Test: Libratone Q Adapt drahtloser On-Ear Kopfhörer mit aktiver Geräuschkompensation

Libratone hat sich vor allem mit stylisch designten und klangstarken Lifestyle-Lautsprechern für den mobilen Einsatz einen Namen gemacht. Inzwischen bietet der Hersteller mit dem Q Adapt In-Ear und Q Adapt On-Ear aber auch Kopfhörerlösungen an. Ich hatte die Gelegenheit, die On-Ear-Variante Libratone Q Adapt (249 Euro; zum Beispiel bei Gravis erhältlich.) ausführlich auf seine Qualitäten testen zu können. – Daheim unter optimalen, wie auch unterwegs bei sehr widrigen Bedingungen.

Kompakt
Marke Libratone
Bezeichnung Q Adapt On-Ear
Art BT-Kopfhörer mit ANC
Empf. Preis (€) 249
Verfügbarkeit sofort
Wie bei Libratone üblich, hatte auch beim Q Adapt das Design einen sehr hohen Stellenwert bei der Entwicklung. Doch auch technisch hat der mobile Bügelkopfhörer so einiges zu bieten. Kurz zusammengefasst: Der Q Adapt On-Ear ist ein Bluetooth Bügelkopfhörer mit Touch-Bedienung und aktiver, vierstufig schaltbarer Funktion zur Geräuschkompensation (Active Noise Canceling, ANC). Außerdem gibt es eine passende App, über die nicht nur die Bedienung oder Streaming per Spotify erfolgen kann, sondern auch Firmware-Updates eingespielt werden können. Allerdings erfordert die App eine Registrierung mit E-Mail-Adresse und Passwort. Zur Benutzung ist die App jedoch nicht zwingend erforderlich. Man kann den Kopfhörer auch direkt mit einem Bluetooth-Sender Koppeln und über seine Touch-Funktionen bedienen.


Geliefert wird der Q Adapt On-Ear mit einer kreisrunden Tasche für den Transport. Eine Faltmechanik hat dieser Bügelkopfhörer nämlich nicht. Dafür lassen sich seine Treibergehäue in eine flache Position drehen, womit der Q Adapt samt Case im Gepäck nur wenig Raum einnimmt. Ein Vorteil dieser Transportmethode ist, dass er mit einem einzigen Griff aus dem Case entnommen und einsatzbereit ist.

Die Verarbeitung des Kopfhörers ist ausgezeichnet. In diesem Punkt erinnert mich der Libratone ein wenig an die Hörer von B&W. Sein Design ist dabei auf das Wesentliche reduziert. Es gibt lediglich den schlanken, gepolsterten und mit weichem Leder verkleideten Kopfbügel und die beiden griffigen, solide gefertigten Hörergehäuse, die an aus dem Bügel ragenden Aluminium-Winkeln befestigt sind. Das wirkt wie aus einem Guss und hat irgendwie einen weichen, femininen Touch.

Kommentare

Termi
Termi04.06.17 13:27
Das Design des Kopfhörers empfinde ich als sehr angenehm, da ich so der Bauhaus-Typ bin. Dass bei Geräuschunterdrückung ein sehr leises Rauschen hörbar ist, wäre tolerierbar. Dass dieses aber auch dezent hörbar ist, wenn die Geräuschunterdrückung deaktiviert ist, finde ich inakzeptabel, insbesondere wenn man den Preis des Kopfhörers in Betracht zieht.

Ich würde es begrüßen, wenn bei Kopfhörertests generell angegeben wird, wie stark Dritte die Musik mithören (müssen). Ich habe lange suchen müssen und auf Verdacht und vage Hinweise hin einen Sony MDR-1ABT Bluetooth-Kopfhörer für günstige 230€ gekauft (UVP 380€). Dieser ist als Over Ear Kopfhörer größer als der getestete, bietet aber ein ähnlich reduziertes Design und ebenfalls Touchbedienung, die intuitiv ist und einfach funktioniert.
0
pavel04.06.17 15:07
Ich habe diesen Kopfhörer zu Weihnachten bei einem Gewinnspiel gewonnen. Ich bin damit technisch sehr zufrieden. Bis auf einen Punkt. Nach weniger als einer Stunde drückt das Teil so auf die Ohren, daß ich ihn für eine Stunde abnehmen und meine Ohren erholen muß. Bei meinem alten Sennheiser OnEar ist eher der Akku alle bevor er zu drücken beginnt. 249€ würde ich deshalb für den Libratone nicht ausgeben.
0
locoFlo
locoFlo04.06.17 17:29
Mal eine andere Frage, die entfernt zum Thema gehört: Kopfhörer wie die Apple Kopfhörer (also keine echten in ear aber n der Muschel) mit aktiver Geräuschunterdrückung, gibt es das? Finde nur over ear wie den im Artikel oder in ears für den Gehörkanal.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
sffan04.06.17 19:09
locoFlo
Kopfhörer wie die Apple Kopfhörer (also keine echten in ear aber n der Muschel) mit aktiver Geräuschunterdrückung, gibt es das?
Kann ich mir nicht vorstellen. Diese sind ja vom Prinzip her "offen". Das entspricht dem ANC-Konzept so gar nicht..
0
sonorman
sonorman05.06.17 10:00
locoFlo
Mal eine andere Frage, die entfernt zum Thema gehört: Kopfhörer wie die Apple Kopfhörer (also keine echten in ear aber n der Muschel) mit aktiver Geräuschunterdrückung, gibt es das? Finde nur over ear wie den im Artikel oder in ears für den Gehörkanal.
Die im ersten Absatz erwähnten Q Adapt In-Ears von Libratone sind vielleicht was für Dich. Das sind keine Hardcore-Schmalzbohrer, die man sich bis fast ans Trommelfell schiebt, sondern ich würde sie mal "Semi-In-Ears" nennen. Die Gehäuse werden von der Ohrmuschel gehalten und die Ohrstücke sitzen nur am Eingang des Hörkanals. Es muss, wie sffan schon gesagt hat, ein möglichst schalldichter Sitz gegeben sein, damit das ANC effektiv funktionieren kann.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen