HomePod: Marktanteil steigt, aber weit hinter Amazon und Google

Apple hat mit dem HomePod seit Februar einen Smartspeaker im Programm, der den etablierten Konkurrenten Amazon Alexa und Google Home Konkurrenz machen soll. Bislang konnte der Apple-Lautsprecher den Platzhirschen Studien zufolge praktisch kaum nennenswerte Marktanteile wegnehmen. Aktuell liegt der HomePod von den Verkaufszahlen her klar hinter den Wettbewerbern. Doch mit der zunehmenden Verbreitung intelligenter Lautsprecher nimmt auch die Präsenz des HomePods in Haushalten immer mehr zu, so eine Analyse des Marktforschungsunternehmens CIRP.

Amazon dominiert US-Markt für smarte Lautsprecher
In den USA wurden im dritten Quartal 2018 demnach 53 Millionen Smartspeaker verkauft (zweites Quartal: 50 Millionen). 70 Prozent davon waren Echo-Produkte, deutlich dahinter folgen Home-Lautsprecher von Google mit 25 Prozent und weit abgeschlagen liegt der HomePod mit 5 Prozent. Der Vergleich zwischen den Alexa- sowie Home-Geräten auf der einen Seite und dem HomePod auf der anderen Seite hinkt aber ein wenig, da Amazon und Google ihre Lautsprecher größtenteils für einen wesentlich geringeren Preis verkaufen als Apple den HomePod.


Quelle: CIRP (PDF)


Viele Käufer entscheiden sich für smarte Lautsprecher zwischen 49 und 129 US-Dollar. Der HomePod (349 US-Dollar) ist jedoch in einem völlig anderen Preissegment angesiedelt. Aber auch der Apple-Speaker findet immer mehr Kunden. Weitere Käuferkreise könnte Apple etwa mit einem HomePod mini zum geringeren Preis erschließen. Einige Berichte der letzten Monate deuteten entsprechende Pläne des Unternehmens an. Demzufolge erwägt Apple, eine kleinere, preisgünstigere Variante des HomePod zu veröffentlichen. Konkrete Informationen zu einem möglichen Termin für den Marktstart gibt es bislang keine.

Kommentare

becreart
becreart07.11.18 14:44
er wird ja auch nur in einer handvoll länder verkauft
+3
peter55
peter5507.11.18 14:49
Gibt es in der Schweiz leider immer noch nicht
:-D Es geschieht nichts gutes ausser man tut es / Geht nicht, gibt's nicht
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg07.11.18 15:18
Das ist in der Schweiz aber auch nicht leicht mit der Siri, Alexa, Cortana und Co.

Badisch verstehen die ja auch nicht, da ist Schwyzerdeutsch nicht leichter.😂

Gibt es ja alle nicht.
0
becreart
becreart07.11.18 15:50
Ich hätte ihn ja gerne nur zum Musikhören, Siri ist sowieso auf all meinen Geräten deaktiviert.
-1
aquacosxx
aquacosxx07.11.18 15:56
Wäre der Homepod funktionell nicht so beschnitten und das zudem noch völlig unnötig (z.B. Internetradio), hätten die auch andere Zahlen. Am Preis liegt das nur sekundär. Sieht man ja auch bei anderen Apple Produkten, werden trotzdem gekauft. Ein günstigerer mini macht's dann auch nicht besser.
+2
Dom Juan
Dom Juan07.11.18 16:27
Ich warte auf die zweite Generation. In der Hoffnung, dass dann auch BT oder Wifiverbindungen freigegeben werden, aber das ist wahrscheinlich Wunschdenken. Beim TV verstehe ich es ja noch, dass AirPlay da Vorraussetzung ist - aber bei sowas rudimentärem wie einem Lautsprecher hätte ich dann doch gerne zusätzlich entweder eine kabelgebundene Lösung, oder einen Wireless Standard wie BT. Bei den AirPods klappt das doch auch 😭
Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.
+1
Cornel
Cornel07.11.18 16:48
peter55
Gibt es in der Schweiz leider immer noch nicht

Doch, bei digitec kannst du bestellen. Ich habe zwei im Stereobetrieb im Schlafzimmer und bin absolut zufrieden. Und wenn man hochdeutsch spricht - was di meisten Schweizer ja können sollten (darüber möchte ich jetzt aber nicht diskuteren), dann versteht die Siri im Homepod einiges mehr als in anderen Geräten. Der Klang ist für die Grösse wirklich erstaunlich. Da hat Apple tolle Arbeit geleistet.

Und dass der Hompod viel weniger verkauft wird als die anderen BT-Sprach-Irgendwas-Lautsprecher ist ja schon einmal Preis-, bzw. Plattform-abhängig und logisch. Es ist schon verrückt, wenn man von einem Gerät mehrere Millionen pro Quartal verkauft, und dass dann als Flop hingestellt wird.

Lustigerweise motzen alle über den Homepod, aber alle, die einen besitzen, sind sehr zufrieden. Schon irgendwie komisch. Mann muss halt wissen, für was man diese kleinen Lautsprecher einsetzt und kein HiFi-Sound erwarten. Man kann die Kamera im iPhone auch nicht mit einer DSLR für 5'000 Euro vergleichen.
+2
Macmissionar07.11.18 16:48
Ich bin mit meinem HomePod sehr zufrieden. Siri spielt mir meine Musik (Apple Music) und hilft mir, mal eben Termine zu erstellen, jemanden anzurufen und vor allem kann sie ohne ein Gerät in die Hand zu nehmen die gesamte Haussteuerung übernehmen.

Und der Klang ist sehr schön. Was will ich mehr?
A Mac is like a Wigwam: No Windows, no Gates, no Backdoors, Peace, Harmony – and an Apache inside.
+2
mainufer07.11.18 16:56
Dom Juan

Absolut richtig. Es ist mir schleierhaft wie Apple glauben kann, bei der Masse an guten Lautsprechern für Bluetooth, Käufer ansprechen zu können, indem man das System derart geschlossen hält. Die Verkaufszahlen bestätigen das.
0
sandma
sandma07.11.18 17:44
Macmissionar
Ich bin mit meinem HomePod sehr zufrieden. Siri spielt mir meine Musik (Apple Music) und hilft mir, mal eben Termine zu erstellen, jemanden anzurufen und vor allem kann sie ohne ein Gerät in die Hand zu nehmen die gesamte Haussteuerung übernehmen.

Und der Klang ist sehr schön. Was will ich mehr?

Internetradio... solange das nicht funktioniert ist der Homepod raus und der Sonos One darf bleiben.
+1
Cliff the DAU
Cliff the DAU07.11.18 19:48
Macmissionar
Ich bin mit meinem HomePod sehr zufrieden. Siri spielt mir meine Musik (Apple Music) und hilft mir, mal eben Termine zu erstellen, jemanden anzurufen und vor allem kann sie ohne ein Gerät in die Hand zu nehmen die gesamte Haussteuerung übernehmen.

Und der Klang ist sehr schön. Was will ich mehr?
Oh toll, was man für über 300€ so bekommt😉
„Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen schon Wirklichkeit sein. Hier ist ein Märchen von übermorgen“
-1
trw
trw07.11.18 20:43
Cliff the DAU
... Oh toll, was man für über 300€ so bekommt😉

U.a. z.B.
- guten Klang (für so ein Gerät in dieser Klasse),
- dezentes Äußeres (ist ja aber Geschmackssache),
- supereinfache Einrichtung/"Synchronisation"/etc,
- supergute Spracherkennung (auch bei hoher Lautstärke oder größerer Entfernung) ...

... und - und das fidne ich nicht zu verachten - zugesicherten Datenschutz
(besonders im Vergleich zu anderen Anbietern; ich versteh teils auch gar nicht, warum das so gut wie nie als großes Pro mit erwähnt oder berücksichtigt wird) ....

Viele "Spielereien" brauch ich per. z.B. gar nicht.
Aber jeder setzt halt für sich andere Prioritäten.

P.S.:
Einen meiner zwei Homepods hab ich neulich übrigens neu über ein "Angebot" eines Homekit-Zubehör-Anbieters für 180,- € gekauft.
Und ein dritter wird morgen für den gleichen Preis dort bestellt!
+2
Macmissionar08.11.18 15:17
@trw
Ich habe mal gegoogelt. Du meinst bestimmt den eve-Shop. Du gibst also dort mehrmals über 400 Euro aus, um dann nochmal für "nur" 180 Euro einen HomePod dazu zu bekommen? Ok, dann scheint es Dir ja finanziell recht gut zu gehen.

Auch wenn ich einige Dinge aus deren Shop sicher attraktiv finde, es gibt auch günstige HomeKit-Komponenten.
A Mac is like a Wigwam: No Windows, no Gates, no Backdoors, Peace, Harmony – and an Apache inside.
0
trw
trw08.11.18 17:15
Macmissionar
@trw
... Du meinst bestimmt den eve-Shop. ... Ok, dann scheint es Dir ja finanziell recht gut zu gehen.

Ja genau, evehome.de meinte ich.

Das mit dem "finanziell recht gut zu gehen" lass ich mal so stehen - das ist reine Spekulation von dir. Muss ja so nicht stimmen ....!
(und ist das hier überhaupt wichtig?)

Es ist aktuell sogar eher nur "Zufall".
Meine Mutter wollte ihr Haus eh größtenteils mit den Thermostaten ausstatten .... und da bot sich das dann doch wirklich als Art "Angebot" an, oder? Warum also darauf "verzichten"?
(drei Homepods für den regulären Preis hätt ich mir aber sicher aktuell auch nicht gekauft)
0
CooperCologne09.11.18 18:23
sandma
Internetradio... solange das nicht funktioniert ist der Homepod raus und der Sonos One darf bleiben.
Geht per Siri Shortcuts und der kostenlosen Radio Receiver App jetzt schon, einziger Nachteil ist halt, das vom iPhone per AirPlay gestreamt wird. Aber grundsätzlich sorgt ein „Hey Siri, spiele Radio Eins Live“ am Hompepod bei mir dafür, dass der das dann auch wiedergibt.
0
aquacosxx
aquacosxx10.11.18 20:36
CooperCologne
sandma
Internetradio... solange das nicht funktioniert ist der Homepod raus und der Sonos One darf bleiben.
Geht per Siri Shortcuts und der kostenlosen Radio Receiver App jetzt schon, einziger Nachteil ist halt, das vom iPhone per AirPlay gestreamt wird. Aber grundsätzlich sorgt ein „Hey Siri, spiele Radio Eins Live“ am Hompepod bei mir dafür, dass der das dann auch wiedergibt.
naja, ein workaround. aber mal ehrlich, so richtig nachvollziehbar ist das von apple nicht. mir fällt kein grund ein, warum man dem homepod diese funktionalität nicht spendiert. ich verstehe es einfach nicht. ginge internetradio natural, würde ich mir das teil sofort auf den küchentisch stellen und mein analoges radio entsorgen.

ps: also nicht nur deswegen, aber ist schon ein maßgeblicher grund, warum der mir gerade nicht ins haus kommt. der preis ist da völlig nebensächlich.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen