Kurz notiert: Sicherheitslücke in iOS 12.4, Apple Music im Porsche, Cloud-Gaming von der Telekom

iOS 12.4 weist eine Sicherheitslücke auf, die Apple in der Vorgängerversion bereits geschlossen hatte. Diese kann Hackern die Möglichkeit eröffnen, auf das Smartphone zuzugreifen und so Schadcode einzuschleusen.


Lücke steckt in Safari
Die Lücke steckt offenbar in Safari, was sie besonders gefährlich macht. Angreifer könnten sie ausnutzen, um etwa Spyware auf dem Gerät zu installieren und so an persönliche Daten zu gelangen. Apple hatte den vor geraumer Zeit von einem Google-Mitarbeiter entdeckten Fehler in iOS 12.3 bereits geschlossen, offenbar gelangte er jetzt durch ein Versehen wieder in die aktuelle Version des iPhone-Betriebssystems. Der kalifornische Hersteller ist informiert, ein Update dürfte also nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Porsche integriert Apple Music
Der Porsche Taycan wird das weltweit erste Auto sein, in dem Apple Music ab Werk integriert ist. Der Streamingdienst des iPhone-Konzerns steht nativ im Entertainment-System des rein elektrisch angetriebenen Sportwagens zur Verfügung, kann also ohne Smartphone genutzt werden. Bedienen lässt sich Apple Music im Taycan entweder über den Touchscreen des Fahrzeugs oder mit dem Porsche-eigenen Sprachassistenten. Damit der Streamingdienst des iPhone-Herstellers ohne Smartphone genutzt werden kann, verknüpft Porsche die Taycan ID mit der Apple ID des Besitzers. Der Sportwagenhersteller plant, Apple Music in Zukunft in weitere Modelle zu integrieren.


Foto: Porsche

Cloud-Gaming von der Telekom
Die Deutsche Telekom macht Google Stadia Konkurrenz: Am 24. August beginnt der Betatest für den neuen Cloud-Gaming-Service des Unternehmens. "MagentaGaming" soll mehr als 100 Spiele umfassen und als Streamingdienst auf nahezu allen Plattformen verfügbar sein. Mit Beginn des Betatests werden Windows, macOS und Android unterstützt, iOS und Xbox sollen später hinzukommen. Welche Spiele in "MagentaGaming" enthalten sind und was das Angebot kostet, ist noch nicht bekannt. Für die Betaphase können sich ausschließlich volljährige Telekom-Kunden bewerben, die über einen Internet-Anschluss mit mindestens 50 Mbit/s verfügen. "MagentaGaming" soll im Verlauf des kommenden Jahres an den Start gehen und dann auch Kunden anderer Provider offenstehen.


Quelle: Deutsche Telekom

Kommentare

Caliguvara
Caliguvara20.08.19 13:05
Ja, die Lücke in iOS ermöglicht vor allem auch den Jailbreak von iOS 12.4.
Don't Panic.
+1
Caliguvara
Caliguvara22.08.19 20:21
Grade mal auf meinem alten 5S auf der aktuellen PB von iOS 12 ausprobiert, das läuft wirklich problemlos und schmerzfrei via jailbreaks.fun (kann ich hier nicht als knickbaren Link einfügen 😉)
Don't Panic.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen