Lohnt sich der Umstieg auf die neuen iPhones – und lieber XR oder Xs?

Wie nach jeder Vorstellung neuer iPhones stellt sich für viele Nutzer die Frage, ob der Umstieg auf das aktuelle Gerät sinnvoll ist – und welches Modell es überhaupt sein soll. Wir diskutieren in diesem Artikel, was sich seit Einführung der letzten Modellgenerationen getan hat und geben im zweiten Teil auch eine Einschätzung zur Frage "iPhone Xs oder iPhone XR?" ab. Vorweg eine Bemerkung: Selbst Apple weiß offensichtlich noch nicht, ob das Gerät nun Xs oder XS heißt – in Grafiken verwendet Apple einheitlich das verkleinerte große S, in Fließtexten sind Xs und XS hingegen bunt gemischt – teilweise auf derselben Seite in verschiedenen Schreibweisen.

Vom iPhone 5 und iPhone 5s
Das iPhone 5 brachte weder Touch ID noch einen 64-Bit-fähigen Prozessor mit. Aus diesem Grund war es auch schon nicht mehr möglich, noch iOS 11 zu installieren. Die neuen Geräte sind dem iPhone 5 daher in jeglicher Hinsicht weit überlegen. Ein bisschen anders sieht es beim iPhone 5s aus. Diese Serie erhält noch ein Update auf iOS 12 und wird damit wieder wesentlich flotter – die bessere Performance von iOS 12 kommt vor allem älteren Geräten zugute. Zwar merkt man dem iPhone 5s weiterhin das Alter an, für alltägliche Aufgaben ist es aber immer noch zu gebrauchen. Als einfaches Telefon, das auch Internetzugang bietet, bleibt das iPhone 5s ein gutes Gerät. Sobald man aber mehr Performance benötigt, Mini-Displays satt hat oder andere Funktionen der neuen iPhones schätzt, ist der Kauf eines aktuellen iPhones in jeglicher Hinsicht ein massiver Fortschritt.

Vom iPhone 6 und iPhone 6s
Besitzer des iPhone 6 und iPhone 6 Plus erhalten mit dem Umstieg auf die aktuellen iPhones neben dem neuen Kamerasystem sowie spürbar längerer Akkulaufzeit auch Face ID statt der lahmen ersten Generation von Touch ID. Im Falle des iPhone XR müssen Nutzer des iPhone 6s hingegen bedenken, dass kein 3D Touch vorhanden ist – das iPhone 6 hatte diese Funktion noch nicht mitgebracht. Wer gerne ARKit-basierende Apps verwenden möchte, bleibt beim iPhone 6 außen vor, denn das 6s gilt als Mindestvoraussetzung. Der Umstieg vom iPhone 6 auf ein iPhone XR oder iPhone Xs ist daher für die meisten Anwendungsbereiche sinnvoll. Ist man hingegen noch komplett zufrieden mit der Baureihe, so spricht natürlich erst einmal nichts gegen die weitere Nutzung.

Etwas differenzierter sieht es beim iPhone 6s aus. Dieses bringt auch heute noch gute Performance in allen Bereichen mit. Sicherlich hat sich die Rechenleistung neuer iPhones vervielfacht, dennoch muss man als Nutzer des iPhone 6s nicht mit Einschränkungen leben. Den größten Schritt nach vorne machte Apple im Bereich Fotografie – das iPhone 6s ist das letzte 5,5"-iPhone ohne Dual-Kamera. Für Fotografie-begeisterte Nutzer lohnt sich der Wechsel auf ein Xs daher uneingeschränkt. Darüber hinaus bieten die Xs-Modelle sowie das XR maßgeblich bessere Displays mit größerem Farbraum.

Kommentare

Scrubelicious13.09.18 13:35
Ich finde es schon eine Freschheit das es bei diesem Preis noch 64GB gibt 128GB sollte es schon sein.
Don't believe everything on the internet!
+3
locoFlo
locoFlo13.09.18 13:40
Also ich steige jetzt von meinem 5s auf ein 8 (ohne Plus) um, habe es mit 256 GB günstig gefunden. Nennt mich altmodisch, aber ich schaffe es (emotional, nicht finanziell) einfach nicht 1000 Euro und mehr für ein Smartphone zu bezahlen. Aber ich benutze zum Fotografieren auch einen Fotoapparat und mache fast nie Selfies, also bin wohl auch nicht die Zielgruppe.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
+19
shotekitehi
shotekitehi13.09.18 13:40
Danke für diesen Artikel, hat mir bei meiner Entscheidungsfindung geholfen.
Auf der Schachtel stand: ‘Benötigt Windows XP oder besser’. Also habe ich mir einen Mac gekauft.
+6
uLtRaFoX!
uLtRaFoX!13.09.18 13:42
Ich bleibe bei meinem iPhone 6S Plus und bin weiterhin zufrieden.
+1
coffee
coffee13.09.18 13:50
Ich nutze seit Erscheinen ein 256GB iPhone X, mit dem ich sehr zufrieden bin.

Die neue Modellpalette bietet mir keinen ernsthaften „Aufstieg“, zumal ein größeres Gerät als das X keinesfalls in Frage kommt.
Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)
0
gritsch13.09.18 13:51
Gleich noch ein SE ordern.
Letzte Woche haben die Dinger noch ~230€ gekostet - jetzt sinds schon ~250€
+1
BigLebowski
BigLebowski13.09.18 13:51
Leider geht der Artikel gar nicht auf die Größenunterschiede ein:
wohin wechelt jemand der ein 5(S) oder 6(S) besitzt,
aber keine "fast" iPhone Plus Größe möchte?
Da bleibt nur das 8er vom letzten Jahr.

Ich würde mich echt wundern, wenn Apple die 4,7" Größe sterben lässt.
Dieses Jahr geht es ja noch dank dem 8er,
aber nächstes Jahr?

Soll der Sprung dann ins aktuelle iPhone Lager wirklich nur bei 5,8", 6,1" und 6,5" möglich sein

Früher habe ich noch über die Android Anbieter aus China mit ihren Riesen gelacht
+8
ChristianLutz13.09.18 13:54
Extrem Schade, das es keinen Nachfolger vom iPhone SE geben wird, die neuen iPhones sind mir leider zu groß und auch zu teuer.
+14
sharif13.09.18 13:56
Weiß einer wie groß der Unterschied ist, wenn man ein Foto mit dem 5S macht und mit dem iPhone Xr und das Gleiche bei Videos. Ist die Frage, ob 64GB reichen oder doch eher 128GB.
+2
dan@mac
dan@mac13.09.18 13:57
Mir auch zu groß. Habe heute noch eine SE bestellt, damit sollte ich die nächsten zwei, drei Jahre gut auskommen. Nebenbei noch ordentlich gespart.
+2
Jaronimo13.09.18 13:57
Für mich persönlich lohnt sich der Umstieg nicht.
Bei diesen Preisen müsste ich bald auf drei Tassen Kaffee am Tag verzichten...
+3
Joerg271
Joerg27113.09.18 14:04
Ich werde auch noch beim iPhone 7 Plus bleiben...

Finde den Preis etwas heftig und das macht für mich den Mehrwert nicht aus...
0
slutmiles
slutmiles13.09.18 14:05
Hab´mir heute ein iPhone SE gekauft. Das ist meine Wahl. Schade dass nun wohl eine Abkehr von den kleinen, handlichen Handys eingeläutet wurde.
baby, schüttel dein haar für mich! (helge schneider)
+5
Boney13.09.18 14:09
Ich finde dass das Xr kein stimmiges iPhone ist.

Es ist noch größer und schwerer als ein iPhone Xs, ist aber auch nur mit einem LCD-Display ausgestattet, wie das iPhone 8. Man hat also einige Nachteie zum Xs. Zudem wird 3D Touch nicht unterstützt. Mit 256GB Speicher kostet dieses 1119 € und ist damit nur 200 € günstiger als das iPhone Xs mit 256 GB.

Für Preisbewusste ist hingegen das iPhone 8 die richtige Wahl, welches deutlich leichter und kompakter ist.

Ich bin gespannt, ob Apple beim Xs den Rot- und Blaustich im
OLED-Panel vermeiden konnte, der bei hellen Bildinhalten von der Seite beim iPhone X zu sehen war. Das würde das iPhone Xs interessanter machen.
+1
dan@mac
dan@mac13.09.18 14:15
slutmiles
Hab´mir heute ein iPhone SE gekauft. Das ist meine Wahl. Schade dass nun wohl eine Abkehr von den kleinen, handlichen Handys eingeläutet wurde.
Du wirst damit die nächsten Jahre gut über die Runde kommen und es bleibt genug Zeit für Apple sich vielleicht doch noch für die Rückkehr der kleinen Smartphones zu entscheiden. Es muss ja nur ein iPhone X sein das etwas kleiner ist.
0
Walter Plinge
Walter Plinge13.09.18 14:16
@Boney:

Ganz ehrlich: Ich halte das Xr für das interessanteste der gestern vorgestellten iPhones. Ich sehe bzgl. des Displays (LCD vs. OLED) keinen Nachteil. Auf 3D-Touch verzichte ich äußerst gerne (noch eine Touch-Ebene die man lernen müsste) und die Kamera reicht mir völlig aus. Im Gegenzug dazu wüßte ich nicht, womit ich das zusätzliche Geld für ein Xs rechtfertigen sollte, es sei denn mit den geringeren Maßen. Denn das ist mein größter Kritikpunkt am Xr: Es ist mir einfach viel zu groß!

Eigentlich wollte ich meiner Tochter zu Weihnachten ein aktuelles iPhone kaufen und den 3D-Touch Mist will ich ihr gerne ersparen. Damit bleibt aber jetzt eigentlich nur noch das iPhone SE oder das (eigentlich zu große) iPhone Xr.
+1
PorterWagoner
PorterWagoner13.09.18 14:20
Woran erkennt man Nutzer des iPhone SE?

Weil sie dir es jeden Tag mindestens 95x erzählen.
+30
Papierlos
Papierlos13.09.18 14:21
Und wie schaut es mit der Telefonie-Qualität aus? Bei meinem 6 Plus habe ich gelegentlich Verbindungsabrüche und es scheint eine Rolle zu spielen, wie ich das Telefon anpacke. Gibt es da prinzipielle Vorteile bestimmter Baureichen wie z.B. basierend auf Glas vs. Aluminium vs. Edelstahl?
0
Boney13.09.18 14:22
@Walter Plinge

Ich habe ein iPhone 8 und bei dunkler Umgebug ist das Schwarz einfach nicht satt, sondern hinterleuchtet. Destro größer der Screen, umso mehr fällt diese unschöne Eigenart von LCD auf. Das ist der Vorteil der OLED-Technologie. Und deswegen würde ich das Xs vorziehen.

Dann ist mir noch aufgefallen, dass mir der matte Alurahmen zwar optisch besser gefällt, der Edelstahlrahmen des iPhone X(s) aber viel sicherer in der Hand liegt, sodass man nicht unbedingt eine Schutzhülle braucht. Und eine Schutzhülle sieht optisch einfach unschön aus und macht das iPhone Xr noch sperriger und schwerer.
+1
Walter Plinge
Walter Plinge13.09.18 14:26
Boney
@Walter Plinge

Ich habe ein iPhone 8 und bei dunkler Umgebug wirkt das Schwarz einfach nicht satt, sondern hinterleuchtet. Wie es beim LCD nun mal ist. Destro größer der Screen, umso mehr fällt diese unschöne Eigenart von LCD auf. Das ist der Vorteil der OLED-Technologie. Und deswegen würde das Xs vorziehen.

Das mag sein, aber um es mal salopp zu fomulieren: Das ist mir völlig Wumpe!
+2
Boney13.09.18 14:30
Ja schön, dir vielleicht. Aber es gibt noch eine Menge andere Nachteile.

Ich mag keine Hülle, aber das iPhone 8 entgleitet schnell durch den Alurahmen den Händen. Also musste ich mir eine hässliche Hülle nehmen, das Xr hat wieder diesen Alurahmen. Das macht die gesamte Optik kaputt. Der Edelstahlrahmen liegt viel sicherer in der Hand!

Mit Hülle wiegt das Xr dann jenseits der 200 Gramm, das ist nicht mehr zeitgemäß. Aber wem es gefällt...
0
barabas13.09.18 14:35
Der einzige Grund zu wechseln wäre für mich die Kamera gewesen. Auch wenn ich eine ausgewachsene DSLR Ausrüstung habe, gerade auf meinen Fahrradtouren reise ich gerne mit leichten Gepäck und die Foto-Qualität meines iPhone 8 reicht für viele Situationen mittlerweile völlig aus. Einzig was mir fehlt ist ein optischer Zoom, das wäre ein sehr gewichtiges Argument gewesen. Schade auch, die Bokeh-Funktion wäre ebenfalls noch ein nettes Gimmik, müsste eigentlich auf die älteren Generation adaptierbar sein da es sich ja um eine reine Softwareberechnung handelt, denn Gefallen wird uns Apple aber vermutlich nicht tun.
Ich denke nicht, das mir hier die neue Generation einen entscheidenden Vorteil bringen würde.
+2
Walter Plinge
Walter Plinge13.09.18 14:36
Boney
Mit Hülle wiegt das Xr dann jenseits der 200 Gramm, das ist nicht mehr zeitgemäß.

Ich trainiere fast jeden Morgen mit Kugelhanteln ab 20kg aufwärts. Da bringen mich 200g mehr oder weniger nicht um.

Aber keine Sorge, ich will Dir ja Dein Xs nicht madig machen. Ich wollte nur darlegen, dass aus meiner Sicht der Dinge das Xr deutlich stimmiger ist, als das Xs.
0
barabas13.09.18 14:40
Boney
Ich mag keine Hülle, aber das iPhone 8 entgleitet schnell durch den Alurahmen den Händen.

Hä, bist Du so schwach oder hast immer feuchte Hände.
0
Boney13.09.18 14:42
Vielleicht halte ich es ja falsch.
Walter Plinge
Boney
Mit Hülle wiegt das Xr dann jenseits der 200 Gramm, das ist nicht mehr zeitgemäß.

Ich trainiere fast jeden Morgen mit Kugelhanteln ab 20kg aufwärts. Da bringen mich 200g mehr oder weniger nicht um.

Aber keine Sorge, ich will Dir ja Dein Xs nicht madig machen. Ich wollte nur darlegen, dass aus meiner Sicht der Dinge das Xr deutlich stimmiger ist, als das Xs.

Ich will das Xs gar nicht kaufen, ich habe nur meine Sichtweise dargelegt.
Und auch ich gehe trainieren. Was ich auch nicht leiden kann ist, wenn die Smartphones die Hosentaschen ausbeulen, was nicht geade gut aussieht und gut für den Stoff ist.
-1
frank1266
frank126613.09.18 14:43
Die Farbe Gold und das Beste vom Besten zu haben, könnte mich schon zum Umstieg vom iPhone X zum XS bewegen, zumal ich vor sieben Monaten nur 800€ für das X gezahlt habe. Will es jemand für 750€ haben?
0
Boney13.09.18 14:46
Ob man das Gold nicht nach einer Weile über hat? Aber am Stand macht es sich gut, passt farblich zum Sand. Im Club wirkt es aber etwas prollig. Kauf doch gleich zwei, eins in Gold das andere in SpaceGrau.
0
jlattke13.09.18 14:50
@Scrubelicious
Da gebe ich Dir recht. Allerdings hatte ich schon vor einem Jahr geschrieben, dass man hier halt Apples Strategie in einem gesättigten Markt erkennen kann und darauf hingewiesen, dass das X nur ein Testballon ist um auszuprobieren was die/wir Lemminge bereit sind mitzugehen … Und ich bin mir mittlerweile sicher: Apple stößt auch beim MBP an Absatzgrenzen und wird mit einzelnen Geräten diese Hochpreis-Strategie auch hier testen.
+1
Retrax13.09.18 14:56
dan@mac
slutmiles
Hab´mir heute ein iPhone SE gekauft. Das ist meine Wahl. Schade dass nun wohl eine Abkehr von den kleinen, handlichen Handys eingeläutet wurde.
Du wirst damit die nächsten Jahre gut über die Runde kommen und es bleibt genug Zeit für Apple sich vielleicht doch noch für die Rückkehr der kleinen Smartphones zu entscheiden. Es muss ja nur ein iPhone X sein das etwas kleiner ist.

Eben.

Außerdem wird sich der BigScreen-Trend auch mal wieder umkehren.

Der Masse wird es mittelfristig zu mühsam so einen Klotz mit sich rumzuschleppen...

Apple sollte einfach nach der Steve Jobs Philosophie fahren:

1 x großes iPhone

1 x mittleres iPhone

1 x kleines iPhone

Apple hat so viel Kohle, da wäre es ein leichtes ein iPhone 4 im X Design neu zu entwickeln.

Das wär von der Größe so dass man mit dem Daumen überall hinkommt.

Aber das jetzige Lineup hat sich imho schon überholt...

Allein die Namen sind so sperrig...


Wie sagte Steve so schön:

"New from the scratch..."
+1
BigLebowski
BigLebowski13.09.18 14:57
barabas
...Schade auch, die Bokeh-Funktion wäre ebenfalls noch ein nettes Gimmik, müsste eigentlich auf die älteren Generation adaptierbar sein da es sich ja um eine reine Softwareberechnung handelt, denn Gefallen wird uns Apple aber vermutlich nicht tun.

Gab es nicht die Apps im ios store:

Focos


Fore Photo


Damit sollte der Bokeh Effekt gehen,
selbst aber nie ausprobiert.
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen