Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Gänsehaut per Bluetooth? Testbericht Focal LISTEN Wireless Bügelkopfhörer

Focal LISTEN Wireless – Praxis und Klang

Über die Kopplung des LISTEN Wireless mit einer Bluetooth-Quelle brauche ich eigentlich nicht viele Worte zu verlieren. Das funktioniert wie bei jedem anderen BT-Device und ist in wenigen Augenblicken erledigt. Erwähnenswert ist noch, dass auch NFC zur Kopplung mit kompatiblen Smartphones vorhanden ist. Der LISTEN W merkt sich bis zu acht BT-Quellen und kann sogar mit zweien gleichzeitig verbunden werden (Multipoint-fähig). Damit könnte man z.B. Anrufe von zwei unterschiedlichen Smartphones annehmen. Allerdings kann nur je eine Verbindung zur Zeit genutzt werden. Der Nutzen einer solchen Multipoint-Verbindung ist also ziemlich begrenzt.



Den Schiebeschalter für On/Off hatte ich ja schon erwähnt. Eigentlich keine große Sache, aber der erweist sich als wunderbar Praktisch, muss man doch zum Ein- und Ausschalten nicht immer eine bestimmte Taste mehrere Sekunden festhalten. Der LISTEN W schaltet sich ohne bestehende Verbindung nach etwa einer Minute automatisch in Standby. In diesem Zustand soll der Akku bis zu 240 Stunden die Bereitschaft aufrecht halten können.

Mit seinem recht festen und sicheren, aber dank der dicken Memoryschaum-Ohrpolster niemals drückendem Tragekomfort und wegen seiner hohen Außenschalldämmung ist der LISTEN W ideal für die Reise in Bus, Bahn oder Flugzeug geeignet. Sitznachbarn dürften kaum von nach außen dringenden Geräuschen gestört werden.


Klang
Kurz und knapp: Für seinen UVP von 250 Euro ist der Focal LISTEN Wireless klanglich ein echter Geheimtipp in seiner Klasse. Was ihn auszeichnet ist eine besonders gelungene Gesamtabstimmung. Satte und tiefe, aber niemals mulmige oder übertrieben fette Bässe kombiniert Focal hier mit transparenten und in den Klangfarben sehr neutralen Mitten und gut aufgelösten Höhen.

Nicht, dass der LISTEN W damit gleich die gesamte Konkurrenz vom Platz fegt, aber beispielsweise verglichen mit dem On-Ear B&W P5 Wireless (Testbericht; Amazon), der zu Preisen zwischen ca. 250 und 300 Euro gehandelt wird, kann sich der Focal mit einer noch ausgewogeneren und dynamischeren Spielweise leicht absetzen.

Den angenehm ausgewogenen und warmen Klangcharakter verdankt der LISTEN W einer dezenten DSP-Optimierung – und der Tatsache, dass er auch ohne solches „Chip-Tuning“ gute Gene bietet. Wechselt man nämlich in den Kabelbetrieb, wird die interne Elektronik (DSP, DAC, Verstärker) komplett umgangen und man hört nur den Kopfhörer pur. In diesem rein passiven Modus wirkt der LISTEN W etwas schlanker und heller, aber damit auch noch ein wenig neutraler und „näher am Original“. Die DSP-Optimierung dürfte aber in Sachen Gefälligkeit den Geschmack der meisten Hörer etwas besser treffen. Sehr erfreulich, dass Focal die DSP-Regelung nicht übertrieben hat.

Statt einen nur mittelmäßigen Kopfhörer mittels DSP-Klangverbieger auf einen erträglichen Massengeschmack zu tunen, hat Focal erst mal die passiven Eigenschaften optimiert um anschließend per sanftem digitalem Eingriff das Ergebnis für den mobilen Musikgenuss gekonnt zu verfeinern.


Kommentare

wicki
wicki26.08.17 09:26
@sonorman: bezieht sich die Bewertung des Klangs auf einen Test am Mac (mit aptX) oder am iOS-Device?
+2
sonorman
sonorman26.08.17 10:36
wicki
Das bezieht sich auf iOS (iPad). Ich habe den Kopfhörer zwar auch am Mac probiert, aber ohne direkte Klangvergleiche in Bezug auf aptX anzustellen. Aus der Erfahrung weiß ich, dass die Unterschiede mit und ohne aptX hörbar, aber in den meisten Fällen subtil sind. Dieses spezielle Feature sollte also nicht überbewertet werden, zumal das auch von der Hörumgebung und der Qualität der gestreamten Musik abhängt, ob und wie sehr sich das bemerkbar macht.
+2
HuHaHanZ
HuHaHanZ26.08.17 21:19
Habe mir vor kurzem von B&O den H7 gegönnt und bin echt angetan wie gut das ohne Kabel via BT klingt, vielleicht wäre der hier vorgestellte Kopfhörer eine Alternative gewesen.
0
camaso
camaso26.08.17 22:53
Bin auch sehr zufrieden mit dem H7, suche allerdings eine Alternative. Darum werde ich auch den Focal Listen testen.
0
Mütze
Mütze27.08.17 08:43
Was mich etwas stört bei den Bluetooth abgeschlossen Kopfhörern ist das leichte Grundrauschen und leisen Passagen. Nutze den H7 auch sehr gern.
0
camaso
camaso27.08.17 09:08
Oh, das Rauschen! Und ich dachte, mein H7 sei kaputt und ich müsste ihn reparieren lassen. Das ist also normal?
0
Mütze
Mütze27.08.17 16:02
Meiner hat das auch, ist aber nicht der einzige, mir ist bis dato kein Hersteller bekannt dessen Bluetooth Systeme da rauschfrei wären.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.