Neuer Werbespot zum iPhone XR: Color Flood

Einigen Berichten nach blieb der Absatz des iPhone XR hinter den Erwartungen von Apple zurück. Ein Indiz, dass die Meldungen stichhaltig sein könnten, liefert Apple selbst: Apple bewarb vor kurzem das iPhone XR per Push-Mittelung an alle Kunden, die die Apple-Store-App installiert haben – ein ungewöhnlicher Schritt für den Konzern. Ferner war kürzlich auf der Apple-Webseite zum iPhone XR zu lesen, dass man das neue Smartphone bereits für 449 Dollar erwerben könne – hinter einem kleinen Sternchen verbirgt sich aber die Information, dass dies nur zutrifft, wenn man ein iPhone 7 Plus in Zahlung gibt.


Apple hat nun einen neuen, aufwändigen Werbefilm zum iPhone XR über den eigenen YouTube-Kanal veröffentlicht: Color Flood. In dem Spot wird eine ansonsten menschenleere Stadt durch eine Menschenmasse in den iPhone-XR-Farben förmlich überrannt.


Der Werbespot endet mit dem Statement "Make room for color" und hebt am Schluss den Liquid-Retina-Bildschirm des iPhone XR hervor. Als Hintergrundmusik dient "Come Along" von Cosmo Sheldrake.

Kommentare

pacmook bro28.12.18 16:41
ungünstig apple: ihr habt gar kein grünes Xr im Angebot ...
0
Mankey
Mankey28.12.18 17:02
pacmook bro
ungünstig apple: ihr habt gar kein grünes Xr im Angebot ...
Nur weil Mactechnews was unwahres* schreibt, heist es es noch lange nicht das Apple es so gewollt hätte
*"in den iPhone-XR-Farben"
-----------------
-3
nacho
nacho28.12.18 17:27
Sollen das die Käufer sein die da in scharen abhauen? 😂
-1
Creativer
Creativer28.12.18 20:14
Schön bei Sony geklaut
0
Creativer
Creativer28.12.18 20:16
nacho
Sollen das die Käufer sein die da in scharen abhauen? 😂
Die rennen alle zu Samsung
+3
dan@mac
dan@mac28.12.18 22:44
Der Werbespot ist technisch sicher einwandfrei, aber was soll er uns sagen? Es wird nur auf Emotionen gesetzt, wie bei der typischen Auto-Werbung. Das konnte Apple schon mal besser.
0
gorgont
gorgont29.12.18 00:48
pacmook bro
ungünstig apple: ihr habt gar kein grünes Xr im Angebot ...

Genau das selbe dachte ich mir auch.
Wäre schick ein grünes iPhone XR.
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
+1
salco29.12.18 08:53
Creativer
Schön bei Sony geklaut

Ja, die Apple-Werbung wurde in den letzten Jahren immer gewöhnlicher
+1
Ythcal
Ythcal29.12.18 09:00
Mankey
pacmook bro
ungünstig apple: ihr habt gar kein grünes Xr im Angebot ...
Nur weil Mactechnews was unwahres* schreibt, heist es es noch lange nicht das Apple es so gewollt hätte
*"in den iPhone-XR-Farben"

Gibt das Xr auch nicht in lila.
Insofern scheinen die Läufer nicht in den iPhone-Farben, sondern eher in den Farben des alten Regenbogen-Apple-Logos aufzulaufen.
+1
BigLebowski
BigLebowski29.12.18 09:17
Wofür die Farben stehen ist völlig egal!

Der Spot bleibt schlecht

Und ja die Sony Bravia spots waren/sind viel eleganter, alleine durch die verschiedenen tollen Songs und Natürlich auch die tollen Bilder!




Diese Leute in ihren "Blaumännern" beim Apple Spot würden eher zu einer Alpina Farben Werbung passen
-1
mobileme29.12.18 12:03
Oh Gott sind die Sony Bravia Spots schlecht. Ich sehe massenhafte Umweltverschmutzung, mehr nicht.
-8
Bitsurfer29.12.18 12:59
Creativer
nacho
Sollen das die Käufer sein die da in scharen abhauen? 😂
Die rennen alle zu Samsung
Das sind die Chinesen die zu Huawaii und co von Samsung abhauen. Darum hat Samsung über 10% weniger Smartphones verkauft.
0
BigLebowski
BigLebowski29.12.18 14:08
mobileme
Oh Gott sind die Sony Bravia Spots schlecht. Ich sehe massenhafte Umweltverschmutzung, mehr nicht.

Genau, die ganzen Bälle fliegen noch immer in San Francisco herum...
Und die Fernseher stehen noch immer im Wald...
+1
cab
cab29.12.18 18:34
Das erinnert mich persönlich mehr an Lemminge oder die anonymen Massen aus "1984".
Diese formschöne Signatur gibt es jetzt zum günstigen Einstiegspreis von nur 849,95€ !
+5
minifan1329.12.18 18:47
cab:
"run different"...
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen