Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Notchmeister: Die Notch für die Weihnachtstage dekorieren

Im Oktober stellte Apple auf dem "Unleashed"-Event die neuen MacBook-Pro-Modelle vor – samt den beeindruckenden M1-Pro- und M1-Max-Chips. Presse und auch Kunden sind von den neuen Modellen begeistert, da Apple neben der extrem hohen Geschwindigkeit einige Fehler der Vorgängermodelle ausmerzte. So bringen die neuen Modelle beispielsweise wieder einen HDMI-Anschluss mit – und einen SD-Karten-Steckplatz.


Doch wie bei jeder Neuvorstellung gibt es natürlich auch Kritik: Die neuen Pro-Modelle verfügen über einen größeren Bildschirm, da Apple den "Trauerrand" um das Display deutlich verkleinerte. Doch im nun kleineren Rand ist kein Platz mehr für die FaceTime-Kamera – und somit führte Apple bei den neuen Modellen die vom iPhone her bekannte "Notch" ein. Apple vergrößerte die Menüleiste, sodass diese die Einkerbung komplett einschließt.

Verstecken…
Seit Erscheinen der neuen Modelle gibt es viele Tools, mit welchen sich die Notch verstecken lässt. Die Programme färben die Menüleiste komplett schwarz – und dank des Mini-LED-Displays ist der Notch dann unter normalen Lichtverhältnissen unsichtbar. Bekannte Apps, welche die Notch verstecken, sind zum Beispiel Forehead oder TopNotch. Noch bietet Apple keine systemseitige Funktion an, den Notch durch eine schwarze Menüleiste auszublenden und es ist bislang unbekannt, ob Apple eine derartige Einstellung plant.

…oder dekorieren
Die neue App "Notchmeister" geht einen komplett anderen Weg: Hier hat der Nutzer die Möglichkeit, die "Notch" mit verschiedenen Effekten zu dekorieren – zum Beispiel mit einer Lichterkette:


Ferner stehen auch noch andere Effekte zum Ausprobieren bereit: Glow, Cyclon, Plasma Leak oder Nano Radar. Wenn man kein neues MacBook Pro hat, kann NotchMeister eine virtuelle Notch in der Menüleiste einblenden.


Kostenlos im Mac App Store
Die Spaß-App Notchmeister kann ab sofort kostenfrei im Mac App Store heruntergeladen werden. Vorausgesetzt wird ein Mac mit macOS 11 Big Sur oder neuer. Die Oberfläche von Notchmeister steht allerdings bislang nur in englischer Sprache zur Verfügung.

Kommentare

Huba20.12.21 13:49
Eigentlich absolut unnütz. Aber sehr kreativ!
+6
jeti
jeti20.12.21 16:46
Der Mac wird wieder personalisierbar.
+2
MOTIVHIMMEL
MOTIVHIMMEL20.12.21 23:42
Das die App nur auf englisch ist, geht ja mal garnicht bei so einer hochwertigen und anspruchsvollen Anwendung. Blöd ist auch, das man für diese Anwendung auch noch einen Mac mit Notch braucht, dass wurde in dem Artikel gänzlich vergessen.
-2
tocotronaut21.12.21 12:26
Für alle Macs gibt es das hier:
https://benkurtz.org/maclampsx.html
+1
-mactrix-21.12.21 21:56
Ich will einen Effekt, der die Notch wegsprengt.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.