Kurz: Apple mit Vorschlägen bei gescheiterter macOS-11-Installation & Nachschub für Apple TV+: „Losing Alice“ und „For All Mankind“

Apples Ratschläge bei gescheiterter Installation auf MacBook Pro
Man kann schwerlich behaupten, dass der Start von macOS 11 ein reibungsloser war: Der Download des neuen Betriebssystems gestaltete sich zäh – wenn er überhaupt möglich war. Nutzer eines MacBook Pro (2013 und 2014) in der 13-Zoll-Variante berichteten von großen Schwierigkeiten nach dem erfolgreichen Herunterladen von Big Sur: So starrten viele Anwender auf einen schwarzen Bildschirm und mussten zur Kenntnis nehmen, dass der Installationsprozess angehalten wurde und sich nicht mehr fortsetzen ließ.

Apple veröffentliche gestern eine neue Version von macOS 11.0.1 mit der Build-Nummer 20B50 – ob diese die Probleme bei der Installation besagter MacBook-Pro-Modelle behebt, bleibt vorerst unklar. Was eher nicht dafür spricht: Apple veröffentlichte auf seiner US-Internetseite ein neues Support-Dokument, das Handlungsanweisungen für Betroffene enthält.

  • In einem ersten Schritt soll der Mac heruntergefahren werden, indem der Nutzer die Ausschalttaste zehn Sekunden lang gedrückt hält.
  • Anschließend gilt es sämtliche externen Geräte (einschließlich SDXC-Karten, USB-Sticks und Monitore) vom Gerät zu entfernen.
  • Besteht das Problem weiterhin, rät Cupertino dazu, den SMC zurückzusetzen.
  • Schafft das keine Abhilfe, so sei der Nutzer angehalten, die Wahl-, Befehls-, P- und R-Taste gedrückt zu halten, um einen Reset des NVRAM zu erwirken.
  • Bleibt auch das ohne Folgen, so müsse der Support kontaktiert werden.

Fraglich ist, ob den Anwendern mit dieser Anleitung tatsächlich geholfen ist: Betroffene berichteten bereits bei der Veröffentlichung von Big Sur von erfolglosen Reanimationsversuchen.


Neue Serie und Staffel: „Losing Alice“ und „For All Mankind“
Apple TV+ wird um neue Inhalte erweitert: Am 22. Januar erscheinen die ersten drei Folgen der israelischen Thriller-Serie Losing Alice von Sigal Avin. Im Mittelpunkt steht die 48-jährige Regisseurin Alice, die überraschend eine Besessenheit für die Drehbuchautorin Sophie entwickelt – und kurz darauf an ihre moralischen Grenzen stößt. Einen Monat später erhalten Fans der Serie For All Mankind Nachschub: Die ersten Episoden der zweiten Staffel des US-Dramas stehen ab dem 19. Februar zum Streaming bereit – und spielen zehn Jahre nach den Ereignissen der ersten Staffel: Militärische Konflikte werden auf dem Mond ausgetragen, während auf der Erde der Kalte Krieg herrscht.

Kommentare

Der echte Zerwi20.11.20 13:03
Auf For all Mankind noch 3 Monate warten...das fällt schwer. Freue mich drauf.

Schaue grade Teheran. Gefällt mir super. Qualitativ wurde ich bislang von Apple TV+ noch nicht enttäuscht.
+6
Nightraider20.11.20 13:07
Möglich ist alles… bei einem Mac Pro von 2013 hatte ich noch in der Betaversion einen weißen Bildschirm... nach vielen Neustarts und Abstecken aller devices hat das Zurücksetzen des NVRAM geholfen.
+2
Goosebump20.11.20 14:54
Der echte Zerwi
Auf For all Mankind noch 3 Monate warten...das fällt schwer. Freue mich drauf.

Schaue grade Teheran. Gefällt mir super. Qualitativ wurde ich bislang von Apple TV+ noch nicht enttäuscht.

Sehe ich ganz genauso! Finde bisher ausnahmslos jede Serie auf TV+ absolut sehenswert. Allein letztens Long Way Up.
+1
pentaxian21.11.20 19:58
Nightraider
Möglich ist alles…
Allerdings! Mein MBP late 2013 war 3,5 Wochen mausetot! Mit genau dem Updatefehler auf BigSur (schwarzer Bildschirm).
Heute nach dreiwöchiger Fehlerdiagnose bei einer nicht unrenommierten Fachwerkstatt abgeholt (wirtschaftlicher Totalschaden, nach deren Diagnose Mainboard abgeraucht und noch 2 andere schwerwiegende Hardwarefehler, Kostenvoranschlag fast 600,- € mit Rabatt!)
Na ja, damit abgefunden mir demnächst ein M1-MBA zu holen.
Zu Hause angekommen, gedacht jetzt kann man eh nix mehr kaputt machen, einen Versuch gibt es noch!
Seit 10 Minuten läuft die Kiste!!!
So langsam glaube ich, die haben hier in der Wohnung irgendwo 'ne Kamera versteckt...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.