Edle Hüllen für die Apple Card: Holz und Metall für bis zu 1.200 Euro (mit Video)

In Zeiten von Apple Pay und Co. hat für viele Zeitgenossen das Portemonnaie ausgedient. Gezahlt wird mit dem Smartphone oder – falls das in einem Geschäft noch nicht möglich ist - der Kreditkarte. Für letztere muss aber in aller Regel eine Schutzhülle her. Das gilt besonders für die Apple Card, welche anfällig für Verfärbungen ist, wenn sie etwa mit Jeansstoff in Berührung kommt. Einige Hersteller bieten jetzt spezielle Etuis für die physische Kreditkarte aus Cupertino an, aus mehr oder weniger edlen Materialien und zu gelegentlich gepfefferten Preisen.


Holz gibt es ab 39 US-Dollar
Vergleichsweise günstig sind Hüllen aus Holz. Der Hersteller Kerf aus Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania zum Beispiel bietet Etuis aus verschiedenen Hölzern an. Für 39 US-Dollar etwa gibt es die Ausführung in Ahorn, Walnuss kostet 69 US-Dollar. Die teuerste Variante ist aus gemasertem Walnussholz gefertigt, sie schlägt mit 119 US-Dollar zu Buche. Für eine Textgravur werden zusätzlich 10 US-Dollar fällig, ein eingraviertes Bild kostet 20 US-Dollar.

Hülle aus Gold für 1.180 Euro
Preislich wesentlich weniger zurückhaltend ist da schon das Unternehmen Gray aus Singapur. Mindestens 452 Euro werden für eine Hülle aus Kohlefaser und Titan fällig, passend zum Material der Apple Card, wenn auch nicht wie diese weiß beschichtet. Die vergoldete Variante kostet 1.180 Euro – ohne Gravur, versteht sich. Allerdings muss man sich mit der Bestellung wohl beeilen, denn weltweit werden davon nach Angaben des Herstellers nur 50 Exemplare verkauft. Die YouTuberin iJustine hat eines der goldigen Exemplare in die Finger bekommen und stellt es in einem Video vor.


"Kühne architektonische Linien"
Beiden Herstellern mangelt es übrigens nicht an Kreativität, wenn es um die Beschreibung der Hüllen geht. Kerf betont ausdrücklich, dass das Holz-Etui speziell entworfen wurde, um nur eine einzige Kreditkarte aus Titan aufzunehmen (allerdings eignet es sich nach Angaben des Herstellers auch für schnödere Karten etwa aus Plastik). Grays Hülle soll mit "kühnen architektonischen Linien" die "Sinne des Nutzers anregen", bei der Gestaltung hat sich das Unternehmen nach eigenem Bekunden durch das Design von Überschallflugzeugen inspirieren lassen. Da bleibt dann wohl nur noch zu hoffen, dass beim Einsatz einer derart edel umhüllten Apple Card das Geld nicht mit der Geschwindigkeit eines Jets vom Konto abhebt.

Günstigere Varianten tun es auch
Übrigens: Da es in Deutschland die Apple Card noch nicht gibt, kann man hierzulande guten Gewissens zu günstigeren Etuis greifen, um seine Plastikkärtchen geschützt aufzubewahren. Für 14,99 Euro etwa gibt es bei Amazon eine Hülle aus Carbon, die zudem noch über einen Geldscheinclip verfügt. Knapp 26 Euro kostet ein Echtleder-Etui mit Reißverschluss, und eine Edelstahl-Variante ist für 15,95 Euro zu haben. Ein Ledermodell von Samsonite mit RFID-Sperre kostet beim Onlinehändler 30 Euro. Zukunftssicher sind diese Hüllen auf jeden Fall - sollte die Apple Card irgendwann in Europa angeboten werden, passt sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hinein.

Kommentare

odi141003.09.19 13:56
Hab mir letztens noch ein neues Goldcase für meine Fußnagelschere gekauft.
Mist! Hätte ich doch gewartet, dann hätte ich die Kohle sinnvoller einsetzen können.
+6
HeikoL03.09.19 14:00
... wenn der Wohlstand zu Kopfe steigt ...
+3
MacKey03.09.19 14:11
wow... es gibt tatsächlich Käufer für den AppleCase mit Akku... sieht im Video (0:37) fast größer als ihr Kopf aus... der Akku muss lange halten.
-2
el_duderino03.09.19 14:16
"Gezahlt wird mit dem Smartphone oder – falls das in einem Geschäft noch nicht möglich ist - der Kreditkarte. Für letztere muss aber in aller Regel eine Schutzhülle her."

welche regel wäre das? ist das dieselbe, die auch klarsichtschutzhüllen für sofas vorschreibt? wobei nee, das sofa wird doch bei beschädigung vom sofainstitut ausgetauscht. oder was das andersrum? alles so verwirrend ...
+2
PeKaEm
PeKaEm03.09.19 14:20
Dazu fällt mir echt nichts mehr ein. Lasst uns Scheißhaufen vergolden.
+1
jeti
jeti03.09.19 14:30
PeKaEm
Dazu fällt mir echt nichts mehr ein. Lasst uns Scheißhaufen vergolden.

Biddeschön:
0
Dante Anita03.09.19 14:51
Tja, sogar für eine Titan-Karte brauchts noch eine Schutzhülle. Bekommt die nicht Kratzer, wenn man sie beim Shopping regelmäßig zückt?

First world problems, aber auch damit kann man noch ordentlich Geld machen. Hoch lebe der Konsum.
+1
Calibrator03.09.19 15:23
Fortschreitende Dekadenz ?
+1
BarbedAndTanged03.09.19 15:40
Die Schutzhüllen sind so edel, dass sie selbst eine Schutzhülle benötigen.
+3
gegy
gegy03.09.19 15:43
iJustine ist super, aber diese Kartenhülle echt ekelhaft.
+2
Tekl
Tekl03.09.19 16:51
Hat sie da ernsthaft eine Titanhülle für die Titankarte erwähnt? Das bringt mich auf eine Geschäftsidee: Kotbeutel aus Kot.
(hier könnte eine hippe, attributreiche Selbstdarstellung stehen)
+1
NONrelevant
NONrelevant03.09.19 17:03
Eine Hülle aus Holz oder edlem Metall finde ich nur schlüssig, nachdem bekannt wurde, dass Hosentaschen oder das Leder des Geldbeutels die Apple-Card beschädigen.
NONrelevant - Wer nicht selber denkt, für den wird gedacht.
0
sierkb03.09.19 17:04
Apple card is 90% titanium and 10% aluminum:

Bloomberg Businessweek (03.09.2019): How Much Titanium Is Really in the Titanium Apple Card?
We asked a scientist with an electron microscope.
0
AppleUser2013
AppleUser201303.09.19 18:04
Genial, da die Apple Card durch Jeans und co beschädigt, hat sich ein neues Feld oder sogar eine ganze Industrie aufgetan... Schutzhüllen für eine Kredit Karte...
Wow, bin gespannt, wo uns diese mittlerweile gesamte Idiotie nich hinführen wird...
+2
PeKaEm
PeKaEm03.09.19 18:28
jeti

Da fehlen aber dann noch 5 Nullen beim Preis. Sonst könnte es sich ja jeder leisten.
0
PeKaEm
PeKaEm03.09.19 18:29
Tekl

Sehr geil!!
0
Hot Mac
Hot Mac03.09.19 18:40
Ich bin echt stillos unterwegs.
Ich hab nicht mal ein Porte­mon­naie.
Meine Karten befinden sich immer in der rechten Gesäßtasche meiner 501er oder der linken Innentasche meines Sakkos.
+1
jeti
jeti03.09.19 19:42
PeKaEm
jeti

Da fehlen aber dann noch 5 Nullen beim Preis.
Sonst könnte es sich ja jeder leisten.
Aber Scheiße bleibt Scheiße, auch wenn diese vergoldet ist.
+1
AppleUser2013
AppleUser201303.09.19 21:28
Es ist schon ironischerweise krank, ja krank... Bald steht dann auf der Apple Seite...
Be careful with yor Apple Card, its not made for using it in a jeans or an leather wallet, but look at our Apple Store for the right choices to protect your "f******" apple credit card... it starts at 49 Dollar...and end at 1299 Dollar for the best protection for your awesome great Apple credit card...
And shut up, no critics... we make our credit card with f****** titan and this means... Buy a expensive wallet for it...
+2
Cyman04.09.19 03:53
Nur noch krank! Mehr muss man dazu gar nicht sagen.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen