Kurz notiert: Neue Wallpaper des iPad Air 4 zum Download verfügbar, Logitech MX Anywhere 3 angekündigt

Wallpaper des iPad Air 4 stehen zum Download bereit
Die von Apple letzte Woche präsentierte neue Generation des iPad Air bietet nicht nur Hardware-Neuheiten, sondern auch – wie von frisch erschienen iDevices gewohnt – eine Reihe zusätzlicher Wallpaper. Apple bezeichnet die insgesamt 10 für das iPad Air 4 optimierten Hintergrundbilder als „Noodles“. Nutzer haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Farbvarianten, darunter Wallpaper mit dominanten Blautönen, einem Grün-Fokus oder rötlich-violette Varianten.


Zudem gibt es alle Darstellungen in einer hellen und einer dunklen Version – letztere bietet sich insbesondere für den Dark Mode an. Das Unternehmen aus Cupertino sieht die Hintergründe zwar exklusiv für das iPad Air 4 vor, jedoch können auch Nutzer anderer iPads, iPhones oder Macs die Wallpaper verwenden.


Quelle: 9to5mac

9to5mac hat alle neuen Wallpaper aus der Firmware von iPadOS 14 extrahiert und zum Download bereitgestellt. Die Auflösung beträgt 2.832 x 2.832 Pixel, was dem Originalwert der Dateien aus der Firmware entspricht. Wer die volle Auflösung möchte, klickt die gewünschte Variante bei 9to5mac an und wählt im darauffolgenden Fenster „View full size“.

Logitech MX Anywhere 3 in Pale Gray, Graphit und Rosa
Logitech hat eine neue Generation der für mobiles Arbeiten optimierten Maus MX Anywhere präsentiert. Die kompakten Maße und das geringe Gewicht prädestinieren den kleinen Bruder der MX Master dafür, überall unterwegs eingesetzt zu werden. Ein weiterer Mobilitätsfaktor ist die Eigenschaft, fast auf jeder Oberfläche zu funktionieren – inklusive Glas. Die Maus hält Logitech zufolge Stöße und Stürze aus, was insbesondere beim mobilen Einsatz und den dazugehörigen Umständen hilfreich sein kann. Das ergonomische, an die Hand angepasste Design samt seitlicher Griffflächen aus Silikon soll stundenlanges ermüdungsfreies Arbeiten ermöglichen. Anders als die MX-Master-Serie eignet sich die MX Anywhere 3 auch für kleine Hände.


Quelle: Logitech

Die neue Logitech-Maus hält mit einer Akkuladung laut Herstellerangaben 70 Tage durch. Da sich die Nutzungsgewohnheiten von Kunden stark unterscheiden, sind die 70 Tage aber nur ein grober Richtwert. Zudem ist die Maus bei leerem Akku schnell wieder einsatzbereit. Eine Aufladezeit von einer Minute versorgt das Eingabegerät mit Energie für drei Stunden.



Zu den weiteren Features zählt das schon von der MX Master 3 bekannte elektromagnetische Scrollrad samt MagSpeed, mit dem Nutzer fast lautlos arbeiten können. Auch die Anpassbarkeit für diverse Anwendungen (wie Adobe-Programme) und der nahtlose Wechsel zwischen mehreren Endgeräten ist möglich. Die Maus lässt sich in den Farben Pale Gray, Graphit und Rosa über die Logitech-Website vorbestellen. Der Preis beträgt 89.99 Euro (vorübergehend wegen der gesunkenen Umsatzsteuer 87,72 Euro).

Kommentare

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.09.20 12:12
Bin mit meiner MX Master 2 tatsächlich überaus zufrieden.
Leider gabs 6 Wochen nach Kauf die MX3 mit USB-C. Das ist tatsächlich das einzige, was mir alle Jubelmonate mal fehlt, wenn ich die Maus aufladen muss.
+1
verstaerker
verstaerker22.09.20 13:06
ich finde meine okay.. nur die Qualität ist fragwürdig.
Die erste die ich hatte , gab ich nach 2 Wochen zurück weil ein "Mausohr" irgendwie geklemmt hat ...
bei der neuen löste sich nach 2 Monaten der Kunststoff an der Seite ab ... naja ich leb damit

meine vorherige Logitech-Maus hielt volle 10 Jahre ohne irgendwas durch, was natürlich schlecht für Logitech ist
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex22.09.20 13:08
Also meine MX2 ist jetzt fast täglich einige Stunden im Einsatz und bis auf die Unterseite sieht sie echt noch makellos aus.
0
subjore22.09.20 14:12
verstaerker
ich finde meine okay.. nur die Qualität ist fragwürdig.
Die erste die ich hatte , gab ich nach 2 Wochen zurück weil ein "Mausohr" irgendwie geklemmt hat ...
bei der neuen löste sich nach 2 Monaten der Kunststoff an der Seite ab ... naja ich leb damit

meine vorherige Logitech-Maus hielt volle 10 Jahre ohne irgendwas durch, was natürlich schlecht für Logitech ist

Meine MX Revolution hatte damals auch schon ein Probleme. Hauptsächlich mit dem aufladen. Ich habe die Maus trotzdem immer wieder mit Tricks zum Laden bekommen, sodass sie insgesamt 5 Jahre durchgehalten hat.
0
ruphi22.09.20 17:35
Geht es nur mir so oder spricht der Sprecher im Video irgendwie seltsam?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.