Apple Card zeigt schnell Gebrauchsspuren – wegen hoher Empfindlichkeit gegen Leder?

Die Apple Card ist zwar erst seit wenigen Tagen offiziell in den USA verfügbar, doch ausgewählte Tester können die Kreditkarte aus Titan schon seit längerem verwenden. Einigen Nutzerberichten zufolge hat selbst die bisherige Verfügbarkeitszeit schon erste Schwächen der von Apple als besonders hochwertig angepriesenen Verarbeitung offenbart. Demnach löste sich die weiße Farbe der Oberfläche einiger Karten bereits an manchen Stellen ab.


Weiße Beschichtung blättert ab
Die Berichte über die hohe Empfindlichkeit der Apple-Kreditkarte stammen größtenteils von Nutzern, die schon seit mehreren Monaten im Besitz der Karte sind. Twitter-Anwender Zed etwa veröffentlichte über das soziale Netzwerk ein Foto seiner Apple Card, die starke Gebrauchsspuren aufweist. Eigenen Angaben zufolge nutzt er die Kreditkarte seit zwei Monaten und bewahrt sie in seinem Leder-Geldbeutel auf. Das Problem ist die empfindliche weiße Beschichtung, die sich an einigen Stellen von der Titan-Grundfläche ablöst und dunkle, wenig ansehnliche Stellen hinterlässt.


Quelle: Twitter

Auch ein anderer Nutzer, der die Apple Card seit Ende Juni verwendet, berichtet von ähnlichen Mängeln. In dem Fall kam ebenso die Karte in einem Geldbeutel aus Leder zum Einsatz. Es löste sich die weiße Farbe an den Ecken und anderen Bereichen ab. Die berichteten Probleme sind rein kosmetischer Natur. Einschränken bei der Nutzung der Apple Card gibt es den Berichten zufolge bislang nicht.

Leder-Geldbeutel als mögliche Ursache
Die schnell entstandenen kosmetischen Schäden an der Card-Oberfläche können mit dem Geldbeutel-Material beider genannten Nutzer zusammenhängen. Apple weist im Support-Dokument zur Reinigung der Titan-Kreditkarte darauf hin, welche Gewebe und Stoffe zu Schäden führen können. Demnach zeigt sich das Oberflächenmaterial besonders empfindlich, wenn es Jeansstoffen oder Leder ausgesetzt ist.

Die Sensibilität der Apple Card in Bezug auf die genannten Materialien ist insofern kurios, als dass viele Geldbeutel aus Leder bestehen (auch im Innenbereich). Zudem transportieren Nutzer ihre Kreditkarte gegebenenfalls auch ohne Geldbeutel in einer Tasche ihrer Jeanshose – zumindest beim Herausnehmen und Einstecken könnte es entsprechend zum Kontakt mit dem Jeansmaterial kommen.

Kommentare

Wuha
Wuha23.08.19 15:24
Spoileralarm: meine meisten Maestro/MasterCards sehen so aus. Mit der Zeit ist halt im Börserl a Staub der sich dann festdrückt auf der Karte.
+4
Redeemer
Redeemer23.08.19 15:26
Hmmm.... weiße Beschichtung, die bei Titan als Trägermaterial abblättert? Gab‘s das Problem bei Apple nicht schonmal?
Moep...
+4
coffee
coffee23.08.19 15:31
Na und?!😎
Ich habe mir schon einen Rahmen mit Samtfond anfertigen lassen. Hänge die Karte an die Wand. Wozu benutzen? Sie zu besitzen ist Alles. 😇
Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)
+5
sffan23.08.19 15:38
Wow, auf derlei Probleme hat die Menschheit gewartet..
+1
mobileme23.08.19 15:38
Leder? Tierhaut Fetzen? Kotz!
-15
teorema67
teorema6723.08.19 15:43
Redeemer
Hmmm.... weiße Beschichtung, die bei Titan als Trägermaterial abblättert? Gab‘s das Problem bei Apple nicht schonmal?



Das TiBook war mein zweitliebster Mac, gleich nach dem 1st generation AirBook
Printer Margins for the Homeless
+3
christianfrei23.08.19 15:44
Sorry, aber das ist doch scheissegal! Die Powersupplies der Books, Pads und Phones sind auch schnell zerkratzt. Who cares?
0
Liebestöter23.08.19 15:45
Ich find's Klasse. Die Tage die Info hier nicht mit anderen Karten zusammen, also kein iClip etc. sondern in der Geldbörse aufheben, im extra Fach.
Jetzt heißt es ne, Geldbörse geht auch nicht.
Samtener Brustbeutel mit Apple zertifizierten Sichtfenster vielleicht. Denke Apple wird da bald passendes Zubehör anbieten, für sicherlich nicht unter 149,-.
+14
WollesMac
WollesMac23.08.19 15:46
Rechtsanwälte werden sich drum kümmern und Geschädigte suchen... 🤪
+8
Liebestöter23.08.19 15:47
christianfrei
Sorry, aber das ist doch scheissegal! Die Powersupplies der Books, Pads und Phones sind auch schnell zerkratzt. Who cares?

Es ist deswegen nicht egal weil Appel die Karte ja gerade als Designobjekt anpreist. Die heben ja das Design und Titan und haste nicht gesehen so hervor. Dann sollte es auch die damit zu erwartenden Qualität haben.
Bei einer normalen Karte ist es mir auch egal wie die nach zwei Tagen aussieht, aber wenn ich mir solch eine Statussymbol holen würde erwarte ich mehr.
+5
nobillgates23.08.19 15:57
Im Zuge ihrer Bestrebung das grüne Mäntelchen aufzuhübschen, hat Apple die Titan Powerbooks G4 eingesammelt, um sie als Karte zu recyclen.

Im übrigen finde ich, dass diese Serie Powerbooks die schönste waren, die Apple je baute. Anschlüsse hinten, CD-Laufwerk und kaum dicker als die aktuellen anorektischen Macs.
Redeemer
Hmmm.... weiße Beschichtung, die bei Titan als Trägermaterial abblättert? Gab‘s das Problem bei Apple nicht schonmal?
+1
nane
nane23.08.19 15:58
Das Apple Problem des Jahres
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
My2Cent23.08.19 16:00
Wuha
Spoileralarm: meine meisten Maestro/MasterCards sehen so aus. Mit der Zeit ist halt im Börserl a Staub der sich dann festdrückt auf der Karte.

Mit der Zeit ist ja OK.
Aber die Apple Card gibts erst seit wenigen Tagen, und sie zeigt jetzt schon solche Spuren, Wie die Apple Card dann wohl „mit der Zeit“ aussehen wird?
0
coffee
coffee23.08.19 16:04
Das ist doch nur ein Trick, um die Abschaffung der Geldbörse zu beschleunigen.
Und: Die Sammelklagen lauern schon am Horizont.
Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)
0
Mecki
Mecki23.08.19 16:09
Wusstet ihr, dass wenn man Titan zu Pulver mahlt, sich das dann bei Raumtemperatur in normaler Umgebungsluft selbst entzündet?

Was das mit dem Thema zu tun hat? Nichts. Oder alles. Es gibt mehr als einen Grund, warum Titan eher selten als Werkstoff zum Einsatz kommt, u.A. auch weil es recht teuer ist. Ich hatte so ein Problem auch schon mal mit Plastikkarten, wo mein alter Geldbeutel auf das Plastik abgefärbt hat (ließ sich auch mit aggressiven Reinigern nicht entfernen). Hat keine Einfluss auf deren Funktionalität und wem das stört, der holt sich eine dünne Schutzhülle für die Karte.
+1
My2Cent23.08.19 16:11
Nachdem Apple offenbar der Meinung ist, Metall statt Plastik für seine Kreditkarte verwenden zu müssen, hätten sie diese Entscheidung auch konsequent bis zu Ende durchziehen sollen. Anstatt die Karte mit einer Kunststoff-Beschichtung zu versehen, hätten sie die Daten per Laser eingraviere solle. Dann wäre die Karte nicht so empfindlich.
+10
Paddy2590
Paddy259023.08.19 16:16
😄😄 Eine nicht geldbeuteltaugliche Bankkarte ist ja schon echt lustig😄

Beschäftigt Apple Komiker, die sich sortwas vorher ausdenken, um die Menschen zum Lachen zu bringen, oder schaffen die das wirklich ungewollt?
+10
Wuha
Wuha23.08.19 16:26
My2Cent
Wuha
Spoileralarm: meine meisten Maestro/MasterCards sehen so aus. Mit der Zeit ist halt im Börserl a Staub der sich dann festdrückt auf der Karte.

Mit der Zeit ist ja OK.
Aber die Apple Card gibts erst seit wenigen Tagen, und sie zeigt jetzt schon solche Spuren, Wie die Apple Card dann wohl „mit der Zeit“ aussehen wird?

Steht im Artikel, die Karte ist nicht von gestern.
+2
marco m.
marco m.23.08.19 16:56
WollesMac
Rechtsanwälte werden sich drum kümmern und Geschädigte suchen... 🤪
coffee
Die Sammelklagen lauern schon am Horizont.

Sammelklagen wegen einer dreckigen Kreditkarte? Träumt weiter!
Selbst bei den Amis kannst du nicht gegen jeden Furz klagen.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
-5
Tekl
Tekl23.08.19 17:06
Da steckt doch Kalkül hinter. Ist die Beschichtung einmal weg, ist nicht mehr ersichtlich, mit welchem Drecksverein sich Apple da eingelassen hat.
(hier könnte eine hippe, attributreiche Selbstdarstellung stehen)
0
coffee
coffee23.08.19 17:15
marco m.
Selbst bei den Amis kannst du nicht gegen jeden Furz klagen.
Doch, kannst du.
Vor allem, wenn der Furz was wiegt.
Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)
+2
pit1958ffm
pit1958ffm23.08.19 18:07
Von den letzten sechs "News" enden vier mit einem Fragezeichen... nur mal so...

Wahrheitssuche im Mußtopf der Spekulation?
+2
AidanTale23.08.19 18:12
nobillgates
Im übrigen finde ich, dass diese Serie Powerbooks die schönste waren, die Apple je baute. Anschlüsse hinten, CD-Laufwerk und kaum dicker als die aktuellen anorektischen Macs.

Kaum dicker? Nun ja Ansichtssache. Hier der Vergleich mit dem dünnsten Macbook bis dato:

Schon Wahnsinn was in 10 Jahren passiert ist (auch bezüglich Rechenleistung und Akkulaufzeit).
0
TheGeneralist23.08.19 18:29
Verstehe ich das jetzt richtig - kein Leder, kein Denim und möglichst auch kein direkter Kontakt mit anderen Karten? Hut ab, die Äppler haben sich ja tüchtig Mühe gegeben, jedweden normalen Umgang mit dem Titan-Designstück von vornherein zu vereiteln...
But so what - Apple Pay ist in der kabellosen Variante ohnehin um Längen besser als jegliche Karten oder Bargeld. Ich zücke meinen Slim-Geldbeutel ohnehin nur noch als Notoption...
+2
jeti
jeti23.08.19 18:52
TheGeneralist
Ich zücke meinen Slim-Geldbeutel ohnehin nur noch als Notoption...

Wenn denn dann die Akzeptanz von Pay, und kontaktlosem bezahlen verbreiteter wäre.
Geschweige denn das ALLE Karten überall akzeptiert werden.
0
Cyman23.08.19 21:39
Ich sag ja, das Trara um diese Karte wird von Tag zu Tag lächerlicher. Das sind nicht mal mehr First World problems, sondern First World Premium problems. Peinlich, in den Zeiten, in denen wir leben, sich um solch eine Belanglosigkeit zu sorgen.
+7
marco m.
marco m.23.08.19 22:02
coffee
Doch, kannst du.
Vor allem, wenn der Furz was wiegt.
Der Furz wiegt was, trotzdem bleibt es dabei.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0
coin_op
coin_op23.08.19 22:32
It´s not a bug it´s a feature
Ja Gips denn so was... :D
+1
Cliff the DAU
Cliff the DAU23.08.19 23:06
„Demnach zeigt sich das Oberflächenmaterial besonders empfindlich, wenn es Jeansstoffen oder Leder ausgesetzt ist. „

Also fertigungstechnisch ist da Äppel nicht up to date. Ungeachtet der Tatsache, dass dies nicht das Problem ist was die Welt bewegt, so ist es doch ziemlich blamabel für einen der größten Konzerne der Welt.
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
+3
teorema67
teorema6724.08.19 08:13
nobillgates
Im übrigen finde ich, dass diese Serie Powerbooks die schönsten waren, die Apple je baute. Anschlüsse hinten, CD-Laufwerk und kaum dicker als die aktuellen anorektischen Macs.

Selbst wenn die heutigen Books dünner sind: Die den TiBooks nachfolgenden AlBooks waren dicker und hatten einen breiten Rand rund ums Display. Ich finde auch, dass die TiBooks mit die schönsten und elegantesten waren
Printer Margins for the Homeless
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen