Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Kurz: Zurück zur Maskenpflicht in den Apple Stores +++ Apples großes Produktionsgelände in LA

Hierzulande lautet die Vorgabe weiterhin, dass in Geschäften Maskenpflicht herrscht – ganz gleich, ob Besucher und Mitarbeiter geimpft oder getestet sind. Allerdings handhaben dies unterschiedliche Länder ganz anders, beispielsweise die US-Bundesstaaten oder auch Großbritannien. Apple hingegen möchte sich nicht nur an die lokalen Bestimmungen halten, sondern darüber hinausgehen. Wie es in einem Memo an Retail-Beschäftigte heißt, solle ab sofort wieder ein Mund-/Nasenschutz getragen werden. Dabei spiele es keine Rolle, ob die jeweilige Person vollständig geimpft ist.

Angesichts der besonders ansteckenden Delta-Variante will Apple einerseits Besucher und Angestellte schützen, andererseits aber auch ein Zeichen setzen. Zwar sind nach momentanem Wortlaut Masken keine Pflicht, allerdings macht Apple sehr deutlich, wie das erwartete Verhalten aussieht – faktisch ist es also einer Vorgabe gleichzusetzen. Wenn von gesetzlicher Seite aus Mund-/Nasenschutz erforderlich ist, müssen sich Beschäftigte ohnehin daran halten. Allen anderen hatte Apple erst im Juni freigestellt, auf Masken zu verzichten.


Apple will großen Produktions-Campus in Los Angeles
Apple hat alle Hände voll damit zu tun, das Angebot von Apple TV+ auszuweiten und zusätzlichen Content zu produzieren. Wie es vom Wall Street Journal heißt, will Apple große Anlagen in Los Angeles in Betrieb nehmen. Die Rede ist von bis zu 50.000 Quadratmetern, um dort einen "Production Campus" ins Leben zu rufen. Bislang setzt Apple vorrangig auf Partner und externe Studios, welche dann entweder Auftragsarbeit leisten oder Apples Teams die Flächen zur Verfügung stellen.

Schon seit einiger Zeit ist bekannt, dass Cupertino aber danach strebt, sich aktiver zu betätigen und zahlreiche "Apple Studios" zu errichten. Wo der Campus in Los Angeles entsteht, ist allerdings noch nicht klar. Dem Bericht zufolge habe Apple mehrere Optionen – und noch keine finale Entscheidung getroffen. Die Wahl der Stadt ist natürlich kein Zufall. Hollywood als Stadtteil von Los Angeles gilt als Mekka der Filmbranche, weswegen sich im Umkreis auch alle Vertreter von Rang und Namen tummeln.

Kommentare

MacRS21.07.21 12:51
Habe gerade den Eindruck, dass es auf ewig so weitergeht. Das ist doch kein Leben mehr. Geplanter Urlaub ist auch gerade am Absaufen
+6
PorterWagoner
PorterWagoner21.07.21 12:58
MacRS Wenn ständig viel zu früh gelockert wird und man auf "Vernunft" der Menschen vertraut, wird es nie wieder enden, befürchte ich. England wird es uns wieder eindrucksvoll zeigen.
+15
Bigeye
Bigeye21.07.21 13:01
Komisch Florida und South Carolina schafft es seit Anbeginn dieser Plandemie auch ohne Maßnahmen.
Was mich nicht umbringt macht mich nur härter
-26
PorterWagoner
PorterWagoner21.07.21 13:23
Oh weh, sind die Geisteskranken jetzt auch hier unterwegs? War ja überraschend lange ruhig
Florida ist ja ein ganz tolles Beispiel mit 1800 Corona-Toten pro Million Einwohner. Deutschland mit seiner doppelten Bevölkerungsdichte: 1100 (Statista: ). Schweden ohne Maßnahmen, trotz dünner Besiedelung: 1400.
+22
AndreasDV21.07.21 13:29
Bigeye
Komisch Florida und South Carolina schafft es seit Anbeginn dieser Plandemie auch ohne Maßnahmen.

Im Kampf gegen die Pandemie hat Florida den Vorteil, viel weitläufiger als etwa New York zu sein. Außerdem dämme das schwüle Klima Floridas die Virusverbreitung stark ein.
+7
maculi
maculi21.07.21 13:33
Bigeye
sehr eigenartige und geradezu befremdliche Definition von "schafft es". Klar kann man es auch so überstehen, auch wenn es heißt über Leichen zu gehen.
+16
MacRS21.07.21 13:44
PorterWagoner
MacRS Wenn ständig viel zu früh gelockert wird und man auf "Vernunft" der Menschen vertraut, wird es nie wieder enden, befürchte ich. England wird es uns wieder eindrucksvoll zeigen.
Ja bisher war das zu früh lockern bzw. das zu spät runterfahren immer ein Problem. Das Problem ist halt, dass die Impfung bei Delta entgegen der Hoffnung nicht steril immunisierend ist, und wenn der Booster dann da ist, steht die nächste Mutation in den Startlöchern usw.
+5
Eventus
Eventus21.07.21 13:45
PorterWagoner
Oh weh, sind die Geisteskranken jetzt auch hier unterwegs?
Ich werde hier nichts zu diesem Thema sagen. So weit ist es nämlich gekommen, dass bei diesem Thema gleich als Geisteskranker beschimpft wird, wer die vorgeschriebene Meinung nicht teilt. Bin entsetzt und angewidert (und vollständig geimpft).
Live long and prosper! 🖖
-18
PorterWagoner
PorterWagoner21.07.21 13:55
"Geisteskrank" war ein zu harter Ausdruck, das stimmt. Aber im Sommer 2021 noch immer die Gefahren von Corona zu leugnen und zudem von "Plan-demie" zu sprechen, hat das Spektrum von "Meinung" überschritten. Ich bin "entsetzt und angewidert" von solchen Aussagen und dem Versuch, das als normalen Diskussionsbeitrag zu rechtfertigen. Auch von "vorgeschriebene" Meinung bin ich als Ausdruck "entsetzt und angewidert", wie du es so schön sagst.
+21
ruphi21.07.21 13:58
Bigeye
Komisch Florida und South Carolina schafft es seit Anbeginn dieser Plandemie auch ohne Maßnahmen.
Die Krux liegt in den Wörtchen "schafft es".

Klar tun sich durch Covid-19 keine Löcher im Boden auf, und es wird auch kein Feuer vom Himmel regnen.

Aber ~38.000 Corona-Tote und Hunderttausende mit schwerer chronischer Erkrankung (Long Covid) bei einer Einwohnerzahl von 21 Mio. (Florida) sind in den Augen vieler Leute einfach nicht wünschenswert: Die 38.000 haben es definitiv nicht "geschafft", und die unzähligen Langzeiterkrankten sind wahrscheinlich auch nicht sonderlich begeistert, wenn du ihnen sagst, dass sie Covid doch gut überstanden haben.

Man kann jetzt sagen: Für mich ist das allgemeines Lebensrisiko, das gehe ich ein. Aber andere wollen das halt nicht eingehen und da auch nicht mit reingezogen werden.
+18
LoCal
LoCal21.07.21 14:08
Eventus
PorterWagoner
Oh weh, sind die Geisteskranken jetzt auch hier unterwegs?
Ich werde hier nichts zu diesem Thema sagen. So weit ist es nämlich gekommen, dass bei diesem Thema gleich als Geisteskranker beschimpft wird, wer die vorgeschriebene Meinung nicht teilt. Bin entsetzt und angewidert (und vollständig geimpft).

Wer hat hier von vorgeschriebener Meinung geschrieben? Und natürlich darf jeder hier seine Meinung vertreten, aber wenn die Meinung auf falschen Behauptungen fusst bzw. Worte von Corona-Leugnern/Verschwörungstheoretikern verwendet werden, dann sollte man auch damit klarkommen, dass die Kritik auch stärker als normal ist.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+19
Eventus
Eventus21.07.21 17:35
PorterWagoner
"Geisteskrank" war ein zu harter Ausdruck, das stimmt. Aber im Sommer 2021 noch immer die Gefahren von Corona zu leugnen und zudem von "Plan-demie" zu sprechen, hat das Spektrum von "Meinung" überschritten.
Persönlich halte ich auch nichts von diesen Verschwörungstheorien. Ich bin allerdings nicht unkritisch gegenüber den Reaktionen der Regierungen auf diese Pandemie. Dabei stört mich, dass man eben kaum Kritik an diesen Massnahmen üben darf, ohne sofort in den gleichen Topf mit Verschwörungstheoretikern oder gar Geisteskranken geworfen zu werden!
Live long and prosper! 🖖
-7
macster10021.07.21 18:50
Eventus
PorterWagoner
"Geisteskrank" war ein zu harter Ausdruck, das stimmt. Aber im Sommer 2021 noch immer die Gefahren von Corona zu leugnen und zudem von "Plan-demie" zu sprechen, hat das Spektrum von "Meinung" überschritten.
Persönlich halte ich auch nichts von diesen Verschwörungstheorien. Ich bin allerdings nicht unkritisch gegenüber den Reaktionen der Regierungen auf diese Pandemie. Dabei stört mich, dass man eben kaum Kritik an diesen Massnahmen üben darf, ohne sofort in den gleichen Topf mit Verschwörungstheoretikern oder gar Geisteskranken geworfen zu werden!

Bei sachlicher und fundierter Kritik passiert das ja auch nicht. Ich sehe in den einschlägigen Talkshows jedenfalls permanent Personen, die die Verhältnismäßigkeit der aktuellen Maßnahmen kritisch diskutieren. Insofern sind Formulierungen wie „vorgeschriebene Meinung“ oder „kaum Kritik üben darf“ einfach falsch und daneben, sorry.
+8

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.