CES: Samsung stellt drei neue Monitore für Arbeitsplätze und Gaming vor

Auf der CES in Las Vegas hat Samsung drei neue Monitore gezeigt:

  • den minimalistischen „The Space“ für moderne Arbeitsplatzumgebungen
  • einen Super Ultra-Wide 49 Zoll Monitor für Gaming
  • und einen schlanken 4K UHD Curved Monitor für Content-Entwickler

Space Monitor: Extra schmaler Rahmen und Schwenkfuß in 27 oder 32"
Mit dem äußerst dezenten Design des Samsung SR75 „The Space“ können sich die Nutzer laut Samsung besser auf das Wesentliche – nämlich ihre Bildschirminhalte – konzentrieren. Der Monitor kann mit Hilfe eines platzsparenden, vollintegrierten Schwenkfußes direkt am Schreibtisch befestigt werden, was weniger Platz als ein herkömmlicher Standfuß wegnimmt und einen optionalen Schwenkarm überflüssig macht. Wahlweise kann man den Fuß aber auch in der Rückseite des schmalen Monitorrahmens versenken, um „The Space“ fast nahtlos an der Wand platzieren zu können. Der Monitor bietet zudem einen unkomplizierten Anschlusszugang sowie ein diskretes Kabelmanagement durch den Fuß.


Die 27"-Variante hat WQHD-Auflösung, der 32er schafft 4K. Viel mehr Details wurden in der Pressemeldung nicht genannt.


Super-Mega-Ultra-Extra-Breiter Monitor CRG9 49“
Wie schon LG kurz vor Weihnachten (siehe hier) hat nun auch Samsung einen extrabreiten Bildschirm vorgestellt. Der CRG9 hat auch die selben technischen Basisdaten, wie der Konkurrenz-Bildschirm von LG: 49 Zoll Diagonale mit 32:9 Seitenverhältnis bei 5120x1440 Bildpunkten Auflösung. Ansonsten nennt Samsung eine Spitzenhelligkeit von 1.000 Nits, DisplayHDR 1000 und Local Dimming, sowie das hauseigene QLED als Paneltechnologie.


UR59C 32“ Monitor: 32 Zoll Curved 4K UHD für Content-Entwickler
Den 32-Zoll-Monitor UR59C empfiehlt Samsung für Content-Entwickler. Er verfügt über ein Curved UHD-Display mit einem Kontrastverhältnis von 2.500:1 und 4K UHD-Auflösung (3840x2160) mit Unterstützung für bis zu einer Milliarde Farben. Die 1500R-Krümmung des Panels soll ein beeindruckendes Erlebnis bei der Erstellung von künstlerischen Inhalten oder beim Abspielen von Videos oder Spielen bieten und Augenermüdung vorbeugen.

Der dunkle blau-graue Monitor UR59C ist ganz 6,7mm flach und hat an der Rückseite als optisches Detail eine Maserung. Der an drei Seiten rahmenlose Bildschirm ist an einem V-förmigen Metallständer befestigt, in dem Kabel platzsparend integriert werden können.

Weitere Details, sowie Preise und Verfügbarkeit hat Samsung bislang nicht genannt.

Kommentare

MikeMuc13.01.19 09:16
Frage an die (Un-)Ästheten:
Wo bringt man bei diesen randlosen Monitoren eigentlich seine Post-it Sammlung unter? Ich hab die zwar durch Ausdrucke ersetzt aber irgendwo müssen diese „wichtigen Infos“ möglichst immer sichtbar sein.
Manchmal wünsch ich mir da einen Touchbar ähnlichen Streifen drunter
-3
Troubadixderdritte13.01.19 09:48
Das geht ganz einfach auf dem Bildschirm: Apples „Notizzettel“-App (liegt im Ordner „Andere“ früher hieß der „Dienstprogramme“) macht beliebig viele bunte Post-its! Einfach das Programm in den Benutzereinstellungen zu den Anmeldeobjekten hinzufügen...😏
+6
nacho
nacho13.01.19 11:35
Wie schaut es mit USB-C aus?
-1
buffi
buffi13.01.19 11:39
Troubadixderdritte
Das geht ganz einfach auf dem Bildschirm: Apples „Notizzettel“-App (liegt im Ordner „Andere“ früher hieß der „Dienstprogramme“) macht beliebig viele bunte Post-its! Einfach das Programm in den Benutzereinstellungen zu den Anmeldeobjekten hinzufügen...😏
Muss mal den Oberlehrer spielen. "Notizzettel" liegt im Ordner Programme und Dienstprogramme heißt immer noch Dienstprogramme und nicht "Andere"
Can’t innovate anymore? My ass!
+2
buffi
buffi13.01.19 11:41
buffi
Troubadixderdritte
Das geht ganz einfach auf dem Bildschirm: Apples „Notizzettel“-App (liegt im Ordner „Andere“ früher hieß der „Dienstprogramme“) macht beliebig viele bunte Post-its! Einfach das Programm in den Benutzereinstellungen zu den Anmeldeobjekten hinzufügen...😏
Muss mal den Oberlehrer spielen. "Notizzettel" liegt im Ordner Programme und der Ordner Dienstprogramme heißt immer noch "Dienstprogramme" und nicht "Andere"
Can’t innovate anymore? My ass!
0
Steph@n
Steph@n13.01.19 12:15
32“ ist zum zocken nix!
Bei normaler Entfernung zum Monitor kann man da nicht der Kompletten Anzeige ohne Kopfbewegung folgen und das macht den Zocker langsamer.
Bei Browser Spiele spielt das natürlich keine Rolle.
0
MikeMuc13.01.19 13:00
Das Programm kenne ich und nutze ich regelmäßig, um die nutzbare Bildschirmfläche voll zu pflastern...
Hier aber geht es doch darum, den Rand außen um den Schirm zu nutzen. Wenn da aber nun kein Rand mehr ist muß ich mir da jetzt ein Gestell für basteln
0
__18068213.01.19 13:49
Also den «The Space» genannten Monitor finde ich Klasse. Tolles Konzept, richtig gutes Design und die beiden Größen sind intelligent gewählt. Gut gemacht Samsung, hätte ich nicht gedacht, dass die so etwas richtig gut können.
Für mich ist die 32er Variante definitiv ein Kauf. Gäbe es ein Display in der Größe von Apple, dann müsste ich mir schwer überlegen, ob deren mit Sicherheit sehr viel höherer Preis es wert wäre... ich denke nicht....

Also die Preise habe ich auch schon am 4.1. (den Link mache ich jetzt aber NICHT dazu) gelesen:
27er: 400 US$
32er: 500 US$
0
gorgont
gorgont13.01.19 16:54
Preise vom Samsung The Space gibt zum Bsp. direkt bei Amazon.com
Leider nur HDMI 2.0 und MiniDP - kein USB-C / TB3

27: 399 USD
32er: 499 USD

mehr Infos gibts auch direkt bei Samsung
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
0
simos13.01.19 17:32
gorgont
Preise vom Samsung The Space gibt zum Bsp. direkt bei Amazon.com
Leider nur HDMI 2.0 und MiniDP - kein USB-C / TB3

27: 399 USD
32er: 499 USD

mehr Infos gibts auch direkt bei Samsung

Als Apple Nutzer sind Adapter doch eh Standard

Gibt aber auch Kabel zum direkten Anschluss
+1
Lefteous
Lefteous13.01.19 20:52
Steph@n
32“ ist zum zocken nix!
Bei normaler Entfernung zum Monitor kann man da nicht der Kompletten Anzeige ohne Kopfbewegung folgen und das macht den Zocker langsamer.
Bei Browser Spiele spielt das natürlich keine Rolle.
Ich hab mich gerade direkt vor meinen 65 Zoll Fernseher gesetzt. War kein Problem beim Zocken.
0
gegy
gegy14.01.19 09:03
nacho
Wie schaut es mit USB-C aus?

Ich denke mit USB-C schaut er fast gleich aus wie ohne.
0
Keepo
Keepo14.01.19 09:27
Das Bild vom "Space" ist ja wohl ein kompletter Witz - oder der Bildschirm bekommt seinen Strom über W-LAN
Er kam, sah und ging wieder.
0
iBert14.01.19 22:56
Keepo
Das Bild vom "Space" ist ja wohl ein kompletter Witz - oder der Bildschirm bekommt seinen Strom über W-LAN
Das passt doch perfekt zum "unsichtbarem" Computer, der auch nirgend auf dem Bild zu sehen ist.....hokus pokus
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
0
iBert14.01.19 23:15
iBert
Keepo
Das Bild vom "Space" ist ja wohl ein kompletter Witz - oder der Bildschirm bekommt seinen Strom über W-LAN
Das passt doch perfekt zum "unsichtbarem" Computer, der auch nirgends auf dem Bild zu sehen ist.....hokus pokus
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen