Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Microsofts Surface-Event: Zusammenfassung der wichtigsten Ankündigungen

Nicht nur Apple möchte mit neuer Hardware wie dem iPad (mini), der Apple Watch Series 7 sowie dem iPhone 13 auftrumpfen: Microsoft zog gestern nach und stellte im Rahmen des Surface-Events so einige neue Produkte vor. Es dürfte nicht überraschen, dass auf sämtlichen Geräten Windows 11 zum Einsatz kommt: Die kommende Version wartet unter anderem mit einem vielfach neu gestalteten Design, erweiterten Funktionen für Multitasking sowie einem neuen Microsoft Store auf, der sogar Android-Anwendungen eine Plattform bietet (wir berichteten). Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die künftigen Hardware-Highlights aus Redmond.


Surface Pro 8 mit Thunderbolt und neuem Stift ab Ende Oktober
Microsofts Präsentation der neuen Surface-Geräte dauerte knapp 50 Minuten – und enthielt kaum Längen, denn Redmond stellte eine Vielzahl an Produkten vor. Besonderes Augenmerk galt dem Surface Pro 8: Dank Intel-Chips der 11. Generation soll sich die Geschwindigkeit im Vergleich zum Vorgänger verdoppelt haben. Die Bildschirmdiagonale beträgt nun 13 Zoll, eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz ist ebenfalls an Bord. Außerdem setzt das Gerät nun auf zwei USB-C-Buchsen, die sich auf Thunderbolt 4 verstehen. Microsoft verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu 16 Stunden. Beim Stift gibt es ebenfalls Neues zu vermelden: Das überarbeitete Modell trägt den Namen „Surface Slim Pen 2“ und soll genaueres Arbeiten bei geringen Latenzen ermöglichen. Ferner gibt der Stift ein haptisches Feedback.

Surface Pro 8
Quelle: Microsoft

Das Surface Pro 8 ist in den Farben Platin und Graphit verfügbar, Vorbestellungen sind bereits möglich. Die Auslieferungen beginnen am 28. Oktober. Die Einstiegsvariante mit einer 128 GB großen SSD und acht GB RAM kostet 1.179 Euro, für 1 TB Flash- und 16 GB Arbeitsspeicher werden 2.279 Euro fällig.


Tablet mit vollwertiger Tastatur: Das Surface Laptop Studio
Das Surface Laptop Studio löst die Surface-Book-Notebooks ab. Aufgrund der Klappmechanik stehen unterschiedliche Modi zur Verfügung: So fungiert das Gerät als Tablet und setzt auf eine Eingabe per Stift auf dem 14,4 Zoll großen Bildschirm – oder stellt eine vollwertige Tastatur zur Verfügung, um als Laptop einsatzbereit zu sein. Leistung bezieht das Produkt aus Intels Core-H35-Prozessoren der 11. Generation sowie der Iris Xe bei i5-Modellen beziehungsweise dem Grafikchip RTX A2000 bei den i7-Baureihen – Letztere sind für Business-Kunden gedacht. Verfügbar ist das Surface Laptop Studio Anfang 2022, Preise nennt Redmond noch nicht.

Surface Laptop Studio
Quelle: Microsoft

Ebenfalls neu: Surface Go 3 und Surface Duo
Bereits am 5. Oktober erhältlich ist das Surface Go 3, sofern nicht eine LTE-Anbindung erwünscht ist – dieses Modell folgt erst Anfang 2022. Im Innenleben verrichten entweder Intels Pentium-Gold- oder Core-i3-CPUs ihren Dienst. Weiterhin attraktiv bleibt der Preis: Wer mit vier GB RAM und einer 64 GB großen SSD sein Auslangen findet, muss nur 439 Euro bezahlen. Neu im Portfolio ist zudem das Surface Duo, Microsofts Antwort auf die faltbaren Smartphones der Konkurrenz. Das Android-Gerät setzt auf Qualcomms Snapdragon 888 mit acht GB Arbeitsspeicher. Das 360-Grad-Scharnier vereint die beiden OLED-Displays. Das Smartphone steht ab 21. Oktober zum Kauf bereit, Interessenten müssen aber tief in die Tasche greifen: Das Basismodell (128 GB Speicher) schlägt mit 1.599 Euro zu Buche.

Kommentare

froyo5223.09.21 12:58
Das Surface Laptop Studio ist doch viel zu schwer, um damit mobil arbeiten zu können.
-3
gegy
gegy23.09.21 13:23
Total super…wenn man das Keyboard dran hat und die Stift-Ablage „versteckt“, kann man nur mehr die halbe Taskleiste sehen. Und sowas zeigen die der Öffentlichkeit in einem Video. 🤦🏽
+6
eastmac
eastmac23.09.21 13:24
Die Präsentation empfinde ich als sehr unangenehm.
Der Redner ist komisch und was sollte der Übergang ins Studio ab minute 40?
+3
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex23.09.21 13:34
Zum Pro 8:

Ich warte ja immernoch auf etwas wie mein Wacom MobileStudio Pro: Traumhafte Stift Technologie aber dann bitte: deutlich besserer und hellerer Bildschirm, bessere Akkulaufzeit, besserer Ton, viel viel mehr Leistung und ganz besonders: endlich mal leiser.

Die Dinger föhnen leider als gäbe es kein Morgen… und das schon direkt nach dem Bootende.
-1
gegy
gegy23.09.21 13:35
Ich finds immer lustig, wie M$ ihre Produkte so darstellt, als würden die Anwender eine extreme Bindung und Liebe dazu haben... Aber seien wir uns mal ehrlich, Windows ist ein Produkt für die Business und Spiele Welt. Man kann es zwar benutzen, aber so eine emotionale Bindung wie von Ihnen dargestellt wird, wird wohl kaum ein Windows Nutzer entwickeln, wie es beim Mac der Fall ist. Sie stellen es aber so dar.

Vielleicht wie ein rostiger, bald am Stiel abbrechender Hammer... man kann damit natürlich den ein oder anderen Nagel einschlagen, aber es bleibt ein Werkzeug. Bei MacOs ist der Hammer wunderschön, robust, treffsicher und man kann damit auch einen Nagel einschlagen. Man freut sich einen schönen Hammer zu haben, mit dem man arbeiten kann.
+6
gegy
gegy23.09.21 13:37
Geil auch das Geräusch bei Minute 16:36, wie sie den Stift in die Halterung knallen lässt.
+2
Borimir
Borimir23.09.21 13:38
Was mich nervt ist die andauerne Fahrstuhlmusik im Hintergrund...
+5
gegy
gegy23.09.21 13:44
Borimir
Was mich nervt ist die andauerne Fahrstuhlmusik im Hintergrund...
Ja definitiv!
Und beim drehen von dem Teil ruckelt es ganz schön.
Und nun begehen sie wieder den gleichen Fehler: Ein System für alles.

M$ soll bei Excel bleiben... das können Sie, mehr aber auch nicht.
0
jeti
jeti23.09.21 13:53
Beim Zeichnen liegt nie der Handballen auf.
+4
cuco23.09.21 13:57
gegy
Total super…wenn man das Keyboard dran hat und die Stift-Ablage „versteckt“, kann man nur mehr die halbe Taskleiste sehen. Und sowas zeigen die der Öffentlichkeit in einem Video. 🤦🏽
Das ist der Blickwinkel der Kamera. Schon mal was von Optik gehört?
Dann kannst du ja gleich sagen, wenn das Smart Folio zu ist kann ich das Display nicht sehen...
0
gegy
gegy23.09.21 14:24
cuco
gegy
Total super…wenn man das Keyboard dran hat und die Stift-Ablage „versteckt“, kann man nur mehr die halbe Taskleiste sehen. Und sowas zeigen die der Öffentlichkeit in einem Video. 🤦🏽
Das ist der Blickwinkel der Kamera. Schon mal was von Optik gehört?
Dann kannst du ja gleich sagen, wenn das Smart Folio zu ist kann ich das Display nicht sehen...

Schau dir das Video und die Stelle an. Wenn man genau hin sieht, erkennt man, das auch aus anderen Perspektiven. Und wenn das Versteck des Stiftes geöffnet ist, dann sieht man die Leiste komplett.
+1
RyanTedder
RyanTedder23.09.21 15:55
Für den Preis ist mir die Hardware zu schwach. Ich bin gespannt was Apple zeigen wird.
+1
Herr_Rossi
Herr_Rossi23.09.21 17:37
eastmac

Genauso ging es mir auch… ich finde die Präsentation so aufgesetzt und unnatürlich… Ich hatte den Eindruck, dass der Sprecher absichtlich Fehler und Pausen einbaut, was bei mir leider nur zum Fremdschämen geführt hat.
-1
KoA23.09.21 20:08
Für mich vermittelte der Hauptredner den Charme eines Wanderpredigers, der nebenher sein Zubrot als Zauberkünstler auf Kleinbühnen zu verdienen versucht.

Und bei Satya Nadella sah ich so ein bisschen die verschmitzte/schelmische Gestik eines Bill Gates durchschimmern.

