Premiumlautsprecher zum Oberklassepreis? Focal stellt die Kanta N°2 Drei-Wege-Standlautsprecher vor

"Premium-Serie" nennt der deutsche Focal-Vertrieb music line die ersten Modelle der neuen Lautsprecherserie Kanta von Focal. Das umfangreiche Sortiment der Focal HiFi-Lautsprecher umfasst damit (in absteigender Reihenfolge ihrer Wertigkeit) folgende Modellserien:

  • Utopia III
  • Utopia III EVO
  • Sopra
  • Kanta
  • Electra
  • Aria
  • Chorus

Die neue Kanta sitzt damit genau in der Mitte des Angebots. Von Mittelklasse kann deswegen aber nicht die Rede sein. Eher dürften sich die neuen Kanta-Lautsprecher mit der automobilen Oberklasse BMW 5er, Audi A6 etc.) vergleichen lassen. Das aber nur am Rande zur Orientierung. Die Klassenfrage dürfte eher zweitrangig sein. Viel interessanter ist, dass Focal Technologien aus den höheren Serien einsetzt, bzw. durch downsizing und andere Entwicklungsdetails ein Klangerlebnis auf absolutem Premium-Niveau in Aussicht stellt. Hohe Performance ähnlich der Sopra-Serie bei vergleichsweise kompakten Abmessungen war die Zielsetzung.


Hervorstechendstes Merkmal der Kanta N°2 ist die neue, aus einem Stück gefertigte Schallwand aus HDP, einem Polymer, das eine 70 % höhere Dichte, 15 % höhere Steifigkeit und 25 % mehr Dämpfung als MDF aufweisen soll. Das restliche Gehäuse ist aus Schichtholz gefertigt. Zwei unterschiedlich abgestimmte Bassreflexöffnungen – eine auf der Vorder- die andere auf der Rückseite – sorgen für eine gleichmäßigere Energieverteilung tiefer Frequenzen im Raum.


Auch bei den Treibern aus eigener Konstruktion und Fertigung hat sich Focal nicht lumpen lassen. Die Membranen der Tief- und Mitteltöner bestehen aus Mischung aus Glasfaser und Flachs in Sandwich-Bauweise. Hohe Steifigkeit bei geringem Gewicht waren natürlich auch das Ziel, denn es gehört zu den größten Herausforderungen im Lautsprecherbau, diese beiden prinzipiell gegensätzlichen Eigenschaften möglichst unter einen Hut zu bringen. Die Mitteltöner-Sicke mit zwei unterschiedlich starken, ringförmige Verdickungen – erstmals in der Sopra eingesetzt – sind mehr als nur Gimmicks. Ihre mithilfe aufwendiger Berechnungen ermittelte Form (TMD – Tuned Mass Damper genannt) dient zur gezielten Schwingungsbedämpfung und zur Reduzierung von Verzerrungen.

Als Hochtöner kommt natürlich Focals berühmte Beryllium-Kalotte zum Einsatz, der in der Kanta in einem eigenen, speziell dafür optimierten Gehäuse sitzt. Dessen spezielle Konstruktion und Bedämpfung reduziert die Resonanzfrequenz des Hochtöners erheblich.

Auch die Antriebstechnik mit dem sogenannten NIC-Antrieb (Neutral Inductance Circuit) stammt aus der Sopra. Dabei sorgt ein Faradayring im Magnetsystem der Tief- und Mitteltöner für ein wesentlich stabileres Magnetfeld und gleichmäßige Impedanz, was sich in einer präziseren Wiedergabe niederschlagen soll.

Die Kanta N°2 ist in acht Ausführungen erhältlich. Mal dezent, mal knallig – je nach Geschmack und Einrichtung. Der Preis für ein Pärchen Kanta liegt bei 7.400 Euro.

Kommentare

wurzelmac
wurzelmac14.10.17 16:43
Lieber sonorman,

so gerne ich deine Berichte, Tests, Erfahrungen usw. hier lese, so muss ich doch feststellen, dass fast alle deiner Produktreviews bzw. -vorstellungen preislich sehr hoch angesetzt sind. Gibt es auch hin und wieder mal was für Otto-Normal-Verbraucher oder echt nur für Nerds mit ordentlich Kohle im Porte­mon­naie?

Es gibt auch Leute - so wie ich - die nicht mit unendlich viel Knete gesegnet sind.
You have to keep busy. After all, no dog has ever pissed on a moving car. (Tom Waits)
+8
seekFFM14.10.17 17:04
wurzelmac

Und zu den Treibern kommen noch die passenden Antriebe ,) 💵
0
sonorman
sonorman14.10.17 17:06
Es gibt im Archiv () sehr viele Tests und Produktvorstellungen von Produkten zu finden, die sich auch Geringverdiener leisten können. Die Frage ist doch eher, was Du speziell als für Dich noch bezahlbar ansiehst. Sind es Ohrhörer für 20 Euro ()? Oder für 30 Euro ()? Streaming-Lautsprecher für 200 Euro ()? Oder was genau wünscht Du Dir?

Davon abgesehen: Ausgerechnet die Testberichte von sehr billigen Geräten haben meist die geringsten Zugriffe. Hochwertigere bis teure haben nicht selten sehr hohe Zugriffszahlen.
-5
Borbarad14.10.17 17:15
Sehr schön!

Aber nüscht zum neuen Focal Clear ( oh was werde ich da schwach als Elear Besitzer ) oder dem Audeze LCD-MX4



B
0
wurzelmac
wurzelmac14.10.17 17:20
sonorman
Davon abgesehen: Ausgerechnet die Testberichte von sehr billigen Geräten haben meist die geringsten Zugriffe. Hochwertigere bis teure haben nicht selten sehr hohe Zugriffszahlen.

Ende der Diskussion - meinerseits.
You have to keep busy. After all, no dog has ever pissed on a moving car. (Tom Waits)
+6
BlueSun
BlueSun14.10.17 17:41
wurzelmac

Ende der Diskussion - meinerseits.

Ich finde die Berichte auch sehr gut geschrieben, muss aber auch zugeben das ich meist nur noch zum Ende/Preis scrolle um dann einmal zu lachen und es zu schließen... technisch vielleicht interessant, aber alles nicht mein Preisniveau... aber ich gehöre auch zu denen, denen die Anschaffung eines neuen Macs, mittlerweile echt weh tun... sehr schade...
+10
TFMail1000
TFMail100014.10.17 18:34
BlueSun
Ich finde die Berichte auch sehr gut geschrieben, muss aber auch zugeben das ich meist nur noch zum Ende/Preis scrolle um dann einmal zu lachen und es zu schließen...
Das würde ich nicht "lesen" nennen, macht Sonorman aber nichts aus... der Klick ist ja generiert
May the force be with you
+2
TFMail1000
TFMail100014.10.17 18:37
sonorman
Davon abgesehen: Ausgerechnet die Testberichte von sehr billigen Geräten haben meist die geringsten Zugriffe. Hochwertigere bis teure haben nicht selten sehr hohe Zugriffszahlen.
das nenne ich mal den wahren Journalismus!
May the force be with you
+3
nacho
nacho14.10.17 18:38
sonorman

Testberichte von Lambos und Ferraris haben sicher auch mehr Zugriffe als von einem Skoda 😜
+6
Michael Lang14.10.17 19:33
In den meisten HiFi-Zeitschriften sind auch viel zu viele Tests von sehr teuren Geräten.
Hier ist es wichtig auch die Mittel- und Einsteigerklasse ausreichend zu berücksichtigen.

Bitte daher auch Geräte der Klasse 1000- max. 4000€ testen. Für die meisten dürften selbst Geräte oberhalb 1500-2000€ Als überteuert gelten.

Trotzdem freue ich mich jedes WE über die Beiträge von Sonorman.
(Ich lese auch gerne Tests von absolutem HighEnd auch wenn ich mir das nie leisten werde)

Gruß,
Michael
- Das größte Maul und das kleinste Hirn,wohnen meist unter derselben Stirn. - Hermann Oscar Arno Alfred Holz, (1863 - 1929), deutscher Schriftsteller
+1
Frost14.10.17 19:39
wurzelmac
Gibt es auch hin und wieder mal was für Otto-Normal-Verbraucher
Aber die Teile sind doch schon aus der arme Leute Klasse
bei Focal, was will man da noch mehr
0
BlueSun
BlueSun14.10.17 20:38
TFMail1000
Das würde ich nicht "lesen" nennen, macht Sonorman aber nichts aus... der Klick ist ja generiert

Naja, les auch hier und da mal mehr, aber oft verkommt es wirklich zum schnellen schmunzler wenn im Titel was von günstig/Einsteiger/preis-Leistung etc. steht, und dann mittlere vierstellige Beträge aufgerufen werden...

Find es auch schade, aber nicht wirklich schlimm... unterhaltsam ist es ja 😉 auch wenn das nicht bedeutet das ich einen Nutzen draus ziehen kann
+3
B4byf4ce14.10.17 20:52
sonorman
Es gibt im Archiv () sehr viele Tests und Produktvorstellungen von Produkten zu finden, die sich auch Geringverdiener leisten können. Die Frage ist doch eher, was Du speziell als für Dich noch bezahlbar ansiehst. Sind es Ohrhörer für 20 Euro ()? Oder für 30 Euro ()? Streaming-Lautsprecher für 200 Euro ()?

Das ist doch klar, Preise bis 700€ das Paar sollten drin sein.

Zb Dali Zensor 5
+1
nacho
nacho14.10.17 21:07
Warum gibt es eigentlich kaum Tests von den Beats Produkten, die gehören ja sogar noch zu Apple.
+1
FoneBone
FoneBone14.10.17 21:27
wurzelmac
Es gibt auch Leute - so wie ich - die nicht mit unendlich viel Knete gesegnet sind.

Verstehe ich nicht. Wir sprechen hier von weniger als 10'000 Euro. Fährst du ein Auto? Das kostet ja bestimmt deutlich mehr.
-7
sonorman
sonorman14.10.17 21:37
B4byf4ce
Das ist doch klar, Preise bis 700€ das Paar sollten drin sein.

Zb Dali Zensor 5
Und warum nicht auch Preise bis 7.000€? Wie die Focal hier? Oder die höheren Serien von Dali?

Soll ich diejenigen ausgrenzen, die sich teurere Komponenten leisten können?
Und welche Grenze ist für wen die absolute Obergrenze?
Und soll ich über technologisch bedeutende Produkte nicht berichten, wenn die mehr als 700€ kosten?
Sollten auch keine Berichte mehr über Macs gebracht werden, die mehr als sagen wir 2000€ kosten?

Nein, so geht das einfach nicht.
Auf MTN und in der Rubrik Rewind werden ständig Komponenten getestet und vorgestellt, die kein Vermögen kosten. Da muss es auch möglich sein, über teurere Produkte zu berichten, auch wenn sich nicht jeder diese leisten kann. Was wäre DAS denn für ein Journalismus, wenn wir künftig nur noch über Produkte unter einer willkürlich gesetzten Preisgrenze berichten würden ( TFMail1000)?
-4
tommy-lg14.10.17 21:41
FoneBone

Nun, ich bin davon überzeugt, dass die Meisten Ihr Auto benötigen um zur Arbeit zu fahren. Wohingegen sicher die wenigsten dafür Lautsprecher, egal wie teuer, benötigen. 😂
Erneuerbare Energien - Seit wann kann Energie erneuert werden?
+3
john
john14.10.17 21:52
nacho
Warum gibt es eigentlich kaum Tests von den Beats Produkten, die gehören ja sogar noch zu Apple.

nicht teuer genug. für sonormann werden dinge erst relevant, wenn sie mindestens 4 stellige preise haben.

ich plädiere ja schon lange für eine umbenennung der "rewind" in "dekadenz: das magazin für zahnärzte und anwälte"
...viel passender.

edit: das was bluesun sagt.
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
+4
john
john14.10.17 21:55
FoneBone
wurzelmac
Es gibt auch Leute - so wie ich - die nicht mit unendlich viel Knete gesegnet sind.

Verstehe ich nicht. Wir sprechen hier von weniger als 10'000 Euro. Fährst du ein Auto? Das kostet ja bestimmt deutlich mehr.

da denk ich montag nochmal drüber nach wenn ich in meinen hifi-boxen zur arbeit fahre...
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
+1
Aulicus
Aulicus14.10.17 22:14
Auto Gebrauchsgegenstand
Lautsprecher Luxusartikel

+1
sonorman
sonorman14.10.17 22:21
Stimmt. Autos sind reine Gebrauchsgegenstände und niemals Luxus.
-4
TFMail1000
TFMail100014.10.17 23:07
sonorman
...Was wäre DAS denn für ein Journalismus, wenn wir künftig nur noch über Produkte unter einer willkürlich gesetzten Preisgrenze berichten würden ( TFMail1000)?
Mein Kommentar bezog sich nicht auf die Preise deiner Auswahl, aber auf den Hinweis, dass teure Geräte mehr Klicks generieren und du selbst dies als Argument verwendest...
Ich hätte nur nicht gedacht, dass man dir das erklären muss...?
May the force be with you
+2
cmyk
cmyk15.10.17 03:59
wurzelmac

Ich hab ihm sogar mal meine Abscheu kundgetan, bei so nem Lautsprecher-Thema mit komplett übergeschnappten Preisen.
Aber der hat offenbar zu viel Geld.
Solche Themen find ich auch ethisch unter der Gürtellinie.
Aber was willste machen? Ist ja ein freies Land. Und ausserdem seine eigene Site.
Also macht der Mann jetzt erst recht so weiter.
Mich interessieren jedenfalls seine bescheuerten 7500€ Lautsprecher auch nicht.
-8
cmyk
cmyk15.10.17 04:06
sonorman

Meine Fresse, was Du fürn Mist schreibst.
Nein – Du lebst in ner ganz eigenen Welt! Soviel ist klar. Generier mal weiter Deine Klicks.
-7
Orbital
Orbital15.10.17 09:15
Nicht aufregen, ist halt typischer HiFi „Journalismus“. So wie in den Hochglanz Werbeblättchen die den dahinsiechenden Markt am Leben halten. Meist vollgestopft mit Esoterik und alternativer Physik die man sich für viel Geld ins Wohnzimmer holen kann um sich dann erhaben zu fühlen.
0
Claus
Claus15.10.17 09:17
Moin,

bei mir war/ist es auch eine Art Hobby. Es gab Zeiten da habe ich das Geld für Domino Design Blue Rocket ausgegeben (Kenner wissen was das ist ).

Es wurde das ganze Geld in Hifi/High-End investiert... heute liegen die Interessen/Wünsche etwas anders. Eigentumswohnung sollte her, Mac´s kamen dazu usw.

Ich würde manches mal immer noch gerne mehr für das Musik hören investieren, es ist aber einfach nicht mehr drin! Job Veränderungen, Interessenlage usw.

Wünschen würde ich mir einfach ein ausgewogenes Verhältnis High-End und Bezahlbar. Ich lese auch gerne die High-End Tests, da ich Technikinteressiert bin, schon als Kind selbst mit dem Vater zusammen Lautsprecher gebaut habe, es einfach fasziniert. Aber trotzdem bitte am Boden bleiben, inzwischen muss nicht nur ich, für solche Hobbys hart arbeiten.

Schönes Rest Wochenende

Gruß
Claus
Im Namen des Steve Jobs, dem Mac und dem heiligen iPod... Amen
0
Antagonist17515.10.17 10:02
@cmyk

ich habe einen Job, da arbeite ich so zwischen 45 und 50 Stunden die Woche dann kommen noch acht Stunden Fahrzeit dazu. Manche Leute leben auch von Klicks. Ich finde sowohl das Eine als auch das Andere nicht verwerflich. Deine Kommentare zu diesem Thema finde ich aber herabwürdigend. Im Übrigen ist das ein freies Land niemand zwingt Dich Berichte zu lesen, die Dich nicht ansprechen. Ich lese z.B. keine Artikel von Gebrauchsgegenständen wie den Audi Q8. Maße mir aber auch nicht an den Redakteur dafür zu kritisieren.
Wie verdienst Du denn so Dein Geld?
0
john
john15.10.17 10:15
ich muss gestehen, ich schau hier auch jede woche nur rein um mich totzulachen.

wäre die rewind eine printausgabe, sie läge blattgoldbezogen in golfclubs aus.
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
+1
afreakm15.10.17 11:35
Ich bin erstaunt warum immer so viel über die Preise und die Tests von sonorman diskutiert wird? Es gibt genügen Seiten auf denen man Tests zu xyz Audio im Bereich <1000 $ finden kann. Wo liegt euer Problem? Macs sind ja auch nicht gerade billig, als Schüler konnte ich mir auch keinen Mac leisteten (nein... mommy & daddy haben mir sowas nicht einfach mal gekauft).... jetzt gehör ich ich wohl zur Zielgruppe von sonorman, ich gebe viel Geld aus für audio und fahre nen alten gebrauchten Kombi (einfach weil mir Autos egal sind). Jeder hat seine Prio, und sonormans Statistiken deuten ja darauf hin, dass es Leute interessiert
0
Daishima
Daishima15.10.17 12:38
Ich gestehe, dass ich mich auch immer von den Preisvorstellungen erheitern lasse. Aber wenn das Ziel von Sonorman ist mich zur Klickmaschine zu animieren, und er deshalb unreflektiert Herstellerbroschüren zitiert, werde ich mir diesen Freizeitspaß nächstens verkneifen.
Viele regen sich über die Preise auf - aber Sonorman hat das Zeug oft nicht einmal getestet. Und nur weil ich ein MBP (auch aufgrund des langfristigen unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis) benutze, bin ich noch lange nicht Zielgruppe von Boxen im fast fünfstelligen Bereich.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen