Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Kuo: Die Apple-Brille kommt – aber erst im zweiten Halbjahr 2022

In Apples geheimen Entwicklungsbereichen arbeiten Ingenieure seit Jahren an einer neuen Produktkategorie. Dass sich Apple intensiv mit Computerbrillen bzw. AR-/VR-Headsets beschäftigt, belegen zahlreiche Hinweise. Neben auffälligen Personalentscheidungen, einem verräterischen Unfallbericht sowie einem Apple-internen Event, herrscht auch unter den bekannten, gut informierten Marktexperten weitgehend Einigkeit. Demnach vergeht nicht mehr allzu viel Zeit, bis Apple ein Headset präsentiert – wenngleich sehr unterschiedliche Aussagen kursieren, wie viele Monate zwischen erster Vorstellung und Marktreife liegen. In früheren Berichten war zu hören, Apple demonstriere die erste Generation des AR-/VR-Devices schon lange vor dem geplanten Verkaufsstart.


Zuliefererdaten deuten auf 2022 hin
Nun hat sich auch Ming-Chi Kuo noch einmal eingeklinkt. Ihm liegen Hinweise eines Zulieferers vor, der angeblich zu den Schlüsselpartnern zählt. Angeblich nimmt "Genius" nämlich die wesentliche Rolle ein, Linsensysteme bzw. Kameras für die Apple-Brille zu liefern – wovon es bis zu 15 Stück nach innen und außen geben soll. Erst im zweiten Quartal 2022 werde Apple aber darauf zurückgreifen, woraus Kuo folgert, vorher sicherlich noch kein Apple-Headset in den Geschäften zu sehen. Ohnehin geht er so wie Bloomberg davon aus, dass die erste Version nur auf eine sehr kleine Zielgruppe zugeschnitten ist – auch aufgrund vierstelliger Preise.

Bloomberg sieht langen Vorlauf
Im April hatte Bloomberg gemeldet, Apple plane ein kleines Event zur Demonstration der AR-/VR-Pläne. Dieses solle vor Ort in Cupertino stattfinden und Entwicklern einen Blick auf Hardware und Software ermöglichen. Da es sich um eine neue Gerätekategorie handelt, benötigt die Entwicklergemeinde einige Zeit an Vorlauf – nach der Ankündigung sollen demnach noch Monate verstreichen. Vor 2022 rechnet auch Bloomberg nicht mit dem Verkaufsstart, immerhin lebt die Plattform davon, genügend Drittanbieter anzuziehen.

Kommentare

Gandalf9608.06.21 15:42
Müsste die eigentlich nicht schon seit 2 Jahren im Umlauf sein?
0
chill
chill08.06.21 15:48
Gandalf96
Müsste die eigentlich nicht schon seit 2 Jahren im Umlauf sein?

Genau wie die Ladematte und das Auto.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
0
trigunas10808.06.21 16:07
Wird die so erfolgreich wie iAd?
0
TiBooX
TiBooX08.06.21 16:11
Hat der nicht auch das MacBookPro M1 14” und das MacBookPro M1 16” zur WWDC “vorausgesagt”?!

Erinnert mich irgendwie an Hägar:
”Früher war er Pressesprecher, heute gehört er zu den ‘gut informierten’ Kreisen”
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
0
colouredwolf08.06.21 16:39
TiBooX
Hat der nicht auch das MacBookPro M1 14” und das MacBookPro M1 16” zur WWDC “vorausgesagt”?!

Erinnert mich irgendwie an Hägar:
”Früher war er Pressesprecher, heute gehört er zu den ‘gut informierten’ Kreisen”

Nee.
Waren diesmal andere, die vorgeprescht sind.
Da hat Apple wieder ein paar falsche Fährten gelegt, und viele sind drauf angesprungen.
MacMini M2 hätte ich mir vorstellen können als Workhorse für Entwickler
0
gorgont
gorgont08.06.21 18:36
Ich finde es gut, dass die Informanten sich in letzter Zeit total verhauen. 😎😂🤩
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
+3
Casuda09.06.21 08:59
AR und VR wird sicher in einem Bereich des Lebens Einzug halten.
Selbst benutze ich eine Vive von HTC seit 2016 und sich eignet sich hervorragend um einfach mal abzutauchen. Tischtennis spielen ohne groß aufzubauen und Lärm zu machen kann man dann auch mitten in der Nacht Die Teenies mögen sie auch.
Bei AR bin ich nicht sicher, wie sie sinnvoll in den Alltag integriert werden könnte. Die Ansätze mit den Spielen auf dem iPhone oder iPad könnten sicher mit der AR Brille umgesetzt werden, aber wird das wirklich den Preis rechtfertigen ?
Vielleicht geht es ja eher in die Richtung AR Brille = AR-Phone. Lautsprecher über den Schädel oder AirPods und die Grundgesten über eine Watch. Das Bild ist dann vorgelagert durch die AR Brille sichtbar.
Interessant wird die AR Geschichte in einer Serie "My Holo Love" benutzt. Es werden auch die Nachteile so einer Brille gezeigt.
Lassen wir uns überraschen, wer so etwas will, der kauft es auch bei einem 4-stelligen Preis.
0
gegy
gegy02.07.21 08:09
Gandalf96
Müsste die eigentlich nicht schon seit 2 Jahren im Umlauf sein?
Unnötiges Teil
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.