Aber wahrscheinlich hat mich lediglich meine diesbezügliche Wahrnehmung getäuscht.
-1
claudiusw
claudiusw23.09.21 20:49
Der Mann redet wie ein Fernsehpastor.
You can­not cre­ate good ty­pog­ra­phy with Arial.
0
Frank Drebin
Frank Drebin23.09.21 21:50
Mit den Worten von Steve Jobs, die Microsoft Leute haben keinen Geschmack! Und ich ergänze das, mit "Stil, Würde und gute Ideen"… Sieht alles wie eine Bizarro-Apple-Event-Parodie.
0
cuco23.09.21 22:00
gegy
cuco
gegy
Total super…wenn man das Keyboard dran hat und die Stift-Ablage „versteckt“, kann man nur mehr die halbe Taskleiste sehen. Und sowas zeigen die der Öffentlichkeit in einem Video. 🤦🏽
Das ist der Blickwinkel der Kamera. Schon mal was von Optik gehört?
Dann kannst du ja gleich sagen, wenn das Smart Folio zu ist kann ich das Display nicht sehen...

Schau dir das Video und die Stelle an. Wenn man genau hin sieht, erkennt man, das auch aus anderen Perspektiven. Und wenn das Versteck des Stiftes geöffnet ist, dann sieht man die Leiste komplett.
Sorry aber ich weiß echt nicht was du dir da anschaust. JEDES Bild das ich mir anschaue zeigt eindeutig, dass in aufgestelltem Zustand die Leiste sichtbar ist.

Man muss auch zugeben können, wenn man zu unrecht bashed...
+3
AlexW23.09.21 22:12
jeti
Beim Zeichnen liegt nie der Handballen auf.
„…and boy have we patented it!“
+1
d2o23.09.21 22:12
Die Tastatur und das Trackpad vom Surface Laptop Studio erinnern mich schwer an das MBP. Da hat man echt gut geklaut...
-2
Hans.J
Hans.J23.09.21 23:56
Ferner gibt der Stift ein haptisches Feedback. Analog dem Kreischen der Kreide auf der Wandtafel
0
gegy
gegy24.09.21 11:08
cuco
Man muss auch zugeben können, wenn man zu unrecht bashed...

Ich geb dir Recht, der Hügel der Tastatur verdeckt die Leiste im Vordergrund. Man sollte aber schon drauf achten, dass man die Perspektive in Kameraaufnahmen nicht extrem ungünstig wählt.
+1
Apple@Wien
Apple@Wien24.09.21 12:25
Leider immer noch viel zu wenig Leistung. Und das Surface Pro 8 mit dem i7 wird immer noch heiß wegen nichts, damit auch lt. und die Batterie schafft nicht mal die Hälfte von dem was MS angibt.

Das einzige was ich gut finde, dass das Surface ein Tablet mit vollem OS ist.

Please Apple, unlock the full power of iPad Pro🙏
0
Quasimir24.09.21 15:27
Hans.J
Ferner gibt der Stift ein haptisches Feedback. Analog dem Kreischen der Kreide auf der Wandtafel

Haptisch ≠ akustisch.
+1
Perry Goldsmith
Perry Goldsmith25.09.21 09:11
Wayne.

Ich frage mich, ob auf den Microsoft Tech Seiten auch über die neuen iPads geredet wird. Ich meine auch, dass sich ohnehin die Asus-, Acer-, Lenovo-, HP- und Samsung-Bretter besser verkaufen werden, weil die MS Hardware immer ein paar hundert Euro teurer ist.
0
cuco27.09.21 11:11
gegy
cuco
Man muss auch zugeben können, wenn man zu unrecht bashed...

Ich geb dir Recht, der Hügel der Tastatur verdeckt die Leiste im Vordergrund. Man sollte aber schon drauf achten, dass man die Perspektive in Kameraaufnahmen nicht extrem ungünstig wählt.
Das ist richtig. Aber da habt ihr auch sehr genau hingeschaut
0
teorema67
teorema6702.10.21 13:23
Das Surface Duo wurde 2018 (oder Anfang 2019?) vorgestellt, hat mich damals total fasziniert. Die Umsetzung (Hardware), die sehr späte Auslieferung in Deutschland und der zu diesem Zeitpunkt überhöhte Preis haben mich abgehalten, ist zu kaufen. Dem Surface duo 2 werde ich jetzt definitiv eine Chance geben - das Konzept finde ich super, mal sehen, wie es sich im Alltag bewährt
0
teorema67
teorema6702.10.21 15:52
teorema67
... ist zu kaufen ...

**es** zu kaufen, sorry
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.