Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Neue Xeon-Prozessoren verzögern sich wegen Chipsatz-Problem

Aufgrund neuer Probleme hat Intel die Auslieferung der kommenden Xeon-Prozessoren weiter verschoben. Ursprünglich sollten die auch für den Mac Pro geeigneten Prozessoren bereits in diesem Jahr erscheinen, doch verzögert sich die Einführung wegen bisher unbekannter Gründe. Laut einem Bericht von DigiTimes werden für die erneute Verzögerung nun SAS-Probleme mit dem C600-Chipsatz verantwortlich gemacht. Das Problem soll lösbar sein, wird aber die Auslieferung voraussichtlich erst Anfang März 2012 erlauben. Dies würde auch erklären, warum Intel die neuen Xeon-Prozessoren bereits für Super-Computer-Projekte ausliefert, da bei diesen Systemen die Anbindung an einen Datenspeicher nur eine untergeordnete Rolle spielt. Die Intel Xeons der E5-1600- und E5-2600-Serie verfügen über bis zu acht Kerne, und ermöglichen damit Systeme mit bis zu 16 Prozessorkernen. Aktuell ist der Mac Pro mit maximal 12 Kernen erhältlich. Aufgrund der Verzögerungen bei Intel gewinnt Konkurrent AMD mithilfe seiner 8-Kern-Server-Prozessoren seit Oktober Marktanteile hinzu. Für Apple dürfte ein Umstieg auf AMD-Prozessoren im Mac Pro aber wohl nicht infrage kommen, da die Intel-Roadmap der kommenden Xeon-Prozessoren mit den 3D-Tri-Gate-Transistoren und einer Strukturbreite von 22 Nanometer vielversprechender erscheint.

Weiterführende Links:

Kommentare

Chiplet
Chiplet25.11.11 11:49
Intels Roadmaps sind immer vielversprechend, werden aber auch regelmäßig nicht eingehalten
0
MacDev25.11.11 12:19
Dann wird das ja wohl vorerst wirklich nichts mit den Mac Pros
0
Chiplet
Chiplet25.11.11 12:50
Wenn es überhaupt noch einen neuen Mac Pro gibt...
0
Grolox25.11.11 15:12
is doch wurscht....rein kommt wer liefern kann.
nu mal hopp bei apple
0
tomthecat
tomthecat25.11.11 15:52
Wenn es heisst "für den Mac Pro geeignet", dass man die in die jetztigen Mac Pros einsetzen könnte, also den Prozessor tauschen?
0
paradox
paradox25.11.11 18:36
Ach diese Abhängigkeit von Intel erinnert mich an die PowerPC Abhängigkeit vor ein paar Jahren an IBM. Irgendwie wiederholt sich die Geschichte. Das macht keinen Spass.
<span class="Texticon TexticonFont Bold" style="">Die Konservativen sind die Pausenzeichen der Geschichte.</span>
0
gfhfkgfhfk26.11.11 14:47
tomthecat
Erst mal werden Xeon E5 für den Sockel 2011 erscheinen, und dieser Sockel ist neu. Geeignet heißt in diesem Kontext, Apple wäre mit diesen CPUs in der Lage neue MacPros zu entwickeln.

Später soll es noch Xeon E5 für Sockel 1356 geben, d.h. mit diesen könnte man die CPUs in den aktuellen MacPros ersetzen.
0
UWS27.11.11 12:02
Es ist mir echt schleierhaft warum Apple in die Mac Pros mit einer CPU keinen i7 einbaut.
0
tomthecat
tomthecat27.11.11 22:25
@gfhfkgfhfk Ist der aktuelle Sockel nicht 1366?
0
gfhfkgfhfk28.11.11 22:06
tomthecat
Ja, richtig - Sockel 1366 muß es heißen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.