

Welche Alternativen empfiehlst Du? Würde gerne von iTunes weg.
0
aquacosxx
aquacosxx07.05.16 21:17
ok, sicher nicht alles schick, aber wüsste gerne, was ihr für probleme mit itunes habt und was andere denn da besser können? ehrlich.
0
Wacholderpolka07.05.16 21:30
Mir ist auch nicht ganz klar, woher dieses iTunes Gemeckere kommt.
Ich finde die Übersicht seit der letzten größeren Änderung vollkommen ok.
Erst wählt man links den Bereich, also Musik, Filme, Apps,Podcasts usw.
Dann kann man jeweils rechts die eigene Daten, den Store usw anklicken.
Das finde ich sehr übersichtlich und ich habe noch keine andere App gesehen, die das irgendwie besser macht.
Auch die Übersicht der Songs, Alben und Genres ist doch sehr einfach.

Ein kleines bisschen muss man sich natürlich drauf einlassen, dass solch umfassende Daten ein gewisses mitdenken erfordern.

Die Handhabung der MP3 Tags finde ich auch prima, das hat seit Anfang an gut funktioniert. Wen ich da sehe, wie die Musik von ein paar Jägern und Sammlern im Bekanntenkreis aussieht. Da wird mir übel. Da werden die Namen der Dateien mit allem unnötigen Kram vollgeschrieben, weil die Tags komplett durch den Wind sind.
Da sieht es bei mir geradezu vorbildlich aus, und dabei habe ich nie groß selbst Hand angelegt, einfach CD rein, warten, fertig.
Von mir aus kann iTunes so bleiben.
0
Spieluhr07.05.16 21:33
Wacholderpolka

Sehe ich ähnlich. Bin absolut zufrieden.
0
iGod07.05.16 21:41
Ich verstehe auch nicht warum iTunes hier immer so schlecht wegkommt. Die App ist doch übersichtlich und verständlich. Seit eh und je.
Wollt ihr für Musik, Podcasts, Videos usw. jeweils eine eigenständige App? 🙄
0
seekFFM07.05.16 21:49
Ich würde mich mehr über eine Überarbeitung der Musik UI auf iOS freuen.
0
STB
STB07.05.16 21:51
Wacholderpolka
Ein kleines bisschen muss man sich natürlich drauf einlassen, dass solch umfassende Daten ein gewisses mitdenken erfordern.
Genau das ist das nervige an iTunes. Es war ursprünglich ein reiner Audioplayer und wird seitdem aufgeblasen mit podcasts, videos, itunes match, apple music, genius, Verwaltung aller möglicher apple devices, backups und vieles weitere mehr.
NICHTS davon ausser dem Audioplayer interessiert mich. Die Übersichten sind grausig, ich meine wer braucht das schon, das Apple mit jedem größeren release die Ansichten schon wieder durcheinanderwirbelt, wo man sich grad halbwegs damit arrangiert hat? Darstellung sortiert nach Alben, Interpreten oder Liedern, mehr brauche ich nicht. Und ausserdem will ich immer noch CoverFlow zurück haben, die beste Darstellung die iTunes jemals hatte.
iTunes ist ein großer unübersichtlicher Onlinesupermarkt, seit vielen Jahren wird es rapide schlechter. Leider ist es alternativlos, sofern man ein iPhone oder iPad besitzt geht es ja nicht wirklich ohne. Wenn Apple wenigstens den Audioplayer wieder als standalone bereitstellen würde wäre ich ja schon halbwegs zufrieden...
0
aroma_plus
aroma_plus07.05.16 21:52
Wacholderpolka
das kann ich nur bestätigen. So schlimm ist iTunes nun wirklich nicht
0
kilian2507.05.16 21:54
Warum iTunes hier schlecht weg kommt?

Weil ich letztes mal im Auto es nicht geschafft habe, einen Titel zu spielen, weil es so verwurstelt und verhunzt ist?

Weil vorletztes mal im Auto gar keine Musik mehr am iPhone war? (iOS 8 > 9)

Weil mich das dumme Teil ständig fragt ob ich Music haben will, obwohl ich es überall wo nur möglich weggehakt habe?

Weil es nervt? (Ein Beispiel: Musik ist im iTunes Fenster LINKS und Sortierung nach Alben und Künstler haben sie jetzt RECHTS versteckt? Warum bitte nicht einfach iTunes per START Menü unten Links starten? War ja am Mac noch nicht da, wär doch mal was neues!!!)

Es heißt ja jetzt auch "Meine Musik" a´la Windows "Meine Fotos", Meine…

Die Leiste links muß ich auch extra einblenden, sobald ich aber einmal auf "Radio" geklickt habe, ist sie wieder weg.

Nette Beschäftigungspolitik…
0
STB
STB07.05.16 22:04
kilian25
Weil mich das dumme Teil ständig fragt ob ich Music haben will, obwohl ich es überall wo nur möglich weggehakt habe?

allerdings, ich weiss gar nicht wie oft ich den mist weggeklickt habe, und es kommt andauernd wieder. suoer auch, das man im auto itunes nicht im landscape modus nutzen kann, da einem dann nur die Alben in der Gesamtansicht angeboten werden. muss man also erst sein iphone wieder hochkant drehen, damit man titel einzeln weiterklicken kann. und wer mal während der fahrt versucht hat das auto-replay zu deaktivieren, der sollte spätestens erkannt haben wie schlecht die usability tatsächlich ist. sofern er nicht dabei einen unfall verursacht hat
0
Mia
Mia07.05.16 22:11
iTunes ist nicht das Problem. Ich benutze es aber auch schon lange nicht mehr.

Apple Music ist aber schon ein graus.
0
herz327207.05.16 22:14
Mia
iTunes ist nicht das Problem. Ich benutze es aber auch schon lange nicht mehr.

Apple Music ist aber schon ein graus.
Was für ein Programm benutzt du?
0
Retrax07.05.16 23:37
iGod
Wollt ihr für Musik, Podcasts, Videos usw. jeweils eine eigenständige App? 🙄
Ja. Das wäre ein Anfang.
Ich komme zwar mit iTunes gut zurecht, finde aber die Aufteilung in mehrere Apps (wie in iOS) sinnvoll.

Selbst Apple denkt ja darüber nach - war zumindest letztens in einem Interview von Craig Federighi zu erlesen.
0
tk69
tk6908.05.16 00:01
Komme sehr gut damit zurecht. Ich sehe iTunes als mediale Zentrale meiner Medien. Das Sortieren der Audios/Filme etc. in Ordnern wäre manuell für mich eine Heidenarbeit. Bin froh, dass ich mich dort halbwegs verlassen kann und nicht sowas passiert, was ich hier und da mal so lese.
0
Eventus
Eventus08.05.16 00:10
Retrax
iGod
Wollt ihr für Musik, Podcasts, Videos usw. jeweils eine eigenständige App? 🙄
Ja. Das wäre ein Anfang.
Ich komme zwar mit iTunes gut zurecht, finde aber die Aufteilung in mehrere Apps (wie in iOS) sinnvoll.
Ich wüsste nicht, warum das Wechseln zwischen Apps besser sein sollte als das Auswählen der Medienart links oben in der iTunes-Zeile.
Live long and prosper! 🖖
0
mayo8108.05.16 04:10
iTunes nutze ich ausschließlich für Musik. Filme und TV-Sendungen verwalte ich mit Plex. Dadurch hat man auch eine viel größere Auswahl bei Abspielgeräten. DRM-Zeug kauf ich prinzipiel nicht mehr. Dann lieber wieder die klassische (Film)Scheibe gekauft und für die eigene Bibliothek rippen.
0
SK8T08.05.16 06:02


Früher – zum Beispiel zu iTunes 9 Zeiten – war ich noch großer Fan von dem Programm. Und auch wenn ich heute auf die Oberfläche (Screenshot) von damals schaue, finde ich sie absolut intuitiv.

Seit iTunes 11 bin ich raus...
0
elkealbert08.05.16 06:06
Super, jetzt habe ich alle Kommentare gelesen und keiner bietet / empfiehlt eine Alternative.
0
ca
ca08.05.16 06:51
SK8T

Früher – zum Beispiel zu iTunes 9 Zeiten – war ich noch großer Fan von dem Programm.
ja, itunes 9, cover flow, das war ne gute sache...
danach wurde es deutlich weniger übersichtlich in der bedienung. bin dank iphone aber noch dabei.

im übrigen hab ich als alternative für musik bisher nur oben ein programm namens "roon" gelesen -teuer!
und "plex" für filme.

auch meine frage:
was ist für den mac eine gute musik-alternative?
Gar nicht krank ist auch nicht gesund. (Karl Valentin)
0
TerenceHill
TerenceHill08.05.16 08:01
iTunes ist überladen und unübersichtlich. Dazu noch Apple Music, einfach grauenhaft. Ich nutze die Amazon Music Apps. Macht das gleiche, ist aufgeräumt und schnell zu bedienen. Und die eigenen Sachen in der Cloud werden immer flott und ohne Aussetzer abgespielt.

Als Apple Music Alternative nutze ich Spotify. Genial einfache App. Deswegen hab ich das Apple Music Probeabo nach wenigen Stunden wieder gekündigt. Unglaublich unübersichtlich. Apple hätte die Milliarden dorthin investieren sollen.

Die positiven Feedbacks auf MTN zu iTunes kann ich nur so erklären. Es ist wie SAP. Man muss es nutzen und man muss sich darauf einlassen. Wenn man mitdenkt, dann geht es irgendwie.
0
macbacchi08.05.16 08:22
ich denke das iTunes allein deswegen alles an medien verwaltet, weil nur so ein einziges programm die bestückung der iOS geräte mit medien und apps regelt.

wie sollte das sonst halbwegs einfach funktionieren?

wenns für einzelne aufgaben bessere alternativen gibt kann man sie doch gern benutzen ohne in das übliche gejammer über apple im allgemeinen und iTunes im besonderen auszubrechen.

und ich komm gut damit klar, benutze es aber auch nur um meine iPhones u. iPads zu verwalten. das macht das programm gut genug.

und ich hätte gar keine lust für den zweck immer mehrere programme für unterschiedliche medien zu benötigen.
0
Stereotype
Stereotype08.05.16 09:52
Ich komme mit iTunes / Music auch bestens zurecht und mache mir keine Probleme in der Handhabung.

Einzig die iOS-Verwaltung sollte etwas besser funktionieren.
0
snowman-x08.05.16 10:14
SK8T

krass du hast recht! fällt mir jetzt erst auf das itunes früher echt übersichtlich war!

gleiches gilt für iOS hab grad mal auf einem alten ipod touch mit iOS6 rein geschaut.

UNGLAUBLICH wie wie viel besser die übersichtlichkeit gestaltet war!

ich habe mich grad richtig erschrocken und bin ehrlich gesagt schockiert was apple da die letzten jahre versaut hat! (gilt auch für andere softwarebereiche)
0
hazuki, ryo08.05.16 11:44
Eigentlich komme ich mit Itunes selber auch gut klar, benutze aber zum Musikhören jetzt Roon. Da wird die Musikbilbliothek noch mal redaktionell aufgewertet. Roon zeigt auch wie man einen Streamingdienst nahtlos integriert ohne die eigene Sammlung durcheinander zu bringen.
Was aber in iTunes immer schon schlecht war, ist die iPod und iOS-Verwaltung. So kann iTunes zwar höher codierte Songs fürs iPhone eindampfen, aber dabei gehen auch alle Cover verloren. Also ist diese Funktion Nutzlos wenn man seine Cover behalten will und man muss weiterhin alles manuell umwandeln und kopieren.
Desweiteren hab ich schon seid Ewigkeiten das Problem, dass Cover auf iPods und iOS vereinzelnt aber stetig und Regelmässig Albumcover austauscht, d. H. Cover vom völlig anderen Alben werden angezeigt. Lasse ich das Albumcover dann in iTunes anzeigen, ist es das Richtige, muss es aber Trotzdem manuell löschen und neu einfügen, damit es auf dem iPhone wieder korrekt ist. Nach ein paar Tagen ist dann aber irgend ein anderes Cover falsch. So geht das schon seid iPod-Zeiten und hat sich auch auf iOS fortgeführt.
0
aquacosxx
aquacosxx08.05.16 12:53
das cover vertauscht werden, hatte ich noch nicht. das einzige was mich nervt ist, dass bei mir der sync aufs ip nicht immer klappt. das bedeutet, dass neue alben nicht snychronisiert werden, obwohl sie es eigentlich müssten und bei den verbleibenden alben auf dem iphone dann in erratischer weise cover fehlen. in diesem fall bleibt mir nur ein hard reset des iphone. danach dauert es dann immer ein wenig mit dem sync, da dann tausenden cover neu synchronisiert werden. geht jetzt schon eine ganze weile so. mag an meinem setup liegen, wobei ich nicht weiß, was ich da ändern muss. betrifft im übrigen nur selbst hinzugefügte alben. bei denen aus dem itunes store tritt das problem nicht auf.
0
Unwindprotect08.05.16 13:28
Holly
Naja, sieht dann wohl doch aus wie vorher.

Dann schau noch mal genauer hin

1) Vereinfachung der Controls
a) Buttons sind als Buttons hinterlegt
b) Bereichs-Umschalter ist als Combobox ausgelegt und nicht als hinterlegte Icons und "Ellipsenmenü"
c) "Nächster Titel"-Liste als dedizierter Button und nicht hinter Hover versteckt
2) Es gibt eine Navigationshistorie (Forward/Backbutton)
3) "Wiedergabelisten" verschwindet aus den "Tabs"
4) Die Seitenleiste wird komplexer
a) Wieder ähnlicher dem alten iTunes
b) Wiedergabelisten werden dort verwaltet

Insgesamt gleicht die Bedienmetapher so wieder eher dem was man von anderen Mac-Anwendungen gewohnt ist.
0
Barbarossa
Barbarossa08.05.16 17:50
Gernot
Welche Alternativen empfiehlst Du? Würde gerne von iTunes weg.

Swinsian. Kommt mit grossen Sammlungen besser und vor allem schneller zurecht, kann auch flac etc abspielen und hat alle Funktionen, um seine Sammlung pflegen.
Einziger Nachteil ist, dass man damit keine iOS/Geräte mit Musik bestücken kann. Wer aber seinen Computer zur heimischen Musikwiedergabe nutzt findet hier ein fantastisches Programm, das prima funktioniert.
UND: Es telefoniert nicht sofort mit Schnüffeldaten nach hause wie iTunes, wenn man nur eine lokale MP3 abspielen will.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.