Computer-Spieler bevorzugen Denk-, Strategie- und Management-Spiele

Eine repräsentativ Studie im Auftrag des Branchenverbandes BITKOM hat ergeben, dass sich Computer-Spieler besonders für Denk-, Strategie- und Management-Spiele begeistern können. Diese Art von Spielen wird von rund 30 Prozent der Befragten gespielt. Danach folgen mit einem Anteil von 22 Prozent die Action-Spiele, wobei sie unter Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren mit einem Anteil von 32 Prozent besonders beliebt sind. Auf den weiteren Plätzen folgen Casual Games wie einfache Puzzle-Spiele (18 Prozent), Rollenspiele und Social Games (jeweils 9 Prozent), Fitnessspiele (5 Prozent), Simulationsspiele (4 Prozent), sowie Jump'n'Run-Spiele (3 Prozent). Unterschiede zwischen den Geschlechtern werden vor allem bei Action- und Rollenspielen deutlich. Während sich Männer (29 Prozent) stärker als Frauen (15 Prozent) für Action-Spiele begeistern können, interessieren sich Frauen (13 Prozent) stärker für Rollenspiele und Social Games als Männer (6 Prozent). Befragt wurden insgesamt 289 Video- und Computerspieler über 14 Jahren, wobei Mehrfachnennungen möglich waren. Die Befragung erfolgte telefonisch durch die Aris Umfrageforschung.

Weiterführende Links:

Kommentare

Alanin13.07.10 11:21
"Befragt wurden insgesamt 289 Video- und Computerspieler über 14 Jahren, wobei Mehrfachnennungen möglich waren. Die Befragung erfolgte telefonisch durch die Aris Umfrageforschung."

Wow wirklich sehr repräsentativ! Herzlichen Glückwunsch liebe BITKOM! Hat man da die eigenen Angestellten beauftragt die eigenen Kinder zu fragen was gespielt wird?

edit: Aha, eine telefonische Umfrage durch Aris - die sollten das Befragen lieber lassen...
0
Schildie
Schildie13.07.10 11:22
289 Befragte sollen Grundlage für eine repräsentative Studie sein? Da ist selbst mir als Geisteswissenschaftler klar, dass da nicht alles stimmen kann bei unseren guten Freunden von Bitkom
0
Alex.S
Alex.S13.07.10 12:05
ist ja klar chips und fitness past ja nicht zusammen
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
0
zwobot13.07.10 13:52
Mal abgesehen davon, dass vor allem deutsche Spieler als Sim und Strategiespieler gelten. Passt auch zum Image des PC-Schraubers und Autowaschers
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen