Flash-Abstürze nach neuestem Update

Adobe veröffentlichte gestern ein neues Update seines Flash Players, in dem laut Bericht vier Sicherheitslücken geschlossen wurden, sowie Benutzerfreundlichkeit und Stabilität verbessert worden seien. Gerade die Stabilität scheint aber auf tönernen Füßen zu stehen, da seither immer mehr Meldungen eingehen, dass der Flash Player nach Installation des Updates gar nicht mehr funktioniert. Jeder Inhalt, der auf Flash basiert, weiche der Nachricht „Plug-In-Fehler“. Betroffen scheinen bisher vor allem iMacs mit OS X 10.9 Mavericks zu sein.

Daher sollte beim Update auf die neue Flash-Version 13.0.0.182 Vorsicht geboten sein. Entweder man verschiebt die Installation oder sollte sicherheitshalber ein Backup seines Systems machen, um im Notfall auf die alte Flash-Version zurückgreifen zu können. Es bleibt zu hoffen, dass Adobe rasch reagiert und schnell eine reparierte Version des Updates veröffentlicht.

Weiterführende Links:

Kommentare

mobileme09.04.14 11:25
Merkt doch eh keiner mehr
0
iDie
iDie09.04.14 11:39
Gestern das blöde ACR-Update 8.4, dass nicht mehr mit Adobe Bridge arbeiten möchte und heute das... testen die überhaupt ihre eigene Software?!
Two roads diverged in a wood, and I--I took the one less travelled by...- Robert Frost
0
LoCal
LoCal09.04.14 11:44
Flash habe ich schon seit Jahren nicht mehr
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
mickmäck09.04.14 11:49
Flash CC ab nächster Version nur noch im Abo. Kostet 19,90 monatlich, für Studenten 1,99 und für Fotografen 2,99.
0
PaulMuadDib09.04.14 12:02
Da wiederhole ich mich doch gerne gebetsmühlenartig: Flash deinstallieren und für hartnäckige Fälle auf Chrome ausweichen. Problem gelöst.
0
ChristianLutz09.04.14 12:16
HTML5 ist aber auch keine Alternative, weil Videos mit dem falschen Gammawert angezeigt werden, und zwar mit 1.8 statt 2.2, das Bild wird dadurch Milchig und die Farben blass.

Der gleiche Fehler existiert auch bei Quicklook, Quicktime und Final Cut X.
0
rmayergfx
rmayergfx09.04.14 12:48
Hier der Link zum Adobe Support Forum:

Es sind durch die Bank 10.6, 10.7, 10.8 und Mavericks betroffen.
Nein, testen darf der User. Also wer so ein Paket freigibt hat definitiv
nicht getestet. Schön das das Autoupdate einem das Teil unterjubelt
und man nur noch deinstallieren kann!
Damit sich auch keiner mehr beschweren kann hat man auch gleich
das Forum mit einem Major Update versorgt, da geht aktuell auch
nichts !
Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !
0
rmayergfx
rmayergfx09.04.14 12:52
rmayergfx
Hier der Link zum Adobe Support Forum:

Es sind durch die Bank 10.6, 10.7, 10.8 und Mavericks betroffen.
Nein, testen darf der User. Also wer so ein Paket freigibt hat definitiv
nicht getestet. Schön das das Autoupdate einem das Teil unterjubelt
und man nur noch deinstallieren kann!
Damit sich auch keiner mehr beschweren kann hat man auch gleich
das Forum mit einem Major Update versorgt, da geht aktuell auch
nichts !

Hier noch die alte 12.0.0.77, falls doch jemand noch Flash unbedingt braucht und man es ja bei Adobe nicht wirklich laden kann:

http://www.techspot.com/downloads/2546-adobe-flash-player-fo r-mac.html
Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !
0
teorema67
teorema6709.04.14 12:53
rmayergfx
Schön das das Autoupdate einem das Teil unterjubelt
und man nur noch deinstallieren kann!
Na ja, "immer fragen" lässt sich ja auch einstellen - ich erlaube keiner Software ungefragte Installationen.


Den Aufwand eines "Backups vom System zur Sicherheit" nur für Flash?? Geht's noch?
Ganze Weltalter von Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten. (Christian Morgenstern)
0
sierkb09.04.14 12:55
ChristianLutz
HTML5 ist aber auch keine Alternative, weil Videos mit dem falschen Gammawert angezeigt werden, und zwar mit 1.8 statt 2.2, das Bild wird dadurch Milchig und die Farben blass.

Und was hat HTML5 damit zu tun? Hat dann wohl eher mit dem verwendeten Film bzw. dessen Codec zu tun und weniger damit, worin der Film eingebettet ist und dargereicht wird (nackter Codec via HTML5 versus in einen Flash-Container eingehüllter nackter Codec via Flash) -- in beiden Fällen kann's ein- und derselbe Film sein -- einmal nackt (HTML5), einmal umhüllt von einem Flash-Container (der wiederum das Flash-Plugin benötigt).
0
sierkb09.04.14 13:13
Shumway für Firefox (theoretisch auch für andere Browser nutzbar, z.B. unter Chrome) existiert. Leistet, finde ich, bisher schon bemerkenswert gute Dienste. Und verbessert sich stetig. Flash-Plugin ist bei mir deaktiviert, Shumway aktiviert und übernimmt (und zeigt bei Videos z.B. eine evtl. vorhandene per HTML5-video-Element referenzierte Variante). Wo Shumway noch patzt, wird entweder im Einzelfall kurz das Flash-Plugin aktiviert und nach Nutzung wieder deaktiviert bzw. per Click-to-play entschieden. Oder auch, je nach Lust und Laune, der betreffende Inhalt gar nicht angeschaut, er war dann im Zweifel wohl auch nicht wichtig genug als dass ich ihn dann so hofiere.

Shumway ist für Firefox als Add-On erhältlich, das fast täglich Weiterentwicklung erfährt, ist parallel dazu aber auch schon fester Bestandteil von Firefox selber und von Mozilla bisher aber noch standardmäßig deaktiviert.

Im Netz vorhandene Flash-Inhalte (die mit der Zeit Gott sei Dank immer weniger werden) können auf diese Weise mit einigem und zunehmendem Erfolg, je weiter Shumway sich entwickelt, auch gänzlich ohne Flash-Plugin dargestellt/abgespielt werden. Und das sogar performant.
0
macmut
macmut09.04.14 17:15
Schon längst überfällig dass der Dreck ausgerottet wird
0
macudo
macudo09.04.14 19:37
Also ich hab bis jetzt keinerlei Probleme mit Flash Player 13.0.0.182
Gestern über die Systemeinstellung installiert und getestet.
Flash Player 13.0.0.182, OS X 10.9.2, Macbook Pro mid 2012
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen