Freischaltung und Nutzung von Dual SIMs im iPhone Xs und XR – Apple erklärt Funktionsweise und Voraussetzungen

Erstmals bietet Apple iPhones mit mehr als einer SIM-Karte an. Sowohl das iPhone Xs als auch das iPhone Xr lassen sich mit zwei verschiedenen Telefonnummern bzw. Mobilfunkverträgen betreiben – und das, obwohl es nur einen SIM-Einschub gibt. Möglich macht dies die zusätzliche eSIM, also SIM-Funktionalität auf dem Chip, die eine physische SIM-Karte überflüssig werden lässt. Apple experimentierte damit schon vor einigen Jahren, führte das Konzept aber erst jetzt zur Marktreife. Wer sein neues iPhone Xs ab kommendem Freitag in Empfang nimmt, muss aber noch mit der bewährten SIM-Karte leben, denn die Dual-Funktionalität ist zunächst nicht aktiviert. Apple hat sich jetzt aber in Form eines Support-Dokuments zu Wort gemeldet und für Klarheit gesorgt. Besagtes Dokument enthält weitere Informationen, was für die kommenden Monate zu erwarten ist.

Der Beschreibung zufolge bedarf es eines weiteren iOS-Updates, um die eingebettete eSIM verwenden zu können. Besagtes Update erscheine zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr – also vermutlich mit iOS 12.1. Selbiges gilt übrigens auch für FaceTime-Gruppenanrufe, die ebenfalls mit einem Update nachgereicht werden. Um die zweite SIM-Karte zu verwenden, muss das iPhone "unlocked", also mit jedem beliebigen Mobilfunkanbieter zu betreiben sein. Wenn ein Anbieter iPhones mit SIM Lock verkauft, ist keine Verwendung der eSIM mit einem anderen Mobilfunknetz möglich.


Während auf dem iPad direkt über die Mobilfunkeinstellungen Datentarife gebucht werden können, bedarf es bei der eSIM des iPhones einer App des Mobilfunkanbieters. Erst anschließend funktioniert die Aktivierung. Wer möchte, kann dann aber ausschließlich auf die eSIM setzen und benötigt keine gesonderte SIM-Karte mehr. Mit einer zusätzlichen Karte ist es hingegen möglich, eine SIM zum Telefonieren und die andere für einen Tarif mit Datenvolumen zu verwenden. Für Auslandsreisende bietet sich beispielsweise die praktische Option, vor Ort einen landesüblichen Datentarif zu wählen bzw. auf einen Anbieter zu setzen, der sich auf internationale Datentarife spezialisiert hat.

Kommentare

*web*wusel*14.09.18 20:16
Ok, also könnte meine Haupt SIM-Karte in Deutschland die e-Sim sein und die physische eine aus dem Ausland? Dann wäre es ja ok. Dachte die primäre Karte ist immer die physische.
+4
blackadder
blackadder14.09.18 20:30
Naja, kann ich da eine Prepaid Karte im preiswertesten Tarif laufen lassen ? Und dann Daten mit 10GB oder so als physische SIM zusätzlich ?
+2
BigLebowski
BigLebowski14.09.18 20:31
Machen das die Mobilfunkbetreiber in Deutschland mit?

Also ohne Aufpreis eine esim als Hauptsim zu geben?

Die lassen sich doch bestimmt wieder eine tolle Gebühr einfallen
+9
sierkb14.09.18 20:47
BigLebowski
Machen das die Mobilfunkbetreiber in Deutschland mit?

Golem (13.09.2018): iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.

Apple Support-Dokument HT209096: eSIM unterstützende Mobilfunkanbieter finden
Sie können zwei Mobilfunktarife für Ihr iPhone XS oder iPhone XS Max nutzen, einen auf einer Nano-SIM-Karte und den anderen auf einer eSIM. Finden Sie heraus, welche Mobilfunkanbieter in Ihrem Land oder Ihrer Region eSIM unterstützen.
+1
xcomma14.09.18 21:23
Sofern es keine sonstigen Unterschiede/Beschränkungen gibt (hat da jemand Infos?), finde ich die China Version wesentlich attraktiver da 2 "echte" physische SIMs möglich sind.
Frag mich, ob evtl. ein Import-Tourismus einsetzen könnte
+4
Mecki
Mecki14.09.18 21:43
BigLebowski
Machen das die Mobilfunkbetreiber in Deutschland mit?
Schon auf der Präsentation wurden irgendwo auf einer Folie für Deutschland "DT" und "Vodafone" genannt. Ich nehmen mal an DT steht für Deutsche Telekom, wobei mir diese Abkürzung so bisher gar nicht geläufig war (bis auf dass die Aktie an der Börse das Kürzel DTE trägt). D.h. O2 ist außen vor.

Soweit ich weiß ist hier aber O2 selber schuld. Es gibt einen neutralen Standard für die eSIM, den nutzt Apple grundsätzlich auch, aber an irgend einer Stelle weichen sie von diesem Standard etwas ab. Ich hab das mal ausführlich nachgelesen, wie und warum sie abweichen, ist aber nicht hängen geblieben. Telekom und Vodafone ist das egal, die unterstützen halt den neutralen Standard und eben auch Apples Variation davon. O2 aber pocht darauf, dass sie nur den neutralen Standard unterstützen wollen. So haben sie das zumindest verkauft.

Vielleicht ist das gar nicht wollen, sondern können, weil vielleicht müssten sie für Apples Variation irgendwas unterstützen in ihren Netz und da spielt ein Teil ihrer aktuellen Hardware aber leider nicht mit. Wäre nicht das erste mal, das eine Firma eine Unzulänglichkeit nach Außen hin als eine gewollte Entscheidung verkauft, die man dann auch noch so positiv begründet, dass die Nutzer verständnisvoll reagieren und sich ggf. sogar hinter die Firma stellen, was sie natürlich nicht tun würden, wenn sie wüssten, was der wahre Grund ist, warum die Firma so entscheiden musste.
+1
Boney14.09.18 21:52
Folgendes wäre genial. Auf die eSIM schaltet man eine günstige Notebook-Datenflatrate mit viel Volumen frei und im SIM-Slot ist der Anbieter mit der bisherigen Mobilfunknummer aktiv. Oder umgekehrt.

So würde man teure Tarife umgehen. Geht das?

Im Übrigen hat die eSIM noch einen Vorteil. Wird das iPhone entwended oder geht verloren, ist immer der Standort zu sehen, sofern es eingeschaltet ist. Da man im Gegensatz zur physikalischen SIM die Netzverbindung ohne Zugangsberechtigung nicht deaktivieren kann.

+4
Daum198814.09.18 21:57
Die Telekom gibt an, dass sie die e-sim unterstützen wird, weißt aber auch auf das notwendige update hin.
+1
beanchen14.09.18 22:08
Daum1988
Die Telekom gibt an, dass sie die e-sim unterstützen wird, weißt aber auch auf das notwendige update hin.
Habe heute die Aussage bekommen, dass das erst nächstes Jahr möglich sein wird.
0
hakken
hakken14.09.18 22:15
Boney
So würde man teure Tarife umgehen. Geht das?

-4
kofel14.09.18 22:17
Für mich ist eine Dual Sim Funktion derzeit ein wichtiges Kaufkriterium, um endlich mit einem Handy statt mit Firmenhandy und Privathandy herumzulaufen.

Leider unterstützt Apple bzw. die Provider die eSIM unterstützen lt. der bisherigen Info (sofern es endlich mal freigegeben wird) nur:
1x Full LTE (also Sprache/Internet
1x Sprache/SMS only

Also so, wie es seit Jahren die Billighersteller von Android Handys machen: 1xLTE/1xGSM bzw. UMTS

Das ist für mich eigentlich DER Showstopper!
Ich will die Möglichkeit haben, 2 Netze im vollen Umfang nutzen zu können! Also je nach Standort entscheiden, mit welchem Provider ich auch Surfen will!
Bei uns in Österreich gibt es Orte, wo A1 super ist und welche wo 3 bzw. T-Mobile super sind und die anderen nur Grundversorgung haben. Wird in Germany nicht anders sein.

Wenn ich dann nicht mal auf den "voll versorgten" Sim Platz umstellen kann, ist diese Funktionalität für mich "für die Fische".

Ich denke, mein nächstes Handy wird ein Huawei Mate 20 PRO werden. Das hat das alles und noch viel mehr; und ist dabei noch viel günstiger rd. 900,- UVP mit 128GB; wenn ich einige Monate warte, bekomme ich es um rd. 500,-.
Da behalte mich mein iPhone 6 mit neuem Tauschakku halt nochmals 4 Jahre, um mit der Apple Watch synchronisieren zu können und kaufe mir dann das Xr (oder den Nachfolger).

Sorry Apple, aber eure Preisgestaltung ist ja jenseits von Gut und Böse. Ich könnte mir das Xs locker kaufen, will aber einfach nicht soviel Geld für "nur ein gutes Handy" ausgeben!
-3
Boney14.09.18 22:20
hakken
Boney
So würde man teure Tarife umgehen. Geht das?


Inwiefern hat das meine Frage beantwortet?
+3
xcomma14.09.18 22:37
Die langatmige Diskussion hier und diverse Artikel im Netz zu eSIM (generell, also schon seit geraumer Zeit) Vor-/Nachteilen zeigt auf, dass die "echte" Dual SIM China Version des iPhones das klar bessere Gerät ist für den Endverbraucher.

Klar gibt es Vorteile, die überwiegen aber anscheinend für Hersteller und Provider, während man als Endverbraucher sich mal wieder bevormunden lassen muss.

Ok, mit dem verbleibenden physischen Slot beugt Apple einem Teil der eSIM Grundproblematik vor, aber eine grössere (Wahl-)Freiheit - und ohne sich Gedanken zu machen mit welchem Provider man denn nun sein iPhone benutzen will - sowie der Wegfall vom umständlicheren Handling beim Umregistrieren etc. - sprechen einfach für die China Version.

Abgesehen davon, dass es in China schon wesentlich länger Dual SIM Phones gibt, haben vielleicht "chinesische Behörden" auch mehr Informationen bzw. Vorstellungskraft was man mit eSIM Technologie ansonsten noch alles anrichten könnte.. .. so dass wenn denn, zumindest keine ausländisch designten eSIM Lösungen eingeschleppt werden sollen
Spannend wäre auch was der CCC zu eSIM sagt/sagen würde.

Hier im Artikel schätzt auch einer ein, dass sich die China iPhones durchaus ausserhalb Chinas als begehrtes Objekt entwickeln könnten:
+2
Hennek14.09.18 22:48
Wie sieht es eigentlich mit der Akkulaufzeit aus bei Dual SIM? Geht doch sicher der Verbrauch gut nach oben, oder?
0
hakken
hakken14.09.18 22:58
Boney
hakken
Boney
So würde man teure Tarife umgehen. Geht das?


Inwiefern hat das meine Frage beantwortet?

Insofern, dass es auch andere Wege gibt günstig an Tarife zu kommen.

Die von dir beschriebene Lösung wird so wahrscheinlich nicht funktionieren, da du ja für die Zweite Karte immer eine eSim brauchst. Damit bleiben also momentan nur VF und T. Und die dort gebotenen Notebookflats empfinde ich nicht als derart günstig, das sich ein solches Konstrukt lohnen würde.
0
khani
khani14.09.18 23:03
Sind dann beide SIM aktiv, sprich über beide Nummern gleichzeitig erreichbar?
Kann man dann auch auswählen, mit welcher Nummer man jemanden anrufen will (Differenzierung zw. privat und geschäftlich)?
0
xcomma14.09.18 23:36
khani,
im verlinkten Apple Support Dokument steht es (und mehr) drin, mal u.a. zum Abschnitt "Wählen, wie die Tarife zusammen funktionieren sollen" springen.
Kurze Antwort zu deiner Frage: ja + ja

Eine "Limitation" zum Merken ist: nur 1 Mobilfunk-DATEN-Netz kann benutzt werden - und nicht parallel.

Hennek
Wie sieht es eigentlich mit der Akkulaufzeit aus bei Dual SIM? Geht doch sicher der Verbrauch gut nach oben, oder?
Bin gespannt auf offizielle Infos dann, die sicherlich irgendwann mal die Runde machen werden. Aber da beide SIMs aktiv sind, kann ich es mir nicht anders vorstellen bzw. es dürfte zumindest sicherlich messbar sein, der höhere Verbrauch.
Ob's evtl. Kooperationen gibt zwischen Mobilfunkprovidern, die quasi "hinten rum" SIMs auf dem jeweiligen anderem Netz "zusammen Huckepack" ansprechen könnten - entspringt grade meiner Fantasie, aber was Telcos schon mit eigenen Problemen zu kämpfen haben, kann ich mir grad so was schon rein organisatorisch nicht vorstellen, zumindest nicht bei den T-Komikern
0
sockenpuppe_23414.09.18 23:45
xcomma
Hier im Artikel schätzt auch einer ein, dass sich die China iPhones durchaus ausserhalb Chinas als begehrtes Objekt entwickeln könnten:
Sind diese echten Dual-Sim iPhones dann GSM oder CDMA für 3G, wenn 4G gerade nicht in Reichweite ist?
+1
sockenpuppe_23415.09.18 00:04
...GSM oder CDMA für 3G 2G, wenn...
+1
xcomma15.09.18 00:05
sockenpuppe_234
Sind diese echten Dual-Sim iPhones dann GSM oder CDMA für 3G, wenn 4G gerade nicht in Reichweite ist?
Gute Frage. Hatte bisher CDMA nur in die USA zu Sprint verortet. Aber sieht wohl so aus als ob GSM + CDMA in China unterstützt wird, auch hier Providerabhängig - folglicherweise.

Heisst also: Augen auf beim Kauf (in China)

Was mich noch interessiert ist, ob Apple ggf. iOS System-seitig einen Einsatz der True Dual SIM iPhones mit nicht-chinesischen Telcos unterbinden könnte bzw. würde. Das wäre mal ein Aufreger.
0
Termi
Termi15.09.18 00:11
Wenn ich mir die Spezifikation der chinesischen Varianten ansehe, scheint der Unterschied nur in den SIMs zu liegen. Also nanoSIM+eSIM vs. Dual nanoSIM.
Siehe iPhone Xs (chinesische Produktseite via Google Translate)
Die LTE Bänder sind identisch und GSM & UMTS auch.
+2
xcomma15.09.18 00:30
Früher gab's ja eine separate CDMA Version, daher kann ich die Ursprungsfrage verstehen. Sieht wohl so aus als ob es in den USA wohl dann mittlerweile alles zusammen in jeweils ein Modell gebracht wurde und keine dedizierte CDMA Version mehr zu geben scheint.

Specs zwischen US und DE sind unterschiedlich (und US weist CDMA auf, während die DE Geräte es nicht haben), sowie weitere Unterschiede in einzelnen Bändern:



Aber das dürfte wohl alles per Software eingestellt sein/werden, je nach Provider und anwendbaren Gesetzen, so dass man davon ausgehen kann wenn man auf US Reise in ein deutsches Xs eine CDMA-operierte US SIM einsetzt, sich die CDMA Konfig freilegt (bis man dann zu Hause wieder auf DE implizit umstellt durch SIM Tausch)?

Nachtrag: so ganz ohne scheint es doch nicht zu sein.
Man kann hier in verschiedene Modelle reinklicken und findet selbst noch bei iPhone 8 Modellen, Modelle, die z.B. kein CDMA unterstützen. Also doch noch eine Feinheit bzw. Kraut und Rüben zum Beachten, wenn man iPhones in anderen Ländern kaufen möchte bzw. selbst wenn man in den USA leben würde, hat man doch eher den Wunsch nach dem Modell mit "max compatibility", anstelle ein beschnittenes.
0
xcomma15.09.18 00:59
Beim X gibt's auch ein US Modell ohne CDMA Support:

Das dürfte sich dann wohl bei den neuen ebenfalls durchziehen mit diesen Feinheiten.

Vermute mal die "Kaufregel" sollte dann wohl lauten:
nur direkt bei Apple die Version ohne Vertrag kaufen. Die anderen mit Carrier, ausgegeben durch Apple oder vom Provider selber, dürften einfach das grössere Risiko aufweisen ein etwas beschnitteneres Modell zu sein (auch wenn für den Erstkäufer erstmal keine Nachteile zu Tage treten). Also auch bei Gebrauchtkauf oder Kauf von Privat jeglicher Modelle entsprechend aufpassen. Original bei Apple gekaufte carrier-free iPhones dürften somit einen (leicht) höheren Wiederverkaufswert haben als insbesondere z.B. AT&T/US T-Mobile Modelle.
0
Kaji15.09.18 07:26
kofel
Für mich ist eine Dual Sim Funktion derzeit ein wichtiges Kaufkriterium, um endlich mit einem Handy statt mit Firmenhandy und Privathandy herumzulaufen.

Leider unterstützt Apple bzw. die Provider die eSIM unterstützen lt. der bisherigen Info (sofern es endlich mal freigegeben wird) nur:
1x Full LTE (also Sprache/Internet
1x Sprache/SMS only

Also so, wie es seit Jahren die Billighersteller von Android Handys machen: 1xLTE/1xGSM bzw. UMTS

Das ist für mich eigentlich DER Showstopper!
Ich will die Möglichkeit haben, 2 Netze im vollen Umfang nutzen zu können! Also je nach Standort entscheiden, mit welchem Provider ich auch Surfen will!

Ich will dich ja nicht enttäuschen, aber das Galaxy S9 unterstützt 2 echte SIM-Karten mit 2x LTE, 2x VoLTE, 2x Wifi Call, man kann im laufenden Betrieb umschalten welche Karte für Telefonieren und welche für Daten genutzt werden soll, es können gleichzeitig auf beiden Nummern Anrufe empfangen werden und wenn das eine Netz gerade keinen Empfang hat, können die Anrufe auf die andere SIM-Karte umgeleitet werden (man sieht trotzdem noch welche Nummer angerufen wurde). So und nicht anders sieht professionelles Dual-SIM aus und ich möchte nicht mehr drauf verzichten. Zwei Netze in vollem Umfang und sogar noch Sonderfunktionen statt Funktionseinschränkungen! Es bietet mir täglich einen großen Komfortgewinn. Das was Apple da aber veranstaltet klingt sehr unausgereift und widerwillig. Nach dem Motto : Ohne Dual-SIM hat man in China schlechte Karten, also muss man ja irgendwas implementieren. Ich hoffe da wird sich noch einiges verbessern. eSIM ist vom Grundkonzept ja ne gute Idee und ist sicherlich die Zukunft (SIM-Karten verbrauchen einfach unnötigerweise wertvollen Platz), aber wenn es einen derart in der Tarifwahl einschränkt überwiegen die Nachteile derzeit deutlich.
+1
subjore15.09.18 08:51
Gut dass sie die eSim einführen und nicht eine zweite Sim. Das macht so Druck auf die Mobilfunkanbieter den Standard auch zu unterstützen. Ich bin mir sicher, dass im nächsten Jahr weltweit deutlich mehr Netzbetreiber dazukommen als im letzten Jahr.
0
xcomma15.09.18 10:34
Kaji, Danke für den S9 Hinweis. Hätte Bedarf zur Klärung des Verständnisses im Detail:
Kaji
unterstützt 2 echte SIM-Karten
Hätte man mit der China Version
Kaji
mit 2x LTE, 2x VoLTE, 2x Wifi Call
nicht sicher, wie ich das verstehen soll. Insbesondere weil du danach schreibst, dass man beim S9 umschalten kann welche SIM man für Daten nutzt, was somit doch bedeutet dass S9 kann auch nicht gleichzeitig beide "SIM-Daten" benutzen, sondern nur entweder-oder. Oder?
Kaji
man kann im laufenden Betrieb umschalten welche Karte für Telefonieren und welche für Daten genutzt werden soll
gemäss verlinktem Apple Support Dokument scheint das auch zu gehen. Siehe Abschnitt "Wählen, wie die Tarife zusammen funktionieren sollen"
Kaji
es können gleichzeitig auf beiden Nummern Anrufe empfangen werden
geht auch mit Apple. Siehe Support Dokument.
Kaji
und wenn das eine Netz gerade keinen Empfang hat, können die Anrufe auf die andere SIM-Karte umgeleitet werden (man sieht trotzdem noch welche Nummer angerufen wurde)
Dazu hab ich noch nichts bei Apple gelesen. Aber entspricht das nicht der üblichen Rufumleitungsfunktion, die Telco-seitig einzustellen wäre vom Benutzer? Denn wenn ein Netz gar nicht vorhanden ist, kann ja nicht "ein Teil vom Anruf" auf dem Telefon ankommen, welches eigentlich weiss "gibt ja kein Netz, daher leite ich das auf die andere SIM um". Diese Erkenntnis und Umleitung kann doch nur vorgängig durch den Telco Provider erfolgen, ebendrum die Einstellung, die man dort vornimmt. Eine erste Erkennung und Umleitung erst auf dem Telefon wäre doch etwas zuviel Magie, oder?
Kaji
So und nicht anders sieht professionelles Dual-SIM aus und ich möchte nicht mehr drauf verzichten
Wenn wir das China True DualSIM iPhone annehmen, dann hab ich jetzt nichts aus deinem S9 Text gelesen, was nicht auch damit ginge. Oder habe ich was falsch verstanden?
Kaji
wenn es einen derart in der Tarifwahl einschränkt überwiegen die Nachteile derzeit deutlich.
bei der eSIM iPhone Variante gebe ich dir volle Zustimmung. So eine Krücke will ich auch nicht - daher China Version rules
0
BigLebowski
BigLebowski15.09.18 10:43
Wieso hat Apple nicht einfach esim weg gelassen und die China Version weltweit angeboten?

esim...bestimmt hat die NSA, BND etc. Das Ding zu lieb und die Chinesen sind da kritischer...verrückte Welt.
-2
xcomma15.09.18 10:53
BigLebowski,
yep, es kommt doch immer wieder auf's gleiche raus: Geld regiert die Welt. Ein bisschen haben dann Regierungen auch noch was zu sagen. Und für Endverbraucher gilt: friss oder stirb

Die derzeitigen eSIM Tarif- bzw. Providerbeschränkungen kommen ja schon einem Netlock wieder nahe.
subjore
Gut dass sie die eSim einführen und nicht eine zweite Sim. Das macht so Druck auf die Mobilfunkanbieter den Standard auch zu unterstützen. Ich bin mir sicher, dass im nächsten Jahr weltweit deutlich mehr Netzbetreiber dazukommen als im letzten Jahr.
Aufgrund der Marktbedeutung von Apple ist das offensichtlich. Aber ob das gut ist für den Endkunden, ist noch zweifelhaft bzw. es ist anscheinend nicht ganz kritiklos/risikolos. Die eSIM wird durch die gewählte Strategie (und für uns alle als Outsider werden es praktisch nie wissen was alles mit reinspielt) in den Weltmarkt zwangs-reingedrückt.

Bin sehr gespannt auf zukünftige Ausführungen von kritischen Sicherheitsforschern und wann die ersten eSIM-basierten Angriffsvektoren als auch Manipulationsmöglichkeiten zu Tage treten.
+1
xcomma15.09.18 11:40
Kaji,
leider scheinen die Infos zu S9 bzgl. genauer Dual SIM Funktionsweise nicht ganz so leicht aufzufinden zu sein. Jedenfalls im normalen Manual steht praktisch nichts dazu, Produktwebseite ist auch recht karg und allgemeine Google Suchtreffer auf den ersten Seiten haben mir zumindest bisher auch keine nennenswerten Infos geliefert. Hast du da mal einen Link zu genau der Detailtiefe, wie wir sie hier brauchen bzw. wie es das Apple Support Dokument bereitstellt?

Bin daher immer noch nicht überzeugt, dass es bzgl. Dual SIM auch nur 1 nennenswerten Vorteil beim Galaxy S9 gibt gegenüber den neuen iPhones.

Aber: eine coole Sache - die nicht direkt mit Dual SIM Operation zu tun hat - finde ich dann doch recht schick: anstelle einer 2. SIM kann man beim S9 eine microSD mit bis zu 400GB einsetzen
-1
kofel15.09.18 12:21
@Kaji: warum solltest du mich enttäuschend?

Ich weiß, das Samsung und Huawei und Honor, ... echtes Dual SIM anbieten.

Daneben gab/gibt es eben Hersteller, die nur 1x volle Leistung und bei der 2. SIM nur Telefonie (tlw. Nur GSM) anbieten.

So wie ich es verstehe, bietet Apple jetzt endlich auch Dual-SIM. Aber eben nur die eingeschränkte Version! Das könnenen sie sich behalten!
-1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen